Philips Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
wegavision
Inventar
#1 erstellt: 04. Apr 2006, 19:04
Ich bin gerade in Kontakt mit dem Macher der Homepage http://www.mfbfreaks.nl/ zwecks Austausch und verlinken von Katalogen. Dabei habe ich mir die Seite etwas genauer angeschaut. Da gibt es wohl begeisterte Anhänger von Philips-Lautsprechern (mfb = motion feedback system). Mir sind bisher nur die Aktivboxen aufgefallen, aber selbst die gibt es noch recht günstig, sie werden scheinbar hierzulande nicht so geschätzt.

Wie ist denn hier in der erlauchten Runde die Erfahrung mit den Boxen, lohnt sich ein Kauf?



[Beitrag von wegavision am 04. Apr 2006, 19:11 bearbeitet]
pragmatiker
Administrator
#2 erstellt: 04. Apr 2006, 19:13

lulabu schrieb:
Ich bin gerade in Kontakt mit dem Macher der Homepage http://www.mfbfreaks.nl/ zwecks Austausch und verlinken von Katalogen. Dabei habe ich mir die Seite etwas genauer angeschaut. Da gibt es wohl begeisterte Anhänger von Philips-Lautsprechern (mfb = motion feedback system). Mir sind bisher nur die Aktivboxen aufgefallen, aber selbst die gibt es noch recht günstig, sie werden scheinbar hierzulande nicht so geschätzt.

Wie ist denn hier in der erlauchten Runde die Erfahrung mit den Boxen, lohnt sich ein Kauf?


MFB (= Motional FeedBack) Lautsprecher müssen prinzipbedingt immer Aktivlautsprecher sein - anders funktioniert dieses Funktionsprinzip nicht. Im Kern ist hierbei hinter der Staubschutzkappe des Tieftöners ein (piezokeramischer) Sensor eingebaut, welcher die momentane Beschleunigung der Membran an den Eingang des Verstärkers zurückmeldet. Dieser vergleicht - vereinfacht gesagt - die Membranauslenkung des Tieftöners mit dem Eingangssignal und korrigiert diese, wenn notwendig. Das Resultat ist ein für die Lautsprechergröße ziemlich erstaunlicher Tiefbaß. Da zumindest für den Tieftöner hierzu ein spezieller Regelverstärker vorhanden sein muß, muß dieser in der Lautsprecherbox eingebaut sein - deswegen: MFB-Boxen sind immer Aktivboxen.

Grüße

Herbert


[Beitrag von pragmatiker am 04. Apr 2006, 19:13 bearbeitet]
Wolfi65
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2006, 06:58
Hallo !

Reden wir nur über die lautsprecher, dann ist es ganz einfach:

Vor ca. 1980 hat Philips sehr sehr gute Lautsprecher gebaut. Die haben einfach eine jahrzehntelange Erfahrung und haben damals sehr gekonnt abgestimmte musikalische Lautsprecher gebaut. Hier lohnt es sich manchmal auch die kleineren Einweglautsprecher anzuhören--Wirklich gut!

Die MFB sind ein absoluter Geheimtipp. Ich habe zwei paar 544.

Das eine Paar bekommt gerade ein neues Gehäuse (andere LS-Anordnung, mehr Volumen) und eine verstärkertechnische überarbeitung.
Die Lautsprecher klingen extrem musikalisch, ohne jede Härte mit senstioneller Stimmenwiedergabe. Da kommen viele der sogenannten "Audiophilen" nicht einmal in die Nähe. Die wärme steht natürlich immer im gegensatz zur Präzision wie sie ja heute so modern ist. Der Mittelweg den Philips hier gefunden hat spricht für absolutes handwerkliches Können.

Bei der Bewertung von Philips der damaligen Zeit darf man eines nie vergessen. Die haben den CD Standard erfunden. Ein in wirklichkeit vollkommen ausreichendes System für höchstwertige Klangwiedergabe. Die Burschen hatten es wirklich drauf!

Nach ungefähr 1980 ist dem Unternehmen das gleiche passiert wie auch grundig, der Marktdruck der Japaner war einfach zu groß. Bei Philips kommt noch dazu das die zwar excellente Techniker waren, es ihnen aber nie gelungen ist sich gut zu verkaufen.

Hätte eine amerikanische oder englische Firma MFB Boxen gebaut, gäbe es längst eine gern geglaubte, aber nicht nachprüfbare Entwicklungslegende und die Audiophilenszene würde vor den Boxen knien.
So ist das halt....


Also wenns bei ebay Mfb`s gibt und man hat ein bißchen Spielgeld übrig---kaufen. Die 2 Wege sind gut, richtig edel wirds mit den 3 Wegen!

Grüße aus Wien
pragmatiker
Administrator
#4 erstellt: 05. Apr 2006, 07:57

Wolfi65 schrieb:

Nach ungefähr 1980 ist dem Unternehmen das gleiche passiert wie auch grundig, der Marktdruck der Japaner war einfach zu groß. Bei Philips kommt noch dazu das die zwar excellente Techniker waren, es ihnen aber nie gelungen ist sich gut zu verkaufen.


Für die Unterhaltungselektroniksparte von Philips ist das richtig, aber (anders als Grundig) ist Philips ein breit aufgestellter Konzern, und in diversen Geschäftsfeldern ist diese Firma auch heute noch Spitze - da muß man nur mal in Eindhoven in die Labors schauen.

Grüße

Herbert
Zweck0r
Moderator
#5 erstellt: 05. Apr 2006, 09:40
Moin,

ich habe eine einzelne 544 und ein Paar 541/00 (erste Serie). Die 544 hat sehr präzise Mitten, ein guter Center mit ausgezeichneter Stimmenverständlichkeit. Leider kommt der Hochtöner der neueren Serien da nicht mit, der klingt mir einfach zu dumpf. Der alte Philips Hochtöner mit der flachen Gewebeabdeckung vor der transparenten Kalotte ist eher nach meinem Geschmack, die 541/00 und andere Philips-Boxen mit dieser Kalotte klingen deutlich transparenter.

[Edit] Das ist der gute (IMHO) Hochtöner, Typ AD 0160:

http://www.hupse.nl/radio/speakers/AD0160.htm

Die 541 hat für diese Größe einen unglaublichen Tiefgang, leider mechanisch bedingt auf Kosten der Pegelfestigkeit.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 05. Apr 2006, 22:10 bearbeitet]
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 05. Apr 2006, 09:48

und in diversen Geschäftsfeldern ist diese Firma auch heute noch Spitze


Stimmt, z.B. DNM (Digital Natural Motion) halte ich für eine absolut revolutionäre Technik. Leider verhält sich das Volk beim Bild ähnlich konservativ wie beim Ton. Einige bevorzugen tatsächlich 24 Bilder pro Sekunde, obwohl sie die ruckelfreie Realität ständig vor Augen haben

Ich kann nur hoffen, dass bei Philips noch jemand Geld dafür investiert, DNM für HD-Auflösungen anzupassen. Sonst werde ich so schnell kein HDTV-Gerät kaufen, ich würde den Unschärfe-Teufel mit dem Ruckel-Beelzebub austreiben.

Grüße,

Zweck


[Beitrag von Zweck0r am 05. Apr 2006, 22:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips 532 MFB Aktiv Lautsprecher
kasper83 am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 14.12.2010  –  2 Beiträge
MFB Philips Aktivboxen
ratfink am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  7 Beiträge
PHILIPS MOTION FEEDBACK 532 Boxen ca.Bj.:75
n.g.harp am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  5 Beiträge
Originalen Philips Mfb Verstärker gesucht!
Hit_130 am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  10 Beiträge
Philips MFB testen?
hein_troedel am 04.04.2020  –  Letzte Antwort am 05.04.2020  –  4 Beiträge
Din 5 pol MFB Aktivboxen and Cinch Verstärker
Moviecollector_ am 20.11.2020  –  Letzte Antwort am 21.11.2020  –  5 Beiträge
Philips MFB 22AH587 wie anschließen?
mensch8maschine am 23.01.2018  –  Letzte Antwort am 23.01.2018  –  2 Beiträge
Die Marke "PHILIPS" .
CyberSeb am 13.07.2008  –  Letzte Antwort am 19.07.2008  –  30 Beiträge
Lautsprecher für Philips 4202
pixelmann am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 01.12.2011  –  17 Beiträge
Der MFB-Thread
Luftspalt am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.06.2019  –  120 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedflobler
  • Gesamtzahl an Themen1.486.422
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.377

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen