Luxman L-235 Verstärker.

+A -A
Autor
Beitrag
_Marg
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Jul 2006, 20:05
Hallo,

kennt jemand den Luxman L-235 Verstärker in Silber möchte den erwerben aber bin noch unentschlossen. Wie ist die Klangqualität und was ist mit der Marke ich selbst kenne sie nämlich nicht.
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 25. Jul 2006, 10:36
Hallo Marg,

ich hatte mal einen L 210 - meiner Meinung nach sind die kleineren Luxman deutlich überbewertet. Bei den größeren Geräten gab's aber schon ein paar Leckerbissen (damals wurde viel von 'High End' geredet,kann ich aber nicht beurteilen), da gehört der L-235 aber noch nicht dazu ...
Der L-210 hatte einen warmen, röhrenähnlichen Klang. Heute würde ich dazu sagen ihm fehlten etwas die Höhen ...

Ich hatte ihn 20 Jahre ohne technische Probleme.

Das Design ist allerdings nicht zu verachten, aber das ist natürlich Geschmacksache ...

Gruß,
Markus
Hanshelmut
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jul 2006, 11:54
Hi
Wieviel müsstest Du denn investieren in den Luxman 235 ?
Ich hatte einst genau dieses Modell und es ist ein super Teil gewesen. Also wenn es nicht zu teuer ist solltest Du auf jeden Fall zuschlagen.
Röhrenänlicher Klang, ja, schon, das Teil klingt einerseits seidenweich in den Höhen und hat dennoch fette saubere Bässe.
Ob das ein HighEnd Teil ist weiß ich nicht, auf jeden Fall aber ein sehr schönes Gerät aus den 80ern.
MfG Hans
Schwergewicht
Inventar
#4 erstellt: 25. Jul 2006, 11:58
Hallo,
die 200er Serie gehörte zur Einstiegsklasse von Luxman. In der Relation zu anderen, preiswerten Verstärkern aus der Zeit um 1984 wären ca. 50,-- Euro unter klanglichen Aspekten zu vertreten.

Gruß
Hanshelmut
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Jul 2006, 12:08
Hi,

wobei ich nicht glaube, dass man den Lux 235 für 50 Euro bekommen wird.
Wenn das Gerät technisch und optisch gut ist sind mindestens 100 Euro fällig, was ich keinesfalls zu teuer finde.
MfG
Schwergewicht
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2006, 14:24
HallovHanshelmut,
100,-- Euro mögen für Dich nicht zuviel sein und bei Ebay wird er auch so um die 100,-- gehandelt. Die 2ooer fallen aber klanglich gegenüber den 400ern oder gar 500ern klar ab. Ein JVC A-X 40 war in einem Test der Zeitschrift Audio dem Luxman klanglich überlegen. Da ich beide Verstärker schon hatte kann ich dies bestätigen. Trotzdem ist der Luxman nicht schlecht und er hat ein ausgefallenes, schönes Design. Einen JVC A-X 40 bekommt man bei Ebay für um die 30,-- Euro und unter diesem Aspekt sind 50,-- Euro fair. Ich gehe bei dieser Preisempfehlung davon aus, daß Marg seinen Verstärker wohl nicht bei Ebay kaufen will.

Gruß
_Marg
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Jul 2006, 18:34
Hallo,

Danke schon mal für die Antworten. Den Verstärker werde ich von meinen Arbeitskollegen kaufen mit dabei sind noch ein Tuner, Tapedeck und Cd-Player alles Luxman und zusammen für 85 EUR ich denke da sollte man zuschlagen oder ? Ist ja auch ein nicht schlechtes Design. Ist auch selten oder weil über Google ist nicht viel zu finden.
Delta8
Stammgast
#8 erstellt: 25. Jul 2006, 18:36
kaufen.
Hifideldei
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Jul 2006, 04:05
Hallo,
kaufen!
Gruß Hifideldei
Observer01
Inventar
#10 erstellt: 26. Jul 2006, 05:00
Hallo,

kaufenkaufenkaufen!!

Gruß
Andreas

Oder gib mir die Telefonnummer deines Bekannten. Gerne über PM.
Schwergewicht
Inventar
#11 erstellt: 26. Jul 2006, 05:25
Hallo,
selbstverständlich kaufen.

Gruß
woz
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 29. Jul 2006, 15:20
Hallo _Marg,

habe seit einem Jahr einen L-210, den ich damals defekt geschenkt bekommen habe.
Es war eine Endstufe defekt. Ich habe die Transistoren vom Luxman-Service gekauft und erneuert.

Der Verstärker befindet sich seitdem im täglichen Einsatz und ich bin sehr zufrieden damit.

Einige beim L-235 vermutlich ähnliche Schwachstellen (Kleinigkeiten) wären:
- Der Eingangswahlschalter (Drehschalter) ist mit dem Alter anfällig. Manchmal setzt ein Kanal aus. Eine Behandlung mit Tuner-Spray reicht im allgemeinen aus.
- Die Glühlampen für die orangen und grünen Betriebsanzeigen fallen manchmal aus. Defekte Lämpchen sollten durch die gleichen Typen (glaube 24 Volt, 40 mA) ausgetauscht werden, da sonst eine Z-Diode im Netzteil sehr hieß wird und die Platine verkohlt.
- Die Plastikkörper der Chinch-Buchsen brechen gerne und der Kontakt verschiebt sich nach innen ==> Kanal fällt aus. Das kann man durch einfaches Zurückschieben und mit Sekundenkleber wieder ordentlich fixieren.

Im allgemeinen bin ich mit dem Klang vor allem bei Phono sehr zufrieden (höre gerne auch Jazz und Klassik). Die räumliche Stereo-Abbildung und Tiefenstaffelung ist mit guten Lautsprechern recht ordentlich.
Die Endstufe und die Phonovorstufe sind gut durchdachte Entwicklungen.
Auch das Design gefällt mir, ist aber wie immer Geschmackssache.
Die 200er Serie sind quasi "der Luxman für den kleinen Geldbeutel". Die Tasten und Knöpfe sind nicht aus Metall wie bei den großen Modellen, schauen aber trotzdem gut aus und liegen gut in der Hand.

Ein Tip bei Defekten:
Bei Reparaturen an den Endstufen unbedingt darauf achten, daß man die originalen Transistoren (meist Toshiba, nicht mehr hergestellt) bzw. die von Lux empfohlenen Ersatztypen (Sanyo) einsetzt.
Ich hatte mir bei der Reparatur Restbestände vermeintlicher(!) Originaltypen zugelegt und mich gewundert, daß sie bei der geringsten Belastung ausfielen; Plagiate aus China ==> Ärger im Quadrat ...

Ich würde sagen, einfach mal ausprobieren. Verkaufen kannst Du ihn ja später immer noch.

Gruß
Alois
_Marg
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Jul 2006, 20:33
Hallo,

Danke für die vielen Antworten werde die Anlage Kaufen habe sie mir schon Heute angesehen und Probe gehört, hört sich wirklich gut an und die Aussagen die gemacht wurden stimmen auch also ein Kompliment wirklich ein Top Forum und das Design gefällt mir auch gut. Noch ne Frage wie ist es mit den Technischen Daten kann ich die irgendwo nachlesen oder weiß sie jemand z.b. Leistung (Watt).

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Daten Luxman L-235 gesucht
kadioram am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  5 Beiträge
Luxman L 235 geht leider nurnoch bedingt
Eltobo am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  7 Beiträge
Luxman L-113A
hummer2000 am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2009  –  2 Beiträge
Luxman l-410 "gefunden"
C_H_H am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  6 Beiträge
Luxman Verstärker L-230
Rossi1967 am 17.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.05.2006  –  5 Beiträge
Luxman (L-116A) Verstärker
Tunkel am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  5 Beiträge
Luxman L 210 Verstärker: Anschlussproblem
lemontweet am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  5 Beiträge
Luxman Verstärker L-2
Observer01 am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  5 Beiträge
Luxman L-Compo L-007
kallasr am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  5 Beiträge
Luxman L 430
chromlazi am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.211 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMarc84556
  • Gesamtzahl an Themen1.485.853
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.264.609

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen