Grundig CNF300 Tape mit stummen Kanal ...

+A -A
Autor
Beitrag
CyberSeb
Inventar
#1 erstellt: 13. Apr 2006, 14:00
Hallo zusammen,

ich habe hier ein hübsches CNF300 Kassettendeck von Grundig, bei dem der rechte Kanal bei der Wiedergabe nicht funktioniert. Der Kanal ist einfach stumm, auch das rechte VU-Meter schlägt bei Wiedergabe nicht aus. Jedoch höre ich das Rauschen von der Verstärkerelektronik.

Aufnehmen funktioniert dagegen einwandfrei.

Da ich inzwischen alle Kontakte, Steckverbindungen, Potis usw. mit Kontakt 61 behandelt habe schließe ich einen Kontaktfehler mal aus. Außerdem höre ich ganz leise, wie der Vorverstärker (vermutlich!) eingeschalten wird, wenn ich die Play-Taste drücke.

Ich vermute: Da das Aufnehmen funktioniert, die Widergabe aber nicht und das Gerät vermutlich nur EINEN Stereoverstärker hat (es wird mit einem Schiebeschalter zwischen Aufnahme und Widergabe mechanisch umgeschalten), könnte der Fehler in einer Vorverstärkerstufe liegen, direkt hinter dem Kopf (diese dürfte bei der Aufnahme ja nicht verwendet werden).

Direkt neben dem Köpfeanschluss auf der Hauptplatine sehe ich zwei Transistoren Typ BC547E, daneben zwei BC547B und noch zwei BC548A. Das sieht doch ganz nach der ersten Vertärkerstufe aus, oder?

Was meint ihr? Meint ihr, ich bin auf dem richtigen Weg?

Gruß,
Sebastian
hf500
Moderator
#2 erstellt: 13. Apr 2006, 19:30
Moin,
alle von Dir genannten Transistoren gehoeren nicht zur rauscharmen Sorte und
daher nicht in den Wiedergabevorverstaerker.
Da musst Du nach BC549/-550/-560 suchen.

Hast Du schon untersucht, ob die Kopfleitung nicht etwa einen Bruch hat?
Messe die Leitung direkt, der Messtrom darf nicht ueber den Kopf fliessen,
sonst musst Du ihn entmagnetisieren.

Du kannst auch bei Wiedergabe die Brummprobe mit dem Finger am Kopfstecker
auf der Hauptplatine machen.

73
Peter
CyberSeb
Inventar
#3 erstellt: 13. Apr 2006, 19:44
Hi Peter,

danke für deine Tipps! Mit den Transistoren könntest du recht haben, ich bin mir gar nicht mehr so sicher, dass das die erste Verstärkerstufe ist. Wobei, davon mal abgesehen, die Kiste rauscht wie ein Wasserfall ;-)

Die Kopfleitung kann keinen Bruch haben, da die Aufnahme auf beiden Kanälen einwandfrei funktioniert. Es lässt sich auch am Kopfstecker rechts kein Brummen erzeugen, hab ich schon ausprobiert ...

Mittlerweile habe ich auch alle Transistoren mit dem "Diodentest" durchgemessen (im eingebauten Zustand), es ist mir nichts komisches aufgefallen. Auch die Elkos/Tantals scheinen OK zu sein.

Der Fehler liegt auch vor der Dolby-Elektronik, da das linke VU-Meter bei Widergabe auch ausschlägt, wenn die Dolbly-Platinen herausgezogen sind. Hm...

Da rechts auch kein Brumm vorhanden ist (nur das Rauschen der Verstärker), vermute ich, dass das Signal irgendwo auf Masse gezogen wird, das zu finden ist aber (für mich) praktisch unmöglich. Ich werde nochmal schaun und um ein Service-Manual komme ich wohl nicht herum. Zum "Entsorgen" ist das Gerät einfach zu gut erhalten! Es will repariert werden, notfalls mit einem Schlachtgerät ;-)

Gruß,
Sebastian


[Beitrag von CyberSeb am 13. Apr 2006, 19:45 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mal wieder Grundig R45 - linker Kanal !
gyros-komplett am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 13.08.2006  –  3 Beiträge
Grundig Preceiver X55 -Welches TapeDeck und Plattenspieler?
stick80 am 15.08.2019  –  Letzte Antwort am 16.08.2019  –  3 Beiträge
Kanal fällt manchmal aus (Grundig MXV 100)
douggie am 03.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  5 Beiträge
Grundig R45 lautes Piepsen im rechten Kanal
gyros-komplett am 05.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  10 Beiträge
Cinch Tape an Grundig XV 5000 über DIN-Cinch Adapter
HiFi-Raritäten-Fan am 03.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  3 Beiträge
Grundig Konzerttruhe
nostalgiker am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  10 Beiträge
Probleme mit Grundig V5000
biegl am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  5 Beiträge
grundig
Wilke am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  3 Beiträge
Grundig High Fidelety
epoq am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  5 Beiträge
Grundig R2000 + CF5000
Dreizack am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 04.06.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedRFiDone
  • Gesamtzahl an Themen1.486.036
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.267.884

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen