Sansui Receiver SR 800, beständiges Rauschen bei Lautstärke 0

+A -A
Autor
Beitrag
aileena
Gesperrt
#1 erstellt: 23. Jul 2006, 12:34
Moin. Habe vor kurzem einen meiner zwei SR 800 überholt. Dabei ist mir aufgefallen, dass er seit ein paar Tagen ein gleichmäßiges "Grundrauschen" über alle Quellen hat, wenn der Lautstärke Poti auf Null steht. Im Betrieb fällt es nicht auf. Wie gesagt nur, wenn die Lautstärke auf sehr leise oder auf Anschlag Null ist? Was kann das für ein Fehler sein?

Der andere Receiver hat die Macke nicht. Ausgetauscht wurde noch kein Bauteil. Schaltplan ist vorhanden. Könnte ich in Teilausschnitten hier reinstellen, wenn mir jemand sagt, welche "Ecke" ich knipsen soll.

Danke für eine Unterstützung.
Stormbringer667
Gesperrt
#2 erstellt: 23. Jul 2006, 12:40
So ein Grundrauschen kommt doch meist aus der Vorstufe.Vielleicht mal sämtliche Koppel-Elkos tauschen? Hast du Schaltbild?
aileena
Gesperrt
#3 erstellt: 23. Jul 2006, 13:02
Schaltbild habe ich. Was soll ich davon abfotografieren?
Stormbringer667
Gesperrt
#4 erstellt: 23. Jul 2006, 13:07

aileena schrieb:
Schaltbild habe ich. Was soll ich davon abfotografieren?


Hast du keinen Scanner?
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 23. Jul 2006, 13:15
Scanfunction ist kaputt. Aber die Finepix 610 macht gute Macros und der Plan wäre für den Scanner eh zu groß.
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 23. Jul 2006, 13:48
So, hier das Schaltbild in zwei Teilen:

-- URL entfernt ---- URL entfernt --[/URL]

-- URL entfernt ---- URL entfernt --[/URL]

Hätte ich wahrscheinlich noch eine größere Auflösung wählen sollen?


[Beitrag von aileena am 23. Jul 2006, 13:50 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#7 erstellt: 23. Jul 2006, 13:57
Geht schon,aber anhand des Schaltbildes ist es schwierig,einem Rauschen auf den Grund zu gehen.Da ich mal davon ausgehe,daß das Rauschen nicht werksseitig eingebaut wurde,tippe ich mal auf Bauteilealterung.Und Elkos und andere Kondensatoren sind dafür sehr anfällig.Probieren,probieren,probieren.Aber da du das Schaltbild ja da hast,wird es wohl nicht so schwer sein,die richtigen Bauteilwerte herauszufinden,die auf den Bauteilen nicht immer zu entziffern sind.Mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
aileena
Gesperrt
#8 erstellt: 23. Jul 2006, 14:01
Da ich nicht so viel Plan habe: kann man den Bereich des Austauschens anhand der Felder des Plans eingrenzen? Bevor ich wild alles austausche? Ich bin da nur interessierter Laie mit dem Willen zur Reparatur - der echte Sachverstand fehlt mir. Die Teilewerte kriege ich raus und austauschen sollte auch nicht das Problem sein.


[Beitrag von aileena am 23. Jul 2006, 14:02 bearbeitet]
Stormbringer667
Gesperrt
#9 erstellt: 23. Jul 2006, 14:04
Hier gibt es doch bestimmt noch Leute,die mehr wissen als ich,oder? Leute!!! Helft!
hf500
Moderator
#10 erstellt: 23. Jul 2006, 17:08
Moin,
wenn das Rauschen auch bei zugedrehter Lautstaerke zu hoeren ist, kommen die Stufen nach dem LS-Poti in Frage.
Alte Elkos neigen kaum zu gleichmaessigem Rauschen, eher Transistoren und Widerstaende.
Es kann durchaus sein, das das Geraet immer schon gerauscht hat und der Erstbesitzer
das fuer normal hielt.

Die Stufe unmittelbar nach dem LDS-Steller (F-1094) ist fuer Rauschen sehr anfaellig.
Der Basistrrom wird nur ueber einen hochohmigen Widerstand zugefuehrt, was den Rauschfaktor der Stufe nicht gerade senkt.
Hier sollte ein Metallfilmwiderstand und ein rauscharmer Transistor verwendet werden.
Der Koppelkondensator von Poti zur Basis sollte durch einen Folientyp ersetzt werden, um Rauschen durch den Reststrom auszuschliessen.
Den Folienkondensator und Ersatz der Widerstaende des Basisspannungsteilers durch Metallfilmtypen sollte man auch bei der
folgenden Stufe (ueber F-1100) machen.

73
Peter
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 23. Jul 2006, 18:07
Hallo Peter,

wäre es Dir möglich, mich da etwas näher heran zu führen? Mit den Bezeichnungen des Plans? Ich habe vorhin bei einer Überprüfung noch folgendes festgestellt: das Gerät war einige Tage aus und beim Einschalten rauschte so gut wie nichts. Nachdem ich den 800 jetzt einige Stunden im Betrieb hatte, rauscht er weitaus mehr und lauter - gleichmäßig. So als wäre nun etwas aufgeladen. Weiß nicht, wie ich mich anders ausdrücken soll. Grenzt das den Fehler etwas ein?
hf500
Moderator
#12 erstellt: 23. Jul 2006, 19:03
Moin,
sowas ist schwer aus der Ferne zu behandeln.
Du kannst die rauschende Stufe einkreisen, indem Du die Basis der beiden Stufen nach dem LS-Poti ueber 4,7µF nach Masse kurzschliesst.

Lautsprecher beim Anlegen des Kondensators abschalten, der ungeladene Kondensator wird einen netten Knacks erzeugen.

73
Peter
aileena
Gesperrt
#13 erstellt: 23. Jul 2006, 20:29
Werd's versuchen. Danke!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SANSUI - SOLID STATE 800
HighEnderik am 04.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  8 Beiträge
Sansui 800 Solid State
waldfrosch am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  3 Beiträge
Sansui SR-222 MK V
wegavision am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  6 Beiträge
Marantz SR-800 ?
holly65 am 11.11.2006  –  Letzte Antwort am 12.11.2006  –  4 Beiträge
Sansui?
Granuba am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  17 Beiträge
Ölung für Sansui SR 222
sschall am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  4 Beiträge
Sansui G22000 Receiver
MacPower am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  7 Beiträge
Sansui Receiver
kaefer03 am 16.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  23 Beiträge
Sansui SR- 222 MK V Plattenspieler
pit62 am 20.11.2009  –  Letzte Antwort am 21.11.2009  –  3 Beiträge
Wert Sansui SR 222 MK V ?
BoeserOdy am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.402 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedTalking-Heads
  • Gesamtzahl an Themen1.492.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.375.604

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen