Philips CD 100 Störgeräusche

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:20
Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Philips CD 100/030.
Zuerst einmal, der Player spielt die CD korrekt ab, aber schon beim Einlesen der CD gibt es laute Störgeräusche. Hat er dann den Titel gefunden, spielt er diesen normal ab.
Die gleichen Störgeräusche sind auch bei jedem Suchlauf und Titelsprung vorhanden.

Also: Titel spielt -> Titelsprung -> Störgeräusche -> Störgeräusche -> Titel gefunden -> Titel wird normal abgespielt.

Hat jemand eine Idee, was an diesem Player defekt ist.

Gruesse
Sir Tobie
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 08. Mrz 2006, 22:31
Schalte doch mal deinen Philips ein .. so ich habe grad das Gerät aus China da zur Ferndiagnoseabfrage .. drücke jetzt die Play Taste .... ScHrAbEr .sChRaBer . Klick . . Ja mm das sieht nicht gut aus ne ne ... OH OH NEE .. das wird nichts mehr . Ich hoffe ich konnte helfen (Scherz) mir war grad danach bitte nicht böse sein . Gruß Hifibrötchen
Da ich nicht helfen konnte aber trozdem herzlich Willkommen


[Beitrag von hifibrötchen am 08. Mrz 2006, 22:35 bearbeitet]
raphael.t
Inventar
#3 erstellt: 09. Mrz 2006, 07:26
Hallo Sir!

Wohl die Servosteuerung des Lasers, Ursache sind meistens Kondensatoren im Netzteil.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
Röhrender_Hirsch
Inventar
#4 erstellt: 09. Mrz 2006, 08:03
Moin Sir!

Ist das Geräusch so ein helles Bitzeln, oder ein mechanisches Geräusch?
Hast du die Linse schon vorsichtig gesäubert?
Curd
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 09. Mrz 2006, 08:54
Hallo,

das wäre auch meine Frage, definiere bitte Störgeräusch:

Mechanisch aus dem Laufwerk oder elektrisch, hörbar über Lautsprecher?
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 09. Mrz 2006, 13:55
Also, die Störgeräusche sind laut und deutlich über Lautsprecher hörbar.Vom Geräusch selber her, hört es sich wie ein Rosa Rauschen an. Dieser Fehler tritt nur auf, wenn der Player die CD einließt oder bei Suchfunktionen. Die Lieder selber werden ohne Störungen abgespielt.

Habe gestern Nacht mal die obere Platine nachgelötet, hat allerdings nicht geholfen. Allerdings ist mir aufgefallen, das bei leichtem Druck auf die Platine der Player rummuckt.

Ich glaube ich werde mal diese komischen IC Fassungen rausschmeissen. Und gucken was dann passiert.

Gruesse
Sir Tobie
hf500
Moderator
#7 erstellt: 09. Mrz 2006, 19:24
Moin,
Du musst schon beide Platinen nachloeten und bei der Gelegenheit auch nachsehen,
ob die Anzeigenplatine auch kalte Loetstellen hat.
Dieses Geraet hat auch gerne kalte Loetstellen an den Motorendstufen und im Netzteil.
Es sind selten die IC-Fassungen, die Aerger machen; hier hilft es, das IC einmal zu ziehen und wieder einzusetzten.

73
Peter
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 10. Mrz 2006, 01:05
Hurra, Fehler gefunden. Kontakt Probleme am SAA7011 Pin 13,14. Also doch die sch...ss IC Sockel.
Naja, dafür geht jetzt die Stop Taste nicht mehr. Ich brech zusammen.

Gruesse
Sir Tobie
hf500
Moderator
#9 erstellt: 10. Mrz 2006, 18:56
Moin,
oft ist es nur der Taster selbst, und natuerlich wieder mal kalte Loetstellen.

Bei einem CD100, den ich dann doch nicht kaufen konnte, habe ich schon durch die Schlitze im Bodendeckel
jede Menge kalte Loetstellen gefunden.
Solange es nur solche Kleinigkeiten sind, ist es noch nicht tragisch.

Mein CD100 hatte neben kalten Loetstellen eine defekte Diode, die aus einer -7V Spannung -6,4V fuer die
DA-Wandler machen sollte. Laut Verkaeufer auf der Radioboerse sollte ein IC fuer 40,-DM defekt sein...

73
Peter
airmax78
Stammgast
#10 erstellt: 14. Okt 2007, 13:35
Hallo!

Falls das Störgeräusch ein 50 Hz Netzbrumm ist, der bei der Ansteuerung der Radialmotors während der Startphase (Einlaufspur wird übersprungen)oder beim Titelsprung zu hören ist, dann messe mal die Betriebsspannungen nach... ich gehe mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Netzteilelkos am Ende sind... ganz besonders die beiden 100 Microfarad Elkos für den Spannungsverdoppler (C2290 und C2291) kann man eigentlich fast blind erneuern... Am Eingang des -18 Volt Stabi (6224; Pin2) sollten rd. -32 Volt anliegen... Falls nicht, ruhig ALLE Netzteilelkos rauswerfen, das geht am schnellsten, weil man dann die Servoplatine nur einmal ausbauen muss!

Viel Erfolg!

Grüße,

Maurice
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips CD 100
Purzello am 06.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  2 Beiträge
philips cd 100
choegie am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  15 Beiträge
Philips CD 100/30 Wert
Fighter-106 am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 28.04.2011  –  5 Beiträge
Philips CD 100 prasselt und knistert auf beiden Kanälen.
zonebattler am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  3 Beiträge
CD 100 Schaltplan
jo59 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  2 Beiträge
Modifikation des Philips CD 100 - Musicconnection -
Voicesystem am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  3 Beiträge
Hilfe - Philips CD 104 mukkt !!
mcgiffnix am 08.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  8 Beiträge
Braun PC1 Störgeräusche
schnuffback am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 22.05.2009  –  3 Beiträge
Onkyo DX 100 Cd-Player
earl-of-gaarden am 03.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  3 Beiträge
Philips CD 101. die 2e!
airmax78 am 20.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.10.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedzawhie
  • Gesamtzahl an Themen1.486.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.806

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen