Kennt jemand diese Lautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Brause1975
Neuling
#1 erstellt: 04. Feb 2018, 22:58
Hallo zusammen,

heute hat mir jemand diese LS geschenkt. Sie ähneln meinen Braun LS 120 in Größe und auch im Klang, wie ich finde.
Mich würde mal interessieren, welcher Hersteller das sein könnte.
Vermutlich 80er Jahre. Typenschild ist leider nicht mehr vorhanden. Klingen echt gut.

Gruß
Marc2C9D616D-C248-4836-A2E1-CB0ABF3CDC4173F81022-B3D1-4F4D-982A-452DDBCFA8D374608E14-1167-4A78-9FAA-DE26070D0FBF689003EA-EC0E-4A7C-812B-2EAE22980A51
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 05. Feb 2018, 00:58
Es scheint kein Eigenbau zu sein weil Aufkleber "Endkontrolle".
Die Frontabdeckungen sind sehr aufwendig gemacht (erinnert etwas an Canton/Saba) - das spricht für etwas "bessere" Boxen.

Vielleicht kann man die Geschichte etwas eingrenzen, wenn man mal die Rückseite des Tieftöners unter die Lupe nimmt.
Passat
Moderator
#3 erstellt: 05. Feb 2018, 01:31
Ich vermute irgendetwas Richtung Graetz, Metz, auf jeden Fall ein deutscher Hersteller.

Grüße
Roman
Brause1975
Neuling
#4 erstellt: 05. Feb 2018, 08:18
Die Farbe (irgendwie fast braunmetallic) erinnert mich sehr an die Fernseher von Metz in 80ern.
Brause1975
Neuling
#5 erstellt: 06. Feb 2018, 00:14
Hallo Ralf,

der Tipp hat geholfen. Besten Dank!
Es sind wohl Lautsprecher von Visonik.
Typ weiß ich nicht.
Mit der Marke kann ich allerdings nichts anfangen.0FADD526-A67C-43FA-B2C5-B85F13581346


[Beitrag von Brause1975 am 06. Feb 2018, 00:16 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#6 erstellt: 06. Feb 2018, 01:44
Hier zeigt ein ebay Verkaeufer einige Details, und Abweichungen zum HiFi-wiki Eintrag, einer Visonik Ambassador 150, hergestellt von Heco-Hennel (damals in Berlin). Weiche hat gleiche Nummer wie du gerade gezeigt hast. Bei einer google Bildersuche mit dem Begriff "Visonik Ambassador 150" kommen sehr aehnliche Modelle (insbesondere Frontgrill), aber meistens sind der Hoch- und Mitteltoener in einer Einheit. Jedoch -zur Zeit- werden auch ein Paar weisse Lautsprecher mit derselben Anordnung der Chassis gezeigt (goods.ruten.com.tw; leider nicht mehr als Vollversion aufruftbar), aber hinten sind Lautsprecherklemmen gezeigt.

https://www.google.c...mgrc=MNKXOGq9JdbpgM:
Brause1975
Neuling
#7 erstellt: 06. Feb 2018, 10:20

laminin (Beitrag #6) schrieb:
Hier zeigt ein ebay Verkaeufer einige Details, und Abweichungen zum HiFi-wiki Eintrag, einer Visonik Ambassador 150, hergestellt von Heco-Hennel (damals in Berlin). Weiche hat gleiche Nummer wie du gerade gezeigt hast. Bei einer google Bildersuche mit dem Begriff "Visonik Ambassador 150" kommen sehr aehnliche Modelle (insbesondere Frontgrill), aber meistens sind der Hoch- und Mitteltoener in einer Einheit. Jedoch -zur Zeit- werden auch ein Paar weisse Lautsprecher mit derselben Anordnung der Chassis gezeigt (goods.ruten.com.tw; leider nicht mehr als Vollversion aufruftbar), aber hinten sind Lautsprecherklemmen gezeigt.

https://www.google.c...mgrc=MNKXOGq9JdbpgM:




Danke!! Die bei EBay habe ich auch gesehen.
Die weißen sehen allerdings genauso aus wie meine, nur die Klemmen habe ich nicht.
Aber tatsächlich sind die anderen Ambassador 150 alle etwas anders als meine.
Dennoch glaube ich, dass es welche sind.
CHICKENMILK
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2018, 11:42
Das könnten auch Universum sein, welche von RFT in der DDR produziert wurden.
Hatte auch welche, die so aussahen. Nur die Anordnung der Chassis war etwas anders.

Sehr solide Lautsprecher und der Klang dürfte auch gefällig sein, stimmts?

Könnten aber auch von Heco stammen,

Am besten, du machst ein Foto von der Rückseite des Tieftöners.
Dann kann man mehr beurteilen.


[Beitrag von CHICKENMILK am 06. Feb 2018, 11:44 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#9 erstellt: 06. Feb 2018, 13:13
Vergleiche doch einmal die Gehaeusemasse mit denen im HiFI-wiki Eintrag.
hf500
Moderator
#10 erstellt: 06. Feb 2018, 22:36

CHICKENMILK (Beitrag #8) schrieb:
Das könnten auch Universum sein, welche von RFT in der DDR produziert wurden.


Moin,
dann waeren auf der Weiche aber keine Tonfrequenzelkos made in "W-Germany".
;-)

73
Peter
Brause1975
Neuling
#11 erstellt: 06. Feb 2018, 23:07

hf500 (Beitrag #10) schrieb:

CHICKENMILK (Beitrag #8) schrieb:
Das könnten auch Universum sein, welche von RFT in der DDR produziert wurden.


Moin,
dann waeren auf der Weiche aber keine Tonfrequenzelkos made in "W-Germany".
;-)

73
Peter



Es sind wohl tatsächlich Visonik Ambassador 150.

Allgemein

Hersteller: Visonik
Modell: Ambassador 150
Baujahre: Anfang 1980er
Hergestellt in:
Farbe: Schwarz, Nußbaum
Abmessungen: 379 x 604 x 281 mm (B x H x T)
Gewicht: 19,5 kg
Neupreis ca.: 1200,- DM (UVP Paar)

Technische Daten

Bauart: 3-Wege geschlossen Kompaktlautsprecher
Chassis:
Tiefton: 300 mm
Mittelton: 50 mm Kalotte
Hochton: 25 mm Kalotte
Belastbarkeit (Nenn-/Musikb.): 120/150 Watt
Wirkungsgrad:
Frequenzgang: 20 - 22.000 Hz
Übergangsbereiche: 600/4000 Hz
Impedanz: 4 Ohm

Besondere Ausstattungen

hier aufzählen
hf500
Moderator
#12 erstellt: 06. Feb 2018, 23:12
Moin,
die Ambassador hat laut Beschreibung eine Mitteltonkalotte, der obengezeigte Lautsprecher einen Konusmitteltoener.

73
Peter
Brause1975
Neuling
#13 erstellt: 06. Feb 2018, 23:36

hf500 (Beitrag #12) schrieb:
Moin,
die Ambassador hat laut Beschreibung eine Mitteltonkalotte, der obengezeigte Lautsprecher einen Konusmitteltoener.

73
Peter


Moin,

ja, das stimmt. So wie das sehe, muss es verschiedene Varianten geben.
Bei den nachfolgenden Fotos siehst du jeweils die Ambassador 150.
Die sehen genauso aus wie meine. Nur die Klemmen haben meine nicht.
90AA66FE-F2CE-46D9-90C2-3C97AFEEBF91BBDC6BE2-D1FE-4DE5-8C78-60CBCC4E880193A7D0C2-0BE7-44D2-9AA2-16FB277504E0
Passat
Moderator
#14 erstellt: 07. Feb 2018, 00:07
Ja, es sind die Ambassador 150 in der zweiten Ausführung.

Die erste Version hatte die Mitteltonkalotte.

Von der kleineren 100 gabs auch 2 Ausführungen:



Grüße
Roman
Brause1975
Neuling
#15 erstellt: 07. Feb 2018, 00:10
Kennst du die Ambassador 150?
Wie sind die deiner Meinung nach klanglich zu bewerten?

edit direkt bild vollzitat entfernt


[Beitrag von _ES_ am 18. Mrz 2018, 12:57 bearbeitet]
Mr._Universum
Stammgast
#16 erstellt: 07. Feb 2018, 02:02
Hallo,

dann will ich auch mal was zu diesen Lautsprecherboxen beitragen und den Spekulationen um deren Herkunft ein Ende bereiten:

Zwischen 1983 und 1985 gab es von Quelle diese UNIVERSUM-Boxenserie. Sie umfasste 4 Gehäusetypen. Die kleinste Variante gab es in drei unterschiedlichen Dekoren, die übrigen nur in dieser bräunlichen Variante.

Damit ihr mir das auch glaubt, anbei ein Foto aus dem Quelle-Hauptkatalog Herbst/Winter 1984/85:
Universum Topas

Die hier gesuchte Version hat im Prospektfoto die Angebotsummer "2".

Mit Typenschild - wenn auch leicht beschädigt - würde es auf der Rückseite übrigens so aussehen:

Typenschild Universum Topas 220 Watt

Und ja, die Visonik-Gene sind nicht zu leugnen.

Gruß

Mr. Universum


[Beitrag von Mr._Universum am 07. Feb 2018, 02:15 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#17 erstellt: 07. Feb 2018, 02:18
Damit duerfte Mr. Universum das Problem geloest haben, wer immer auch der Hersteller sein mag. Ich hatte ja oben einmal nach den Massen gefragt, die ja selbst ohne Loetkolben Kenntnisse leicht zu ermitteln sind: die HiFi-Wiki Angaben fuer die Ambassador 150 (604 x 379 x 281) sind ja schon deutlich von den Universums (584 x 331 x 255) verschieden. Und obwohl kleiner, schaft die Quelle Box doch tatsaechlich 18-25,000 Hz im Gegensatz zu den mageren 20-22,000 Hz der Ambassador und kostete nur fast den halben Preis.
Passat
Moderator
#18 erstellt: 07. Feb 2018, 02:33
Wie schon geschrieben:
Die Lautsprecher gabs auch von Visonik selbst.

Die Angaben auf HiFi-Wiki gelten anscheinend für die erste Version der Ambassador 150.

Grüße
Roman
CHICKENMILK
Inventar
#19 erstellt: 07. Feb 2018, 10:42
Sag ich doch, UNIVERSUM

Danke an Mr. Universum. Ich habe genau diese Katalogseite nicht mehr gefunden.

Kann ja sein, dass Visonik auch RFT sind.
Visonik war ja in Berlin damals ansässig.



LG,
Flo
Brause1975
Neuling
#20 erstellt: 07. Feb 2018, 11:04

Mr._Universum (Beitrag #16) schrieb:
Hallo,

dann will ich auch mal was zu diesen Lautsprecherboxen beitragen und den Spekulationen um deren Herkunft ein Ende bereiten:
Die hier gesuchte Version hat im Prospektfoto die Angebotsummer "2".




Super!! Vielen Dank für das Beenden der Spekulationen.
Visonik wird wohl der Hersteller sein. Steht ja auch auf der Weiche.
Universum bzw. Quelle wird sie verkauft haben.
Aber, Universum, Quelle oder Visonik...die Dinger klingen wirklich gut, wie ich finde.

Gruß
Marc

edit bildvollzitat gekürzt.


[Beitrag von _ES_ am 18. Mrz 2018, 12:58 bearbeitet]
hf500
Moderator
#21 erstellt: 07. Feb 2018, 20:08

CHICKENMILK (Beitrag #19) schrieb:

Kann ja sein, dass Visonik auch RFT sind.
Visonik war ja in Berlin damals ansässig.


Moin,
nur Berlin reicht nicht. Und die DDR haette nur bei groesster Not im Westen TF-Elkos gekauft. Die Drahtwiderstaende sind uebrigens auch "Westfabrikat", ich kann im Moment nur das Logo nicht zuordnen.

73
Peter
Mr._Universum
Stammgast
#22 erstellt: 08. Feb 2018, 00:45
Falls es interessiert, ich habe da noch ein paar Angaben aus der Beiblatt dieser Lautsprecherbox:

Langhub-Tieftonchassis: 250 mm Durchmesser
Mitteltonchassis: 120 mm Durchmesser
Hochtonkalotte: 19 mm Durchmesser
Übergangsfrequenzen: 800Hz/3500Hz
Übertragungsbereich: 18 bis 25000 Hz
Nennscheinwiderstand: 4 Ohm
Nennbelastbarkeit: 120 Watt
Musikbelastbarkeit: 240 Watt
Für Verstärker von 20 bis 120 Watt
Für Räume von 20 bis 70 qm
Breite: 583,5 mm
Höhe: 331 mm
Tiefe 255 mm
Gehäuseausführung: topas Folie

Mir gefallen diese Lautsprecher klanglich auch sehr gut. Die kleinste Box dieser Serie (Angebotsnummer "1") hat Stiftung Warentest seinerzeit übrigens als "tiefenbetont, voluminös" charakterisiert und mit dem Testurteil "gut" ausgezeichnet.
Im selben Test war eine vergleichbar große Visonik dacapo 90 als "etwas spitz" eingestuft worden und erhielt das Gesamturteil "zufriedenstellend". Diese dacapo 90 verfügte im Gegensatz zu der Universum-Box als Hochtöner über ein Konus-System.

Gruß

Mr. Universum
Apalone
Inventar
#23 erstellt: 10. Feb 2018, 12:33

Brause1975 (Beitrag #20) schrieb:
........Super!! Vielen Dank für das Beenden der Spekulationen.
Visonik wird wohl der Hersteller sein. Steht ja auch auf der Weiche.
Universum bzw. Quelle wird sie verkauft haben.
Aber, Universum, Quelle oder Visonik...die Dinger klingen wirklich gut, wie ich finde.

Gruß
Marc


Bitte nicht immer Vollzitate des gesamten Beitrags!! Das stört mMn extrem, x-mal alle Bilder präsentiert zu bekommen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kennt jemand diese Lautsprecher?
Gtifreak am 02.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  16 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher ?
spongebernd am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  10 Beiträge
Kennt Jemand diese Lautsprecher?
Cult7 am 12.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  25 Beiträge
kennt jemand diese Lautsprecher ?
Synthifreak am 24.10.2008  –  Letzte Antwort am 25.10.2008  –  10 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
tuffy am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  4 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
sschall am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  13 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher?
Imazagi am 18.02.2015  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  6 Beiträge
Kennt jemand diese Lautsprecher
cgraewi am 15.05.2015  –  Letzte Antwort am 17.05.2015  –  9 Beiträge
Grafyx? kennt jemand diese Lautsprecher?
cattweazle am 13.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  2 Beiträge
Wer kennt diese Lautsprecher
Joey911 am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder850.000 ( Heute: 22 )
  • Neuestes Mitgliedtommylee2k
  • Gesamtzahl an Themen1.417.927
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.996.885

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen