Pioneer SA-8800, Schaltbild gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
hf500
Moderator
#1 erstellt: 23. Sep 2004, 12:51
Moin,
ich habe hier einen SA-8800 bekommen, bei dem das Vorstufennetzteil
nur noch +-3V hergibt. Die +-50V Spannung fuer die Treiberstufe ist noch vorhanden
Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass die Schaltung des Netzteiles
nicht trivial ist.
Aus dem Grund brauche ich einen Auszug des Schaltbildes mit dem Netzteil.

Waere schoen, wenn jemand von Euch so etwas haette.

73
Peter
hf500
Moderator
#2 erstellt: 24. Sep 2004, 16:25
Moin,
aufhoeren mit suchen.
Schaltbild und Fehler sind gefunden, Verstaerker lauft wieder.

73
Peter
op111
Moderator
#3 erstellt: 24. Sep 2004, 17:02

hf500 schrieb:
Moin,
aufhoeren mit suchen.
Schaltbild und Fehler sind gefunden, Verstaerker lauft wieder.
73
Peter

Hi Peter,
den 8800er hab ich auch noch und einen Schaltplan.
Interessehalber: Was war denn hin?
(evtl auch per e-/pm)
Gruß
Franz
hf500
Moderator
#4 erstellt: 24. Sep 2004, 18:12
Moin,
Regelverstaerker und Laengstransistor des +35V Reglers defekt.
Der Fehler war schwierig zu finden, die Basis-Emitterspannungen,
die ich als erstes ueberpruefe, sahen auf dem ersten Blick normal aus.
Dann stellte sich heraus, dass der defekte Regelverstaerker den Laengstransistor
umgebracht hat... Ueberhitzung und offene Kollektor-Basis Strecke.

Die Regelschaltung der pos. Spannung steuert auch die Regelung der negativen Spannung,
so dass hier beide Netzteile ausgefallen sind.

73
Peter
op111
Moderator
#5 erstellt: 25. Sep 2004, 15:10

hf500 schrieb:
Moin,
Dann stellte sich heraus, dass der defekte Regelverstaerker den Laengstransistor
umgebracht hat... Ueberhitzung und offene Kollektor-Basis Strecke.
Die Regelschaltung der pos. Spannung steuert auch die Regelung der negativen Spannung,
so dass hier beide Netzteile ausgefallen sind.


Danke Peter,
in meinem Plan sind das Q13 (2sd712) Q5 Q11.
den Symmetriertrick über R23 24 d18 findet man auch woanders.
Der 8800 läuft bei mir auch noch als Zweitamp.
Ich habe bereits anfangs ein paar Schaltungsdesignmängel beseitigt, das war eine großartige Serie von Pioneer damals.

Der Tuner TU9800 macht bei mir allerdings Zicken.
Der Drehko springt!
Idee?

Ebenfalls 73 !
Franz
hf500
Moderator
#6 erstellt: 25. Sep 2004, 15:56
Moin,
was fuer Designmaengel sind das denn?
Fuer den Fall, dass der Verstaerker mal wieder vorbeischwimmt..

Bei springendem Drehko faellt mir nur Plattenschluss (Dreko sauber?)
und Kontaktschwierigkeiten der Massefedern zum Rotor ein.
Ausserdem sollten die Loetstellen der Drehkoanschluesse nachgeloetet werden.

Die Rotorfedern kann man mit ein paar Tropfen Kontakt 61 oder Ballistol
reinigen. Im Zweifel sollte man die Reinigungsmittel wieder mit Kontakt WL
auswaschen.

73
Peter
op111
Moderator
#7 erstellt: 25. Sep 2004, 16:09

hf500 schrieb:
Moin,
was fuer Designmaengel sind das denn?
Fuer den Fall, dass der Verstaerker mal wieder vorbeischwimmt..

Hi Peter,
Nichts Sicherheitsrelevantes,
die Spitzenwertanzeige hat einen strengen Tiefpass c1, c2 0.047, der peak hold c7,8 ist dagegen viel zu klein (tauschen!)
die Loudness (dröhnt Zeitkonstante C2 viel grösser) und Subsonic sind fehldimensioniert.
Die Lautsprecherklemmen sind etwas micklig.


hf500 schrieb:
Bei springendem Drehko faellt mir nur Plattenschluss (Dreko sauber?)
und Kontaktschwierigkeiten der Massefedern zum Rotor ein.
Ausserdem sollten die Loetstellen der Drehkoanschluesse nachgeloetet werden.

Die Rotorfedern kann man mit ein paar Tropfen Kontakt 61 oder Ballistol
reinigen. Im Zweifel sollte man die Reinigungsmittel wieder mit Kontakt WL auswaschen.


Mit Druckluft gereinigt und als das nichts half, nachgelötet hab ich den schon, der ist erschütterungsempfindlich, die Oszillatorfrequenz springt.
die Massefedern werde ich mir mal vornehmen, Danke!

Gruß (73)
Franz
hf500
Moderator
#8 erstellt: 25. Sep 2004, 21:47
Moin,
der Verstaerker gehoert nicht mir, die Aenderungen an den Filtern lasse ich
mal...

Zum Drehko faellt mir noch etwas ein, ist die Lagerung des Rotors noch einwandfrei,
d.h. spielfrei? Sitzen die Statorpakete noch fest?
Ist es wirklich der Drehko? (vorsichtig die Bauteile des UKW-Frontends abklopfen)

73
Peter
op111
Moderator
#9 erstellt: 25. Sep 2004, 22:33
Danke Peter,
werd ich am Montag gleich mal testen.
mein TX 9500 fängt seit heute auch schon mit den selben Mucken an.
Das Alter!
Gute Nacht
Franz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pioneer SA-8800 Schaltbild bitte
kantona am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  9 Beiträge
Pioneer SA-8800
Ondollo am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  5 Beiträge
Pioneer SA 8800 Display
MikeDee am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2009  –  115 Beiträge
Pioneer SA 8800
analogmusik am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 03.08.2009  –  15 Beiträge
Pioneer SA-8800
Stimpson am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2010  –  2 Beiträge
Pioneer SA 8800 wert?
Alokin am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.07.2010  –  4 Beiträge
pioneer sa-8800 daten wer...
harald64646 am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  4 Beiträge
Pioneer SA 8800 - heute gekommen
dirk67 am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  14 Beiträge
SA 8800 Laustärke Regler
tbleim am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  4 Beiträge
Pioneer SA 8800 - ein Kanal ist verzerrt
wegavision am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.425 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedthorstelinio
  • Gesamtzahl an Themen1.486.217
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.270.747

Hersteller in diesem Thread Widget schließen