Rosita Dachbodenfund

+A -A
Autor
Beitrag
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2018, 20:31
Hallo,

habe beim Ausräumen des Dachbodens eine Rosita Stereo Anlage gefunden.
Sobald ich diesen an den Strom anschließe, leuchtet er auf.

Leider läuft der Plattenspieler durchgängig. Glaube der ist kaputt, da der Stift in der Mitte fehlt.

Beim Radio bekomme ich einen Ausschlag von 1-5. Nur bekomme ich von den internen Lautsprechern nichts mit.

Passende Lautsprecher besitze ich leider nicht.

Ich kann nirgends am Gerät eine Einstellung sehen, wo ich den Plattenspieler ausschalten kann.

Kennt jemand dieses Gerät und hat damit Erfahrungen ?

Kann ich den Plattenspieler auswechseln?

Will ihn ungern auf den Sperrmüll bringen.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Auf einem der Fotos im Anhang, befindet sich ein Kabel das verlötet aber nirgends eingesteckt ist, was ist das ?

Rosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita StereoRosita Stereo


Vielen Dank im Vorraus

Grüße

Thomas
SR2245
Stammgast
#2 erstellt: 01. Feb 2018, 20:37
Das wird der Stecker für die Antenne sein. Beim Plattenspieler wird wenn die Bedienung nicht funktioniert irgendetwas an der Mechanik sein.
Entweder ist was kaputt/gebrochen/verschlissen oder hängt fest durch mangelde oder verharzte Schmierung.
Alle Bedienelemte schon ausprobiert/ Arm zur Achse bewegt?
gapigen
Inventar
#3 erstellt: 01. Feb 2018, 20:47
Was für ein abgefahrenes Design. Ich kann Dir leider nicht helfen, wünsche Dir aber, das Teil wieder flott zu bekommen.
SR2245
Stammgast
#4 erstellt: 01. Feb 2018, 20:50
Der oder die Riemen im Tapedeck sind meist auch nicht mehr in fester Form vorhanden, eher als als eine Art Flüssigbitumen.
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Feb 2018, 20:53
Die Bedienung des Plattenspieler tut bis auf "nadel senken" nicht.
Geschwindigkeit einstellen lässt sich zwar von 78 auf 45 einstellen, die beiden weiteren Geschwindigkeiten wollen allerdings nicht.

Sobald man Start Oder Stop betätigt, dreht der Spieler weiter, doch es ist ein knacken zu hören.

Kasettendeck leuchtet zwar sobald man es einstellt, doch start, rec, fast forward bringt die Kasette leider nicht zum drehen.

Kasettendeck bekommen wir mehr oder weniger aus der Chassis raus. Schallplattenspieler hängt allerdings irgendwo fest.
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Feb 2018, 21:29
Kann man den Plattenspieler und das Tapedeck auswechseln ?
SR2245
Stammgast
#7 erstellt: 01. Feb 2018, 21:40
Klar kann man das!
hf500
Moderator
#8 erstellt: 01. Feb 2018, 21:43
Moin,
aha, so ein Designschaetzchen aus den fruehen 70ern ;-)

Das Rundfunkteil ist von Grundig (RTV400?), Plattenspieler und Recoder Philips. Das Moebel ist Rosita, das war deren Geschaeft, Tonmoebelbau.

Das Kabel mit dem schwarzen Stecker ist die UKW-Gehaeuseantenne. Das, was da jetzt an den Antennenbuchsen haengt, ist eine AM-FM Empfaengerweiche, mal das andere Ende des daranhaengenden Kabels hervorkramen. Wenn man Breitbandkabel hat, kann man das zum Radiohoeren verwenden.
Die Anschluesse der eingebauten Lautsprecher sollte man naeher untersuchen, am besten waere es, sie auch mit DIN-Lautsprechersteckern anzuschliessen.
Der Stift in der Mitte des Plattentellers fehlt, weil da jemand die Stapelachse des Plattenwechslers oder seinen Ersatz fuer Einzelspiel verschlampt hat. Keine Ahnung, wie das genau aussehen muss. Um zu sehen, warum der Schalter haengt, muesste man den Spieler herausnehmen und genauer untersuchen.
Wenn man auf das Cassettendeck Wert legt, sollte man die Riemen untersuchen.

Diese beiden Geraete kann man nur austauschen, wenn man mechanisch passenden Ersatz hat. Und soll das Ersatzcassettendeck auch aufnehmen koennen, muss es DIN-Anschluesse haben. Eher sollte man nachsehen, was aus den vorhandenen Geraeten noch herauszuholen ist, es stehen also Wartungs- und Ueberholungsarbeioten an.

73
Peter
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Feb 2018, 21:43
Bin leider neu bei so altem Equipment. Mein jetziger plattenspieler plus tapedeck braucht jeweils eine eigene Stromzufuhr / Steckdose.

Wie ist das mit älteren geräten ? Konnte für Plattenspieler nur ein Kabel finden, das rausführt.

Ist es potentiell möglich andere Plattenspieler einzubauen, die von der Größe passen ? wie genau läuft es hier mit der Stromzufuhr ?
hf500
Moderator
#10 erstellt: 01. Feb 2018, 21:51
Moin,
alle Geraete in dem Moebel haben Netzanschluss. Wie genau das organisiert ist, muss man nachsehen (aha, hat man oben am Rundfunkteil angeloetet). Wenn man einen Plattenspieler findet, der zwanglos hineinpasst, kann man den nehmen. Er muss aber entweder ein Keramiksystem oder einen Phonovorverstaerker haben.

73
Peter
8erberg
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2018, 22:41
Hallo,

jo, etwas spacig, Rosita war sonst für Eiche-Rustikal bekannt, Anfang der 70er hatten sie ein paar Dinge im Styling von Raumschiff Orion im Programm, neben der bekannten "Kugel" Vision 2000 gab es eben auch den Commander (also dies Gerät).

Die Lautsprecherstecker sollte man schon einstecken...

Der Plattenspieler wird den üblichen Fehler haben: "Knallfrosch" durch und dadurch ist der Schalter überbrückt und er ist im Dauerlauf....

Sooo übel ist der Philips nicht (btw ein GC 060), es gibt 2 Versionen: einmal mit fester Auflagekraft für Kristallsysteme und einmal mit einstellbarer Auflagekraft auch fürs Hifi-taugliche GP410 (daher nachguggen was am Abtastsystem steht).

Eine Serviceanleitung findet sich bei Vinylengine, anmelden, downloaden und auffie.... ( https://www.vinylengine.com/library/philips/gc-060.shtml )

Peter
gdy_vintagefan
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2018, 00:03

hf500 (Beitrag #8) schrieb:
Das Rundfunkteil ist von Grundig (RTV400?),


Sollte baugleich sein mit dem RTV700 (Baujahr ab 1971). Der 400er war eine Generation früher und eine Klasse höher.

Gruß
Michael
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Feb 2018, 02:33
Danke für die zahlreichen Antworten.

Bin nun soweit, dass ich den Plattenspieler entfernen konnte und hatte dadurch die Möglichkeit den Fehler des Geschwindigkeitssystems auszumerzen.
Allerdings läuft dieser immer noch die ganze Zeit durch. Durch Druck von Start wird der Arm zwar gesenkt, allerdings bewegt er sich nicht Richtung der Schallplatte.

Plattenspieler Unterseite

Vorhin war die Rede von DIN-Lautsprecherstecker. Ist damit die zwei leeren Anschlüsse gemeint ?

Ich lade hier mal ein näheres Bild von der aktuellen Lautsprecheranschlusssituation hoch.
Die mir bekannten DIN Lautsprecherstecker würden hier nicht passen. Ist hier von älteren Standards die Rede ?
Woher bekomme ich die?

LautsprecheranschlussLautsprecheranschluss



"Knallfrosch" durch
was ist hiermit gemeint?

Edit: Komisch, ich kann gerade keine Bilder mehr hochladen. Jedenfalls ist es momentan an den Kontakten oberhalb der Stecker angebracht. Der Stecker hat einen Kreis-Plus-Kreis Anschluss. Habe sowas noch nicht gesehen. Probiere morgen die Bilder hochzuladen.

Danke für alles!


HF Code korrigiert. tomtiger - Administration


[Beitrag von tomtiger am 02. Feb 2018, 05:38 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#14 erstellt: 02. Feb 2018, 11:22
Hallo,

Knallfrosch ist der Entstörkondensator der über den Netzschalter im Plattenspieler angebracht ist, wenn der durchgeht kann er dauernd leitend sein und somit den Schalter überbrücken (was bei Deinem Exemplar wohl der Fall ist).

