Luxman LV-120 ein Klassiker?

+A -A
Autor
Beitrag
skortu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jul 2013, 22:25
Hallo,

Ich habe seit heute einen Luxman LV-120. Leider konnte ich bis jetzt nichts über den Verstärker herausfinden. Modellnummern die dieser ähneld finden sich etliche, aber dieses Modell? Bis jetzt leider Fehlanzeige.

Kennt jemand von Euch den Verstärker und kann und mag mir etwas dazu sagen? "Taugt" der etwas? Hilfe wäre klasse, da ich keine Ahnung habe, ob das Gerät überhaupt schon zu den Klassikern zu zählen ist.

Falls jemand Lust hat, diese wohl sehr ausgelutschte Frage zu beantworten:
Der Verstärker gibt an den Laustsprecheranschlüssen an, dass er für 8-16Ohm LS ausgelegt ist. Jetzt habe ich LS mit 4 und 6 Ohm.
Normalerweise sollte das ja kein Problem sein, aber wie verhält sich das mit älteren Verstärkern? Gilt hier das gleiche, oder muss ich hier doch aufpassen? Mit meinen 6Ohm Boxen ist zumindestens die Lautstärke schon im untersten Bereich des Reglers enorm hoch. Aber das mag ja auch so gewollt sein!?

Ich hoffe, dass mir jemand bei meiner Suche nach Daten zu dem Verstärker helfen kann!

Gruß
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 25. Jul 2013, 22:38
kennen tue ich ihn nicht
aber Luxman hat eigentlich immer feine Sachen gebaut und wegen der Ohm brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen
skortu
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jul 2013, 23:07
Hallo,

danke für die schnelle und späte Antwort!

nach weiterer Recherche bin ich nur minimal weiter gekommen. Ich hab eine polnische Auktion oder so etwas gefunden, wo er mit 2x65W bei 8Ohm angegeben ist. Aber bis jetzt noch nichts in Bezug auf Erscheinungsjahr (nicht dass ich hier wieder davongejagt werde, wenn der zu neu ist ) und ursprünglichem Preis.

Vorne prangt noch der Schriftzug "S.t.a.r. Circuit". Vlt. mach ich ja mal ein Foto und poste es unter den Neuzugängen.

Ich bin jedenfalls recht angetan. Wirkt dafür, dass er eher einfach und klein daherkommt sehr wertig. Alle Regler laufen satt und ohne knistern. Nur die Lautstärkeregelung ist so dermaßen schnell laut.... Wahnsinn :-(

Gruß
DB
Inventar
#4 erstellt: 26. Jul 2013, 06:46
Der LV90 ist eine billigst gemachte Dreichiplösung mit einem Dickschichthybrid als Leistungsverstärker (Klick!).
Der LV120 Klick! hat zwar zumindest keine Hybridendstufe mehr, der Rest ist aber nicht viel anders als x-beliebige Palladium, Universum, Schneider, Sankyo und wie sie alle hießen. Für ihre teilweise recht seltsamen Schaltungen hatte Luxman immer irgendwelche exotischen Namen.


MfG
DB
skortu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Jul 2013, 09:22
Hallo,

Danke für die Antwort. Das heißt also, dass der Verstärker irgendwo zwischen taugt nichts und ist ok aber pure banale Massenware anzusiedeln ist?!
Naja, ich find ihn ganz schön, und funktionieren tut er ganz hervorragend. Das was ich !bis jetzt! gehört habe klang aber beim besten Willen auch nicht schlechter als das, was man jetzt so im unteren Bereich auf dem Markt finden kann...

Gruß
DB
Inventar
#6 erstellt: 26. Jul 2013, 18:59
Hallo,

also funktionieren wird der Verstärker schon. Nur sollte man nicht "Luxman = Highend" erwarten.


MfG
DB
skortu
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jul 2013, 19:44
Hallo,

Danke, dann bin ich jetzt eingenordet. Es wäre ja auch komisch gewesen für das Geld HighEnd zu bekommen. Danach sieht er auch nicht aus.
Ich habe jetzt leider, ich glaube auch hier im HifiForum, gelesen, dass der Verstärker bzw. die LV Serie doch recht kritisch an 4Ohm Lautsprechern sein soll. Ich werd mal sehen, ob er schon bei kleinen bis mittleren Lautstärken sehr warm wird.

Gruß
Poetry2me
Inventar
#8 erstellt: 30. Jul 2013, 20:35
Moment bitte, was ich auf dem Bild des LV-120 da sehe, ist eine wahrscheinlich gar nicht soooo schlechte Spannungsverstärker-Stufe für Endstufen.

Etwas ähnliches hat ein Hitachi HA-007 auch und man kann ihn mit etwas Auffrischung ganz gut zum Klingen bringen.

- Poetry2me
skortu
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Jul 2013, 13:56
Das hört man gerne, auch wenn es für mich als (leider) technisch in dieser Tiefe unversierten Anwender natürlich nur eine untergeordnete Rolle spielt.
Denn egal wie man es dreht oder wendet, zur "schaut her und seht was ich hab" Fraktion gehört der Verstärker ganz sicher nicht.
Aber ich bin weiterhin sehr zufrieden mit dem was er ausspuckt.

Dabei fällt mir noch eine Frage ein: Der LV120 hat hinten die Möglichkeit zwischen 220V und 240V umzustellen. Er stand auf 220V. Gehe ich recht der Annahme, dass heutzutage eher die 240er Option sinnvoll ist?

Danke und Gruß
Poetry2me
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2013, 17:38
Seit 1987 haben wir in Mitteleuropa eine Netzspannung von 230V +6% und -10%.

Vorher in DE, AT, CH eine Netzspannung von 220V +/- 10%.

Der Luxman L-410 hatte definitiv ein Problem nach der Umstellung. Die Railspannungen der Endstufen haben an heutigen Netzen +/-60V, was eindeutig zu hoch ist für einige Bauteile. Die original Siebelkos haben dort nominell eine Spannunsgfestigkeit von 56V.

Das war damals schon wegen der zulässigen Schwankung als Konstruktionsfehler anzusehen, aber heute ist es erst recht ein Problem. Es erklärt die vielen Fälle von ausgelaufenen Elkos in diesen schönen Geräten. Andererseits habe ich so knappe Auslegung in anderen Geräten nicht vorgefunden.

Also ja:
Wenn man die Möglichkeit hat, das Gerät auf 240V einzustellen, dann ist das die sichere Lösung.
Bei Einstellung 220V hat man ein paar Watt mehr Leistung, weil die Railspannungen der Endstufen nach Gleichrichtung höher sind.

- Poetry2me
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman LV-105 kaufen?
Hypancistrus am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  2 Beiträge
Luxman LV 103
TP1 am 20.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2016  –  8 Beiträge
LUXMAN LV-107u
Cord!al am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  7 Beiträge
Luxman LV Serie
thorensfromhell am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  3 Beiträge
Luxman LV 121
purpledream am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  2 Beiträge
Luxman LV-117 aus den USA
HiFiWurm am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  7 Beiträge
luxman lv 103 welcher Lautsprecher ?
zxy9de am 05.12.2018  –  Letzte Antwort am 07.12.2018  –  5 Beiträge
Welcher Lautsprecher für Luxman LV-117
HiFiWurm am 28.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  4 Beiträge
Kappa 90 mit Luxman LV 113?
Phil1990 am 19.04.2017  –  Letzte Antwort am 23.04.2017  –  8 Beiträge
Luxman Amp LV 110: Guter Saurier?
teddyaudio am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.06.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedRuhrpottjunge_1902
  • Gesamtzahl an Themen1.453.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.932

Hersteller in diesem Thread Widget schließen