Kenwood KA-7300Amp Leistung?

+A -A
Autor
Beitrag
PhaTox
Inventar
#1 erstellt: 08. Aug 2004, 17:43
Hat außer mir noch jemand diesen Amp?
Was bedeuten sie Wattangaben auf der Rückseite: 100Watt switched, 300 Watt unswitched (jeweils brückbar).
Ist die Leistung nicht 2*75 Watt?
Habe das Gefühl aus dem Teil kommt viel mehr Muß als aus meinem Pioneer (2*100Watt), oder liegt das an der dürftigen Skalierung (11Uhr bereits -25dB)??
Wer weiss bescheid?

Die Potis sind ziemlich morsch...was denkt Ihr kostet eine Reparatur? Würde sich das lohnen?
Switchmike
Stammgast
#2 erstellt: 08. Aug 2004, 18:05
Also ein Bild von deinem Teil würde mir helfen, ich habe diesen Verstärker nicht.


100Watt switched, 300 Watt unswitched


hat es da etwa Steckdosen für weitere Geräte? (deren Aufnahmeleistung sollte beim Geschalteten Ausgang max. 100W sein / beim nicht geschalteten max. 300 Watt)

Die Potis kanst du selber wieder flott machen. Ist am günstigsten! Dazu gibt es schon viele Treads in diesem Forum.

Gruss Michi
ukw
Inventar
#3 erstellt: 11. Aug 2004, 01:33
Das sind Anschlüsse für andere Geräte, die beim Einschalten des Verstärkers automatisch mit eingeschaltet werden.

hat nichts mit brückbaren Endstufen zu tun

Das gute Teil stammt aus 1977 und hat 65 echte Watt per Kanal.
Gutes Phono Teil und: Vorverstärker/Endstufe auftrennbar!

Wert bis 100,- Euro bei gutem Zustand...
PhaTox
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 21:53
hmmmm, dann mach ich mich mal an die potis ran.
im vergleich zu meinem pio-receiver klangen die bässe sehr wuchtig, vielleicht etwas unpräzise, die höhen waren dagegen wie durch einen gewebeschleier....die mitten sehr schön und homogen.....das gerät ist von meinem vater, viel gelaufen, einige kippschalter sind auch schon schwer am knacken-hab immer angst um meine ls, kanalkopplung a+b funzt auch nicht mehr...einen preis werd ich damit wohl nicht mehr gewinnen. hab das teil aber echt lieb

danke für die antworten!


[Beitrag von PhaTox am 31. Aug 2004, 21:53 bearbeitet]
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2004, 23:06
Alles mal reparieren, sauber machen, austauschen....
Auf jeden Fall eine schöne Bastelarbeit für ein Wochenende wenn man sich gaaaanz viel Mühe macht!
Poste dann mal hier wie es geworden ist
pakko
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 06. Okt 2004, 18:48
Der KA-7300 hat eine Besonderheit - an Ihm lassen sich 3 Paar Boxen anschließen. Das unterscheidet Ihn von allen Verstärkern aus dieser Serie!
Ich restauriere Ihn für Dich - bei Bedarf.
nice one°
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KA-990V brücken
MrChristoph am 09.06.2012  –  Letzte Antwort am 09.06.2012  –  13 Beiträge
Kenwood KA-74 KA fragen
TrunxX am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  30 Beiträge
Kenwood KA-8100 / KA-7300
Lost_in_the_seventies am 27.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  2 Beiträge
Ersatz für Kenwood KA- 660 ?
br44 am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 10.01.2007  –  3 Beiträge
Kenwood KA 5002
Mägo_de_Oz am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  4 Beiträge
kenwood ka 660
pawelpps am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  2 Beiträge
Kenwood KA 3700
pakko am 17.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  13 Beiträge
Kenwood KA-405
delisches am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  7 Beiträge
Kenwood KA-8100
tony_cross am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2015  –  28 Beiträge
Kenwood KA-907
Snatch am 16.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  63 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.802 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedLeti39
  • Gesamtzahl an Themen1.406.914
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.794.480

Hersteller in diesem Thread Widget schließen