Welchen Stellenwert hatten die "dB-Level-Anzeigen" bei Stereo-Receivern?

+A -A
Autor
Beitrag
azudemlex
Neuling
#1 erstellt: 06. Jun 2017, 15:33
Servus,
muss mich grad für die Uni etwas in den HiFi-Bereich reinfuchsen und habe mir in dem Rahmen alte HiFi-Receiver angeschaut. Viele dieser Geräte haben eine Art Anzeige die dB-Ausgabe(?) anzeigt...hoffe das ist schon nicht falsch; hier ein Beispielfoto.

Was genau sagt einem diese Anzeige bzw. welchen "Stellenwert" hat sie für einen Hifi-Enthusiasten? War/Ist es nur ein nettes Gimmick oder steckt da mehr dahinter? Und zu guter letzt: haben diese Anzeigen einen speziellen Namen? Würde gerne mehr erfahren.


Gruß,
Alex
stummerwinter
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jun 2017, 17:05
VU-Meter: @WiKi

Warum?

Weil es schön ist (wenn man es mag): VU Bilder
Mickey_Mouse
Inventar
#3 erstellt: 06. Jun 2017, 17:13
reiner Spielkram/Gimmick für Leute die ihre Anlage nicht zum Musikhören sondern prahlen und protzen haben.
dabei übersehen sie leider, dass außer ihnen selber und ein paar ganz wenigen anderen Spielkindern alle andere Leute um sie herum das einfach nur affig finden
DB
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2017, 17:25

azudemlex (Beitrag #1) schrieb:

Was genau sagt einem diese Anzeige bzw. welchen "Stellenwert" hat sie für einen Hifi-Enthusiasten? War/Ist es nur ein nettes Gimmick oder steckt da mehr dahinter? Und zu guter letzt: haben diese Anzeigen einen speziellen Namen? Würde gerne mehr erfahren.

Das sind Aussteuerungsanzeigen. Allerdings sind sie bei vielen Hifigeräten so beschaffen, daß sie nicht viel nützen. Die haben üblicherweise einen Anzeigebereich von (-20 ... +3)dB und sind auch träge (VU-Meter).
Wenn man was damit anfangen will, braucht man etwa (-50 ... +3)dB und viel kürzere Ansprechzeiten. Das läßt sich auch mit Zeigerinstrumenten realisieren, macht aber Mühe und kostet Geld, weshalb das meiste Hifizeugs nur ganz einfache Zappelmaxen hat. Die alten Lichtzeigerinstrumente sind da eine ganz andere Klasse.
https://de.wikipedia.org/wiki/Aussteuerungsmesser


MfG
DB
Schwergewicht
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2017, 17:40
Es gibt auch Leute um jeden herum, die wiederum Leute affig finden, die in einem Forum über 8.000 bzw. noch viel schlimmer sogar über 23.000 Postings verfassen.

Selbst Hersteller wie beispielsweise Accuphase oder McIntosh bauen beispielsweise Verstärker, die ebenfalls "wunderschöne" VU-Meter besitzen und jeweils sicherlich neu mehr kosten, als man als "Affe" überhaupt verdienen kann.

Ansonsten, zwar meistens ein Gimmick, aber wer Spaß an VU-Metern hat, warum nicht. Es gibt durchaus Gerätschaften, die kann man sich optisch, also vom Design her ohne ihre VU-Meter gar nicht vorstellen. Wenn ich da nur an meine neben ihrem hervorranden Klang durch ihre großen blauen VU-Meter "wunderschöne" Luxman M 02 Endstufe denke, oder an eine Sony 77 ES.
Passat
Moderator
#6 erstellt: 06. Jun 2017, 17:44
Naja, beim abgebildeten Gerät handelt es sich um einen Tuner.
Und da haben die Zeiger einen ganz anderen Zweck.
Beim abgebildeten Gerät zeigt der linke Zeiger die Stärke des Signals des Senders an und der mittlere Zeiger, wie genau man die Frequenz des Senders getroffen hat.

Beides wichtige Informationen für einen optimalen Empfang.

Als Leistungsanzeige eingesetzt zeigen solche Anzeigen die momentane Ausgangsleistung an.
I.d.R. sind das aber nur simple Spannungsanzeigen, daher gilt der angezeigte Wert nur für eine feste Impedanz.
Ein Lautsprecher hat aber eine über die Frequenz schwankende Impedanz, daher stimmt der angezeigte Wert in der Praxis nie mit der realen Ausgangsleistung überein.

Nur sehr wenige Verstärker haben eine tatsächliche Leistungsmessung, die sowohl die Spannung als auch den fließenden Strom berücksichtigen.
Z.B. ist das bei den großen Accuphase-Endstufen der Fall.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 06. Jun 2017, 17:44 bearbeitet]
Mickey_Mouse
Inventar
#7 erstellt: 06. Jun 2017, 18:12
dass das ein Tuner ist habe ich gar nicht gesehen, gebe ich zu...

zu "analogen" Zeiten waren da solche Anzeigen auch noch sinnvoll. Ich bin ein so alter Sack, der als Kind noch mit Röhren-Radios mit einem Magischen Auge aufgewachsen ist.
heutzutage mit digitalen PLL Tunern wäre das ziemlich lächerlich.

dasselbe gilt halt für die Leistungsanzeigen, egal ob sie jetzt die Spannung oder die tatsächliche Leistung zeigen. Wenn die Teile tatsächlich auf den Clipping Punkt kalibriert sind (und das Netzteil entsprechend "hart" ist), dann wäre eine "falsche" Spannungsanzeige ja sogar noch deutlich sinnvoller als eine "richtige" Leistungsanzeige, die müsste ja eigentlich in Wirk- und Blindleistung aufgeteilt sein -> sinnloser Spielkram.

man kann das mit Autos vergleichen. Welches Auto zeigt die gerade abgerufene Leistung an? Von den "normalen" Modellen kein einziges, es ist ja auch völlig sinnlos. Aber klar, einige Modelle für Spielkinder zeigen das an und die sind stolz wie Bolle darauf....
ingo74
Inventar
#8 erstellt: 06. Jun 2017, 18:17
Es wird sicherlich einige wie mich geben, die VU-Meter einfach nur schön finden.
Auch wenn man das selber nicht so empfindet, sollte man andere Einstellungen, Meinungen und Sichtweisen akzeptieren und selbige nicht abwerten.
azudemlex
Neuling
#9 erstellt: 06. Jun 2017, 18:29
Wow, vielen Dank für die raschen & ausführlichen Antworten! Klasse. Da scheinen ja die Meinungen und Geschmäcker echt auseinander zu gehen was die VU-Meter betrifft. Vielen Dank auch @stummerwinter für den Bilderthread, da hab ich ja echt viel Stoff zum stöbern.

Gruß,
Alex


[Beitrag von azudemlex am 06. Jun 2017, 18:30 bearbeitet]
hs65
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jun 2017, 20:52

azudemlex (Beitrag #1) schrieb:
oder steckt da mehr dahinter?

Die Antworten haben bereits offenbart, dass es nicht "die Anzeige" gab/gibt. Je nach Anzeige-Charakteristik kann man damit erahnen, auf welchem Leistungsniveau der V. gerade betrieben wird. Und das ist/war immer noch der ursächliche Zweck. Das Ziel ist, den V. nicht in den Klipp-Bereich zu fahren. - Nicht harmonische Verzerrungen mögen LS gar nicht gern

Aus meiner Sicht sind die Dinger im Hifi-Sektor völlig überbewertet. Für High-End eigentlich eher "schädlich": Stellt das Instrument doch eine komplexe Last da.
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 07. Jun 2017, 17:12
Ich weiß ja nicht, warum du in deinem Profilbild so einen Breitreifen mit Alufelgen hast, Mickey, aber so etwas kann man auch interpretieren als "reiner Spielkram/Gimmick für Leute die ihr Auto nicht zum Fahren sondern prahlen und protzen haben."

Auch Menschen, die ihre Anlage niemandem vorführen wollen, sondern sie ganz privat in ihrem Hörzimmer nur für sich haben, können sich möglicherweise an dem Anblick von VU-Metern erfreuen.
Mickey_Mouse
Inventar
#17 erstellt: 07. Jun 2017, 17:45
die Felge ist nach Gewicht ausgesucht (ungefederte rotierende Masse), der Reifen ein Federal RS-R595 Semi-Slick den ich bei Slalom Events (und auch sonst auf Touren oder der Nordschleife wenn es trocken ist) fahre. Das ist ein sehr guter P/L Kompromiss (ich schaffe meist keine hohen 4-stelligen KM mit einem Satz).
alles rein technische und keine optischen Gründe und ja, ich habe im Handschuhfach sowohl ein Manometer um den Druck und ein IR-Thermometer um die Temperatur der Reifen zu prüfen. Das gehört dazu wenn man einen Durchgang gefahren ist.
Puuhbaer68
Stammgast
#18 erstellt: 07. Jun 2017, 19:07
Hm,

nachdem die Moderation unsere letzten Beiträge ja entfernt hat ,
darf ich dann wenigstens fragen - @ Mickey_Mouse - ob du dir nicht doch schon mal irgendwann etwas kaufst/gekauft hast, nur weil du es SCHÖN findest?
Ohne auf das P/L-Verhältnis oder die "nützlichen" Eigenschaften zu schauen?
Nur so zum Spaß?

Und welchen größeren Sinn hat es überhaupt (im Verhältnis zu einem VU-Meter in einem Verstärker), über die Nordschleife zu "fahren"?
Mickey_Mouse
Inventar
#19 erstellt: 07. Jun 2017, 19:33
wie soll ich es sagen?
ich "liebe" FFF: Form Follows Function!

ich habe z.B. die Yamaha MX-A5000 11-Kanal Endstufe gekauft weil wenn ich schon 11 Kanäle benötige, dann sollen sie auch so "schön" (und vor allem unauffällig) verpackt sein wie irgendwie möglich.

wenn jemand diese Zeiger "schön" findet dann ist doch alles OK, dagegen habe ich doch auch nie etwas gesagt?!?
nur ICH finde sie:
1) nicht schön, sogar störend
2) komplett sinnlos

meine Meinung (die muss man nicht teilen und die will ich auch niemanden aufzwängen) ist eben ganz einfach:
die "Eleganz" eines technischen Gerätes wie einem Verstärker liegt darin, wie gut es die angedachten Funktion erfüllt und dabei so dezent wie möglich "verpackt" ist.

wie gesagt, diese Anzeigen halte ich für sinnlos. Damit erfüllen sie exakt denselben Zweck wie Rallye Streifen eines 18 jährigen auf seinem ersten 60PS Polo. Sie haben "technisch" absolut gar keinen Sinn, nur der Besitzer findet sie schön und erfreut sich daran.
auch das finde ich noch völlig OK, wenn es jemand schafft, dass ihm sein Auto viel besser gefällt und er sich dann besser fühlt, OK!

Der Punkt um den es hier eigentlich geht ist nur: finden die Besitzer das selber schön, OK, oder glauben sie fälschlicherweise andere Leute damit beeindrucken zu können? DAS ist dann nämlich der Trugschluss.

wenn sich jemand eine nach seinen Maßstäben "schöne" Anlage in sein Musik Zimmer stellt in das nie Besuch Einlass erhält und dabei neben der Optik nie die Akustik aus den Augen verliert, dann sage ich: Respekt, da weiß jemand zu genießen!

aber was ich so aus dem "realen" Leben und diesem Forum kenne, ist das eher selten der Fall, meist stehen die Anlagen wie auf einem Altar aufgebahrt im Wohnzimmer und die eigentliche Aufgabe ist nicht gut zu klingen, sondern Besucher zu beeindrucken.
vielleicht habe ich da aber auch eine falsche/verschrobene Sichtweise auf meine Mitmenschen.
DB
Inventar
#20 erstellt: 07. Jun 2017, 20:30
Na, völlig sinnlos sind sie nicht. Immerhin geben sie einen Anhaltspunkt, ob der Verstärker hinsichtlich der möglichen Ausgangsspannung übersteuert wird. Das ist gerade aufgrund der nicht im Pegel genormten Heimgeräte besser als gar nichts.

Im Studio hingegen kommt man bei Leistungsverstärkern ohne Aussteuerungsanzeigen aus, weil deren Eingangspegel für Nennleistung genormt ist (+6dBu).


MfG
DB
Mickey_Mouse
Inventar
#21 erstellt: 07. Jun 2017, 20:41
da sind wir wieder beim Thema: was zeigen die Dinger denn nun wirklich an?
a) Spannungspegel?
b) Wirkleistung?
c) Blindleistung?
d) Scheinleistung?

mal ganz ehrlich, das interessiert doch in der Praxis den Besitzer gar nicht, Hauptsache es zappelt da was rum
wer kann denn zu seinem Gerät sagen was es da eigentlich anzeigt?!?

und für Clipping brauche ich keine Anzeige, bei einigen Prozent Klirr höre ich das
subby123
Stammgast
#22 erstellt: 07. Jun 2017, 21:00

ingo74 (Beitrag #8) schrieb:
...
Auch wenn man das selber nicht so empfindet, sollte man andere Einstellungen, Meinungen und Sichtweisen akzeptieren und selbige nicht abwerten.



nein. das geht so gar nicht ingo... ab 23000 posts hast du hier entwertungsfreiheit in diesem forum. und zwar fortgesetzt, beständig...

(mir wird gleich wieder indes jemand sagen, dass ich das hier nicht hätte zitieren zu brauchen, sondern auch irgendwie hätte anders lösen können).

auch ziemlich lustige aussagen, die da von dem herrn wieder kommen. immerhin. er sagt diesmal wenigstens, dass das in seinem umfeld wohl so ist, dass leute mit vu-metern die dinger haben, um einen pimmelminderwertigkeitskomplex zu kaschieren.

mag ja so sein... in seiner welt.

in meiner nicht... aber die ist ja aus seiner sicht eh immer scheisse, weils eine andere ist...



----


achso...@to: schon loriot sagte: "ein leben ohne vu-meter ist möglich, aber sinnlos."

und der war ja doch n ziemlich helles köpfchen und muss es wissen.

---

ich find sie übrigens neben der schönen optik gelegentlich praktisch, weil ich mich anhand der zappeldinger durchaus orientiere, wo für mich eine angenehme lautstärke im regelfall liegt.

lg
subby
Dadof3
Inventar
#23 erstellt: 07. Jun 2017, 21:07

Mickey_Mouse (Beitrag #19) schrieb:
wenn jemand diese Zeiger "schön" findet dann ist doch alles OK, dagegen habe ich doch auch nie etwas gesagt?!?

Na ja, wenn du wie oben unterstellst, dass sie nur zum Prahlen und Protzen dienen, dann legt das nicht nahe, dass du egozentrisch motivierte Ästhetik für ein mögliches Motiv hältst ... aber gut, das ist dann ja nun geklärt.

Ich kann jetzt nicht bewerten, ob es wirklich wichtig ist, für Slalomrennen eine besonders leichte Felge zu haben. Ist nicht mein Metier.
Aber generell kann man sich natürlich auch eine Funktion einreden, um den irrationalen Drang nach Dingen, die man einfach will, zu rechtfertigen. Die meisten Autofahrer rechtfertigen ihre Alufelgen ja auch meist mit angeblich weniger Gewicht und Breitreifen mit der Straßenlage und so weiter, dabei stimmt das bei weitem nicht immer und hat auch in der Praxis null Bedeutung, es geht doch letztlich nur um Optik.

Als Jugendlicher musste ich mir unbedingt mal ein JVC KD-D4 kaufen: https://www.hifiengine.com/images/model/jvc_kd-d4_front_panel.jpg
Das hatte neben ein paar zum Mitschneiden aus dem Radio, dem Finden von Liedern und Mixtapes-Erstellen wirklich nützlichen Zählerfunktionen vor allem diese (aus meiner damaligen Sicht) wirklich rattenscharf aussehende Aussteuerungsanzeige, und, noch viel geiler, dasselbe als Spectrum Analyzer. Der Sinn dahinter war offiziell laut Hersteller, dass ein Übersteuern bei hohen Frequenzen "gefährlicher" ist und durch den Spectrum Analyzer vermieden werden kann. Damit habe ich vor mir selbst gerechtfertigt, warum ich damals so viel Geld dafür ausgegeben hatte, denn ich wollte mir einfach nicht eingestehen, dass ich Geld für ein technisch sinnloses Feature ausgebe. Da kommt einem so ein vorgeschobener technischer Grund nur recht.

Heute denke ich über solche Dinge etwas anders, aber ich verstehe jeden, der solche VU-Meter einfach nur haben will, egal, ob sie einen Nutzen haben. Und ach ja, ich habe das Tapedeck damals gekauft, weil ich die Anzeige FÜR MICH so geil fand, nicht um Leute zu beeindrucken. Die meisten haben sich dafür doch sowieso nicht interessiert, aber ich hatte einfach Freude daran, wenn die Balken im Takt der Musik tanzten.
ingo74
Inventar
#24 erstellt: 07. Jun 2017, 22:28

Mickey_Mouse (Beitrag #19) schrieb:
wenn jemand diese Zeiger "schön" findet dann ist doch alles OK, dagegen habe ich doch auch nie etwas gesagt?!?

Nein..? Im gleichen (!) Post findet sich das hier:

wie gesagt, diese Anzeigen halte ich für sinnlos.

Wenn einer die VU-Meter bzw das Gerät mit selbigen schön findet, dann ist genau das der "Sinn", indem du "sinnlos" schreibst, wertest du denjenigen ab. Weiter im Text deiner (bewußten) Abwertungen:

Damit erfüllen sie exakt denselben Zweck wie Rallye Streifen eines 18 jährigen auf seinem ersten 60PS Polo.

und die nächste Abwertung:

Der Punkt um den es hier eigentlich geht ist nur: finden die Besitzer das selber schön, OK, oder glauben sie fälschlicherweise andere Leute damit beeindrucken zu können? DAS ist dann nämlich der Trugschluss.

Du wertest in eine extrem unsymphatischen überheblichen Art und Weise jeden ab, der eine andere Sichtweise hat als du und dann stehst du noch nicht einmal dazu.


Also noch einmal extra für dich - VU-Meter sind für viele sinnvoll, haben nichts mit prolligem Tuning zu tun und auch nichts mit Angebertum.


[Beitrag von ingo74 am 07. Jun 2017, 22:29 bearbeitet]
Passat
Moderator
#25 erstellt: 07. Jun 2017, 22:39
Früher gabs die VU-Meter sogar als Extra zu diversen Endstufen.
Beispielsweise bei der Yamaha B-1 oder der Mitsubishi DA-A10, DA-A15, DA-A20, DA-A30 oder der Technics SE-9060

Die die allermeisten Käufer dieser Endstufen haben die optionalen VU-Meter mitgekauft.

Grüße
Roman
Schwergewicht
Inventar
#26 erstellt: 08. Jun 2017, 09:34
Interessant ist da eigentlich auch das Beispiel der beiden praktisch "baugleichen" Endstufen Marantz 240 und 250. Da ist es nämlich lediglich das riesige Marantz-Logo auf der Front des 240er, was diese Endstufe prollhaft erscheinen lässt.

Dies ganz im Gegensatz zur 250er mit ihren für die Augen "wohltuenden" VU-Metern.
WBC
Inventar
#27 erstellt: 08. Jun 2017, 13:27
@Ingo74:

Du argumentierst schlüssig und hast m.M.n. auch Recht, jedoch wird ihn das nicht kratzen...
Er meint, seine Sichtweise aller Dinge wäre die einzig richtige und tut das auch auf eine äußerst unsympathische Art und Weise kund und versucht hierbei auch immer, den Gegenüber übelst in den Dreck zu schreiben. Ich denke, er hatte eine böse Kindheit mit einem sehr dominanten Vater, dem er seine ganze Jugend hindurch zu imponieren versucht hat, dabei jedoch immer abgeblitzt ist und niedergemacht wurde.
Ein bemitleidenswerter Junge...

Und bevor gleich wieder ein eifriger Mod zum Radierer greift, werde ich den Text schnell kopieren, um ihn bei Bedarf per PN weitergeben zu können...


[Beitrag von WBC am 08. Jun 2017, 13:30 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#28 erstellt: 08. Jun 2017, 16:22

....und versucht hierbei auch immer, den Gegenüber übelst in den Dreck zu schreiben.


"WBC", genau und wichtig, vollkommen grundlos aus dem Nichts heraus, da hast Du leider Recht.

Ich glaube aber auf der anderen Seite, dass all die übrigen User, die in diesem Thread unterwegs sind, es genau so sehen. Es ist einfach zu aggressiv und gleichzeitig "unreif/naiv" formuliert.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Jun 2017, 16:34 bearbeitet]
WBC
Inventar
#29 erstellt: 08. Jun 2017, 16:33
Weil er genau das ist - aggressiv und unreif...
DB
Inventar
#30 erstellt: 08. Jun 2017, 18:48

Schwergewicht (Beitrag #28) schrieb:

Ich glaube aber auf der anderen Seite, dass all die übrigen User, die in diesem Thread unterwegs sind, es genau so sehen.

Davon abgesehen: was hatte Dich denn eigentlich an meinem Beitrag gestört, als ich den zu kleinen Anzeigebereich bemängelte?


MfG
DB
Schwergewicht
Inventar
#31 erstellt: 08. Jun 2017, 20:51
Kann ja nur dies gewesen sein.


Es gibt auch Leute um jeden herum, die wiederum Leute affig finden, die in einem Forum über 8.000 bzw. noch viel schlimmer sogar über 23.000 Postings verfassen.


"DB", da bist Du auf einem vollkommen falschen Dampfer. Du warst Doch überhaupt nicht angesprochen.

Schau einmal auf meinen "Zählerstand", über 8.000. Natürlich habe ich mich selbst gemeint.

Es war ausschließlich als Metapher (was Leute affig finden) zu diesem "inhaltlich sehr konstruktiven" Posting gemeint:


"reiner Spielkram/Gimmick für Leute die ihre Anlage nicht zum Musikhören sondern prahlen und protzen haben. dabei übersehen sie leider, dass außer ihnen selber und ein paar ganz wenigen anderen Spielkindern alle andere Leute um sie herum das einfach nur affig finden"


Ich habe da keine Schwierigkeiten mit, mich bei so einer Metapher selbst einzubeziehen, wobei die "Spitze" natürlich auf die 23.000 abziehlte.

Das Du auch zufällig über 8.000 Postings hast, ist reiner Zufall.


[Beitrag von Schwergewicht am 08. Jun 2017, 21:04 bearbeitet]
DB
Inventar
#32 erstellt: 08. Jun 2017, 21:16
Äch so. Dann hatte ich das falsch verstanden.

MfG
DB
Mickey_Mouse
Inventar
#33 erstellt: 08. Jun 2017, 21:22
es gibt hier viele Missverständnisse...
das scheint Sinn und Zweck der Beiträge zu sein
bandzug
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 09. Jun 2017, 21:53
die sind genauso sinnvoll, wie die Pegelanzeige an Kassettendecks bei der Wiedergabe. Gelegentllich darf es eben etwas mehr Show sein. Das Auge hört manchmal auch mit.

Reine Geschmackssache, so wie die Biersorte.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dB Anzeige an Lautstärke und VU
MAC666 am 09.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2006  –  20 Beiträge
Nenn- / Musik-Belastbarkeit beim Peak Level (Watt) ablesbar?
Tim007 am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  7 Beiträge
Grundig V 5000 Pegelschalter / "Level DB"
sboldt am 12.01.2016  –  Letzte Antwort am 12.01.2016  –  9 Beiträge
SANSUI 9090-DB
julpas am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  7 Beiträge
LED-Anzeigen Technics SE-A50
dpl2000 am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 12.09.2007  –  13 Beiträge
Expertenmeinung bei der Entscheidung zw. 3 Receivern gefragt!
GallowsPole am 10.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  19 Beiträge
Bei Stereo rauschen, bei Mono nicht
tyr777 am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  7 Beiträge
Hilfe bei unbekannten Stereo amplifier
rogivz am 02.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.05.2010  –  6 Beiträge
Probleme mit Grundig Receivern. R45 u.R48
badmax96 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  9 Beiträge
Akai GX-630 DB / Output Regler?
westcoast am 06.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Magnat
  • Denon
  • DALI
  • JBL
  • Heco
  • Marantz
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSirRonBird
  • Gesamtzahl an Themen1.376.921
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.106