Philips Schalter


Die Lautsprecherstecker "Punkt - strich" müssten aber an den Lautsprecherausgängen passen.



Peter
HP-UX
Stammgast
#15 erstellt: 02. Feb 2018, 11:56
[nullurl=http://bilder.hifi-forum.de/medium/711277/lautsprecheranschluss_836485.jpg]http://bilder.hifi-f...anschluss_836485.jpg[/url]

Das sind doch ganz normale DIN Buchsen.

Wenn ich mich noch recht entsinne, gab es die (so wie hier abgebildet) mit integriertem Schalter der bei Externem Anschluß die Internen Lautsprecher abschaltet.
Z.Bsp. :
den (Punkt nach Links) = Intern aus und Extern an
den (Punkt nach Rechts) Intern an und Extern an
(kann auch andersrum sein)

Gruß
HP-UX


[Beitrag von HP-UX am 02. Feb 2018, 11:58 bearbeitet]
soundrealist
Gesperrt
#16 erstellt: 02. Feb 2018, 12:06

SR2245 (Beitrag #4) schrieb:
Der oder die Riemen im Tapedeck sind meist auch nicht mehr in fester Form vorhanden, eher als als eine Art Flüssigbitumen.

Der war Klasse


@TE: Was den Plattenspieler anbelangt: So weit ich mich erinnere, gab es im unteren Preissegment tatsächlich mal Plattenspieler ohne automatische Abschaltung. EDIT: .... obwohl, sehe gerade: Es steht "Automatik" drauf.

Jedoch mal ganz ehrlich: Schallplatten würde ich auf einer solchen Rillenfräse ohnehin nicht mehr abspielen. Ist aber ohne Zweifel ein tolles, nostalgisches Deko-Objekt für den Partykeller..... zum Anschauen


[Beitrag von soundrealist am 02. Feb 2018, 12:07 bearbeitet]
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 02. Feb 2018, 12:57
Hallo,

na, wie gesagt: wenn es der mit einstellbarer Auflagekraft ist kann man auch das Philips-Magnetsystem mit 2 Pond Auflagekraft nehmen.

Und mit guter Nadel schädigts dann auch nicht.

Selbst die Kristallsysteme von Philips mit Diamant sind besser als ihre Optik und ihr Ruf denken lassen.

Peter
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Feb 2018, 13:15
@8erberg: Ich würde den Kondensator gern auswechseln und neu anlöten. Brauch ich dafür einen bestimmten Endstör-Kondensator?

Intern ist die Anlage auf 220V eingestellt. WIe man das ändert, weiß ich nicht.

Entstör-Kondensator radial bedrahtet 0.047 µF

hab mal schnell gegooglet und in einem DUAL Forum eine "Anleitung" zum Austausch gefunden. Dort wurde der oben geschriebene genannt.


@all:

Besorge mir nun zwei LS Stecker. Gehe davon aus, dass ich hier die bisherigen Kontakte der Audiokabel abschneide und und jeweils im richtigen pol der LS Stecker anschließe. Ist das Korrekt ?
8erberg
Inventar
#19 erstellt: 02. Feb 2018, 13:28
Hallo,

Du hattest Dir nicht die Serviceanleitung heruntergeladen?

Da ist im Schaltplan drin, wie man auf 240 Volt umlötet.

Der Kondensator ist dort nicht vom Wert angegeben.
Hast Du denn schon den Versuch gestart bei gezogenem Netzstecker (!) an beiden Anschlüssen zu messen ob der leitend ist?

Vielleicht kannst Du selbst wenn er geplatzt ist noch was auf dem Gehäuse lesen.

Und immer die Hinweise: pass auf - Netzspannung macht KEINE Gefangene!

Welche Stecker sind denn z.Zt. an den Lautsprecherkabeln?


Peter
hf500
Moderator
#20 erstellt: 02. Feb 2018, 22:17

8erberg (Beitrag #19) schrieb:

Welche Stecker sind denn z.Zt. an den Lautsprecherkabeln?
Peter


Moin,
man sieht es oben, 2,4mm Flachsteckhuelsen. Das Radio hat seine Lautsprecher an den "Truhenanschluessen" angeschlossen. Rundfunkchassis, die auch als Einbaugeraet gedacht sind, hatten bei Grundig oft zwei Satz Anschluesse, die externen, als normale DIN-Buchsen mit und ohne Schalter und Flachsteckzungen fuer die internen Lautsprecher.

An sich sollte das gehen, wenn
- die Lautsprecher auch wirklich angeschlossen und in Ordnung sind
-die Schaltkontakte der Buchsen ok sind
-der Verstaerker ok ist.

Das alles gilt es zu pruefen.

Edit:
Schaltbild sagt, jede DIN-Buchse fuer die Lautsprecher hat zwei Schaltkontakte.
Einer schaltet die internen Lautsprecher ab, der andere interne und externe in Serie. Fuer internen Betrieb muessen beide Kontakte einwandfrei Kontakt geben.

Der "Knallfrosch" ist bei Philips hier ein keramischer Rohrkondensator. An sich sehr zuverlaessig, die Metall-Papierkondensatoren von Rifa fallen da eher auf.
Den Kondensator kann man mit einem Ohmmeter testen, dazu einseitig abloeten. Sonst laeuft man Gefahr, dass man den dazu prarallel liegenden Schalterkontakt mitmisst, was man bei der Gelegenheit auch machen sollte. Dabei pruefen, ob der Kontakt auch wirklich arbeitet. Im Moment glaube ich nicht so recht, dass der Kondensator einen Schluss hat.

73
Peter


[Beitrag von hf500 am 02. Feb 2018, 22:32 bearbeitet]
vinyl_holic
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Feb 2018, 15:16
Vielen Dank, habe die internen Lautsprecher mit Hilfe von den DIN Lautsprecherstecker wieder zum Laufen bekommen.
Externe Lautsprecher lassen sich nun nicht mehr anschließen, was allerdings aber auch nicht so wichtig ist.
Klang ist vergleichsweise sehr gut.

Habe mir nun die Frage gestellt ob ich zuerst den Plattenspieler oder das Tapedeck reparieren möchte.
Da ich bereits einen funktionsfähigen Plattenspieler besitze, gehts nun an das Tapeck.

Hier folgende Problematik:

Einschalten funktioniert (Licht und Sqala rechts unten leuchtet auf). Allerdings dreht sich nichts bei START, REC oder FF.
Könnte dies an den Riemen oder am Motor liegen ? Geräusche lassen sich nicht wahrnehmen.
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 05. Feb 2018, 16:06
Hallo,

man hört eigentlich ganz leise den Motor, auch wenn der keinen Riemen mehr antreibt.

Im Zweifelfall mal öffnen und nachsehen, aber vorsicht, es sind 230 Volt "drin" bis zum Trafo...


Peter
gapigen
Inventar
#23 erstellt: 05. Feb 2018, 20:20
Geld für das Tapedeck würde ich nur investieren, wenn ich es auch nutzen will. Sonst steht es sich über kurz oder lang wieder kaputt.
hf500
Moderator
#24 erstellt: 05. Feb 2018, 21:46

vinyl_holic (Beitrag #21) schrieb:
Vielen Dank, habe die internen Lautsprecher mit Hilfe von den DIN Lautsprecherstecker wieder zum Laufen bekommen.
Externe Lautsprecher lassen sich nun nicht mehr anschließen, was allerdings aber auch nicht so wichtig ist.
Klang ist vergleichsweise sehr gut.



Moin,
die DIN-Stecker ein paarmal einstecken und dann nachsehen, ob die internen Anschluesse wieder fumktionieren ;-)

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rosita Hifi Plattenspieler
Habago31 am 20.07.2015  –  Letzte Antwort am 24.07.2015  –  18 Beiträge
Alter Dual 1256 Plattenspieler aus Rosita Anlage
rockinghorse am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  12 Beiträge
Stereoanlage von Rosita
*otto* am 14.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  20 Beiträge
Rosita-Studio-Luxus Lautsprecher-Boxen
maxiii am 08.11.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  4 Beiträge
Philips Rosita
martin am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  5 Beiträge
Rosita Stereo 400 - Schaltplan
pfserv am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 15.02.2014  –  3 Beiträge
Dual 1019 Plattenspieler Dachbodenfund!!!
anando am 09.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  5 Beiträge
Rosita-Anlage wieder auf fordermann bringen?
da_freak am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  18 Beiträge
Rosita Regie 420 von 1979
SirRender1979 am 13.06.2018  –  Letzte Antwort am 17.06.2018  –  4 Beiträge
Philips Dual 1222 Stereoanlage Rosita - Wert?
domi3150 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedgerlee
  • Gesamtzahl an Themen1.414.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.656

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen