Stereoanlage von Rosita

+A -A
Autor
Beitrag
*otto*
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2009, 17:44
Hallo liebe Freunde des HiFi-Foums. Ich lese seit mehr als einem Jahr regelmässig die Berichte / Informationen und bin heilfroh, dass es solch ein tolles Hilfsmittel gibt.

Nun wende ich mich erstmalig mit einer Frage an das Forum.

Ich hab vor einigen Tagen eine optisch schicke Anlage gekauft. Der Hersteller ist gem. Verkäufer von Roswita.

Kennt einer diesen Hersteller?

Genauere Angaben hab ich noch nicht, da ich die Anlage erst noch abhole.

Ich freue mich auf ein Feedback.

...bis dahin alles Gute
*otto*
Ingor
Inventar
#2 erstellt: 15. Apr 2009, 16:53
Hätte nicht gedacht, dass es diesen "Hersteller" noch gibt. Ich kenne nur die Kompaktanlagen von Roswita, die äh nun ja eher einfache Technik waren.
Kirschi1988
Inventar
#3 erstellt: 15. Apr 2009, 17:04
HiHo!

Voll krass, Meine Mutti heisst nähmlich Roswitha?! - Woher der Firmenname dann wohl gekommen ist?!? - Waren das vielleicht Frauen die diese Geräte zusammengeschraubt haben?
_ES_
Administrator
#4 erstellt: 15. Apr 2009, 17:07
Die heissen Rosita...
hf500
Moderator
#5 erstellt: 15. Apr 2009, 17:13
Moin,
Roswita heist schlicht nur Rosita und ist in erster Linie ein Tonmoebelhersteller, der zugekaufte Geraete in seine Moebel einbaute.
Mir fallen da z.B. Cassettendecks von Philips, Plattenspieler von Dual und Rundfunkteile von Suedfunk ein.
Suedfunk war(ist?) ein OEM-Hersteller, der auch die Elektronik fuer Dual herstellte.

Spitzen HiFi ist es nicht, eher Gebrauchs-Dudelkram. Es funktioniert, aber High-End Ansprueche stellt man besser nicht ;-)

73
Peter
M.Schopf
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2009, 18:11
Naja, die haben teilweise sehr designorientierte Sachen rausgebracht. Sowas wie die Vision 2000 Kugel oder Den Luxus commander oder sowas. Die Technik war relativ billig. war Entweder von Grundig oder von Philips. Optisch aber nicht technisch ansprechend sind die Geräte der Audion 6500 und 6800 Serie. Die wurden auch von Südfunk hergestellt. Sind aber nicht der Brüller. Aber optisch ein Leckerbissen!
Hubert789
Inventar
#7 erstellt: 18. Apr 2009, 13:19
Rosita? Boooaaahhh...
Schlimmer geht's ja wohl nimmer.

Grüße
Hubert
detegg
Inventar
#8 erstellt: 18. Apr 2009, 16:24
Hi,

in meinem letzten Rosita-Rack von 1978 steckten

Dual 1239
Marantz Audiotimer AT-????
Marantz Reciever 2216B
Marantz Tapedeck 5010B
LS von Liesenkötter "Edinburgh"

Rack entsorgt, Geräte behalten

Detlef
Ingor
Inventar
#9 erstellt: 18. Apr 2009, 20:14
Hier ist eine Seite mit Prospekten von Rosita und einem Vorwort eines ehemaligen Mitarbeiters:
http://www.uhdi.de/paderberni/museum/rosita/rosita.htm


[Beitrag von Ingor am 18. Apr 2009, 20:16 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#10 erstellt: 19. Apr 2009, 08:32
Hallo,

hier eine Rosita Stereo Commander Luxus von 1973. Vor 20 Jahren hieß es beim Sperrmüll entsorgen, heute heißt es Retro-Design und bringt 450,-- Euro.

http://cgi.ebay.de/R...C39%3A1%7C240%3A1318

Ingor
Inventar
#11 erstellt: 19. Apr 2009, 11:24
Und genau dieses Gerät zeigt die wirklich erschreckend billige Technik. Der Plattenspieler hat ein Kristallsystem. Das war auch 1973 nicht state of the art. Da gab es viel besseres. Der Kassettenrekorder hat eine winzige Aussteuerungsanzeige und gehört sicher auch nicht zum Vorreiter bester Technik. Das Design war aber schon chic und es war ja auch ein Möbelhersteller. Bei der E-Bay Anzeige läuft aber einiges durcheinander. Da sind Bilder von einer ganz anderen Anlage dazwischen. Der DUAL-Plattenspieler ist gar nicht in der verkauften Anlage enthalten. Von neuwertigem Zustand nach über 30 Jahren zu sprechen ist wohl auch etwas überzogen.


[Beitrag von Ingor am 19. Apr 2009, 11:25 bearbeitet]
Schwergewicht
Inventar
#12 erstellt: 19. Apr 2009, 12:12
Gesuchtes Design macht sich fast nie an der Qualität fest, sondern an der "Optik". Diese Rosita-Komponenten sind absoluter billiger Standard (auch 1973) und würden einzeln ohne die "Verpackung" für zusammen höchstens 20,-- Euro über die Theke gehen.

Man bezahlt z.B. für einen Marantz 2600 auch keine 2.000,-- oder mehr Euro für seine Qualität, sondern sicherlich über 1.000,-- Euro davon nur für die Tatsache, dass er über einen Oszillograph verfügt.

Bei anderen Gerätschaften sind es z.B. "Zappelanzeigen" die sich preislich auswirken oder auch nur der Name eines Herstellers, dessen "hohen Stellenwert" er bei den potentiellen Interessierten genießt .

Es stimmt übrigens, die Bilder zeigen 2 unterschiedliche Anlagen.


Gelscht
Gelöscht
#13 erstellt: 19. Apr 2009, 12:29

Ingor schrieb:
Und genau dieses Gerät zeigt die wirklich erschreckend billige Technik.


Teilweise war Rosita aber auch 'State of the Art'. Wer sonst hat z.B. Hifi-Türme mit einem Plattenspieler für linksdrehende Schallplatten im Programm gehabt? Siehe:

http://www.uhdi.de/paderberni/museum/rosita/bilder/b27.jpg



Thomas
Ingor
Inventar
#14 erstellt: 19. Apr 2009, 14:35
Mensch, du merkst ja alles. Da konnte der Schreiner den Plattenspieler wohl nicht richtig herum einbauen. Aber Hand aufs Herz die Möbel waren doch echte Design-Juwelen.
Onkel_Siggi
Stammgast
#15 erstellt: 19. Apr 2009, 14:57
Hehe, spiegel mal das besagte Bild.
Oder seit wann ist dieses Gyrotouch, oder wie immer sich das schimpft, auf der linken Seite.
Ingor
Inventar
#16 erstellt: 19. Apr 2009, 15:17
Ach echt?
RSV-R
Gesperrt
#17 erstellt: 19. Apr 2009, 15:17

Ingor schrieb:
Und genau dieses Gerät zeigt die wirklich erschreckend billige Technik. Der Plattenspieler hat ein Kristallsystem. Das war auch 1973 nicht state of the art. Da gab es viel besseres. Der Kassettenrekorder hat eine winzige Aussteuerungsanzeige und gehört sicher auch nicht zum Vorreiter bester Technik. Das Design war aber schon chic und es war ja auch ein Möbelhersteller. Bei der E-Bay Anzeige läuft aber einiges durcheinander. Da sind Bilder von einer ganz anderen Anlage dazwischen. Der DUAL-Plattenspieler ist gar nicht in der verkauften Anlage enthalten. Von neuwertigem Zustand nach über 30 Jahren zu sprechen ist wohl auch etwas überzogen.



Von erschreckend billiger Technik zu sprechen ist ja ein wenig daneben. Die Anlage spiegelt den Stand der Technik zu diesem Zeitpunkt wieder und war damals gute Mittelkasse. Das Design allerdings war seiner Zeit weit voraus. Und das wird heute bei Design Ikonen - welche es ohne Frage ist - goutiert.
Und ob der Zustand neuwertig ist, läßt sich anhand der Fotos nicht wirklich festlegen. Das obliegt dann der Beurteilung des Käufers...


Im Übrigen waren die Rosita Geräte meist besser als ihr Ruf. Damals sowieso. Verbaut war zumeist die Mittelkasse - und das war dann über jeden Zweifel erhaben. Auch die Audion Geräte sind technisch nicht schlechtt. Ich habe auch noch aus der 6800er Serie den Tuner, Amp und das Tape. Solide und gut. Optisch auch wieder der Zeit deutlich voraus. Hier und da ein wenig von Pioneer abgekupfert.
germi1982
Inventar
#18 erstellt: 19. Apr 2009, 17:11
Naja, der Dual 1211 war eher untere Mittelklasse. Es gab auch zu der Zeit schon bessere Modelle mit kleiner Platine bei Dual...1214 Hifi, 1215, 1216 oder den 1218. Wobei der 1218 schon das Spitzenmodell mit kleiner Platine war. Für die große war es der 1219.

Den 1211 würde ich rausnehmen, der hat einen Zweipol-Motor, der würde bei einem Magnetsystem einstreuen. Deswegen hat Dual ihm das Keramiksystem CDS 650 spendiert das mit einer Auflagekraft von 4g arbeitet.


[Beitrag von germi1982 am 19. Apr 2009, 17:13 bearbeitet]
wegavision
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2009, 18:45
off topic


Teilweise war Rosita aber auch 'State of the Art'. Wer sonst hat z.B. Hifi-Türme mit einem Plattenspieler für linksdrehende Schallplatten im Programm gehabt? Siehe:


War das nicht die satanic Line von Rosita, zum Hören der versteckten Botschaften.

end off topic


[Beitrag von wegavision am 19. Apr 2009, 18:46 bearbeitet]
Kirschi1988
Inventar
#20 erstellt: 19. Apr 2009, 19:03
Hi!

Ich kenne auch nicht viele Kassettendecks wo die Mechanik rechts ist und die Aussteueranzeigen und die restlichen knöppe links, wahrscheinlich hatt Rosita da eine Anlage für Linkshänder entworfen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips Dual 1222 Stereoanlage Rosita - Wert?
domi3150 am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  5 Beiträge
HiFi-Stereoanlage von 1966
carnik am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2009  –  35 Beiträge
Alter Dual 1256 Plattenspieler aus Rosita Anlage
rockinghorse am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  12 Beiträge
Rosita Regie 420 von 1979
SirRender1979 am 13.06.2018  –  Letzte Antwort am 17.06.2018  –  4 Beiträge
Schwarzwald HIFI Geräte - kennt die jemand ? Hersteller ?
germann am 04.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  36 Beiträge
Alte Anlage von Technics. gibt nirgends Informationen dazu!
Sir_r4z3r am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  38 Beiträge
Rosita Dachbodenfund
vinyl_holic am 01.02.2018  –  Letzte Antwort am 05.02.2018  –  24 Beiträge
Besteht noch Interesse an Rosita Kompaktanlagen ?
HelterSkelter am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 22.08.2004  –  3 Beiträge
Rosita-Anlage wieder auf fordermann bringen?
da_freak am 27.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  18 Beiträge
Frey Anlage ein guter Klassiker ?
jachtmann1961 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedZIGO_BONAPRISO
  • Gesamtzahl an Themen1.442.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.458.743

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen