Pioneer SA 9500

+A -A
Autor
Beitrag
mazyvx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2013, 13:23
Hallo zusammen,
bin neu hier im Forum und würde mich über eure Meinungen zum Pioneer SA 9500 freuen.
Momentan habe ich einen Yamaha AX 1070 Verstärker mit dem ich ganz zufrieden bin.Nun aber wurde mir mein Jugendtraum, eben der Pio SA9500 angeboten.Er soll in einem guten optischen und technischen Zustand sein.Werde ihn mir dieses WE noch angucken.Da ich Laie bin die Frage, ob es sich lohnt die beiden Verstärker gegeneinander auszutauschen.Optisch gefällt mir der Pio ganz klar besser.Aber wie sieht es mit der Technik aus?
Der Kostenpunkt läg so um die 450-500 Euro.Billiger werd ich ihn wohl nicht bekommen.
Worauf muss ich beim Kauf achten?
Ich hoffe Ihr könnt mir ein paar Hinweise geben.
Der Rest der Anlage besteht aus Plattenspieler: Dual 721, Dual 601
CD Player : Pioneer PDS 601
Boxen : T+A Helios Sym2E
Grüsse Michael
stefan_4711
Inventar
#2 erstellt: 09. Feb 2013, 19:53
[quote="mazyvx (Beitrag #1)Der Kostenpunkt läg so um die 450-500 Euro.Billiger werd ich ihn wohl nicht bekommen.
Worauf muss ich beim Kauf achten?
[/quote]

Bei dem Preis sollte der Verstärker schon 1a dastehen und funktionieren. Am besten auch noch vor Kauf öffnen und schauen wie er innen aussieht... Ansonsten kannst du mit einem Pioneer 9500 nicht viel falschmachen. Ein schöner Klassiker.
classic70s
Inventar
#3 erstellt: 10. Feb 2013, 00:37
Ich hatte bis jetzt ca. 10-12 unterschiedliche Pioneer Verstärker/Receiver.
Für mich sind unter klanglichen Aspekten der SA-9500 und der SA-9100 die besten Pioneer Klassiker
Bei dem Preis sollte der 9500 allerdings wirklich tip top und auch professionell gewartet sein!
mazyvx
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Feb 2013, 15:46
Hallo,
hab mir den Verstärker gestern noch angeguckt und .......
mein Gehirn setzte aus und ich hab das Ding gekauft
Habe vorher noch den Hörtest gemacht und Funktionen geprüft.
Auch optisch von innen und außen in einem guten Zustand.Ich werde gleich mal versuchen Bilder zu posten.
Ich würde mich sehr über weitere Informationen zu dem Gerät freuen,obwohl ich schon das Internet durchforstet habe.
Werde in gleich mal gegen den ax 1070 antreten lassen, der wirklich schon einiges zu bieten hat und damals auch fast 1700DM gekostet hat.Ich denke beide werden auf ähnlichem Niveau sein obwohl der pioneer ca15 Jahre älter ist.
Gibt's irgendwo ne deutsche Bediehnungsanleitung?
Gruß Michael
mazyvx
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Feb 2013, 01:46
imageimageimage
Hier mal ein paar Bilder.
50EuroKompaktanlage
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2013, 12:26
Hallo,

habe einen Pioneer SA 9500 II.

Der unterscheidet sich zwar schon ziemlich vom ersten Modell, ich kann ihn aber nur auf jeden Fall empfehlen.

Super Verarbeitung, wertige Haptik, knackiger Sound.

Klingt halt nicht unbedingt warm oder röhrig, sondern eher etwas härter und auch für beatlastige Musik sehr gut geeignet.

In Holland gabs übrigens vor kurzem den SA 9900 für 650 Euro.
Django8
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2013, 14:51
Aha - ein Gerät aus der Schweiz . Schönes Teil
mazyvx
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Feb 2013, 15:58
Klanglich kann doch kein so großer Unterschied zwischen dem 9500 und dem 9900 sein,oder?
Ich denke dann doch eher zum 9500II der mir auch von der Optik gut gefällt.
Ja, das Gerät ist wohl ursprünglich aus der Schweiz.
Gruß Michael
ruesselschorf
Inventar
#9 erstellt: 11. Feb 2013, 18:36
Hallo,

ich denke Du hast einen guten Fang gemacht. Scheinbar hat dieses Exemplar eher wenige Betriebsstunden. Die Isolierstrümpfe an der Endstufe sind noch schön weiß, bei alten Geräten werden die durch die Hitze schöön braun.
Da sind ja sogar noch die Pariser auf den pre-out/main-in Buchsen!
Ich bin immer wieder fasziniert von der Wucht der verbauten Qualität dieser Pioneer Klassiker SA-9500 bzw 9900. Allein aus dem Material der Frontplatte und den aus dem Vollen gedrehten Drehknöpfen, würden heutige High-End Schmieden einen kompletten Vollverstärker schwurbeln.

Ein Schwachpunkt an diesem Panzer ist lediglich das mickrige LS-Terminal, bei dem relativ oft das Plastik spröde und brüchig wird.

Beste Grüße, Helmut
mazyvx
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Feb 2013, 13:33
Erstmal danke für eure Infos,
@ Helmut: Ich hab schon einige deiner Posts in diesem Forum gelesen.In der Tat sind die Lautsprecherterminals eher bedauerlich . Ansonsten spielt der Verstärker recht gut.Ich kann nicht sagen dass er besser oder schlechter spielt als der ax 1070.Wie ist deine Einschätzung gegenüber etwas moderneren Verstärkern, auch hinsichtlich musikalischer Eigenschaften?
Ich hätte gerne vernünftige Terminals für die Kabel.Ich habe gelesen dass du solche arbeiten durchführst.Auch ein Service am Gerät wäre sicherlich nicht schlecht.Was muss man preislich ungefähr veranschlagen?
Gruß Michael
mazyvx
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Feb 2013, 00:47
Hallo nochmal,
werde das Gerät zu Helmut zum Service schicken.Ich freu mich auf das Ergebniss
@ Classic 70s:
Mit großem Interesse habe ich deinen Thread von 2011 über den Vergleich diverser Pioneer Klassiker u.a. dem 9500 und dem 9100 gelesen.Ich freue mich sehr dass der 9500 auch klanglich einiges zu bieten hat obwohl ich momentan keine genauen Tests durchführen kann, da meine Anlage in Erwartung eines Umzugs grad nicht optimal aufgebaut ist.
Gruß Michael


[Beitrag von mazyvx am 15. Feb 2013, 00:50 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2013, 10:02
es gibt da auch nicht viel zu testen, es ist ein verdammt guter, hochwertiger Verstärker der sich vor keiner Konkurenz zu fürchten braucht, das ist Fakt!
Genieße einfach den Wohlklang guter Musik mit deinem Pioneer und freue dich Besitzer eines so feinen Gerät zu sein.
mazyvx
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 15. Feb 2013, 10:41
Ja,ich freue mich sehr.
Ich habe auf deinen Bildern gesehen dass du die Lautsprecherterminals im Originalzustand belassen hast.Hattest du mal in Erwägung gezogen die mit höherwertigeren Anschlüssen zu versehen?
Gruß Michael


[Beitrag von mazyvx am 15. Feb 2013, 10:43 bearbeitet]
classic70s
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2013, 11:59
als ich das Gerät gekauft hatte war ich etwas irretiert über die Lautsprecher Anschlüsse, die erst sehr tief greifen.
Man muss die blanken Kabeladern etwas ungewöhnlich ca. 2-3 cm lang halten, dann klemmen sie auch schön fest.
Ich würde nichts am original Zustand ändern, weil es wie gesagt mit längeren Kabeladern ja einwandfrei funktioniert.
Django8
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2013, 12:12

Ich würde nichts am original Zustand ändern

Würde ich auch nicht: Der Aufwand ist erheblich, der Nutzen (wenn überhaupt vorhanden) gering. Zudem wäre das Gerät nach einem Umbau nicht mehr im Originalzustand, welcher aber ferade bei Klassikern m.E. ein wichtiges Element ist.
mazyvx
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Feb 2013, 13:15
Hmmm, eigentlich würd ich ihn lieber im Originalzustand lassen zumal die Terminals noch sehr gut aussehen.
Werd das mal mit Helmut besprechen,der den Umbau machen würde.
Was für Kabelquerschnitte sind optimal. Laut Hersteller solln 2,5 rein.Passen auch dickere Querschnitte? Was könnt ihr empfehlen.
Bisher habe ich Audioquest Crystal Hyperlitz mit Bananas. Die werden dann nicht mehr passen
Gruß Michael
Ralf_Hoffmann
Inventar
#17 erstellt: 15. Feb 2013, 14:46
Es gibt durchaus die Möglichkeit moderne Terminals in alte Verstärker/Receiver einzubauen, die dann wenn nötig wieder rückbaubar sind. dann könntest du eine Kabel weiter verwenden.
Ob das bei deinem (sehr geilXm) Pio auch möglich und sinnvoll ist weiß ich nicht - Helmut wird dich da sicher kompetent beraten können.
ruesselschorf
Inventar
#18 erstellt: 15. Feb 2013, 18:58
Hallo,

ein verbastellter Klassiker ist auch mir ein Graus. Deshalb versuche ich mehr oder weniger sinnvolle Umbauten immer so zu gestalten dass sie möglichst ohne sichtbare Gehäuse - Schäden rückbaubar sind.

Hier bei dem fast baugleichen SA-9900:
Pioneer SA-9900 Binding Posts

Die etwas mickrigen Pioneer Klemmen kommen mit Klassiker - gerechten 1,5-2,5qmm LS Kabeln noch einigermaßen zurecht. Werden sie allerdings mit neuzeitlichen neunschwänzigen voodoostrippen vergewaltigt, macht das 35 Jahre alte Plastik die Grätsche.

Beste Grüße, Helmut
mazyvx
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Mrz 2013, 00:24
Moin allerseits,
heute ist der 9500 aus der Revision zurückgekommen. Helmut hatte sich seiner angenommen und einen kompletten Service durchgeführt.
Helmut,nochmals danke für die gute und schnelle Arbeit
Die Lautsprecherterminals habe ich erstmal im Originalzustand belassen, da diese und das ganze Gerät in einem Neuwertigen Zustand sind und mir die Originalität wichtig ist.
Ich habe nun auf einer amerikanischen Seite gesehen, dass für das Gerät ein Woodcase existiert.Ich wäre an einem Solchen sehr interessiert.Wo bekomm ich sowas her?
Habe auch schon mehrere Beiträge mit unterschiedlichen Meinungen über die Firma'Hall of Music' gelesen, die solche Dinger baut. Wie sind eure Erfahrungen oder habt ihr andere Empfehlungen?
Gruß Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA-9500 II
JochenHaase am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  5 Beiträge
Pioneer SA-9500
hifi-fred am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  16 Beiträge
pioneer sa 9500
dmnfrkh am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.10.2005  –  30 Beiträge
Pioneer SA 9500 II.Trafo
Mvb44 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  4 Beiträge
pioneer sa 9500
Mvb44 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  24 Beiträge
Pioneer SA-9500 Schaltplan
haifikopp am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  5 Beiträge
pioneer sa 9500 II
KAIO am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2017  –  51 Beiträge
Pioneer SG 9500
hifi-fred am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  4 Beiträge
-> Pioneer SA-9500 II?
classic.franky am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  26 Beiträge
Pioneer SA-9500 /2 Endstufeneingang?
digitalo am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder896.017 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedPhil46
  • Gesamtzahl an Themen1.493.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.392.014

Hersteller in diesem Thread Widget schließen