gebt noten für die produkte!

+A -A
Autor
Beitrag
christian377771
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Aug 2005, 19:31
hi

mich würde mal so interessieren wie ihr die aufgeführten hifi-marken bewertet. gebt einfach noten 1-6

dual
basf
nordmende
aiwa
wega
braun
luxmann
telefunken
saba

mfg christian
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 13. Aug 2005, 19:47
hallo Christian...schwierig zu bewerten. Ich hab zum Beispiel eine Reihe von Telefunken Geräten von 1976-82. Zu dieser Zeit waren die Geräte geradezu "highendig" und ich würde sie mit 1 bewerten, aber später haben die nur noch(fast) Müll produziert. Ich denke das kann man auch auf einige der anderen Marken übertragen, außerdem fehlt mir die Erfahrung mit den anderen Marken...eine pauschale Bewertung ist wohl sehr schwierig...
Lapinkul
Inventar
#3 erstellt: 13. Aug 2005, 19:57

christian377771 schrieb:
hi

mich würde mal so interessieren wie ihr die aufgeführten hifi-marken bewertet. gebt einfach noten 1-6

dual
basf
nordmende
aiwa
wega
braun
luxmann
telefunken
saba

mfg christian

* dual..PPlattenspieler "damals" 1A
* BASF...kenne ich nur Cassetten (habe immer Maxell gekauft)
* nordmende...keine Erfahrung
* aiwa...habe ich mal den besten Workmen den ich kenne gehabt
* wege...evtl. mal gehört...aber wo?
* braun...mein Rasierapparat
* luxmann...bekannt, aber nie ein Gerät besessen
* telefunken...Fernseher, aber auch das ist laaange her!
* saba...Allround Hesteller, von Bügeleisen bis Raketenantrieb

Notenabgabe nicht möglich!
Dynacophil
Gesperrt
#4 erstellt: 13. Aug 2005, 20:25
Hi

4 dual
(konnt ich noch nie leiden, bis auf die paar etwas besseren TT in den spät 80ern)

4 basf (die änder mit dem braunen abrieb)
3 nordmende
3 aiwa
(die mini compo 22 ist klasse und auch 1 oder 2 tapedecks)
3 wega (die invasion von der?)
2 braun (am Schaufenster des Braun-Laden Ranke/Augsburger hab ich mir mal die Nase plattgedrückt)
2 luxmann
3 telefunken
4 saba (2 wenn Telewatt drin steckte)


[Beitrag von Dynacophil am 13. Aug 2005, 20:28 bearbeitet]
lump
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Aug 2005, 23:01
Eine sehr eigenartige Zusammentellung von Herstellern. Wie kommt man darauf?
doc_relax
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2005, 23:15
Also ich weiß auch nicht was so eine Frage soll. Völlig bekloppt
Gruß
doc
99er
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Aug 2005, 03:19

Dynacophil schrieb:
Hi

4 dual
(konnt ich noch nie leiden, bis auf die paar etwas besseren TT in den spät 80ern)

4 basf (die änder mit dem braunen abrieb)
3 nordmende
3 aiwa
(die mini compo 22 ist klasse und auch 1 oder 2 tapedecks)
3 wega (die invasion von der?)
2 braun (am Schaufenster des Braun-Laden Ranke/Augsburger hab ich mir mal die Nase plattgedrückt)
2 luxmann
3 telefunken
4 saba (2 wenn Telewatt drin steckte)


Habe noch ein L22 von Aiwa rumstehen,klingt riesig der Kleine,
nur benutzen tue ich Es nicht mehr.


[Beitrag von 99er am 14. Aug 2005, 03:21 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#8 erstellt: 14. Aug 2005, 09:43
Hi
wenn er noch nicht an verrottetem Gummiteilen verstorben ist, hätte ich Interesse an dem kleinen für die 22 meines Sohnes.
Helge
FaiT
Neuling
#9 erstellt: 15. Aug 2005, 12:24
moin

dual=1
basf=n.c.
nordmenden=n.c.
aiwa=5
wega=n.c.
braun=2
luxmann=4
telefunken=2
saba=n.c.
Netman
Stammgast
#10 erstellt: 16. Aug 2005, 11:50
Also, dann will ich auch mal was zu diesem Thema sagen:

Der gute Christinan meint ganz sicher z.B. bei BASF keine Bänder, Compact Kassetten oder ähnliches! Wer sich ein wenig mit dem Thema HiFi beschäftigt kennt alle diese Hersteller und deren Geräte aus der "guten" Zeit!

Hier mein persönliche Bewertung:

dual
Hat in den 80ern exzellente HiFi Geräte gebaut(oder ließ bauen), absolut Sammelwürdig, speziell die Vor-Endstufen und die Top Modelle der Tapes. Erstklassige Verarbeitung, dauerhafte Qualität. Schnell kaufen, bevor die richtig teuer werden.

basf
Ein Geheimtipp! Die Geräte aus den 80ern waren sehr massiv und damals absolut vorne mit dabei. Ich würde sie mit den Harman Geräten gleichstellen. Sehr selten, immer kaufen! Tipp: Vollverstärker

nordmende
Eine rührige alte deutsche Marke die inzwischen auch das zeitliche gesegnet hat. Haben nach der Kompkatanlagen Ära die Kurve nicht so richtig bekommen. Es wurden dann auch Einzelkomponenten hergestellt, aber die waren höchstens Mittelklasse. Lohnt nicht.

aiwa
Tja, Aiwa (Sony Unternehmen) ist sehr zwiespältig. Die hatten wahnsinnig aufregende Geräte im Programm, aber die Qualität hinkte gewaltig hinterher. Fertigungstoleranzen und schlechte Bauteile verderben einem dauerhaft die Freude an diesen Geräten. Dies ist die Auskunft einer Fachwerkstatt für Klassiker. Bei Aiwa wurden meist Sony Geräte in leichten Abwandlungen gebaut. Aber von innen hatten diese Geräte oft nichts gemeinsam. Schade, denn z.B.der die DAT Recorder waren schon sehr genial, aber technischer Kopfschuss. Fazit: Finger weg, höchstens die CD Player könnte man ins Auge fassen.

wega
Wie so oft: Ein super Ansatz, aber volle Bauchlandung. Super schade. Diese Marke ist der wirren Sony Firmenpolitik zum Opfer gefallen. Einst ein deutsches Unternehmen wurde es von Sony übernommen und als Marke benutzt. Die Geräte sollten die Top-Linie von Sony werden. So waren die Komponenten dann auch sehr hochwertig gefertigt. Fielen deutlich aus dem Sony Standard heraus, waren aber auch sehr teuer. Heute recht selten weil Sony sein Konzept umstellte und wieder unter eigenem Namen Top Geräte produzierte -- die Esprit Linie.
Die Wega Geräte lohnen sich immer. Wer eins ergattern kann, zuschlagen! Die Geräte aus der deutschen Wega Zeit sind technisch sehr alt, das ist dann nur was zum angucken.

braun
Was soll man zu Braun sagen? Die Güte der Geräte ist ja allgemein bekannt. Ein Tipp vielleicht noch: Sammler sollten sich auf die extrem seltenen Geräte aus der a/d/s Zeit konzentrieren. Wertstabiler als Gold!

luxmann
Hier bin ich leider befangen. Luxman war und ist mein Liebling der späten 80er Jahre. Quasi Accuphase der 80er. Bis Anfang der 90er kann man da alles kaufen. Richtig Top waren die Vollverstärker sowie die Vor- und Endstufen. Spitze für ganz kleines Geld z.B. L-190, L-410. Der Hammer war der L-525. Wer einen Hunderter über hat sollte sich dringendst einen L-190 ins Regal stellen. So musikalisch klingt kein aktuelles Gerät! Als dann die Mischmaschgeräte in Pseudo Röhrentechnik kamen war´s vorbei mit Luxman. Digitalverstärker und ähnliches Zeugs ließen den Stern versinken, schade.

telefunken
Tja Telefunken, noch eine traurige Geschichte. Deutsches Phlegma zerstörte auch diese Marke. HiFi war nicht so unbedingt die Sache von Telefunken, obwohl sie die ersten deutschen waren, die Ende der siebziger wirklich konkurrenzfähige Geräte auf den Markt brachten. Allerdings habe ich die Teile als sehr klobige Kisten in Erinnerung. Allerdings ein heißer Tipp sind die Plattenspieler. Die waren teilweise richtig weit vorn, nur hat es keiner zur Kenntnis genommen. Da gab es einen exzellenten CS 20 mit erstklassigem Ortofon Concorde System und elektronischer Steuerung sowie elektrischem Lift. Der klingt heute noch unschlagbar gut. Gibt es für unter hundert Euro!

saba
Repekt, die Saba Leute haben sich abgestrampelt um den Japanern paroli bieten zu können. Zwar waren die Geräte nicht High End aber nicht schlechter als die japanische Massenware. Ein Saba Receiver hat mich viele Jahre ann man begleitet. Als Sammelobjekt lohnt sich Saba leider nicht.

Als Resumee würde ich sagen, dass man von vielen Marken einige Geräte herauspicken kann. Es war damals genau wie heute: Mainstream Geräte beherrschten den Markt. Sammeln sollte man nur die Top Teile, das lohnt allemal.
christian377771
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Aug 2005, 13:42
hi

endlich einer der mich versteht, danke netmann für die ausführliche und gut durchdachte stellungnahme.

gruß christian
Dynacophil
Gesperrt
#12 erstellt: 16. Aug 2005, 14:52
Hi

@netman

nur dass einiges wega und einiges BASF umgelabelte Aiwa waren... vor allem die durchaus guten MiniCompo wurden als BASF, Wega und... verkauft. Aiwa hatte durchaus sehr gute Tapedecks. Wenn ich mir Dual anschau.. ich kenn nur 3ttklassiges Material, bis auf diese kurze Phase des Aufbäumens vor dem Untergang, in der Dual tatsächlich mal hochwertige Geräte entwickelte. nur leider wie auch andere Firmen etwas zu spät, und der Name erzeugte bei mir schon so lang Abwehrreaktionen, das es nicht half um mich für Dual zu interessieren. Da war ich dann schon auf Revox.

Ich hatte in den 80ern vom Billigschrott schon lange die Nase voll und mich auf gebrauchte Revoxe versteift.. weil in den 80ern mE die "gute" Zeit bereits zuende war, ev. noch auf relativ hohem Niveau aber die richtung lag schon fest... Ausreisser gab es immer und immer noch pflegten die Firmen ihre Prestigemodelle... nur nahm die A-Serie aller Konkurrenz den Wind aus den segeln und ausser nem Tapedeck (Nak) hatte ich nie was Fremd, interessierte mich alles nicht. Bis ich dann den Oldtimern verfiel und noch 10-15 Jahre zurückging mit meinen Hifigeräten.
HH
CyberSeb
Inventar
#13 erstellt: 16. Aug 2005, 17:39


... endlich mal einer der die guten ReVoxe erwähnt :-)

tillschweiger
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Aug 2005, 17:52
Hallo,

@Dynacophil,

DU HAST EINFACH KEINE AHNUNG!!!!!!!!

Gruss,
Robert
Gelscht
Gelöscht
#15 erstellt: 16. Aug 2005, 17:58
hey Netman...klobige Telefunkengeräte...ich weiß ja nicht ob die Dir wirklich bekannt sind...aber Geräte wie Die Receiver TR1200,TRX2000 und 3000 sowie TR500 und den Verstärker TA 750 sind wohl alles andere als klobig....mal ganz abgesehen von der Technik. Dein genannter CS 20 Plattendreher ist zwar gut, die besten von Telefunken gebauten waren aber S500 und S600 mit AS212 Tonarm von Ortofon...?!?klobig?!?
wegavision
Inventar
#16 erstellt: 16. Aug 2005, 18:50
Ich denke, Netman hat schon eine gute Aufstellung gemacht, die man natürlich noch ergänzen könnte.
Aus deutscher Sicht ist wirklich BASF eine der großen Unbekannten, versuche auch seit einigen Wochen dort (wohne ja nicht weit von LU) nähers zu den damaligen Geräten und deren Ursprung zu erfahren.
Dual hat immer nette Geräte gemacht, vielleicht aber lange etwas grobschlächtig, Tipptasten gab es da eigentlich nur ganz zum Schluss.
Nordmende habe ich auch noch nix gesehen, was mich begeisterte, es gab meines Wissens auch nur eine Reihe, die internationalen Standard erreichte.
Aiwa ist natürlich der Hersteller von Minikomponenten, habe selbst eine und finde die ausgesprochen gut. Wobei es da auch noch Toshiba gab.
Zu Wega und Braun habe ich schon genug gesagt, man möge suchen.
luxmannhatte ich noch nicht, die sind selbst auf dem Flohmarkt recht teuer
Telefunken wie Netman sagt, traurig! Ähnlich auch Siemens, wenn man sieht welche Preise (und welcher Kult) deren Röhrengeräte erziehlen, haben sich aber nie die Mühe gemacht, wirklich was gutes im Hifi-Bereich zu bauen vielleicht die 777 Serie ausgenommen, hatte ich aber noch nicht.
Saba Zurecht ein Klassiker, wurde hier auch schon einiges über die Geräte geschrieben.

Es gibt aber auch noch einige weitere Firmen, über die es sich lohnt, zu sprechen.
Netman
Stammgast
#17 erstellt: 16. Aug 2005, 19:35
Noch eine kleine Ergänzung:

Natürlich erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder generelle Richtigkeit meiner Angaben. Das sind teilweise sehr persönliche Erfahrungen die ich mit den Marken gemacht habe. Hier kann natürlich jeder eigene Erfahrungen haben.
In der kürze kann man vieles nur anreißen. Natürlich weiß ich, dass viele Marken Geräte gelabelt haben. Es sollte kein generelles Urteil sein über ALLES was eine Firma je hergestellt hat. Es gibt noch vieles mehr, logisch! Ich wollte eben nur ein Stück mehr Information geben um einzuschätzen mit welcher Marke man sich mal beschäftigen kann.

Ach ja, ich wollte natürlich niemandem auf die Füße treten, aber wenn ich etwas klobig finde dann ist das halt meine Meinung. Wer ein Gerät dennoch mag, dann ist das doch ok. Die Geschmäcker sind eben verschieden.
Man kann schreiben was und wie man will, irgend jemand ist immer beleidigt. Ist aber nicht meine Absicht.

Beste Grüße
Netman
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 16. Aug 2005, 19:44
hallo...beleidigt ist auch keiner...wir einigen uns einfach darauf: Telefunkengeräte bis 1980/82 Top,...alles danach billigster Dreck! OK?
gdy_vintagefan
Inventar
#19 erstellt: 16. Aug 2005, 19:52
Meine Erfahrungen:

DUAL
Meine Lieblingsmarke in Sachen Plattenspieler, sehr solide, langlebige Geräte, absolut sammelwürdig, vor allem die HiFi-Modelle vom 1009 aus dem Jahr 1963 bis zur letzten "richtig klassischen" Reihe von 1979 (506-731). Die Nachfolger (507-741) sind sicher technisch auch nicht schlechter als die Vorgänger, aber aufgrund des "Plastik-Designs" weniger beliebt. Die 700er-Modelle (701-741) sind oft auf dem Gebrauchtmarkt inzwischen ziemlich teuer, das war bei Dual die absolute Spitzenklasse. Die meisten "kleineren" Modelle aus den 70ern (habe konkrete Erfahrungen besonders mit 650 RC und 1218) sind aber auch sehr solide und gut klingende Geräte.

BASF
Ein oft unterschätzter "Hersteller" (meines Wissens wurden die Geräte von japanischen Firmen produziert). Ich erinnere mich an das Tapedeck 8200 (Pultform, ca. 1973/74) in meinem Bekanntenkreis, in diesem hatten die gleich alten BASF- und AGFA-Kassetten ein sehr langes Leben und klangen auch nach Jahren noch super, während einige meiner Geräte die gern "gefressen" haben.

TELEFUNKEN
Sicher auch einige wirklich brauchbare HiFi-Oldies dabei, z.B. wird die Plattenspieler-Serie S-x00 oft gelobt. Ich selbst hatte allerdings nur portable Kleingeräte, vom Mister Hit bis zum Kofferradio "partner 600" von 1977, letzteres habe ich bewusst für meine MP3-Wiedergabe vom Rechner gewählt, anstatt mir irgendwelche modernen "PC-Böxchen" zu kaufen. Ist zwar nur Mono, aber klingt sehr warm, 70er-typisch (höre aber auch kaum MP3).

SABA
In meinem engsten Bekanntenkreis gab es 30 Jahre lang den Receiver 8060 (1973). Trotz seines biederen Designs (im Vergleich zu Japan/US-Geräten aus der Zeit) kein schlechtes Gerät. Lief jahrelang in Kombination mit dem Dual 1218 und hatte stets einen guten Klang. Es gab zahlreiche weitere Receivermodelle in den 70ern. Vor allem die aus den späten 70ern (mit Analog- und Digitalanzeige kombiniert) sind sehr beliebt.

Mit den anderen Marken habe ich selbst keine Erfahrungen gesammelt.
Netman
Stammgast
#20 erstellt: 16. Aug 2005, 19:54
Ok, kein Problem!
Ich hatte eben halt besagten CS 20. Das war ein Knallergerät! Daneben gab es noch bessere Player, das weiß ich. Was ich halt um 1980 herum noch in Erinnerung habe waren diese Tapes die irgendwie sehr grob aussahen. Obwohl das waren die Grundig Geräte auch...

Jeder soll gerne seine Marke haben. Darüber hinaus haben wir doch alle die gleiche Macke fragt mal meine Frau... wer sucht aufwendig nach alten HiFi Geräten und stellt sich die Bude voll damit...

Gruß
Netman
Dynacophil
Gesperrt
#21 erstellt: 16. Aug 2005, 20:03
Hi Tillschweiger

ich sprech nur über Dinge die ich besessen habe und beurteilen kann. Das war einiges seit 1974/75, und vor Revox und nach Revox hab ich viele Fehlkäufe gemacht (Kenwood, Mission, Teac). Ich war nichtmal begeistert von den Marantz Receivern die ich hatte und jetzt hier ohne Ende gehyped werden.
Wirklich gut ist nur mein Sansui 500a (etwa Bj. '60), den hab ich seit ich ihn irgendwann Ende der 70er für nen hunni (gebraucht)gekauft hab, der steckt immer noch alles weg, und hat jetzt etwa 44Jahre auf dem Chassis. Ein besseres Preis/Leistungsverhältnis gibbet nich.
HH


[Beitrag von Dynacophil am 17. Aug 2005, 08:02 bearbeitet]
99er
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Aug 2005, 22:02

Netman schrieb:
Ok, kein Problem!
Ich hatte eben halt besagten CS 20. Das war ein Knallergerät! Daneben gab es noch bessere Player, das weiß ich. Was ich halt um 1980 herum noch in Erinnerung habe waren diese Tapes die irgendwie sehr grob aussahen. Obwohl das waren die Grundig Geräte auch...

Jeder soll gerne seine Marke haben. Darüber hinaus haben wir doch alle die gleiche Macke fragt mal meine Frau... wer sucht aufwendig nach alten HiFi Geräten und stellt sich die Bude voll damit...

Gruß
Netman


Besser diese Macke als ne Handyklatsche mit nem abgewetzten
Daumen vom SMS`n !!!
Wenn die Bude groß genug ist um so besser!!!


MfG. 99er


[Beitrag von 99er am 16. Aug 2005, 22:31 bearbeitet]
Burnmaster
Stammgast
#23 erstellt: 18. Aug 2005, 19:08
Hallo zusammen,

Bin mittlerweile auch Sammler und Liebhaber alter HiFi- Geräte, vorallem Deutscher Hersteller, wenn auch oft nicht in Deutschland Produziert.

So habe ich erst vor kurzem eine Audio-Kette der Reihe Mecasound von METZ gekauft. Ein Super Klang und sehr hochwertig verarbeitet. Auch Die Siemens 666 Miniserie ist klasse. Suche jetzt nach schönen Uher und Loewe.

Auch Nordmende reizt mich.

Mainstream ist nur in den seltensten Fällen wirklich sammelwert. (Evtl. die Atelier-Reihe von Braun, Klasse !!!)

Das einzige Mainstream-Gerät welches ich besitzte ist mein ReVox B780. Ein Klassegerät.


Gruß vom Bodensee

Burnmaster
DME
Gesperrt
#24 erstellt: 20. Aug 2005, 11:15
DUAL 1a ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was gebt ihr für Euer Hifi-Klassiker Hobby im Jahr aus?
tobitobsen am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2008  –  32 Beiträge
Die Politur Frage.
harald64646 am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  5 Beiträge
Neue Sicken für Infinity RSIIIb!
Failed am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  2 Beiträge
Fernbedienung für Klassiker?
ev13wt am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  12 Beiträge
Alter Weltempfänger
technikfreak90 am 02.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  96 Beiträge
Tieftöner für Pöhler Sound 4302 gesucht
DSM_DUC am 26.02.2017  –  Letzte Antwort am 27.02.2017  –  2 Beiträge
Jagdstrategien für Klassikerkauf
Senfsack am 14.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  18 Beiträge
"Schwarzer Freitag" für HiFi-Klassiker?
Einfach_Supi am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  91 Beiträge
Magnat Hochtöner MHTL 26a, für Sigma 1500
iplines am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  3 Beiträge
Equalizer für Bose 901 Serie III
hifiursus am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 27.03.2010  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 73 )
  • Neuestes MitgliedTim_Stereo
  • Gesamtzahl an Themen1.486.867
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.281.719

Hersteller in diesem Thread Widget schließen