Verstärker für T+A Delta 30B gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
franky1203
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Jan 2014, 18:58
Hallo liebes Forum,
ich bin neu hier und hoffe, dass ich das Thema ins richtige Unterforum gepackt hab.
Ich habe vor ein wenigen Tagen von meinem Vater ein Paar T+A Delta 30B aus dem Jahr 1988 bekommen.
Die einzigen technischen Daten, die ich von den Lautsprechern habe, sind direkt auf einer kleinen Platte neben den Chassis aufgeführt.
T+A Delta 30B Technische Daten
Diese betreibe ich momentan an einem schon früher günstig über die Bucht ersteigerten Onkyo TX-SV434.
Anbei das Datenblatt des Verstärkers:
Onkyo TX-SV434 Datenblatt
Da ich auf dem Gebiet der Hifi-Technik nicht sehr bewandert bin, wollte ich mich hier einmal erkundigen, ob der Betrieb der Lautsprecher über diesen Verstärker "ausreichend" wäre.
Mich würde interessieren, ob ich mit einem anderen Verstärker deutlich mehr aus den Lautsprechern herausholen könnte?
Mein Budget für die Anschaffung eines (wahrscheinlich eher gebrauchten) Verstärkers sind maximal 200€, gerne auch günstiger und wegen des "typischen Sounds" auch aus den 80er Jahren.
Habe meinem momentanen Onkyo damals nur gekauft, um ein paar echt poplige Magnat Lautsprecher anzuschließen.
Mittlerweile besitze ich ich außerdem einen Beyerdynamic DT990 Pro 250Ohm und einen Bowers & Wilkins P3 Kopfhörer, die ich ebenfalls gerne über den Verstärker betreiben würde.
Quelle für den Verstärker sind ein Macbook Pro Late 2008 über 3,5mmKlinke auf Cinch und ein T-Home Receiver per Cinch.
Jedoch stehen die T+A Lautsprecher für mich bei der Nutzung an erster Stelle.
Über Kaufempfehlungen oder den Rat zu bestimmten Herstellern und Modellen, sowie bestimmte technische "Mindestdaten", die der Verstärker besitzen sollte, wäre ich überaus dankbar.

Liebe Grüße franky1203
Cogan_bc
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2014, 19:04
Solange Du nicht Disco2000 spielen willst paßt das schon
franky1203
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Jan 2014, 19:22
Nunja, Disco2000 war mir bis eben kein Begriff, jetzt kann ich aber getrost sagen, dass das nicht meinem Musikstil entspricht.
Höre hauptsächlich elektronische Musik und Hip-Hop/Rap.
Habe jedoch vergessen zu erwähnen, dass mein momentaner Onkyo schon den ein oder anderen Mangel aufzuweisen hat, wie beispielsweise hin und wieder ein Rauschen beim lauter und leiser stellen oder einen gelegentlichen Wackelkontakt am Kopfhöreranschluss.
Wäre schon gewillt in einen anderen Verstärker zu investieren, wenn ich denn wüsste, dass er mir auch auf klanglicher Ebene und von den Leistungsreserven her einen Mehrwert verschafft.
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 24. Jan 2014, 20:18
Das mit der Dico bezog sich eher auf die Lautstärke als auf den Musikstil
Für Deine Lautsprecher gibt es eine grosse Auswahl an gebrauchten Amps.
Nimm einfach etwas von einem namhaften Hersteller, dann paßt das schon.
Ebay (Kleinanzeigen) oder der Markt hier gibt bestimmt was her
franky1203
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 02. Feb 2014, 14:10
Sorry, hatte zeitweise kein Internet zur Verfügung..
In der Zwischenzeit hat sich die Situation verändert, denn ich habe nun zusätzlich noch die Delta 50B erstanden, die momentan aus England auf dem Weg zu mir sind
Bin einfach fasziniert vom Design und dem Klang durch die omnidirektionale Abstrahlung!
Nunja, der "große Bruder" hat:
Nennleistung 60 Watt
Musikleistung 80 Watt
Impedanz 8 Ohm
Übertragungsbereich 33-22000 Hz
Bin bei der Suche nach einem geeigneten Verstärker bin ich auf diesen hier gestoßen
Yamaha R-N 500
Mich haben die Airplay Funktion, Netzwerkfähigkeit und der integrierte DAC überzeugt. Nutze ausschließlich digitale Quellgeräte wie Macbook, iPhone, iPad und T-Home Media Receiver.
Ist dieser Verstärker nun mehr als ausreichend für diese Lautsprecher?
Was für ein Lautsprecherkabel benötige ich?
Wäre dieses hier den Gerätschaften entsprechend?
Oehlbach LS-Kabel
Und sind für diese Lautsprecher Bananas, Kabelschuhe oder Aderendhülsen am sinnvollsten?
LS Anschluss
Und nun noch eine letzte Frage
Das Macbook würde ich gern stationär zur Musikwiedergabe betreiben.
Ist eine Verkabelung mittels Toslink oder Koax sinnvoller gerade bezüglich des im Yamaha integrierten DAC?

Vielem vielen Dank schon einmal für jeden Tipp, Zustimmung oder Alternativen und einen schönen Sonntag noch
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 02. Feb 2014, 14:30
willst Du alle 4 Boxen anschliessen ?
2 sind kein Problem


Ist eine Verkabelung mittels Toslink oder Koax sinnvoller gerade bezüglich des im Yamaha integrierten DAC?

toslink ist immer gut weil störungsfreie digitale Übertragung
franky1203
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 02. Feb 2014, 14:40
ja möchte beide anschließen, aber immer nur ein Paar betreiben.
das eine Paar würde ich ins Nebenzimmer stellen und bei Bedarf umschalten.
Das dürfte kein Problem sein oder?
Wie verhält siich das mit den Kabeln?
Würdest du mir bei meinen Anforderungen zu diesem Verstärker raten oder alternativ etwas empfehlen?
Ich bin anstonsten bei den Stereo Verstärkern mit Netzwerkfähigkeit nur noch bei Onkyo fündig geworden mit dem TX-8050..der hat wiederrum kein Airplay.
Cogan_bc
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2014, 14:50
Gegen den Amp spricht nichts und wenn Du nicht alle Lautsprecher gleichzeitig betreiben willst ist das auch kein Problem
franky1203
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Feb 2014, 15:11
Alles klar, vielen Dank für deine Hilfe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T+A Delta 70B
FordGranada am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
T&A Delta, brauche Hilfe
Til1967 am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
T+A Delta 50 b
Dr.Settler am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 27.04.2019  –  3 Beiträge
Suche Infos zu T&A Delta 70b
Til1967 am 23.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.07.2006  –  2 Beiträge
Blaupunkt Delta 3091 Problem :(
SavRock am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  10 Beiträge
Blaupunkt Delta 3091 Verstärker Problem (brummen)
SavRock am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.09.2012  –  2 Beiträge
Infinity Gamma/Delta auskunt!!!
Freeskier am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Infinity IRS Gamma/Delta
lutzm65 am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  5 Beiträge
Infos für Verstärker Pioneer A-90D (A-91D) gesucht
LX-44 am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  11 Beiträge
Blaupunkt Delta 3091
Edison am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.242 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedMarschke
  • Gesamtzahl an Themen1.496.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.461.189

Hersteller in diesem Thread Widget schließen