Info zu Grundig SV 140 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
phippel
Stammgast
#1 erstellt: 03. Feb 2006, 19:56
Hallo,
kennt wer den im Betreff genannten Verstärker?
Ist das ein besonderes Teil oder nur was für Grundigsammler?
Danke,
Philipp
hf500
Moderator
#2 erstellt: 03. Feb 2006, 20:48
Moin,
der SV140 ist Grundigs erster "Grosser" und der vorlaeufig vorletzte Verstaerker
der Einzelkomponentenserie
(SV50, SV40, SV80, SV85, SV140, SV200)

Er hat 2x 50/70W und gut ausgetattet ist er auch.
Die Aussteuerungsinstrumente sind nicht nur irgendwelche "Zeiger", sondern
Spitzenwertanzeigen mit recht aufwendigem Messverstaerker.

Er wurde um 1970 gebaut, sein (Grosshandels-)Preis war 1250,- DM

Der dazugehoerende Tuner ist der RT100.

73
Peter
Superhirn
Stammgast
#3 erstellt: 04. Feb 2006, 08:42
freddy138d
Neuling
#4 erstellt: 23. Nov 2006, 19:17
Hallo, bitte verzeiht mir, wenn ich dieses alte Posting raushole, aber ich stehe gerade kurz vor einer Kaufentscheidung und brauche eure Hilfe:
Ich habe Grundig Duo 301 Kugellautsprecher und finde, dass die Boxen an meinem 08/15-Verstärker von Sony aus den 90ern recht dürftig klingen. Also habe ich in diesem Forum mal in die Hifi-Welt reingestöbert und herausgefunden, dass zu den Boxen am Besten wohl ein Verstärker aus der gleichen Zeit von Grundig passen würde: Ergo der Grundig SV 140 oder der RTV 1020. Der RTV 1020 ist mit seinen 60 cm leider zu breit für mein Regal, deswegen fällt er aus. Den SV 140 bietet im Moment niemand an. Angeboten wird aber der SV 200. Jetzt meine Frage: Gibt es wesentliche qualitative Unterschiede zwischen dem SV 200 und dem SV 140. Oder ist gar ein anderes Modell als der SV 140 empfehlenswert?
Und außerdem noch was zu der geplanten Nutzung: Ich möchte den Verstärker mit den Boxen eigentlich nur nutzen, um bei mir im Wohnzimmer mit ordentlichem Klang und ordentlicher Lautstärke die MP3s meines Ipods zu hören. Bin ich da überhaupt mit der Grundig-Kombo gut bedient oder sollte ich mir lieber etwas ganz aktuelles kaufen, was ich angesichts meines knappen Geldbeutels wahrscheinlich nicht tun würde, sondern lieber bei meiner alten Sony-Kiste bleiben würde.
Danke für die Mühe im Voraus!
Hier ist der Link zum SV 200 bei Ebay: http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem
hf500
Moderator
#5 erstellt: 23. Nov 2006, 19:30
Moin,
meiner Einschaetzung nach ist der SV200 ein etwas verstaerkter SV140 (ich habe keine genauen Unterlagen dazu).
Er wird in erster Linie ein anderes Netzteil als der SV140 haben, das fuer die Endstufen eine hoehere Betriebsspannung erzeugt.
Das Geraet ist leistungsfaehig und gut ausgestattet, warum es nicht mal damit versuchen?

Einzelverstaerker hat Grundig erst Anfang der 80er mit der Serie SV1000-SV5000 gebaut,
dazwischen gab es nur Kompaktanlagen und Receiver.
Die Receiver (R20-X55) sind allerdings auch 64cm breit..

Ein RTV 1020 hat natuerlich auch etwas. Gut ausgestattet, aufwendige Technik und nicht alltaegliches Design.

Andere Frage, ist die Box 301 ueberhaupt als "stand alone" gedacht oder nicht doch als Mittel-Hochtonbox fuer die Duo-Bassbox?
Ich kann es im Moment nicht nachpruefen.

73
Peter
freddy138d
Neuling
#6 erstellt: 23. Nov 2006, 19:43
Wow, vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Die Kugelboxen gehören zu der Bassbox. Die habe ich aber auch. Als Set.
Das mit dem SV 200 hat mir schon mal geholfen. Sind 69 Euro zuviel für das Gerät? Kann ich außerdem vernünftigerweise meinen IPod über DIN Adapter daran anschließen, ohne dass der Sound wieder erheblich eineschränkt wird? Das ist eigentlich eine prinzipielle Frage: Kann man einen MP3-Player vernünftig an einem alten Verstärker betreiben oder sollte es dafür schon ein aktueller Verstärker sein? Wird der Sound eigentlich durch den Grundig-Verstärker wirklich merklich besser sein? Mit anderen Worten: Lohnt sich der Kauf eines anderen Verstärkers bei den Boxen?
Nochmals Danke für die Hilfe!
hf500
Moderator
#7 erstellt: 23. Nov 2006, 19:57
Moin,
ein MP3-Player sehe ich trotz aller (angeblichen) Qualitaeten nicht als HiFi-Geraet an.
Der Verstaerker wird also mindestens so gut sein, wie erforderlich, sehr wahrscheinlich sogar besser.
Da der iPod einen niederohmigen ausgang hat, kann er ziemlich lange Leitungen zum Verstaerker ohne grosse Hoehenverluste verkraften.
Ein Adapter von 3,5mm Klinke auf DIN wird daran nichts aendern.
Am besten, man baut den Adapter selbst. Ein normales 3,5mm auf RCA (vulgo Cinch) Kabel nehmen, die RCA-Stecker abschneiden
und stattdessen einen DIN-Stecker anloeten. Fertig.

Angeschlossen wird das an einem Hochpegeleingang, also Tuner oder Tonband. Der Anschluss TA-Kristall scheidet bei diesem Verstaerker aus.
Hier wird das Kristallsytem so stark belastet, dass es wie ein Manetsystem erscheint und ueber den Entzerrer gefuehrt.

Man kann alles, was sowas wie einen Hochpegelausgang hat, an jedem Hochpegeleingang anschliessen. Egal, wie alt der Verstaerker ist.
Ich habe auch schon meinen MP3 Player wie auch CD-Spieler an Dampfradios angeschlossen. Funktioniert einwandfrei.

73
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundig Verstärker SV 140 + Tuner RT 100
amt1 am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2007  –  5 Beiträge
Grundig Sv 1200
-wolle- am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  5 Beiträge
Grundig SV 2000
stnk900 am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  3 Beiträge
Grundig SV-80M
blackkurgan am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  9 Beiträge
Grundig SV 2000
hidodi am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  9 Beiträge
Probleeem! Grundig Sv 2000
Hilfebraucher2000 am 01.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  19 Beiträge
Brummen bei Grundig SV 2000??
Bilbo01 am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  11 Beiträge
grundig verstärker endstufe sv 2000
helmers am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  13 Beiträge
Grundig SV 2000 oder V7000?
HiFi-Raritäten-Fan am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  8 Beiträge
DUAL 1019 / Grundig RT 40 / SV 80M
GHOSTMAN am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 27.07.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.763 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedQuaneaser
  • Gesamtzahl an Themen1.486.876
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.281.868

Hersteller in diesem Thread Widget schließen