Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Klang + Zustand alter LS - Da staunt der Fachmann und der .

+A -A
Autor
Beitrag
M_arcus_TM88
Stammgast
#51 erstellt: 30. Okt 2018, 22:39
Hi GorGor,
interessant daß sich manche über den Klang deiner Schätzchen auslassen. Spielt das eine Rolle? Meine oben zitierte Corvette frisst auch Sprit ohne Ende und fährt eigentlich scheisse. Aber es ist eine Corvette.

Fakt ist, dass du da verdammt gut erhaltene "Effektlautsprecher oder Kabukis" dein Eigen nennen kannst. Die Dinger haben Charackter und bestimmt keinen audiophilen Anspruch. Hab Spaß damit.

Gruß
Markus
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#52 erstellt: 30. Okt 2018, 22:51

Big_Määääc (Beitrag #50) schrieb:
schöner Fund :)


Danke, denn genau das war es, gesucht habe ich nicht nach diesen oder ähnlichen LS.
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#53 erstellt: 30. Okt 2018, 23:08

M_arcus_TM88 (Beitrag #51) schrieb:
Hi GorGor,
interessant daß sich manche über den Klang deiner Schätzchen auslassen. Spielt das eine Rolle? Meine oben zitierte Corvette frisst auch Sprit ohne Ende und fährt eigentlich scheisse. Aber es ist eine Corvette.

Fakt ist, dass du da verdammt gut erhaltene "Effektlautsprecher oder Kabukis" dein Eigen nennen kannst. Die Dinger haben Charackter und bestimmt keinen audiophilen Anspruch. Hab Spaß damit.

Gruß
Markus


Das hast du super zusammengefasst und der Vergleich mit Oldtimern passt auch.
Und, wer hätte nicht zugeschlagen, wenn er sehr günstig einen Sansui G 7000, die beiden LS Paare, einen Technics SL-1600 MK II und noch ein Technics Tape dabei, hätte kaufen können? Mit dem Verkauf des Receivers hätte ich schon 100% Gewinn und auf den hatte ich es primär abgesehen, der Rest war sozusagen dabei.

Was ich damit mache, kann ich noch gar nicht sagen, Aus Platzgründen kann ich nicht so viel behalten, wie ich gerne würde. Und Geräte in Kisten packen und "einmotten" kommt nicht in Frage, das macht für mich keinen Sinn.
m-fidelity
Ist häufiger hier
#54 erstellt: 31. Okt 2018, 08:17

GOR-GOR (Beitrag #49) schrieb:
Wenn das so ist, dann wundert es mich auch nicht, dass mir die Kenwood besser gefallen.


Die KL-Reihe von Kenwood geht vom Konzept her in die gleiche Richtung, aber anscheinend haben die Konstrukteure von Kenwood bessere Ohren gehabt ...zumindest die KL-7090 geniesst einen guten Ruf.
Ist wahrscheinlich so ähnlich, wie die Hummel, die eigentlich nicht fliegen kann.. kann eigentlich nicht klingen, klingt aber doch!
Ich möchte solche Speaker auch nicht schlecht reden.. letztendlich geht es doch um den Spass an der Musik.. und der ist nicht an einen linealgeraden Frequenzgang gebunden.
Big_Määääc
Inventar
#55 erstellt: 31. Okt 2018, 10:26
das Ohr ist kein feinfühliges objektives Messinstrument,
drum muss es nicht störend wirken,
wie manch solche Kisten mit ihrer absurden ChassiAnhäufung daherkommen .
es ist iwie ja auch zeitgenössische Kunst.

Bielefeld existiert ja genausowenig wie der Hummelflug,
und trotzdem .....
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#56 erstellt: 31. Okt 2018, 11:01
Ich habe die Kenwood nochmals eingehend gehört (habe Urlaub). Die Musik und der Pegel sind entscheidend. Leise klingen die Kenwood ungewohnt dumpf, die brauchen schlichtweg Leistung und eine gewisse Lautstärke, um sich zu "entfalten". Leise klingen selbst einfache Pioneer Regallautsprecher aus den 90er Jahren besser. Aber, die sollen nun mal einen hohen Wirkungsgrad haben und wurden nicht für Freunde leiser Klassik-Passagen konstruiert.

Neben dem Pegel ist somit die Musik entscheidend. Anzunehmen man könnte jegliche, vor allem Klassik oder "moderne" Musik mit solch alten LS hören ist Blödsinn. Deswegen klingen sie aber noch lange nicht generell schlecht, das sind keine BummBummZisch LS, wie sich das vlt. manch einer vorstellt.

"Effekthascherei" mag zwar auf das Prinzip zutreffen (Anzahl der Wege und LS, Größe des Tieftöners), klanglich kann ich dies aber nicht bestätigen, im Gegenteil, ich kann nun Musik benennen, bei der sie das genaue Gegenteil beweisen und sogar richtig auftrumpfen können.

Die Raw Power von Iggy & the Stooges bspw. habe ich wohl zuletzt so DRECKIG (positiv verstanden) mit Bose 901 vor vielen Jahren / Jahrzehnten gehört. Generell viel bessere und neuere LS betreiben da schon eine gewisse "Schönfärberei" (so neutral sie eigentlich auch sein mögen), weil sie gänzlich anders "abgestimmt" sind, halt klarer, heller, analytischer aber auch "schneller" und "präziser" (Bässe), dabei geht aber dieses Dreckige mitunter verloren.

Wer trotzdem der Meinung ist, dass die einfach nur grottenschlecht klingen können, kann gerne in Köln vorbei kommen und sich vom Gegenteil überzeugen. Laut und dreckig können sie jedenfalls und haben dann auch ihren eigenen Charme und je lauter, desto besser.

Im Hörabstand von 3m bei Zimmerlautstärke audiophilen Klängen lauschen ist nicht, das habe ich aber auch nicht erwartet.

Damit möchte ich das Thema "Klang" aber auch endgültig abschließen.
Uwe_1965
Inventar
#57 erstellt: 31. Okt 2018, 14:45

Uwe_1965 (Beitrag #17) schrieb:
... das es auf die Musikrichtung ankommt und was man erwartet. Also Kickbass abhacken, dann ist es definitiv die falsche Kiste. Die Höhen und die Mitten sind das was sie können (der Super Hochtöner ist für die Fledermäuse) und LAUT, das können sie auch ...


Beitrag #21

aber Musik, die dem damaligen Zeitgeist entspricht, nur mal so Boston, DireStraits, PinkFloyd da kommen die recht gut damit zurecht und klingen auch gut, aber mit Metallica, BeastyBoy und und... das mögen die garnicht


Das deckt sich ja weitestgehend mit meinen Erfahrungen
Dann haben wir das Thema "Klang" ja auch durch

Gruß Uwe


[Beitrag von Uwe_1965 am 31. Okt 2018, 14:47 bearbeitet]
Mechwerkandi
Inventar
#58 erstellt: 31. Okt 2018, 14:52

Uwe_1965 (Beitrag #57) schrieb:

Dann haben wir das Thema "Klang" ja auch durch

Wunschdenken...
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#59 erstellt: 31. Okt 2018, 15:23

Uwe_1965 (Beitrag #57) schrieb:

Das deckt sich ja weitestgehend mit meinen Erfahrungen
Dann haben wir das Thema "Klang" ja auch durch

Gruß Uwe


Jepp, du hattest es bereits korrekt beschrieben. Ich denke auch, dass wir damit durch sind.

Würde mich trotzdem nicht wundern, wenn noch irgendwer kommentiert, dass seine 20 000 Euronen teuren LS von 2010 besser sind, dann gibt's aber
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#60 erstellt: 31. Okt 2018, 15:36
Die kleineren Kenwood 777S werden übrigens momentan in der Bucht für 1200,- angeboten. Dann kann ich es ja mal mit 1500,- probieren, könnte klappen wenn ich die Begriffe "High End" und "Referenz" verwende.
M_arcus_TM88
Stammgast
#61 erstellt: 31. Okt 2018, 15:52
Der Thread wird immer besser.
Hab mir schon mal Popcorn geholt.
Grüsse
Markus
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#62 erstellt: 31. Okt 2018, 16:05

M_arcus_TM88 (Beitrag #61) schrieb:
Der Thread wird immer besser.
Hab mir schon mal Popcorn geholt.
Grüsse
Markus


Wieso? Ist doch alles friedlich, keine Grabenkämpfe, keine Grundsatzdiskussionen, völlig langweilig
Uwe_1965
Inventar
#63 erstellt: 31. Okt 2018, 18:58

M_arcus_TM88 (Beitrag #61) schrieb:

Hab mir schon mal Popcorn geholt.
....


Hoffentlich nicht eine zu große Tüte
Uwe
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 31. Okt 2018, 20:29
@ "GOR-GOR",

wir reden hier über die beiden Lautsprecher, von denen Du am 28.10. ein Foto eingestellt hast?

"Zustand wie neu", und Du würdest "fast wetten, dass in den fast 40 Jahren keine einzige Reparatur / Wartung o. ä. durchgeführt wurde"?

Was ich auf dem Foto sehe, sind zwei völlig unterschiedliche Lautsprecher; - so unterschiedlich, wie es unterschiedlicher eigentlich gar nicht mehr geht.

Wahrscheinlich hast Du Dich aber nur im Forum vertan, und das Foto gehört eigentlich als eine Art "Memory-Spiel" in ein Krankenhaus für Schwerst-Demenz-Kranke; aber selbst die erkennen noch mindestens neun Unterschiede!
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#65 erstellt: 31. Okt 2018, 20:34

CarlosDZ (Beitrag #64) schrieb:
@ "GOR-GOR",

wir reden hier über die beiden Lautsprecher, von denen Du am 28.10. ein Foto eingestellt hast?

"Zustand wie neu", und Du würdest "fast wetten, dass in den fast 40 Jahren keine einzige Reparatur / Wartung o. ä. durchgeführt wurde"?

Was ich auf dem Foto sehe, sind zwei völlig unterschiedliche Lautsprecher; - so unterschiedlich, wie es unterschiedlicher eigentlich gar nicht mehr geht.

Wahrscheinlich hast Du Dich aber nur im Forum vertan, und das Foto gehört eigentlich als eine Art "Memory-Spiel" in ein Krankenhaus für Schwerst-Demenz-Kranke; aber selbst die erkennen noch mindestens neun Unterschiede!


Wenn du mal den Thread gelesen hättest, hättest du schnell erkannt, dass es um 2 unterschiedliche LS Paare geht, eins von Kenwood und eins von Sansui. Auf dem Foto ist jeweils nur eine Box abgebildet, die kann man nämlich trennen. Da stellt sich doch die Frage, wer hier besser mal Memory spielen sollte, um das Denkvermögen anzuregen. Btw ... Das es sich um 2 versch. Boxen handelt, hast du gut erkannt.
M_arcus_TM88
Stammgast
#66 erstellt: 31. Okt 2018, 20:40
Hmm, das Popcorn war goldrichtig.
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#67 erstellt: 31. Okt 2018, 20:46

M_arcus_TM88 (Beitrag #66) schrieb:
Hmm, das Popcorn war goldrichtig.


Hat aber lange gedauert ...
the_maltese
Stammgast
#68 erstellt: 31. Okt 2018, 20:48
Ich hole mir jetzt auch welches ...

Sicher muß man bei beiden auch nicht so darauf achten, wohin man sie stellt?
Oder läßt sich mit optimierter Aufstellung noch was gut machen?


[Beitrag von the_maltese am 31. Okt 2018, 20:52 bearbeitet]
M_arcus_TM88
Stammgast
#69 erstellt: 31. Okt 2018, 20:55
Das Beste ist, das bei der ganzen Reparierei sogar eine Box grösser gemacht wurde. Das ist auf dem Foto schön zu sehen. Hier wurden weder Aufwand noch Kosten gescheut, Respekt.
Uwe_1965
Inventar
#70 erstellt: 31. Okt 2018, 21:15
Ok, jetzt hol ich mir ne Tüte 🍿 Popcorn und ein kühles Getränk.
Das ist jetzt nicht Euer Ernst, auf so ein Quatsch....
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#71 erstellt: 31. Okt 2018, 21:26
Ich kann auch noch etwas beitragen ....

Der Knackpunkt bei dieser Art von LS ist, dass die Musik sozusagen anders raus kommt, als sie rein gegangen ist.

Das Ergebnis kann grandios sein oder aber auch sehr dubios, weil ein Ton oder Instrument ganz anders klingt, als es klingen sollte. Dabei geht es dann gar nicht um besser oder schlechter, sondern einfach nur das ein völlig anderer Ton daraus wird. Und das scheint ja so gewollt zu sein und das war wohl gemeint, wenn von Effekten die Rede war.

Ich muss sagen, das sollte man mal erlebt haben.

Bei dem Beispiel von vorhin, Stooges, oder halt nahezu alles, was unter 70er Rock fällt (Can und so was ausgenommen) fällt das nicht auf, bzw, das was verändert, betont oderweißderTeufelwasauchimmerderJapanerderinderBoxsitztdamacht passt halt.

Sobald es aber um einzelne Töne und versch. Instrumente geht, kann es schon bizarr werden. Da ist jede Brüllbox näher am "natürlichen" Ton.

Durchaus spannend, weil man schon interessante Hör-Erlebnisse haben kann, und man vermutlich auch Lieder finden wird, die besser, als auf jeder "normalen" Box klingen werden, aber mit möglichst authentischer Musikwiedergabe hat das echt nix zu tun.

Lange Rede, kurzer Sinn: durchaus interessant, eigentlich kann man es nur lieben oder hassen. Ich könnte jedenfalls wohl nicht ständig über solche LS hören, so wie es wohl so mancher Ami macht.

PS: Eins muss man den Teilen lassen, ich habe nur eine Ahnung davon, wie laut, die sein können und dabei aber in ihrem Rahmen völlig präzise bleiben. Das ist schon heftig, wenn man mal etwas aufdreht, anders laut als meine "normalen" LS, die ich auch nicht einmal ansatzweise aufdrehen kann.
M_arcus_TM88
Stammgast
#72 erstellt: 31. Okt 2018, 21:27
Naja, der Beitrag von CarlosDZ war nunmal DER Katalysator.
Ganz wichtig ist aber, das sowas unter humorvollem Austausch läuft.
In diesem Sinne wünsche ich uns weiter viel Spaß und Austausch zu unserem Hobby.
Gruß
Markus
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#73 erstellt: 31. Okt 2018, 21:30

M_arcus_TM88 (Beitrag #69) schrieb:
Das Beste ist, das bei der ganzen Reparierei sogar eine Box grösser gemacht wurde. Das ist auf dem Foto schön zu sehen. Hier wurden weder Aufwand noch Kosten gescheut, Respekt.


Das ist eine optische Täuschung, die blaue Box ist kleiner als die gelbe.
.JC.
Inventar
#74 erstellt: 31. Okt 2018, 21:37

GOR-GOR (Beitrag #71) schrieb:
Ich kann auch noch etwas beitragen ....
...
Ich könnte jedenfalls wohl nicht ständig über solche LS hören, ..


ich auch nicht.

Im B&W Thread wollte ich mal die Aufmerksamkeit auf die Schallerzeugung an sich lenken.
Dahingehend je leichter die Membran und je stärker der Antrieb, desto klarer der Klang speziell im Mittelton.

Die LS oben sind da ja jenseits von gut & böse.
B&W macht ja ne Menge Wirbel um ihren Mitteltöner und der ist ja auch echt gut,
aber gg. einen Magnetostaten, wie den Fostex RP21 = keine Chance.
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 31. Okt 2018, 21:48

.JC. (Beitrag #74) schrieb:

GOR-GOR (Beitrag #71) schrieb:
Ich kann auch noch etwas beitragen ....
...
Ich könnte jedenfalls wohl nicht ständig über solche LS hören, ..


ich auch nicht.


Ich habe so etwas vorher noch nie gehört. Ich kenne derartige Boxen von früher, aber da kam halt zumeist eh nur Krach raus.
Ich habe auch keinen Plan, was da passiert und nach welchem Prinzip "gesounded" wird, ist aber eigentlich auch egal.

Aktuell haben mir es German Physiks mit Rundumstrahlern angetan, seitdem ich die bei einem Forumskollegen hier hören konnte. Damit bekommt man viele Raumprobleme in den Griff, auch ohne Amp mit Einmessung und Anpassung. So etwas kann ein Röhrenamp nun mal nicht Es ist tatsächlich mehr oder weniger egal, wo im Raum man sich befindet. Und der Klang ist auch richtig gut. Und das waren die kleinsten, die allerdings auch nicht so günstig sind.
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 31. Okt 2018, 21:55
DIe German P. verwenden auch Breitbandchassis, daher ist mir auch der Name Fostex ein Begriff ... hatte mal geschaut, welche ähnlichen LS es gibt und dann bin ich mal bei Fostex gelandet. War aber nur ein kurzes "mal schauen".
Big_Määääc
Inventar
#77 erstellt: 31. Okt 2018, 22:53
omnidiektionale Speaker gäbe es aber auch in "alt" und wenns nur von Bose ist,
wo man manchmal auch iwie die HT Chassis in eine von aussen optisch nette Kiste nach links,rechts,oben, unten, .... abstrahlend reingequetscht hat.

damals hat das iwie keine Sau interessiert ob das nun technisch wirklich sinn macht,
saubere Messungen ergibt .... usw

hauptsach es klingt iwie LIVE-gebadet im Sound
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#78 erstellt: 31. Okt 2018, 23:08

Big_Määääc (Beitrag #77) schrieb:
omnidiektionale Speaker gäbe es aber auch in "alt" und wenns nur von Bose ist,

hauptsach es klingt iwie LIVE-gebadet im Sound 8)


Bei Bose wäre ich skeptisch, die 901 hat ihre Existenzberechtigung, aber alles andere ...
Ich kann nicht mal sagen, ob dieses LIVE-Feeling zutrifft, das Geniale ist wirklich die Standortunabhängigkeit und die ist live noch lange nicht gegeben und die von mir erwähnten klingen auch superb. Vlt. sollte ich dabei erwähnen, dass ich ein LS - Problem habe. Die "großen" Jamo haben einen Tieftöner, der nach unten abstrahlt. An sich keine schlechte Sache, aber NICHT in einem Altbau mit schiefen Holzböden /-decken. Und so ein Raumklangdingsda kommt mir nicht ins Haus, das ist eine Prinzipsache. Die German P. und ähnliche LS würden da schon viel verbessern.
CarlosDZ
Ist häufiger hier
#79 erstellt: 31. Okt 2018, 23:20
@ "GOR-GOR":

o. k.! ZWEI LS-Paare; das hatte ich tatsächlich überlesen! Meine Kritik nehme ich deshalb hiermit ausdrücklich zurück, und sage "Sorry!".

@ "M arcus TM88":
Ein sehr guter Kommentar von Dir (21:17); Ja, so sollte es hier sein!

- Noch nicht klar einordnen kann ich den Beitrag von "Uwe 1965" (21:15):
"Ok, jetzt hol ich mir ne Tüte 🍿 Popcorn und ein kühles Getränk.
Das ist jetzt nicht Euer Ernst, auf so ein Quatsch...."
- Irgendwas zwischen Genialität und stumpfem Blödsinn:
Ersteres, wenn er um 21:15 schon geahnt hat, dass man hier um 21:48 - völlig abseits vom ursprünglichen Thema! - "Aktuell" über "German Physiks mit Rundumstrahlern", "Amp mit Einmessung und Anpassung", "Röhrenamp", und ab 21:55 über "Breitbandchassis" und "Fostex" thematisiert; sonst auf jeden Fall Zweiteres. Weil ein "Ok, jetzt hol ich mir ne Tüte 🍿 Popcorn und ein kühles Getränk", wohl NIemanden weiterbringt.

Zum Thema halte ich es mit "M arcus TM88" (30.10., 22:39): "Meine ... Corvette frisst auch Sprit ohne Ende und fährt eigentlich scheisse. Aber es ist eine Corvette". - "GOR-GOR" hat, worauf ja ausdrücklich hingewiesen wurde, eben zwei davon.
GOR-GOR
Ist häufiger hier
#80 erstellt: 31. Okt 2018, 23:59

CarlosDZ (Beitrag #79) schrieb:
o. k.! ZWEI LS-Paare; das hatte ich tatsächlich überlesen! Meine Kritik nehme ich deshalb hiermit ausdrücklich zurück, und sage "Sorry!".


Hast dich schon im Ton vergriffen, aber Einsicht ist bekanntermaßen der erste Schritt zur Besserung, Von daher: Alles gut.
Passat
Moderator
#81 erstellt: 01. Nov 2018, 00:45

Big_Määääc (Beitrag #77) schrieb:
omnidiektionale Speaker gäbe es aber auch in "alt" und wenns nur von Bose ist,


Die Chassis von German Physiks sind modernere Versionen des Walsh-Drivers.
Und den Walsh-Driver gabs schon in den 70ern z.B. in der OHM F und OHM G.
Die OHM F wurde von 1972-1984 gebaut.

Grüße
Roman
Big_Määääc
Inventar
#82 erstellt: 01. Nov 2018, 07:00
ging mir mehr um Multidriver Lautsprecher
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
alter Braun vs. moderner LS
stille123 am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  23 Beiträge
Klang alter Geräte
-Cassius- am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  14 Beiträge
frage wegen alter Grundig LS ?
Stullen-Andy am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 11.11.2006  –  5 Beiträge
Telefunken-Fachmann?
sschall am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  6 Beiträge
Anlage defekt? Fachmann gesucht
nimrod4 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2010  –  7 Beiträge
Klang alter Receiver besser nach längerem Betrieb
ratfink am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  6 Beiträge
Der alter Super-Lautsprecher thread
uterallindenbaum am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2018  –  122 Beiträge
Welche LS für Onkyo TX 4500 von 1975?
onkyomensch am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  13 Beiträge
Guter alter AMP!
Nif4n am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 23.05.2005  –  10 Beiträge
Fachmann von Satellit 800 Millenium ?...
miro777 am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.176 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedsku385
  • Gesamtzahl an Themen1.423.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.295

Hersteller in diesem Thread Widget schließen