New Acoustic Dimension NAD

+A -A
Autor
Beitrag
FLX1980
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Jan 2006, 19:17
Hallo Alle!
Bin ein riesen fan dieser Marke und des Forums. Dachte ich bringe mal beide zusammen.
Habe selber den bekannten und geliebten NAD 140 Receiver von 1974. Ist einer der ersten denke ich, ist noch New Acoustic Dimension ausgeschrieben, auf ebay habe ich welche entdeckt die nur NAD drauf haben und unter denen gibts auch wieder unterschiede [Tape Dub und Phones sind zum teil an anderen stellen auf dem Receiver].
Ich kenne so einige der alten Modelle aber bestimmt nicht alle. Bitte euch um Aufklärung. Vielleicht kennt ja auch jemand eine Quelle für Schaltpläne oder Bedienungsanleitungen für diese Geräte. Würde mich alles brennend intessieren.
also die modele die ich kenne sind:

Integrated: da muss es mehr geben.
Model 60 (55w)?
Model 200 (110w)

Receiver:
Model 120 (25w)
Model 140, 140a (35w)(wo ist der unterschied?)
Model 160, 160a (55w)(dto)
Model 300 (110w)

Tapes:
Model 50

Speakes:
Model 90 (kann auch 50 gewesen sein)

Mich würde die komplette 70ger palette schon interessieren. Haben sehr schöne geräte in den 70gern gebaut.
Weis nicht genau wann der 3020 und 7020 auf den markt kamen, sind aber auch klasse geräte.
Also denn, legt die karten mal auf den tisch!
lieben gruß und weiter so!
Herbert
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2006, 19:30
NAD 300: Prospekt, Bedienungsanleitung, Schaltplan, Messprotokoll

Gruss
Herbert

PS: http://www.hifi-foru...ad=4049&postID=20#20 (ein Teil der Unterlagen)
FLX1980
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2006, 08:09
Danke Herbert für deine Antwort, sehr interessant.

Habe gerade eben im Forum und im Netz gestöbert.
Es Gibt noch einen Integrated Amp den Model 90.

Die Modelle die ich beschrieben habe (siehe post 1) sind wohl alle in der Zeit von 1974-1978 Gebaut worden.
1978 kamen ja dann der 3020 integrated und 7020 receiver.

Leider weis ich nicht wo man die 3030, 3060, 3080, bzw 7030, 7060 und 7080 einordnen soll. Meines wissens wurden diese Modelle nur in Schwarz ausgeliefert( die 120,140.... nur in silber und 3020/7020 in beiden Farben). Meine Frage wäre, hat jemand ne idee ob sie vor den Alufront Schönheiten oder dannach gebaut wurden? Wie sind sie im vergleich?

Habe all diese Geräte schon einmal auf ebay gesehen. Finde diese NAD receiver einfach klasse. Würde mich echt interessieren, wie ihr die im Vergleich zu andern Marken seht.
danke schon mal
gruß
Felix
_______________________________________________
meine Anlage (bis jetzt, bin ja noch student)
NAD model 140 Receiver
ELAC miracord 50H Plattenspieler
BIC Venturi Formula 2 Speakers
Denon DCD 895 CDplayer
Denon DRS 810 K7
FLX1980
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Feb 2006, 10:04
Habe endlich eine anwort von NAD! Hatte denen ne Mail geschrieben und gefragt ob die was wissen, die wissen auch nix! Gar Nix anscheinend! Hier meine Mail und die Antwort:


01-29-2006 10:42

the early models

{...]
I personaly own a Model 140 Receiver of 1974 (the earliest, with New Acoustic Dimension written out, there are ones with only NAD on them and NAD ones where the Phones and Tape Dub plug on the front are on different places, which I believe must have been the last 140 Models made.), it has 35W RMS per channel (50w Music). I still have the original Manual and a Schematic diagram aswell. But I am missing a Button. So to my first question.
Is there any possibility I could get a Dial/Button for an old NAD model (precisely the 140 Receiver)? (would be paying it of course, even dearly)
Could you send me sone information on the earlier modes like the integratet amps (Model 60; own one in the near future where I would need a schematic diagram, Model 200 and the ones inbetween, like 40 and 80?) and the Receivers (Models 120, 140, 140a, 160, 160a, and the monster the 300, in case there were others, please do tell me of those too)
well thats it.
It would be really great if you could help me out.
[...]
Thanx a lot! Keep making these great sounding beauties.
yours
Felix

ANTWORT VON NAD (Amercia)

Karen Pritchard
02-03-2006 13:25

re: the early models

Thank you for your recent request via the NAD Electronics web-site.

Unfortunately, the units that you have outlined are so old that we actually have no information/specs at all for the 40, 140 or the 160. We have NO parts available at all for these units and honestly don't know where you could source a part.

Sorry that I was unable to assist you further.

Best regards,

Karen Pritchard
lolking
Inventar
#5 erstellt: 04. Feb 2006, 15:04
Ohje, das aber ein schwaches Bild... Zumindest Infos über diese Legenden könnten sie noch haben. Waren wohl einfach zu faul die Daten rauszusuchen!
muckeman
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2006, 19:02
moin,

das ist aber wirklich ne ganz traurige nummer von NAD.
ahnung hab ich leider auch nicht, wäre aber auch an mehr infos interessiert. ich selbst besitze einen NAD 120. die seriennummer ist 175x, ich weiss ja nicht in welchen stückzahlen die geräte produziert wurden, aber es scheint damit ja eher eines der frühen geräte zu sein. allerdings ist die beschrisftung lediglich NAD Model 120 Stereo Receiver, also nix mit voll ausgeschrieben. und leider gottes fehlt mir der knopf für den höhenregler.

Ansonsten bin ich von dem guten stück sehr begeistert. toller klang und eine schöne optik, was will man mehr. und 2 x 25 watt sind für mich auch genug, meine alten b&o-boxen haben lediglich 15 watt. trotzdem reichts um in einer altbau-wg die mitbewohner und nachbarn mit dem bass zu nerven, trotz moderater lautstärke...



vielleicht tut sich ja noch eine informationsquelle auf, ich warte ebenfalls gespannt.


gruss aus dem ganz hohen norden!

ps: super-forum, ich bin schwer begeistert!!
FLX1980
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Feb 2006, 01:01
Hallo Leute!
Habe nochmal nachgehakt bei den NAD leuten in America. ;( sag ich nur! Die haben echt gar nix mehr! Keine infos! NIX!!!
Darum ein Aufruf an das Forum! Alle Leute die einen Alten NAD besitzen, sein es die Integrated oder die receiver, fals Ihr noch die Schematics habt. Bitte Scant sie doch ein oder lasst es beim Copyshop machen und stellt sie ins internet! BITTE! Für alle uns NAD fanatiker. die leider ihre diegramme nicht mehr haben.
NAD schein nicht mal intresse zu haben die dokumente jetzt zu sammeln, bevor wirklich alle verschwunden sind.

Hier mein 2tes mail an NAD, und deren antwort:


02-04-2006
03:09

manual/schematics
Thank you very much for your reply Mrs. Pritchard.
I am sorry to be this annoying, but I simply cannot believe that you (the company) have absolutely no information on the models made in the 70's. (apart from the 3020 ... of course).
I think its a shame that such important documents can disappear so easily in the course of time. I mean these early 70 models are quite good you know. Many of them are still running pretty flawlessly.
I own a fully documented Model 140 with schematic diagram and a Manual (german/english version) + a 7020 first series also fully documented.
I could send you the specs/schematic of the 140 if you want. Maybe you can put it on your website, as many people probably will probably have lost their Schematic diagram or manual. I guess the schematics are more important than any other documents for these old beauties. So please find it in your heart to pay these old receivers a tribute! (or help me do it!). Only making the schematics available to the public would already help a great deal.
well I tell you what I know. All the Models listed below are made in Japan, before Production was moved to Taiwan, with the 3030, 3060 and 3080.

The Receivers:
Model 120 25w RMS
Model 140,140a 35w RMS
Model 160,160a 55w RMS
Model 300 100w RMS
The Integrated Amps:
Model 60 "55w RMS"?
Model 90 ??
Model 200 100w RMS
There was a Tapedeck too: Model 50
I thgink some speakers too, but can't remember their name.
I can send you a copy of the Schematic for the 140. Thats all I have I am affraid, apart from a few pictures from the net. Well in case you have any information on these old models, please do make them available to the public, or allow me to do it for you. It would be shame if these beauties were to be forgotten or thrown away for the simple reason that nobody will be able to repair them anymore.
Thank you very much for reading this. (sorry for some weird gramma, I am from germany and haven't written in english for quite some while)

Thank you
friendly greetings
Felix


Karen Pritchard
02-06-2006
12:37 re: manual/schematics
Hi Felix,

I am really sorry but we have tried to locate the requested information for other customers as well, and we just do not have it any longer.

Best regards,

Karen
(ms)
VintageSpeaker
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Feb 2006, 02:39
Hier mein ehemaliger NAD 7080

*


[Beitrag von VintageSpeaker am 07. Feb 2006, 02:41 bearbeitet]
Michael-Otto
Stammgast
#9 erstellt: 07. Feb 2006, 15:09
Hallo,

hier mal eine NAD Auflistung bis Anfang 1980 aus meinem Archiv.

Quelle: Div. NAD Prospekte & HiFi Jahrbücher.

Integrated:
Modell 60 2x35 W Sinus 8 Ohm
Modell 90 2x55 Watt Sinus 8 Ohm
Modell 200 2x100 Watt Sinus 8 Ohm
3045 2x45 Watt Sinus 8 Ohm
3020 2x45 Watt Sinus 4 Ohm
Tuner:
Modell 100
4080
4020
Receiver:
Modell 120 2x25 Watt Sinus 8 Ohm
Modell 140 2x35 W Sinus 8 Ohm
Modell 140a
Modell 160 2x45 W Sinus 8 Ohm
Modell 160a 2x55 W Sinus 8 Ohm
Modell 300 2x100 W Sinus 8 Ohm
7030 2x30 Watt Sinus 8 Ohm
7080 2x90 Watt Sinus 8 Ohm
7020 2x37 Watt Sinus 4 Ohm
Tapes:
Modell 50
Modell 900
6000

Gruß

Michael-Otto
FLX1980
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Mrz 2006, 05:42
Hallo!
Ich habe eben auf Ebay ein boxen paar von NAD aus den guten 70gern entdeckt. das Modell 30! leider hat eine der boxen einen schaden am cover.
Zudem habe ich rausgefunden das NAD zu dieser Zeit auch Kopfhörer gebaut hat, selbst sehr gute wie ich auf dem internet lesen konnte. Insgesammt wurden 5 Modelle gebaut, wovon das Modell 20 wohl das beste gewesen war. mit 50 pfund retail price in 1975, was doch ein wahnsinns betrag war. Ich bin bald besitzer des Modells 10. Schaun wa mal.
Zu den Lautsprechern kann ich leider nix weiteres sagen, das modell 30 was in 6 tagen bei ebay verkauft wird ist das einzige was ich bis jetzt gesehen habe.

Also nochmal einen aufruf an alle die etwas über alte NADs wissen, vor allem aus der frühen in Japan produzierten zeit, bitte gebt euer wissen weiter.

Mittlerweile interessiere ich mich wirklich für diesen alten schätze. Das Modell 900 Tape ist auch im moment 2mal im angebot.
Danke an alle die mit helfen.
Felix

(bin erst 25, also jünger als die alten NADs, ich kann leider gar nix wissen und NAD rückt mit keinen infors raus.

DANKE AN MICHAEL-OTTO für die super infos, hat mir schon nen sprung weiter geholfen.
oldiefan1
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2007, 02:49
Hallo,

für die Interessierten habe ich Auszüge von der Schaltung des NAD 60 hier:

Teil 1:




Teil 2:



Gruss,
Reinhard


[Beitrag von oldiefan1 am 19. Feb 2007, 02:53 bearbeitet]
adri123
Neuling
#12 erstellt: 24. Sep 2011, 04:00
Hi all and hi FLX1980,

i own a NAD Model 140 (with "NAD" written in three letters on the front(Not in words "New Acoustic Dimension".)

Does any of you have the User Manual and/or diagramm ?

Thank you so much, it is really a great receiver.

Adrian
FLX1980
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Nov 2012, 06:16
Hallo Zusammen,
nach Jahren mal wieder einen Post.
Ich habe inzwischen einiges der ersten NAD's gesammelt. Ebay, Kleinanzeigen und Flohmarkt.
Hier jetzt einmal ein Überblick der Modelle der ersten NAD Geräte (1973-1978), habe nicht alle aber viele.

[RECIEVERS]

NAD Model 120 - 1 Version
Im Gegensatz zu den anderen Modellen dieser Serie, außer Model 300, gab es kein Model mit "New Acoustic Dimension" ausgeschrieben. Zudem hatte das Model 120 nur ein Woodcase welches der Größe der Frontplatte entsprach, ähnlich jenen der letzten Serie der Model 140, 60 und 90.

NAD Model 140 - 3 Versionen:
Die erste Version hatte "New Acoustic Dimension" auf der linken Seite ausgeschrieben und "NAD Model 140" auf der rechten Seite der Scala.
Die zweite Version hatte auf der rechten Seite nun schon "NAD Model 140" stehen, links stand "Stereo Reciever"
Die dritte und letzte Version hatte ein Woodcase das genau so groß war wie die Frotplatte, bei den vorherigen Versionen war es etwas größer gewesen, und die früher mittig platzierten Klinken Anschlüsse sind an den linken und rechten Rand gewandert.
Über 10.000 gebaut

NAD Model 140a
selten einen gesehen und genaue Unterschiede sind mir nicht bekannt, jedoch hatten jene die ich gesehen habe, schon Klinkenfassungen in Plastik und gehören somit zu den späteren Geräten.

NAD Model 160
Diesen Riever gab es in nur in einer Version, eines der ersten Geräte überhaupt. Es war "New Acoustic Dimension" auf der rechten Seite ausgeschrieben und links nur Model 160, kein "NAD"! Dies gabs sonst bei keinem Gerät, alle anderen hatten vor dem "Model" ein "NAD" stehen. Und andere Besonderheit er hatte 45 W an 8 ohm, genau zwischen Model 140 & Model 60 (35w) und Model 160a & Model 90 (55w).
1.000-2.000 Stück gebaut.

NAD Model 160a - 2 Versionen
Erste wieder mit "New Acoustic Dimension" ausgeschrieben.
Zweite mit "NAD Model 160a" auf der rechten Seite und "Stereo Reciever" auf der linken Seite der Scala.
Wie bei den anderen Modellen wurden irgentwann die Klinkenfassungen, auf der Front, von Metal auf Plastik getauscht, so auch bei allen andern Modellen dieser Serie, außer Model 200 und 300 wo sie immer aus Plastik waren. Sowohl Model 160 wie 160a hab ich nie mit einem Woodcase der gleichen Größe der Frontplatte gesehen.
Über 12.000 gebaut.

NAD Model 300
Es gab soweit ich weiß nur eine Version. 22 Kg ein Monster. Kein Woodcase! Siehe andere Threads!
Muß wie der Vollverstärker Model 200 eine späte Erweiterund der Modelfamile gewesen sein. Model 60, 140, 160a und besonders 160 sind sicher früher entwickelt und gebaut!
2.000-3.000 gebaut.

[AMPS]

NAD Model 60 - 3 Versionen:
Die erste mit "New Acoustic Dimension" auf der rechten Seite ausgeschrieben & ganz besonders keiner Tuner Einstellung beim Selector (sehr merkwürdig), hat anstelle des "Tuner" einen "Phono2".
Die zweite war mit NAD in kursiv und hatte nur noch einen "Phono" Anschluß aber dafür einen zweiten Hochpegeleingang ("Tuner").
Die dritte Version war jene mit den anders Farbigen VU-Metern, sie waren nicht mehr Blau in der Farbe sondern Schwarz/Gelb, ähnlich wie jene am Model 200.
6.000 Stück oder vielleicht mehr.

NAD Model 90 - soweit ich weiß gabs 2 Versionen
Bei diesem Verstärker gabs soweit ich weiß keine Version wo "New Acousic Dimension" ausgeschrieben war. Sie hatten direkt an der Rechten Seite NAD Model 90.
Die erste Version hatte blaue VU-Meter und ein Woodcase welches etwas größer war als die Frontplatte.
Die zweite Version hatte bereit die anderen VU-Meter wie bei der dritten Version des Model 60, und zugleich ein Woodcase welches in der Größe der Frontplatte entsprach.
Allgemein super selten, fast seltener als Model 200.
2.000-3.000 gebaut

NAD Model 200
Von diesem Verstärker gab es soweit ich weiß nur ein Model. Sehr selten und mit 24 Kg eines der Schwergewichte der damaligen Vollverstärker Preisklasse. Komplementär aufgebaut, im Gegensatz zu der Quasi-Komplementär Technick der anderen Modelle, außer Model 300, welcher die gleiche Enstufe benutzt, jedoch eine wesentlich simplere Vorstufe hat. Dieses Model wurde ganz ohne Woodcase aus geliefert.
2.000-3.000 Stück gebaut.

[TUNERS]

NAD Model 100
Dieser Tuner ist die Rarität in dieser Serie schlechthin. Ich habe einen und werde demnächst mal einen genauen Vergleich posten. Dieser Tuner wurde im Gegensatz zu allen anderen Modellen bereits bei dem neuen OEM Hersteller produziert. Nicht mehr bei Foster in Japan sonder von "?" in Taiwan, so wie die Serie die auf diese folgte (3020-3080 Verstärker, 7020-7080 Reciever und die 4020-4080 Tuner).
Wobei der Tuner 4030 der zweiten NAD Modelle, dem Model 100 SEHR ähnelt, innen wie außen, ein genaueres Posting kommt noch!
Dieser Tuner ist ein Mysterium und daher echt schwer einzuschätzen. Habe bis jetzt 2 Stück in 10 Jahren gesehen, einen hab ich gekauft, habe auch den 4030, wie versprochen es kommen anatomische Aufnahmen.

[TAPES]

NAD Model 900 - 2 Versionen
Die erste hatte blaue VU-Meter.
Die zweite hatte Schwarz/Gelben, welche zu Model 60, 90 der letzten Serie, und Model 200 passen
Gebaut von RANK, ein tolles altes Spiegeltape... habe selber keins.

[SPEAKERS]

Weiß wirklich nich viel über die Speaker, habe selbst Model 80, welche in 10 Jahren Ebay 2 Mal gesehen habe. Model 30 und 50 habe ich jeweils ein mal gesehen.Die Zahl in der Modelnummer steht für die Belastbarkeit in Watt. Sie wurden in Japan genaut, oder benutzen zumindest Japanische Chassis, aber von wem? Foster/Fostex?
NAD Model 30
NAD Model 50
NAD Model 80

[HEADPHONES]

NAD Model 10 (?)
Dynamisch, Geschlossen

NAD Model 16 (STAX?)
Dynamisch. Offen

NAD Model 18RP (Fostex T50) - 2 Versionen
Es gab eine Mylar und eine Kapton Version dieses Kopfhörers. Unterschiede sind mir persönlich nicht bekannt, da ich nur die Kapton Version habe, welcher mehr Bass nachgesagt wird, wobei die Mylar Version feinzeichnender sein soll.

NAD Model 20e (von STAX)
Voll elektrostatischer Kopfhörer, offene Konstruktion. Wer schon mal eine STAX electrostatic gehört hat wir den Sound dieser "Earspeakers" wieder erkennen.

[TURNTABLES]

Nix bekannt, hab keinen!! Auch sonst 0 Infos!! Wo Gebaut? Neupreis?....
NAD Model 101
NAD Model 202

Ich habe diese Infos über Jahre des Vergleichs bei Ebay, in Foren und anderen Quellen zusammen getragen, es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn jemand etwas mehr weiß, bitte melden.
Ich bin den Mangel an Infos über die Anfänge der Firmengeschichte mittlerweile sowas von Leid. NAD ist echt mal ein trauriger Verein. Ich glaub ich schreib Martin Borish bald mal nen Brief.
Lieben Gruß ins Forum

P.S.: Habe ein Paar Unterlagen gesammelt, Schematic für Model 140 (yes I have one, to Adrian), 160a, 90. (nix digitalisiert) Jedoch hätte ich noch sehr gerne einen Schaltplan für mein Model 200... wenn mir da jemand helfen könnte, ein Service Manual wäre natürlich der Burner ein soches hätte ioch auch gerne für das Model 60!!!


[Beitrag von FLX1980 am 26. Nov 2012, 22:04 bearbeitet]
FLX1980
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Nov 2012, 06:31
Hi Adrian,
havent been on the forum for long,
but YES I have a Schematic for the Model 140, although not in digital form.
Would try to send it to you if you still need it.
Could go to a copyshop and get it scanned.
Greets

Felix
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 27. Nov 2012, 14:03
Ich habe hier noch einen kränkelnden NAD 120 rumliegen, es hat nicht jemand zufällig einen Schaltplan dazu ?
Auch wenn es der kleinste NAD war, ich mag das gute stück, er hat mich meine ganze Jugend über begleitet, deshalb möchte ich ihn wenn möglich noch so lange wie möglich am Leben erhalten
FLX1980
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Nov 2012, 01:23
Hallo PWK Fan,
ich selber kann dir leider nicht helfen, habe weder den 120er noch Unterlagen dazu.
Ich hoffe Dir kann jedamnd helfen, da ich die Passion bei diesen Geräten sehr gut nach voll ziehen kann.
Viel Erfolg!
FLX1980
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 06. Dez 2012, 19:04
So werde die Tage mal alle meine Schaltpläne online stellen.
Muss sie allerdings noch scannen lasses, da zu groß für meinen Scanner....
Aber ich denke vor Weihnachten kann man die bei mir nachfragen...
Habe Einen Orginal Schaltplan für Model 140, 160a und Model 90. Zudem hab ich den Scan vom Reinhard für Model 60. Schaltpplan für Model 200 suche ich immer noch vergebens.... Ne Kopie würde es auch tun!
Danke an alle die mit helfen, ich mache das hier dann auf meine Kosten, aber kann das nicht von Euch erwarten.
Also wer loszieht und mir einen Model 200 Schaltplan in Kopie oder als guten Scan organisieren kann, wird sicherlich kompensiert! Schicke gerne Umschlag mit frankiertem Rückumschlag enthalten + Kleinigkeit für die Mühe!
Ich denke ich wäre auch nicht der einzige der sich über sowas freut!
Zudem fehlen Model 120, 140a, 160 und Model 300, aber da ich selber keinen habe, hab ich auch noch nie wirklich gesucht, hat jemand nen scan? Glaub vom Model 300 gibts einen online....
Model 100 ist glaub ich gleich gebaut wie der 4030 Tuner, aber dazu mehr in einem andern Post/Thread
Gruß

Felix


[Beitrag von FLX1980 am 06. Dez 2012, 19:07 bearbeitet]
FLX1980
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Dez 2012, 18:11
Muss mich korrigieren, habe zu Hause nochmal durch alle Unterlagen geblättert,
Habe Schematic/Schaltplan für Model 140, 160, 160a und Model 90.
Ich werde alle bei einem Copyshop scannen lassen! Ich werde sie an Good-Old-Hifi, NAD und Hifi-Studio.de schicken.
Wer einen haben möchte kann mir gerne eine PM schreiben. Adrian kriegt schon mal den für Model 140.
(sind noch nicht gescanned, aber mach das jetzt am Wochenende)

Hier nochmals der Aufruf! Wer hat einen Schaltplan oder noch Besser Service Manual für die anderen Modelle? Ich habe ein einziges komplettes Service Manual zu Model 90, sonst nix. Aber Schaltpläne für Model 120, und Model 200 fehlen gänzlich! Vom Model 60 und 300 gibts bereits verwertbare Scans.

Also wer hat einen Schaltplan für Model 120 oder Model 200? Ich bin auch gerne bereit das Scannen und den Versand zu übernehmen!

Danke in jedem Fall schon mal.

NAD rückt ja mit nix raus! Denen werde ich die Scans allerdings auch schicken, kleinen ironischen Komentar inklusive!

Aber da ich Model 200 mittlerweile 2 Mal besitze würde ich liebend gerne zumindest einen Schaltplan haben! Wer mir helfen kann wird für seine Mühe sicher kompensiert!

Danke & herzlichen Gruß aus dem schönen Rheinland,

Felix


[Beitrag von FLX1980 am 13. Dez 2012, 18:13 bearbeitet]
FLX1980
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Mrz 2013, 10:05
Hallo Zusammen,
ich hatte bereits einige Anfragen wegen der Schaltpläne. Ich habe leider bis jetzt weder die Zeit, noch das Geld gehabt sie scannen zu lassen.
Ich habe im Moment ein intensives Geldproblem, auch beding durch den Ankauf von schönen Nad Klassikern aus der ersten Serie....
Ich hoffe Ihr könnt Euch noch ein wenig gedulden.
Wenn die Scans gemacht sind, schicke ich sie erstmal nur an Hifi-studio.de, dort werden sie dann online gestellt.
Wenn es extrem dringend sein sollte, mache ich auch gerne hochauflösende Fotos und schicke sie per Mail.

Schaltpläne zu:
Model 60
Model 90
Model 200 (4xDinA4)
Model 140
Model 160
Model 160a

Immer noch auf der Suche nach Service Manuals.....

Bin übrigens auch über einen Ebayverkauf eines Model 200 an einen Schaltplan gekommen, der Verkäufer war so nett und hat ihn mir kostenlos zugeschickt, ohne das ich das Gerät gekauft habe... Nette Menschen!!!

Ich hoffe bis April sind sie Online!!!
Herzlichen Gruß

Felix


[Beitrag von FLX1980 am 04. Mrz 2013, 10:12 bearbeitet]
Viper780
Inventar
#20 erstellt: 04. Mrz 2013, 20:17
Kannst du auch Fotos zu den hübschen Geräten machen?
FLX1980
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Mrz 2013, 09:14
Hallo RedOctober,
Ich habe selbst von meinen Geräten recht wenige Fotos, sollte ich allerdings mal nachholen.
Von 3en habe ich allerdings doch mal welche gemacht (zT aus anderen Threads)

Hier mein Model 160a (technis 1a, nur schwarzes Woodcase ist nicht mehr so dolle und nen Kratzer hat er auch):
Nad 160a Lampenwechsel 7

und mein Model 200 (kommt gerade von einer Überholung und macht riesen Spaß)
NAD Model 200

Model 90 (auch meiner) kannst Du auf
http://www.hifi-studio.de/hifi-klassiker/nad.htm
anschauen.

Auf der Seite sind eigentlich recht viele Bilder zu den Recievern und Verstärkern, jedoch fehlen die Kopfhörer und Lautsprecher aus der Serie. Ebenso vermisst man die Plattenspieler...
Gruß


[Beitrag von FLX1980 am 05. Mrz 2013, 09:18 bearbeitet]
lysion
Neuling
#22 erstellt: 16. Mrz 2013, 18:38
Hallo,
ich habe eben meinen NAD140 bekommen. Ich habe eigentlich wenig bis gar keine Ahnung von Vintage-Receivern, allerdings wollte ich unbedingt einen haben. Der Kauf war letztendlich ein Schnellschuss, weil ich nicht mehr auf bessere Angebote warten wollte und ich dachte, das wird schon so in Ordnung sein. Habe für den Receiver knapp 100€ gezahlt und im Nachinein betrachtet war das wahrscheinlich deutlich zu viel. Das Gerät ist im jetzigen Zustand meiner Meinung nach nicht wohnzimmertauglich und benötigt wohl eine Aufarbeitung (Elkos, Potis, Optik). Außerdem funktioniert der Tuner-Regler nicht richtig (lässt sich nur einige cm nach rechts und links drehen). Wurde wahrscheinlich trotz guter Verpackung beim Versand beschädigt. Eine Reparatur würde wohl mindestens noch mal 100-150€ kosten und ingesamt gesehen, hätte ich mir dann wohl direkt einen Marantz kaufen können. Eine Reparatur in Eigenleistung traue ich mir nicht zu, da ich von Elektrik überhaupt keine Ahnung habe und auch niemanden kenne, der mir da behilflich sein könnte.
Ich habe jetzt wohl folgende Optionen: Das Gerät (wahrscheinlich) mit Verlust weiterverkaufen oder Geld für eine Instandsetzung investieren? Lohnt sich das bei einem 140 überhaupt noch? Momentan tendiere ich zu ersterem.

140 1402
FLX1980
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Mrz 2013, 21:53
Hallo Lysion,
in der Tat ist der Kratzer an der Front nicht sonderlich schön. Wäre für mich unter Umständen auch ein Hindernis ihn ins Wohnzimmer zu stellen. Jedoch ist die Phonowiedergabe dieser Geräte erstaunlich gut. War damals der Grund warum ich mir meinen ersten Vintage Nad gekauft habe. Ich kann diese Aussage nur bestätigen. Die beste Phonovorstufe von Nad steckt allerdings im 200er, ohne Zweifel! Aber der 140ger braucht sich nicht hinter vergleichbaren Marantzgeräten zu verstecken, alleine die soliden Drehknöpfe, Marantz hatte zu der Zeit schon welche mit Plastikinlays verbaut... und selbst für die kleinen Marantze zahlt man ja auch schon sehr hohe Preise je nach Zustand...
Ich würde Ihn an deiner Stelle mal ausgiebig testen, hast du ein Multimeter? Dann kannst mal die Enstufe an den ausgängen durchmessen.... gibts Anleitungen im Netz (DC-Offset)
Gruß

Felix
FLX1980
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 11. Jun 2013, 18:45
Schaltpläne sind ONLINE!

Wegavision

habe sie auch zum Hifi-Studio geschickt aber dort sind sie noch nicht online

Hifi-Studio.de

Herzlichen Gruß ins Forum.

Felix
FLX1980
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Okt 2013, 16:59
Ich hab mal versucht bei NAD Deutschland nachzufragen ob die irgend welche Infos haben. Aber leider hat der deutsche Vertrieb wohl auch irgendwann mal gewechselt, so dass die auch keine Unterlagen mehr haben.
Ist echt faszinierend/deprimierend zu sehen wie eine Firma mit Weltruhm sich einen feuchten... um ihre Vergangenheit bzw. Ursprünge schert. Denen scheint es echt egal zu sein das ihre Firma mal mit einer sehr interessanten Philosophie gestartet war.
Ich würde ja nur gerne etwas genauer wissen, wer beteiligt war und wie diese Menschen zusammengekommen sind.
So viel steht fest: Fachhändler aus Deutschland, Entwickler aus England (Herr Borish + RANK/Wharfedale), Produzent aus Japan (Foster Electric und Stax) haben im Zusammenschluss die Marke 1972 gegründet.
Dann kamen Model 60 Amp und Model 160 Reciever als erste Geräte um 1973 auf den Markt.
Die silberne Baureihe wurde von der nachfolgenden, meist in dunkelbraun (gab aber auch silberne) 30xx, 40xx, 70xx) um ca. 1978/79 abgelöst.
Die ersten Modelle sind noch in Japan bei Foster gebaut, wärend die nachfolgenden bereit zu einen neuen Hersteller in Taiwan gingen. Ab dieser Zeit hat NAD ja auch wieder Unterlagen und Infos.
Ich hab jetzt mal Foster Electric angeschrieben, aber habe wirklich wenig Hoffnung.
Das Mysterium macht diese Serie auch irgendwie attraktiver, abgesehen das sie es auch ist und besser verarbeitet wurde als die dannach. Wenn am Wochenende mal die Sonne raus kommt mach ich mal ein Sammelbild meiner Geräte im Garten.
Gruß ins Forum und wiedermalst der Aufruf: Wer noch was zusätzlichen weiß oder Unterlagen besitzt, bitte meldet Euch bei mir.

flyx


[Beitrag von FLX1980 am 30. Okt 2013, 17:05 bearbeitet]
FLX1980
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 05. Nov 2013, 16:07
Ich habe den Foster Vertrieb in Deutschland angeschrieben, mal sehen ob was kommt.
Der Link ist irgendwie nicht korrekt....
Schematics unter NAD:
Schematic Diagrams / Schaltpläne

Online sind von mir: Model 90, 140, 160 und 160a

Habe noch: Service Manual für 140 und 90, jedoch nicht als scan vorliegen...

Bitte meldet Euch falls Ihr ein service manual für Model 60 oder 160 habt. Auch für Model 200 wäre ich sehr dankbar! Ich übernehme gerne den scan!

Gruß

flyx
TomBe*
Inventar
#27 erstellt: 15. Feb 2014, 16:16
Moin

kam eine Antwort von Foster Electric ?
FLX1980
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 19. Feb 2014, 09:51
Hallo Tom & Forum

das ist ein Leid da Infos zu bekommen sag ich Dir. Ich habe NAD selbst schon mehr als genug genervt! In Deutschland und Canada (Email & Facebook). Nun hab ich es in der Tat auch mal bei Foster probiert. Aber mit ähnlich tollem Erfolg.
Hier die Antwort:

Sehr geehrter Felix
dass wir in den 70er Jahren NAD Equipment produziert haben sollen, ist uns neu.
Dementsprechend haben wir auch keinerlei Dokumentation über diese Produkte.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen / With best regards,
i.A. Stefan Quidde
Project Manager
Foster Electric (Europe) GmbH
Gotenstr. 21
20097 Hamburg / Germany

Somit hat sich die Quelle auch erledigt!
Die Enttäuschung ist doch recht groß. Aber nunja, wenn NAD schon nix mehr weiß!
Allgemein geht mir diese moderne Kultur eh auf den Sack. Gibt wenige Firmen die tatsächlich die Vergangenheit als Chance sehen, die meisten schauen anscheinend nur in die Zukunft. Ballast wird abgeworfen und die "ewig Gestrigen" beiseite geschoben... Überall ist der Quatsch zu erkennen, aber besonders bei den Betriebswirten... aber das geht zu weit. Ich bin ja eh in der Generation die den Quatsch bezahlen wird...
Ich werde einen letzten Versuch bei NAD in England wagen.Habe übrigens über Facebook bei NAD nachgefragt ob die mich in Kontakt mit Martin Borish bringen könnten, das wollten oder können die aber auch nicht... Daher werde ich es nochmal bei NAD in England versuchen... aber große Hoffnungen hab ich net.
Ich würde einfach gerne mehr über die Geschichte der ersten und zweiten Serie, bis zum 3020, erfahren. Meine Sammlung dieser Geräte wird immer größer. Habe vor nicht all zu langer Zeit ein Model 50 (Speaker) Paar auf flohbay entdeckt und gekauft. Sehr angenehm überrascht. Habs hier mit 3 anderen Paaren am Model 200.
Ach seit Jahren versuch ich auch Prospekte und son Quatsch zu finden aber alles vergebens... von 1972/3-1978/9 ist da nicht viel zu finden.
Im Frühling bei gutem Wetter werd ich mal Fotos im Grünen machen. Und die Anfrage nach England mach ich auch die Tage...
NAD ist schon nen recht betriebswirtschaftlich orientierter Verein... Waren ja auch mit die ersten die nach Taiwan gingen, um ca 1978.... aber nix genaueres weiß ich net, aber das die echt nix mehr wissen ist schon recht arm, für eine "so tolle" Firma! (marketing blabla)
Gruß

Felix
FLX1980
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Feb 2014, 10:06
hab Foster auch geantwortet:

Nur Zur Info:

Von NAD Spezialisten in England konstruiert, wurden die Serie von Foster Electric in Japan für NAD aufwendig und mit den besten Bauteilen gefertigt. Foster Electric geht auf das Jahr 1949 zurück, in dem S. Nishimura und H. Shinohara das Shinano Onkyo Institute in Shibuya, Tokyo gründeten, um hochwertige Lautsprecher zu bauen. Aus Shinano Onkyo Co., Ltd. wurde dann 1959 Foster Electric. Foster Electric hat sich der Fertigung hochwertiger Geräte der Audio-Elektronik verpflichtet und hat heute (2007) über 30'000 Mitarbeiter weltweit. Wohl aus Kostengründen kommen heutige NAD Geräte nicht mehr aus japanischer Fertigung, sondern aus Taiwan. Auch ist NAD's Firmensitz heute nicht mehr in England, sondern in Kanada.

aus: http://www.ebay.de/g...0000004684821/g.html

herzlichn Gruß

Felix

p.s.: ich versuche seit ca. 8 Jahren an Infos zu kommen, das Foster die erste Serie von NAD gefertigt hat, hab ich mir nicht ausgedacht sondern mehrfach gelesen, zumindest wurde ein Kopfhörer der NAD RP18 von Foster (Fostex T50) übernommen, ähnlichkeit direkt erkennbar.


[Beitrag von FLX1980 am 19. Feb 2014, 10:08 bearbeitet]
TomBe*
Inventar
#30 erstellt: 23. Feb 2014, 02:02
Da kann man wirklich sagen: leider Danke für die Rückmeldung.
FLX1980
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Mrz 2014, 17:35
Hier mal ein Foto von meiner Sammlung (Fehlen tun die Speaker, die beiden 200er und ein 160a.
Die alten NAD's haben es mir einfach angetan.
Habe auch auf den Schachteln von den Mikros und dem RP18, made by Foster entdeckt!
Da werde ich denen doch glatt ein Foto von schicken.
Gruß
Haufen alte NAD's


[Beitrag von FLX1980 am 12. Mrz 2014, 17:40 bearbeitet]
TomBe*
Inventar
#32 erstellt: 13. Mrz 2014, 22:19
Nettes Sammelsurium
FLX1980
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 22. Apr 2014, 19:20
Kaum zu glauben aber wahr!
Ich habe den Herrn Borish (Gründer von NAD) aufgetan und er hat mir tatsächlich geantwortet.
So kann ich nun ein für alle Mal 100% bestätigen, dass Forster Electric in Japan, für das Design und die Produktion der ersten Serie verantwortlich war, auch wenn sie selbst davon anscheinend nichts mehr wissen.
Die Produktion ist gegen 1976 aus Kostengründen von Foster in Japan zu Fulet in Taiwan verlagert worden.
Zu diesem Zeitpunkt war die Qualität jedoch nicht auf der Höhe der japanischen Produktion, warum Herr Edvardsen, mit Herrn Borish zusammen, die beiden ersten Festangestellten von NAD, den 3020 ins Leben riefen. Dieser war einfacher in der Produktion, so dass die Qualität besser wurde (im Vergleich zu 3030/45/60/80).
Gegründet wurde NAD 1972 auf einer Konferenz in Düsseldorf. Dies geschah aus dem Vertrieb von AR (acoustic research), namentlich durch Herrn Borish, der auch die Konferenz organisierte. Die Ursache hierfür war letztendlich, dass Marantz begann eigene Lautsprecher zu bauen.
Zuvor wurden Marantz Geräte gerne mit AR Lautsprechern verkauft. Als Marantz jedoch den Vertrieb zwang ihre Lautsprecher an den Mann/Frau zu bringen, wenn sie denn die Verstärker/Reciever im Programm behalten wollten, bildete sich Widerstand. So wurde dann die erste Reihe von Vertärkern und Recievern bei Foster, durch die neu gegründete Firma, in Auftrag gegeben.
Diese Konkurrenz zu Marantz mag auch der Ursprung des recht ähnlichen Designs sein. Jedoch klangen die NADs gepaart mit AR wohl deutlich besser, als die Marantz/AR Kombi. (muss mir unbedingt mal originale AR's an den NADs anhören)
1975 kam Herr Edvardsen zu NAD, ziemlich zeitgleich wurde dann ein neuer Produzent in Taiwan (Fulet) gefunden, welche die Produktion ab 1976 übernahm. Von hier kamen auch die ersten Proton Geräte.
Heute gehört NAD der ehemaligen kanadischen Vertriebsgesellschaft und produziert in einem exklusiven Werk in China. Herr Edvardsen ist auch heute immer noch im Dienste von NAD.
Ich hoffe das hilft einigen weiter, die sich ähnliche Fragen wie ich gestellt haben.
Herzlichen Gruß & auch an dieser Stelle nochmals Danke an Herrn Borish und alle die hier im Forum geholfen haben.

Felix

p.s.: gab schon Hinweise hier DA!


[Beitrag von FLX1980 am 25. Apr 2014, 09:17 bearbeitet]
Hadi_Baba
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 11. Jan 2016, 00:36
Kann mir hier jemand mit einem Manual / Schaltplan für das NAD 900 Tapedeck weiterhelfen? Gibt's technische Unterschiede zwischen der 1. (blaue VU's) und 2. (gelbe VU's) Baureihe?
Gruß Hardy
Contax_RTS
Stammgast
#35 erstellt: 17. Jul 2022, 00:44
Moin, ich möchte den Tread weiterführen, habe dieser Tage einen NAD 160 zusammen mit einem Plattenspieler NAD 202 erworben. Teste gerade den Plattenspieler mit Klaus Lage Schweissperlen,
33,28 U/pm gemessen, Plattenwiedergabe einwandfrei. Rundfunk noch nicht getestet. Alle Lampen funktionieren bis auf die Stereoanzeige bei FM, da ohne Antenne kein Signal. Der erste Eindruck ist positiv,wenn man bedenkt, daß 1500 DM ca. ein Monatsgehalt damals entpricht und soviel der Verstärker gekostet hat. Er wird nach 2-3 Stunden etwas warm, iczufrieden und freue mich über ein handwerklich gut gestaltestes Proukt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
New Acoustic Dimension Model 140
Ralmey am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  2 Beiträge
Wega ADC-2 acoustic dimension compiler
Rainer.Benkelberg am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 17.11.2019  –  6 Beiträge
Frage zu NAD 160a Reviever -Bezeichnung?-
bart1979de am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  5 Beiträge
Acoustic research
angryandy1987 am 23.08.2014  –  Letzte Antwort am 23.08.2014  –  2 Beiträge
Old and new.
Feathead am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  6 Beiträge
New Classics Thread
-Vintage-Fan- am 08.08.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  6 Beiträge
Yamaha Vintage/New Kombi
hififriek am 30.07.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  15 Beiträge
acoustic research AR 4
rebel32 am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  5 Beiträge
Acoustic Research Ar-6
Mike_neu am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  5 Beiträge
Acoustic Research CD06
bochumer37 am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder926.282 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitglied1win_ihSt
  • Gesamtzahl an Themen1.552.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.571.475

Hersteller in diesem Thread Widget schließen