Vernünftige Lösung für DIN-Anschlüsse?

+A -A
Autor
Beitrag
wolleaa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Aug 2006, 16:19
Hey Fachleute!

Habe div. Geräte die nur DIN (diese Pin/Strich Anschlüsse; bessere Beschreibung will mir dazu nicht einfallen?!)-LS-Anschlüsse haben. Leider lassen diese nur kleine LS-Kabel mit geringen Querschnitt zu. Gibt es hierfür eine bessere Alternative.

Helft mir

wolleaa
pet2
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2006, 16:27
Hallo,

was würdest Du denn für Kabel anschließen wollen?
In die handelsüblichen Din Stecker passen doch Kabel bis 2,5 mm2.
Wenn es, aus welchen Gründen auch imme,r ein grösserer Querschnitt sein soll, würde ich Aderendhülsen benutzen .

Gruß

pet
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 30. Aug 2006, 17:23
Moin,
ich will mal ein bisschen polasisieren:

In meiner Jugend konnten mir die Kabel auch nicht dick genug sein!

Jetzt: 2,5mm² ist doch o.k. => DIN-Stecker sind absolut vernünftig!
bodi_061
Inventar
#4 erstellt: 30. Aug 2006, 17:46

beldin schrieb:
Moin,
ich will mal ein bisschen polasisieren:

In meiner Jugend konnten mir die Kabel auch nicht dick genug sein!

Jetzt: 2,5mm² ist doch o.k. => DIN-Stecker sind absolut vernünftig!


... dem kann ich nur zustimmen! Bin auch bei 2,5qmm "gelandet". (Monitor Cobra und Oehlbach Silver Stream)

Gruß bodi
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 30. Aug 2006, 18:47
2,5mm² sind wirklich ausreichend - ohne eine neue Diskussion lostreten zu wollen: die ganz dicken Kabel findet man kaum noch. Und selbst bei denen ist die Innenleitung klein, weil der Rest Abschirmung oder was weiß ich ist. Und die Anregung von Pet ist so realistisch wie gut.


[Beitrag von aileena am 30. Aug 2006, 18:48 bearbeitet]
hf500
Moderator
#6 erstellt: 30. Aug 2006, 18:53
Moin,
und selbst 2,5qmm sind schon sehr reichlich dimensioniert.
100W an 4 Ohm sind nur 5A, da tun es auch 1,5qmm.
Und kommt mir nicht mit Daempfungsfaktor, der wird a) masslos ueberschaetzt
und b) sind in der Praxis nur Werte bis hoechstens 20 erreichbar
(habe mal einen Artikel gesehn, wo vorgerechnet wurde, dass man ueber etwa 5 kaum hinauskommt).

Oben wird nach Sonab-Boxen gefragt.
Irgendwo habe ich vielleicht noch Testberichte, jedenfalls bemaengelte man da die 0,75qmm Strippen
und empfahl, auf 1,5qmm aufzuruesten.
Grundig hat schon in den 70ern 1qmm Feindrahtlitze verwendet.

73
Peter
pet2
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2006, 19:11
Hallo,

ich hatte letzten Winter irgendwann mal Langeweile.
Ich habe mir dann bei Reichelt 50 m 1,5 mm2 Lautsprecherkabel bestellt, Lautsprecheranschlußklemmen und anderen Kleinkram.
Damit habe ich alles neu verkabelt , was mir in die Finger kam .
In die Samson Boxen habe ich diese Klemmen unten in den Boden, also eigentlich unsichtbar, eingebaut.
Weil innen auch alles mit diesen schäbigen grauen Kabel verbunden war, habe ich das auch noch gleich mit erledigt (ganz schöne Maloche bei 6 Lautsprechern pro Box).
Sieht jetzt irgendwie schöner aus, eine Klangsteigerung habe ich eigentlich nicht wirklich bemerkt .

Also, wenn es um überschaubare Längen geht, so bis 5 m, reicht 1,5 mm2 völlig.

Gruß

pet
wolleaa
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Sep 2006, 12:09
Danke Euch!

Werde es mit "vernünftigen" 2,5m²-Kabeln versuchen

wolleaa
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIN vs Cinch Anschlüsse
kuni1 am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2019  –  51 Beiträge
MIDI-Kabel für DIN-Anschlüsse möglich?
torbi am 15.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.09.2009  –  2 Beiträge
DIN Stecker für Lautsprecher
am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  11 Beiträge
Tonband Anschlüsse
Klaus1189 am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  9 Beiträge
Din -> Cinch
jfk11 am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  26 Beiträge
DIN-Anschluß an Plattenspieler?
nostalgiker am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  16 Beiträge
Grundig V2000 LS Anschlüsse
avs am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  6 Beiträge
DIN oder CHINCH
pepe56 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  15 Beiträge
Din Tapedeck an Cinch Verstärker
charlie_zulu am 16.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  15 Beiträge
Gibt es Vorwiderstände für Cinch auf DIN?
stipestaro am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.699 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedschnupps
  • Gesamtzahl an Themen1.486.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.277.920

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen