Electown - Firma bekannt?

+A -A
Autor
Beitrag
aileena
Gesperrt
#1 erstellt: 17. Sep 2006, 11:53
AUf dem Flohmarkt bin ich über einen relativ großen Receiver von ELECTOWN gestolpert. Meine mich entsinnen zu können, das das eine Billigmarke ist - sieht aber sehr stabil aus. Made in korea. Kennt diese Marke jemand, bzw. kann dazu was sagen?
hifibrötchen
Inventar
#2 erstellt: 17. Sep 2006, 12:12
Und haste ihn mitgenommen ?
Gruß Brötchen
aileena
Gesperrt
#3 erstellt: 17. Sep 2006, 12:14
Nein, der wollte 25,- haben. Ist aber bestimmt nächsten Freitag wieder da.
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Sep 2006, 12:17
Hallo Peter,

ich habe mal einen vor ca. 25 Jahren gehabt. Knapp DM 200,- und recht groß. Nach meiner Erinnerung spielte er recht gut, und sah ordentlich aus. Die Beleuchtung war grün. Nur das ständige 50 Hz Brummen (bei leiser Musik hörbar) war nicht State of the Art. Dagegen sollte sich aber was machen lassen. Stellst du mal ein Bild rein ?
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Sep 2006, 12:20
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 17. Sep 2006, 12:28
Nein, etwas älter denke ich. Deutlich größer, mit Kippschaltern und runden Rackgriffen. Foto habe ich nicht - Bezeichnung ahbe ich mir leider auch nicht gemerkt. Gehe nächsten Freitag noch mal hin. Obwohl 25 zu viel ist - und der will nicht runter. Asiate mit hohen Preisvorstellungen für sein Zeugs.
Superhirn
Stammgast
#7 erstellt: 17. Sep 2006, 14:39
Meine Recherche hat ergeben, dass "electown" wohl zu Daewoo gehört.
B_Manxi
Stammgast
#8 erstellt: 17. Sep 2006, 14:47
hallo Peter,
die electown sind fast nur für den deutschen Markt produziert worden, haben auf der Rückseite nur DIN Anschlüsse. Kommen aus Südkorea,waren einer der Ersten ,die aus diesem Land kamen.ca. vor knapp 30 Jahren
Hattensich aber damals nicht durchgesetzt, gegen Pios und dergleichen.
aileena
Gesperrt
#9 erstellt: 17. Sep 2006, 14:55
Mehr input, gebt mir mehr Infos.
Ja, das Design ist auch etwas bieder, irgendwie angepasst für den dt. Markt. Hat keiner Hörerfahrungen?
wattkieker
Inventar
#10 erstellt: 17. Sep 2006, 16:34
Peter,
bei dem Fabrikat versagt sogar meine Spürnase, auch nach Einschaltung von Metasuchmaschinen negativ.
Wilfried
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Sep 2006, 16:59

aileena schrieb:
Mehr input, gebt mir mehr Infos.
Ja, das Design ist auch etwas bieder, irgendwie angepasst für den dt. Markt. Hat keiner Hörerfahrungen?


dabei hatte ich doch dazu etwas geschrieben ... unabhängig davon halte ich die € 25,- für übertrieben !
ich weiß nicht wie dein Objekt aussieht, aber mein damaliger war im Vergleich zu den Kennies zB nicht bieder
aileena
Gesperrt
#12 erstellt: 17. Sep 2006, 17:22
Andreas, entschuldige bitte. Ich vergass ein schlichtes ... weitere...
Biederes Aussehen würde ich nicht sagen, er hat halt nicht die Eleganz der anderen. Sieht etwas grobschlächtiger aus - ich glaube das triffts. Würde gerne mal die Beleuchtung sehen, die Skala und die Instrumente hatten einen hellen Hintergrund.
fly_hifi
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Sep 2006, 17:28

aileena schrieb:
Andreas, entschuldige bitte. Ich vergass ein schlichtes ... weitere...
Biederes Aussehen würde ich nicht sagen, er hat halt nicht die Eleganz der anderen. Sieht etwas grobschlächtiger aus - ich glaube das triffts. Würde gerne mal die Beleuchtung sehen, die Skala und die Instrumente hatten einen hellen Hintergrund.



na gut, Peter, würd mich sehr interessieren, wie das Teil wirklich aussieht. Ich kenn nur das Ding, welches ich mal hatte, ansonsten ist mir die Marke nie wieder übern Weg gelaufen.
highfreek
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2008, 11:21


[Beitrag von highfreek am 17. Mai 2008, 11:26 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#15 erstellt: 17. Mai 2008, 11:33


[Beitrag von highfreek am 17. Mai 2008, 11:44 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Mai 2008, 12:05


[Beitrag von andisharp am 17. Mai 2008, 12:05 bearbeitet]
highfreek
Inventar
#17 erstellt: 17. Mai 2008, 12:22
Danke, !


In hifi-classic ist auch das Bild des Electown AR 6000 zu sehen

gruß


Tread Titel: Electown Ar 6000 und 7000, außerst selten


[Beitrag von highfreek am 17. Mai 2008, 12:24 bearbeitet]
JonasH
Stammgast
#18 erstellt: 07. Feb 2009, 12:17
Hallo,
ich dachte mir, ich hole diesen Thread mal wieder aus der Versenkung

Ich habe nun seit kurzer Zeit einen

Electown AR-6000 B

hier stehen. Habe ich auf Ebay zu einem für Receiver sensationellen Preis gefunden und gekauft, da er eigentlich genau in mein Beuteschema passt: Ein scheinbar völlig unterschätztes und unterbewertetes Gerät.

Und tatsächlich, der Receiver hätte auch für weit mehr weggehen können.
Hier mal ein paar Plus- und Minuspunkte für das Gerät:

+ massive, solide Gehäusequalität, dicke Alu-Frontplatte, kein Presspappe oder Plastik am Gehäuse verwendet
+ schönes Woodcase, zwar kein echtes Furnier, sondern Folie, aber die Folie sieh schon täuschend echt aus
+ Skalenbeleuchtung/Design ähnlich Marantz
+ großer, ausreichend dimensionierter Trafo
+ phänomenaler Empfang über verhältnismäßig kurze Antenne
+ zwei Phono-Eingänge
+ Anzeige für gewählten Eingang auf der Skala
+ solider Aufbau der Elektronik, verhältnismäßig wenig Kabelverhau
+ zwei Lautsprecherpaare anschließbar
+ sehr wirksame Klangreglung
+ zwei Abstimmanzeigen (Mitte, Feldstärke)
+ Lautsprecheranschlusse sind Klemmvorrichtungen für offene Kabelenden, keine DIN-Buchsen
+ Antenneneingänge sind Klemmschraubenanschlüsse, keine DIN-Buchsen, sehr praktisch für Wurfantennen
+ klingt auch ohne Loudness angenehm, was ungewöhnlich ist für die damaligen Geräte


- konstanter, leiser Netzbrumm im Ton
- DIN-Buchsen als Eingänge
- zu wenig Hochpegeleingänge, nur AUX und Tape Monitor
- Endstufentransistoren sind zur Kühlung nur an die Rückwand geschraubt, das ist auf Dauer vielleicht etwas unterdimensioniert

Wie man sieht, gibt es mehr Plus als Minuspunkte, und auch sonst ist das Gerät ein sehr schönes Teil, und da Electown nur vier Geräte produziert hat, sind die Geräte dieser Firma wohl ziemlich rar.


Die Fotos sind noch von der Auktion. Mittlerweile habe ich das Gerät auch tüchtig geputzt, sieht nun echt toll aus!



Cookieman79
Stammgast
#19 erstellt: 24. Feb 2011, 23:44
Bisher sagte mir "Electown" absolut gar nichts.Bin gerade hierrüber gestolpert:

Electown A616 + Tuner

Lohnt sich das,den wieder fit zu machen,oder ist der tatsächlich nur für Party-Beschallung gut?
rh_collie
Stammgast
#20 erstellt: 24. Jul 2011, 12:23

JonasH schrieb:
Hallo,

Wie man sieht, gibt es mehr Plus als Minuspunkte, und auch sonst ist das Gerät ein sehr schönes Teil, und da Electown nur vier Geräte produziert hat, sind die Geräte dieser Firma wohl ziemlich rar.


Könntest du mir mitteilen, welche 4 Geräte das sind?
highfreek
Inventar
#21 erstellt: 24. Jul 2011, 17:07

rh_collie schrieb:

JonasH schrieb:
Hallo,

Wie man sieht, gibt es mehr Plus als Minuspunkte, und auch sonst ist das Gerät ein sehr schönes Teil, und da Electown nur vier Geräte produziert hat, sind die Geräte dieser Firma wohl ziemlich rar.


Könntest du mir mitteilen, welche 4 Geräte das sind?



AR 4000 Receiver, AR 6000 Receiver, AR 7000 Receiver und die 2 oben (tuner + Amp), macht FÜNF Geräte die bekannt sind.

das von andisharp hervorgeholte bild ist der 7000.
das bild von Jonas H ist der 6000.
Vom 4000 hab ich leider kein Bild
gruß


[Beitrag von highfreek am 24. Jul 2011, 17:10 bearbeitet]
Rolf_Zetterberg
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Jul 2011, 21:40
shabbel
Inventar
#23 erstellt: 26. Jul 2011, 07:53
Das US-Versandhaus Radioshack hat ähnliche Receiver im Programm gehabt. Die Hausmarke heißt "Realistic".
rh_collie
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jul 2011, 10:51
Familienfoto

Electown AR-4000C und Electown AR6000B
Electown AR-4000C mit seinem großen Bruder Electown AR-6000B

mal ein paar Daten dazu, bin leider eine technische Niete, kann also nicht mit technischen Daten aufwarten:

Electown AR-4000C

Electown AR-4000C

Gewicht: 7,3 kg
Abmessungen (b x t x h):45 x 27 x 12,5 (cm)
Eingänge: Phono, Aux, Tape (5polig Din)
Lautsprecheranschlüsse: 2 Paar (Lautsprecherstecker "Strich-Punkt")
Lautsprecher Impendanz: 8 - 16 Ohm

Electown AR-6000C

Electown AR-6000B

Gewicht: 11 kg
Abmessungen (b x t x h):50 x 33 x 16 (cm)
Eingänge: 2 x Phono, Aux, Tape (5polig Din)
Lautsprecheranschlüsse: 2 Paar (Klemmbuchsen für offenes Kabelende)
Eingangsanzeige über Frequenzskala;

Electown_back_AR4000C_AR6000B Electown_front_AR4000C_AR6000B


[Beitrag von rh_collie am 26. Jul 2011, 10:54 bearbeitet]
rh_collie
Stammgast
#25 erstellt: 01. Aug 2011, 17:32
in Ebay ist gerade ein AR-4000C in Silber, somit dürften die End-Buchstaben nichts mit der Farbe zu tun haben, denn meiner ist schwarz.
rh_collie
Stammgast
#26 erstellt: 21. Mai 2013, 17:15
Hab mir gerade Familiennachwuchs geangelt:

lt Verkäufer einen Electown-Verstärker A-606 sowie einen Tuner T-303

auf radiomuseum.org ist ein T-313 zu sehen, Bild eines A-616 hab ich noch nie gesehen, sind dann somit 7 Geräte dieser Firma bekannt;

Fotos folgen, wenn ich die beiden hab;
rh_collie
Stammgast
#27 erstellt: 28. Mai 2013, 22:22
So, hier die Fotos meiner Neuzugänge:

Electown Tuner T-303 und Verstärker A-606
Electown T-303 und A-606

Innenaufbau A-606
Innenaufbau Electown  A-606

Schickes Holzhäuschen, aber leider nur Folie
2013-05-28_23.27.50[1]

Rückseite der beiden Electown T-303 und A-606
Rückansicht Electown T-303 und A-606

Entgegen der beiden Receiver die ich von der Firma / dem Label (?) ELECTOWN besitze, hat der A-606 Cinchanschlüsse auf der Rückseite. Was extrem schlecht ist, ist die Beschriftung, die geht ab, sobald man etwas stärker drüberwischt.

Beim Tuner ist der Powerknopf gebrückt, läuft also momentan immer, muss ich mal einen Freund drüberschauen lassen.
Beim Amp ist die Indikatorlampe nicht angeschlossen, kann mir von euch jemand sagen, wo die Kabel der Leuchte angeschlossen gehören? Die losen Kabel sind links des Trafos zu sehen.

Ach ja, und falls noch jemand Prospekte, Schaltpläne, Serviceunterlagen von Electown besitzt, bitte ich euch, sich bei mir zu melden.
rh_collie
Stammgast
#28 erstellt: 29. Mai 2013, 10:10
ach ja, wie find ich die Impedanz der Lautsprecher raus, die benötigt wird? Es findest sich nirgends ein Hinweis!


[Beitrag von rh_collie am 29. Mai 2013, 10:19 bearbeitet]
shabbel
Inventar
#29 erstellt: 29. Mai 2013, 11:19
4 bis 8 Ohm ist immer im sicheren Bereich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Electown?
Supermatschi am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  5 Beiträge
Firma ADE ?
DonCreelos am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2015  –  10 Beiträge
Electown A626 Leistung ?
Soundversteher am 13.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  6 Beiträge
Kennt jemand die Firma Silver
robi-ffm am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  8 Beiträge
Electown AR 7000 Receiver ,Volt einstellung
chillbill83 am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 25.05.2011  –  5 Beiträge
Skandia Stereo Center 8 Spur bekannt?
fordgranada23 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 04.03.2013  –  3 Beiträge
Firma Audion?
tyr777 am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2011  –  49 Beiträge
Firma Luxor
Til1967 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2011  –  7 Beiträge
Probleme mit der Firma " Hall of Music " - Herr Burger und Frau Metze
Hifiiii-Freak am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  62 Beiträge
Welche Firma etc?
xedos69 am 26.09.2010  –  Letzte Antwort am 27.09.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedMichael_Zil
  • Gesamtzahl an Themen1.389.833
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.316

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen