Fehlersuche Onkyo Integra DX-6750

+A -A
Autor
Beitrag
lolking
Inventar
#1 erstellt: 01. Jun 2006, 17:29
Ich hab bei meinem Onkyo CD-Player ein Problem.

Er Produziert bei CD-Wiedergabe seltsame Störgeräuche (ziemlich hochfrequent, wie ein "reißen"). Die Geräuche sind rekonstruierbar, d.h. sie treten immer an den gleichen Stellen eines Titels auf.

Was könnte das sein? Hat jemand eine Idee?

Schonmal im Vorraus danke für Tips!
lolking
Inventar
#2 erstellt: 01. Jun 2006, 17:33
Ich hab grad gemerkt, dass das Problem wohl nur bei CD-R's auftritt...

Warum mag er die auf einmal nicht mehr????
lolking
Inventar
#3 erstellt: 01. Jun 2006, 21:11
Nächste konkretisierung:

Der Fehler tritt offensichtlich nur bei bestimmten CD-R's auf. Bislang hab ich Tevion als nicht funktionierend Maxell hingegen als funktionierend testen können... Ich verzweifel gleich
Manfred_Kaufmann
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2006, 07:18
Das gleiche Problem hab ich bei meinen CD-Spieler im Auto auch - der hat ebenfalls Probleme mit bestimmten CDRs. Hier hilft nur probieren

Gruß
M.


[Beitrag von Manfred_Kaufmann am 02. Jun 2006, 07:20 bearbeitet]
DVDMike
Inventar
#5 erstellt: 02. Jun 2006, 08:11
Hi,

ich glaube, dies ist ein sehr schwieriges Thema. Zunächst stellt sich die Frage, ob es bei einer neu gebrannten auftritt, oder bei einer (oder welchen), den in der Vergangenheit einwandfrei liefen und jetzt Probleme verursachen.

Wenn es bei einer neu gebrannten ist, dann liegt es entweder am Rohling oder an der Brenngeschwindigkeit. Im Auto hatte ich auch öfter Probleme mit CD-R, bis ich das Problem lösen konnte, indem ich die Brenngeschwindigkeit auf etwa 8x max limitiert hatte. Bei jenseits von 12x traten immer die Probleme im Autoradio auf, auch wenn die CD-R im Heimplayer einwandfrei lief.

Schwieriger wird es, wenn die CD-R bisher einwandfrei lief und jetzt Probleme macht bzw. wenn jetzt mehrere oder gar alle CD-R Probleme machen. Dies habe ich bei meinem alten Sony CDP X339 ES auch. Ich habe das sogar mal nachsehen lassen in der Werkstatt und sie bestätigten, daß eigentlich alles inklusive Laser okay sei. Ich habe trotzem den Verdacht, daß sich hier ein Verschleiß des Lasers bemerkbar macht und daß dies zuerst bei CD-R auftritt, da sie ja ohnehin schwerer für die alten CDP auszulesen sind. Wäre mal spannend zu wissen, ob der Einbau eines neuen Lasers dieses Problem beheben würde. Da bei meinem Sony alle originalen noch laufen und ich ihn ohnehin nur noch als Zweitplayer nutze, habe ich dies Investition bisher gescheut.

Aber meine Erfahrung - und wohl auch die vieler anderer hier - hat gezeigt, daß das berühmte Linse reinigen überhaupt nix bringt.

Gruß
Michael
lolking
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2006, 09:10
Naja, ich mus ganz ehrlich sein: ich hatte den Player wohl einige Zeit nicht mehr in Betrieb und hab absolut keine Ahnung mehr welche CD-R's vorher damit abgespielt wurden... Beim Aldi kauf ich auch erst seitdem es dort die 50er Spindeln recht günstig gibt...

Werd mal mit Brenngeschwindigkeit und Rolingtyp experimentieren bis ich ein annehmbares Ergebnis erreicht hab.
Das wird ein ganz schöner Aufwand die ganzen Dinger wieder neu zu brennen... Ich glaub dann wandert eher der (wirklich sehr massive Player) in die Bucht!

Durch Nachforschungen hier im Forum hab ich übrigens herausgefunden, dass das Störgeräuch nur die an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit arbeitende Fehlerkorrektur sein kann!
Shadow-HH
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2006, 07:42
Moin,

jo das Problem kenne ich auch. Ich hatte nämlich selber lange Jahre den DX-6750.
Meiner Erfahrung nach liegt es mit größter Wahrscheinlichkeit an der Focussierung des Lasers. Mit zunehmender Alterung der Bauteile wird das immer schlimmer, meiner wollte zum Schluß oft nicht mal mehr Originale korrekt abspielen. Man kann da zwar einiges justieren, aber irgendwann ist der Laser einfach fertig. Eine wirklich korrekte Einstellung ist mit "Heimwerkermitteln" nahezu unmöglich, darum sollte das schon eine Fachwerkstatt machen. Ob sich das finanziell noch rechnet, wage ich zu bezweifeln. . . . . ein gebrauchter DX-7511 aus der Bucht kostet wohl weniger - klanglich konnte ich keine Unterschiede ausmachen.

Gruß Olaf
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cd player onkyo integra dx 6750
pedi am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  2 Beiträge
Onkyo DX 6750
1stef am 22.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  4 Beiträge
onkyo dx 6750-cdplayer
pedi am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  5 Beiträge
Möglicher Ersatz für Onkyo Integra DX 6550
rob00 am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  3 Beiträge
Onkyo Integra Serie - Empfehlungen zu Komponenten
Martin_s84 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 19.10.2013  –  9 Beiträge
Der Onkyo Integra / Grand Integra Fan-Club
Blink-2702 am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2020  –  168 Beiträge
Sony ES oder lieber Onkyo integra?Wer klingt besser?
dalmie am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  18 Beiträge
Der Onkyo Integra "RS" Thread
YamahaM4 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.11.2020  –  10 Beiträge
ONKYO DX-6850 Bedienungsanleitung
Pivo am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  15 Beiträge
Onkyo R1 DX-6620
TigiGold am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 26.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.642 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedEyk_
  • Gesamtzahl an Themen1.492.755
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.970

Hersteller in diesem Thread Widget schließen