Möglichkeit, von Bananenstecker auf moderne Anschlüsse zu übertragen?

+A -A
Autor
Beitrag
Ebookworm
Neuling
#1 erstellt: 10. Apr 2018, 18:50
Hallo liebes Forum,

Ich hoffe, das richtige Unterforum gewählt zu haben.

Es geht immerhin um einen Klassiker, der sich im Eigentum meines Schwiegervaters befindet. Eigentlich gleich um zwei Klassiker (ein paar Bilder versuche ich anzufügen):

Zum einen um einen schönen Shellac-Spieler mit Bananensteckern am Ausgang, zum anderen um ein altes Radio. Beide Geräte sind sicherlich "Klassiker", eines davon stammt aus 1938 (welches der beiden, weiß ich nun aber nicht mehr, ich habe es in einer der Bedienungsanleitungen gelesen).

Nun zu meinem Anliegen, bei dem es allerdings vielmehr um "Übertragungsstandards" geht:

Mein Schwiegervater hat bisher immer das alte Radio als Ausgang benutzt, da dieses offenbar auch als Lautsprecher für andere Geräte genutzt werden kann - mit dem entsprechenden Bananenstecker-Eingang. Nun würde er die Shellac-Platten gerne über moderne Boxen wiedergeben. Ist es möglich, mit den vorhandenen Bananensteckern irgendwie über einen Adapter auf Cinch odgl zu gelangen?

Eine Google-Suche nach Banane-Cinch-Adaptern hat mich nicht weit gebracht (in einem Forum hat sich jemand einem Fragesteller gegenüber den Spaß gemacht, zu einem Dole-Chiquita-Konverter zu raten ), allerdings habe ich irgendwo gelesen, dass beim einen oder anderen dieser Anschlusstypen eine Phase fehlt. Ihr merkt, ich habe nicht viel Ahnung von Bananensteckern, Phasen und Adaptern, würde meinem Schwiegervater aber dennoch gerne eine Freude machen und ihm dabei helfen können, die alten Platten über neue Boxen (braucht es dazu auch noch einen Verstärker?) abzuspielen. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Kann man die Bananenstecker durch einen Cinch-Stecker ersetzen (diesen anlöten), gibt es einen Adapter oder sonst irgendeine Möglichkeit?

Bitte habt Verständnis dafür, dass ich keinerlei Ahnung von diesen Dingen habe - ich nehme an, dass meine Frage auf viele von euch sehr naiv wirken muss. Ich habe erst vor wenigen Tagen zum ersten Mal in meinem Leben einen Bananenstecker gesehen und diese Bezeichnung gehört, und ob es bei diesem Setting auch noch einen Verstärker bräuchte oder nicht - keine Ahnung! Ich bin leider nicht vom Fach und bzgl Audio bestenfalls "Ottonormalverbraucher" ohne jegliche Fachkenntnis und bisher auch ohne gesteigertes Interesse an der Technik dahinter.


Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe und Anregungen!

Liebe Grüße,
Alex

Shellac
Shellac
Shellac
Shellac
photo_2018-04-08_11-12-03 (2)


[Beitrag von Ebookworm am 10. Apr 2018, 19:29 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 11. Apr 2018, 14:02

die alten Platten über neue Boxen (braucht es dazu auch noch einen Verstärker?) abzuspielen.

Wenn die Boxen passiv, also ohne eingebauten Verstärker, sind, dann JA.

Um welche Lautsprecher geht es denn? Marke und Typ bitte.

Was stört an der Vintage-Lösung mit dem alten Radio?

Gruß
Georg
Compu-Doc
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2018, 15:06
Das gezeigte Ensemble paßt doch für Schelllackplatten wie die Faust auf´s Auge.
Ebookworm
Neuling
#4 erstellt: 11. Apr 2018, 16:03
Der Ton, der über das Radio ausgegeben wird, ist offenbar recht "kratzig", und das scheint zumindes auch am Radio bzw. dessen Lautsprecher zu liegen.
Es geht aber auch darum, den Ton vom Plattenspieler über zumindest 2 Boxen ausgeben zu können, die im Raum verteilt sind.

Mein Schwiegervater würde es daher gern mit modernen Boxen versuchen, scheitert aber eben am Anschlusstyp (Bananenstecker). Boxen hat er dafür eigentlich noch nicht gekauft, er wäre wohl demnächst zu einem großen Elektronikmarkt gefahren und hätte eines dieser Mittelklasse-Boxensets geholt (1 Tieftöner und 2 kleinere Boxen), die als Eingang Klinke und Cinch haben. Wenn ihr diesbezüglich Tipps habt, wäre ich natürlich dankbar!

Liebe Grüße
Alex
ArLo62
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Apr 2018, 18:08
Hi!
Persönliche Einschätzung: Wenn der Ton kratzig ist, wird wohl irgendwo ein Defekt vorliegen. Wenn nur der Ton beim Plattenspieler betroffen ist wird es wohl der sein (Nadel?). Billige Lautsprecher irgendwie drangebastelt, werden nichts daran ändern. Der Ton der alten Kisten war vorbildlich. Wenn es es ein "cooles" Mehrwegesystem sein soll, muss wohl alles neu.

Gruß

Arnim
DaPickniker
Inventar
#6 erstellt: 14. Apr 2018, 20:33
Alternativ wäre ein älterer Dualplattenspieler mit 78Upm und passendem Magnetsystem mit Nadeleinschub für Schellakplatten sicher auch keine schlechte Wahl und dürfte den alten Spieler klanglich übertreffen .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Accuphase E-205 - Anschluss per Bananenstecker möglich?
RichieTenenbaum am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  4 Beiträge
Accuphase-Besitzer gefragt! -> Bananenstecker möglich?
benni5 am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  20 Beiträge
Bananenstecker an Mcintosh MC 240 verwenden
*Monaco* am 07.04.2017  –  Letzte Antwort am 08.04.2017  –  7 Beiträge
Klassik trifft Moderne
digitalo am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 13.10.2010  –  7 Beiträge
DDR Technik an Moderne Anlage?
ronnst am 23.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  4 Beiträge
Klassik UND Moderne? (Grundig-Beratung)
Tischkante am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  27 Beiträge
Eignung alter Systeme für moderne Musik
schabeee am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  21 Beiträge
Pioneer A-91D und Bananenstecker?
TP1 am 08.09.2010  –  Letzte Antwort am 08.09.2010  –  2 Beiträge
moderne ls an grundig r2000
unenfantperdu am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  2 Beiträge
Alte Technik vs moderne technik
oxxxygen am 20.02.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedAndrew496
  • Gesamtzahl an Themen1.417.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.987.477

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen