Suche klassischen Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
mark29
Stammgast
#1 erstellt: 29. Jul 2006, 19:54
sollte eher schlankes Designe und dicken Klang haben.

Optisch gefällt mir Alu und Holz, kein Tasten, eher Drehknöpfe und Kippschalter, möglichst kompl. analog.

Klanglich sollte er vor allem für Phono und UKW ausgelegt sein, aber auch mit nem CD- Player klar kommen.

Was könnt ihr so empfehlen?
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 29. Jul 2006, 22:22
Fällt mir spontan Tandberg ein.

CD ist bei fast allen Oldies kein Problem. Entweder über AUX oder Tape Play. Da gibt es absolut keine Probleme.

Ansonsten, was verstehst Du unter schlankem Design und welche Marken bevorzugst Du evtl.?
Tedat
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2006, 06:05

mark29 schrieb:
schlankes Designe und dicken Klang...

...kein Tasten, eher Drehknöpfe und Kippschalter


Was verstehst du unter "schlankem Design"? Flache Receiver und Drehknöpfe/Kippschalter schließen sich ja meistens aus, wie hoch darf er denn sein?
Bei "schlank" fällt mir z.B. der SABA 9240 ein, nur ist der dir warscheinlich schon zu "modern".
dicko1
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jul 2006, 06:26
Hallo Mark,

der hier:
http://web.mac.com/sieversdirk/iWeb/HiFi-Klassiker/TR2075.html

hat „dicken Klang“ und ein - wie ich finde - schlankes Design.
Tuner und Phonovorstufe sind excellent…

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#5 erstellt: 30. Jul 2006, 09:33
Moin, also der SABA hat nun definitiv kein schlankes Design, sondern zählt eher zu den Dickschiffen und ist größer als die meisten anderen Geräte seiner Zeit.

Ein absolut schickes, seltenes und sehr gutes Stück HiFi ist der Scott Stereomaster 636S. Ein betörend schönes Gerät aus der guten alten Zeit von Scott. Kann nur im Moment kein Foto finden.

Addendum: doch noch gefunden -- URL entfernt --http://cgi.ebay.de/S...QQrdZ1QQcmdZViewItem[/url]


[Beitrag von aileena am 30. Jul 2006, 09:46 bearbeitet]
Tedat
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Jul 2006, 09:50

aileena schrieb:
Moin, also der SABA hat nun definitiv kein schlankes Design

Naja, hängt davon ab was man unter "schlank" versteht... ich dachte da an die Höhe und dabei macht der SABA schon einen schlanken Fuß verglichen mit den meisten anderen Receivern dieser Zeit.
aileena
Gesperrt
#7 erstellt: 30. Jul 2006, 09:58
Ok, er ist 1 cm niedriger als der Durchschnitt.

14 x 54 x 34 sind seine Abmessungen. Das ist unter dem Strich deutlich über dem Durchschnitt. Habe gerade nachgemessen. Ist ja schließlich auch HiFi-Oberhaus!
Zweck0r
Moderator
#8 erstellt: 30. Jul 2006, 10:39
Moin,

Alu und Kippschalter ? Grundig R 2000

Grüße,

Zweck
mark29
Stammgast
#9 erstellt: 30. Jul 2006, 11:13
Hallo, danke für die vielen schnellen Antworten. "schlankes" Design bezog sich nicht unbedingt auf die Maße, das Gerät soll einfach übersichtlich und klar gestalltet sein und nicht so überfrachtet mit Knöpfchen und Potis... Das Gehäuse darf ruhig üppig sein, wenn die inneren Werte dazu passen...

Hat vielleicht auch jemand was im Angebot- für nen etwas schmaleren Geldbeutel?
Zweck0r
Moderator
#10 erstellt: 30. Jul 2006, 11:19
Den Grundig gibts mit etwas Geduld für 'n Fuffi, da nicht so gehypt wie Marantz und Konsorten.
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 30. Jul 2006, 12:03
Tandberg 2045.
A727
Stammgast
#12 erstellt: 31. Jul 2006, 12:17
REVOX B 780!

Gruß
A 727


[Beitrag von A727 am 31. Jul 2006, 12:17 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#13 erstellt: 31. Jul 2006, 12:49
Ach übrigens, was verstehst Du unter schmalem Geldbeutel? Wieviel willst Du ausgeben?
aileena
Gesperrt
#14 erstellt: 31. Jul 2006, 12:54
Den kann ich empfehlen: -- URL entfernt --http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem[/url]
mark29
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jul 2006, 21:22
Na der wäre optisch schon OK. Preis bis 100,- je nach dem.
aileena
Gesperrt
#16 erstellt: 31. Jul 2006, 21:27
Also da wirst Du auf jeden Fall fündig bei 123. Gehe doch mal die Klassiker Receiver durch und stell hier die rein, die Dir gefallen (rein von der Optik). Oder geh auf die Seite -- URL entfernt -- unter Kenwood und Kenwood Bilder. Ich habe auch noch einige doppelt (die ich in gute Hände geben würde).
mark29
Stammgast
#17 erstellt: 01. Aug 2006, 06:44
berlidet
Stammgast
#18 erstellt: 01. Aug 2006, 06:58
Hi,

die Pioneergeräte sind in der Tat sehr schön, habe selbst einen SX-727. Allerdings scheinen bei dem 535 die meisten Skalenlämpchen defekt zu sein und die Lämpchen der Abstimmungsinstrumente.

Sehr schön ist auch der Harman 430, hatte diesen auch mal und je länger man ihn sich ansieht desto besser gefällt ereinem. Mit seinem Doppelnetzteil für jeden Kanal hat er auch einen sehr kraftvollen Klang.

Grüße Detlef
lakritznase
Inventar
#19 erstellt: 01. Aug 2006, 13:32
Der Pio scheint ok zu sein, der VK gibt i.d.R. alle Defekte sehr zuverlässig an. Aber man kann dort ja auch mal nachfragen.

Der Harman wäre meine Wahl (von den vorgestellten Modellen), wird aber über dem Preis des Pio landen.

Der Telefunken hat mir seinerzeit in Grösse, Gewicht und Haptik nicht zugesagt, klanglich war er ok, aber auch nichts besonderes.

--

Vielleicht nochmal ein Auge auf die Onkyos werfen, der TX-4500 sollte im Preisrahmen liegen.
(Am Sonntag ist in der Bucht ein TX-3000 für EUR 19,00 Startpreis NICHT weggegangen - dabei ist das Gerät SEHR gut verarbeitet und klanglich echt TOP - Aussehen ist Geschmackssache.)

Gruss, Ralph
Tedat
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Aug 2006, 16:05
Meine erste Wahl (von den Dreien) wäre ebenfalls der Harman.. aber ok, vielleicht bin ich auch etwas Harman "geschädigt".
mark29
Stammgast
#21 erstellt: 01. Aug 2006, 17:33
Naja, bin auch HK geschädigt- aber im umgekehrten Sinne- wir haben momentan was neueres von HK und das ist echt nix...
dicko1
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Aug 2006, 17:43

mark29 schrieb:
Naja, bin auch HK geschädigt- aber im umgekehrten Sinne- wir haben momentan was neueres von HK und das ist echt nix...


Das interessiert mich jetzt aber! Ich habe ja die halbe Wohnung voll mit Harmännern u.a. auch etwas „modernes“. Womit hast du denn schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruß, Dirk
aileena
Gesperrt
#23 erstellt: 01. Aug 2006, 21:06
Ich glaube nicht, dass die Beleuchtung des 535 richtig in Ordnung ist. Auf jeden Fall ist die Skalenbeleuchtung zu schwach - wenn sie überhaupt ok ist. Mein 5530 sieht da in voller Kriegsbeleuchtung anders aus.

Bei dem überlege ich derzeit, ob ich ihn verkaufe. Hat vor einem Monat noch eine neue Lackierung vom Profi bekommen. Ist komplett schwarz. Wenn Du Interesse hast, kannst Du ja mal PM geben.



Kurz OT @dicko1:

Dirk, hast Du mal den AS980 von Akai gehabt?
B_Manxi
Stammgast
#24 erstellt: 01. Aug 2006, 21:16
Ja,hallo ,
den hatte ich auch schon 2 x. Jetzt leider nur noch einmal.
Aber das ist auch in Ordnung so
Gruss
mark29
Stammgast
#25 erstellt: 01. Aug 2006, 21:20
Wir haben nen HK 3250- hat meine Freundin in die Beziehung gebracht. Gaaaanz großer Schwachpunkt- kein Phono!!! Gut, hab ich nachgerüstet, hab dafür die Stromversorgung vom int. Netzteil genommen. Das ganze Gerät macht einfach keinen hochwertigen Eindruck- ganz abgesehen von solchen Sachen wie Kunststofffront etc.
B_Manxi
Stammgast
#26 erstellt: 01. Aug 2006, 21:51
Hallo Nochmal , ich meinte den Akai AS 980 , Peter weiss schon was ich meine .
Dieses Teil war der grösste seiner Zeit , zum Teil Baugleich mit dem Pioneer QX 9900. Beide Teile sind von ca. 1972.
Gruss Bernhard
aileena
Gesperrt
#27 erstellt: 01. Aug 2006, 22:00
Ich hab' den Wink mit dem Zaun verstanden, Bernhard.

Habe Dir eine mail geschickt.
dicko1
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 02. Aug 2006, 06:49
@ mark29

Nun, ein Verstärker ohne Phono-Eingang ist halt ein Verstärker ohne Phono-Eingang. Da könnte man genauso kritisieren, dass er kein Radio hat…
Das die H/Ks nur noch Plastikfronten haben finde ich auch ärgerlich. Was die „inneren Werte“ betrifft, habe ich auch bei den aktuellen Modellen nichts zu klagen.

@aileenea

Nein, einen Akai AS-980 hatte ich noch nicht. Nur die Stereo-Version, also den AA-940. Ich würde aber keine 199,- Euro für den AS-980 bezahlen

Gruß, Dirk
Tedat
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 02. Aug 2006, 07:46

dicko1 schrieb:
Da könnte man genauso kritisieren, dass er kein Radio hat…

Na das kannst du dem HK3250 aber nicht vorwerfen - ist schließlich ein Receiver!


@mark29

Ok, der HK3250 ist sicherlich nicht der hochwertigste Harman (von der Verarbeitung), aber Harman hat auch andere Kaliber. Bei den alten Geräten (wie eben auch der 430'er) stimmte die Anfassqualität auf jeden Fall und auch einige "Neuere" wie z.B. die Signature Serie sind erstklassig verarbeitet.
aileena
Gesperrt
#30 erstellt: 02. Aug 2006, 15:30
@dicko1

Wo steht denn ein AKAI 980 für 199,-?

Ich habe jetzt einen. Wollte nur etwas Erfahrung haben.
mark29
Stammgast
#31 erstellt: 02. Aug 2006, 20:18
OK, das Teil war auch mein erster Kontakt mit HK- ist aber dennoch ein bleibender Eindruck...
mazzz
Stammgast
#32 erstellt: 03. Aug 2006, 18:07
Wie wäre es denn mit einem schönen Onkyo:

TX-4500

Werner
mbk.nitroracer
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Aug 2006, 21:41
hi,
also ich bin sowieso nur Für Pioneer sx serie angefangen von sx 980 des ich besitze,den 1080 habe ich und den sx 1980 .

Ich würde raten sx 980,is super gerät nauch nicht so teuer,musste auch mal bei ebay.com im amiland schauen,da sind viel mehr als bei uns drinne......

sx 1980: http://people.freenet.de/korrekt-negger/pioneer/MeinsSX.JPG

MfG
aileena
Gesperrt
#34 erstellt: 03. Aug 2006, 22:05
Lieber noch den TX 4500 II
pawelslize
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 04. Aug 2006, 10:26
Der Toshiba SA-400 ist schön schlank:

ebay


Gruß,

Paul
berlidet
Stammgast
#36 erstellt: 04. Aug 2006, 11:17
Hi,

also von dem Anbieter des Onkyo hatte ich auch mal ein gleiches Modell. Damals hatte er noch die Rückseite fotografiert und man konnte die Seriennummer sehen.

Von vorn sah das Gerät auch super aus wie dieses. Als das Gerät dann kam musste ich feststellen, das Teile der Beschriftung fehlten und das Größte war, das das Gerät dann auch noch eine andere Seriennummer hatte als das Abgebildete.

Er hat dann das Gerät aber anstandslos zurückgenommen und noch nen 10er draufgelegt bei der Rückerstattung. Klar wollte keine negative Bewertung und keine Anzeige wegen Betruges. Also wer Interesse hat an dem Gerät, lasst euch noch Bilder der Rückseite schicken.

Viele Grüße Detlef
Gelscht
Gelöscht
#37 erstellt: 05. Aug 2006, 16:56
Das ist Dir bei dem Anbieter passiert?
Auf mich wirkte er bisher immer seriös, zumindest seriöser als Frühlingsluft.

BTW:
Betreibst du Deinen Receivertest noch mal weiter?
Oder ist jetzt Schluß?
berlidet
Stammgast
#38 erstellt: 05. Aug 2006, 19:04
Hi beldin,

nun ich denke mal nicht das er das immer macht, aber wie gesagt mir war es bei ihm passiert.

Der Test geht weiter, warte nur noch auf den Luxman R 1500 und zwei Geräte muss ich noch ein bischen aufarbeiten.

Grüße Detlef
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche "klassischen CD - Player sind zu empfehlen
hp39 am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2016  –  37 Beiträge
Suche klassischen CD-Player in 25 cm Breite
getoba am 24.06.2019  –  Letzte Antwort am 24.06.2019  –  5 Beiträge
CD-Player, welcher?
stefstoned am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  12 Beiträge
Suche Empfehlung für Vintage Receiver
DieterK1 am 02.05.2017  –  Letzte Antwort am 03.05.2017  –  3 Beiträge
Suche bestimmten CD Player.
marqus am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  3 Beiträge
Kaufempfehlung kompl. LP+CD-Anlage
Blitzkuh am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 11.03.2011  –  40 Beiträge
CD-Spieler passend zum Grundig V-2000 gesucht
EveryDayISeeMyDream am 16.06.2019  –  Letzte Antwort am 19.06.2019  –  5 Beiträge
Analog Tuner zu empfehlen ?
clemattlee am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  2 Beiträge
Welchen CD-Player für Marantz 1050
schackchen am 28.09.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2010  –  7 Beiträge
Thread der großen klassischen Monitore
Amin65 am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.493 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedjnnnnn
  • Gesamtzahl an Themen1.486.289
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.272.212

Hersteller in diesem Thread Widget schließen