Diverse Marantz Player

+A -A
Autor
Beitrag
SFI
Moderator
#1 erstellt: 01. Nov 2004, 21:40
Hi,

ich wollte mir einem Zweitplayer zulegen und liebäugle da mit den Marantz Playern der 90er. Hatte selbst mal einen CD 63, den ich aber verkauft habe *grummel* Nun gibts da etliche Modelle die so gut wie gleich aussehen, vielleicht könnt ihr mir sagen, welches besser, schlechter ist usw.

CD 63
CD 67
CD 63 SE
CD 67 SE
CD 53 MK II
CD 46

fallen mir da spontan ein! Danke für Feedback!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2004, 21:48

sektion-31 schrieb:
Hi,

ich wollte mir einem Zweitplayer zulegen und liebäugle da mit den Marantz Playern der 90er. Hatte selbst mal einen CD 63, den ich aber verkauft habe *grummel* Nun gibts da etliche Modelle die so gut wie gleich aussehen, vielleicht könnt ihr mir sagen, welches besser, schlechter ist usw.

CD 63
CD 67
CD 63 SE
CD 67 SE
CD 53 MK II
CD 46

fallen mir da spontan ein! Danke für Feedback!


Hi,
kommt ganz darauf an welche "Klangrichtung" Du bevorzugst.
Ich pers. halte von den Marantz Playern nicht viel. Ist aber Geschmackssache. Als Zweitplayer gibt es da bessere Alternativen auf dem Gebrauchtmarkt.

Aber wenn es einer von denen sein soll dann den CD 63 oder 67.
Alternativ würde ich Dir einen Philips empfehlen oder einen Yamaha ab CDX 5**.

z.B.: http://cgi.ebay.de/w...item=3848990974&rd=1
der ist richtig gut und Du zahlst nicht den "Marantz-zuschlag".Die kleinen Marantz sind Welten unter den guten Philips Spielern. Dort hat Philips sein Preiswertplayer nur teuer eingepackt.

oder wenns älter sein darf einen Philips CD 650, das war ein Topgerät.

Gruss
Thomas


[Beitrag von TSstereo am 01. Nov 2004, 21:53 bearbeitet]
SFI
Moderator
#3 erstellt: 01. Nov 2004, 21:58
Hi,

danke für den Tipp! Wollte deshalb ein Marantz Player, weil meine restlichen Komponenten ebenfalls alle von Marantz sind und ich auf optische Harmonie Wert lege!
TSstereo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Nov 2004, 22:02

sektion-31 schrieb:
Hi,

danke für den Tipp! Wollte deshalb ein Marantz Player, weil meine restlichen Komponenten ebenfalls alle von Marantz sind und ich auf optische Harmonie Wert lege!


Hi,
gut, kann ich verstehen. Dann den 63 0der 67er.

Gruss
Thomas
SFI
Moderator
#5 erstellt: 01. Nov 2004, 22:04
Hi,

danke! Wieviel sollte man für einen Gebrauchten bei Ebay max. ausgeben?
TSstereo
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Nov 2004, 22:09

sektion-31 schrieb:
Hi,

danke! Wieviel sollte man für einen Gebrauchten bei Ebay max. ausgeben?


Hi,
ist "Geschmackssache". Für mich wäre bei 60-70 Euronen Schluss. Aber meistens gehen die Dinger teurer raus. Musst Du wissen ab es das bringt.

Gruss
Thomas
directdrive
Inventar
#7 erstellt: 02. Nov 2004, 10:29
Hallo sektion-31,

ich hab' meherere dieser Marantze besessen, meist Flohmarktfunde und eBayschnäppchen - frag' mich nicht warum, eigentlich ist da ja solide Philipstechnik drin, wie bereits erwähnt, aber alle der Marantze neigten zu technischen Problemen. Meist fängt's damit an, daß CDs nicht erkannt werden, überlange und beschädigte gelegentlich ins Trudeln kommen. Im Bekanntenkreis machen die Dinger auch auffällig oft schlapp.
Wesentlich bessere Erfahrungen habe ich mit den Vorgängern gemacht: CD-52 II, CD-60 und dem dicken CD-72. Nebenbei sagt mir das eigenständigere Design sehr viel mehr zu.

Klanglich konnte ich bei den Marantzen nie so eine rechte Familienähnlichkeit feststellen, die teuren Geräte machten durchweg eine gute Figur, um die Einsteigermarantze würde ich einen großen Bogen machen - CD-4000 oder CD-46 klingen zum Gotterbarmen schlecht - keine Andeutung von Auflösung oder räumlicher Tiefe, hier würde ich jeden billigen Technics vorziehen.

Ein CD-52 MK II SE oder ein CD-60 sollte recht günstig zu bekommen sein, dies wären meine Tipps.

Viele Erfolg wünscht

Brent
SFI
Moderator
#8 erstellt: 02. Nov 2004, 10:52
Hi,

danke! Wollen wir mal sehen was Ebay ausspuckt!
palucca
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Nov 2004, 11:29
hi sektion-31,

bei allen CD-Spielern mit dem CDM-9 Laufwerk gibt es das
Problem, daß dieses Laufwerk nicht mehr lieferbar ist. Ist z.B. im CD950 eingebaut. Leider wird bei Ebay viel Schrott verkauft. Von 8 gekauften Philips CD-Spielern, die als funktionierent angeboten wurden, hatten 8 Fehler!(CD104/204/303/304/CD100)
TSstereo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Nov 2004, 17:09

directdrive schrieb:
Hallo sektion-31,

ich hab' meherere dieser Marantze besessen, meist Flohmarktfunde und eBayschnäppchen - frag' mich nicht warum, eigentlich ist da ja solide Philipstechnik drin, wie bereits erwähnt, aber alle der Marantze neigten zu technischen Problemen. Meist fängt's damit an, daß CDs nicht erkannt werden, überlange und beschädigte gelegentlich ins Trudeln kommen. Im Bekanntenkreis machen die Dinger auch auffällig oft schlapp.
Wesentlich bessere Erfahrungen habe ich mit den Vorgängern gemacht: CD-52 II, CD-60 und dem dicken CD-72. Nebenbei sagt mir das eigenständigere Design sehr viel mehr zu.

Klanglich konnte ich bei den Marantzen nie so eine rechte Familienähnlichkeit feststellen, die teuren Geräte machten durchweg eine gute Figur, um die Einsteigermarantze würde ich einen großen Bogen machen - CD-4000 oder CD-46 klingen zum Gotterbarmen schlecht - keine Andeutung von Auflösung oder räumlicher Tiefe, hier würde ich jeden billigen Technics vorziehen.

Ein CD-52 MK II SE oder ein CD-60 sollte recht günstig zu bekommen sein, dies wären meine Tipps.

Viele Erfolg wünscht

Brent


Stimme Dir 100% zu

Die älteren waren echt besser, wie halt bei Philips auch der CD 650. Und die kleinen Marantz Player sind halt bloß Philips Standart Technik im teureren Marantz gehäuse.

Gruss
Thomas
dcaudio
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Dez 2004, 11:58
Da stimme ich auch zu

Marantz hat seine eigenen Player bis ca. 1985 entwickelt - CD54, 74, 84. Das war das erste Projekt von Ken Ishiwata und ein wirklich sehr gelungendes

Danach kamm sie serie 50, 60, 80 - noch auf den TDA1541 D/A Wandlern gemacht, klangen nicht schlecht,die Ahnlichkeit mit Philips war schon sehr gross

Die nachste Serie z.B. 52, 72 war sschon auf dem Bit-stream D/A Wandlern gemacht und klang leider sehr unnaturlich. Nicht zu schweigen vin den neueren Modellen 63, 67, 6000 deren Erfolg mehr mit Marketing als mit Gutem Klang zu tun hat

Gruss
Jacek
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz CD63 oder 67 ??
Heinerich am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  7 Beiträge
Marantz CD 85
hifibrötchen am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  7 Beiträge
Marantz CD-73
fidibus am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 11.04.2007  –  6 Beiträge
Marantz CD 42 und CD 52
Blechdackel am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2016  –  39 Beiträge
Marantz CD
Luger61 am 27.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.03.2015  –  2 Beiträge
CD-Player-Marantz, Philips o.ä. ?
balou156 am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2005  –  2 Beiträge
Marantz CD-73
Superingo1968 am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.02.2007  –  17 Beiträge
marantz reciver-cd player
rodnas am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 06.02.2005  –  4 Beiträge
Marantz CD 73 vs. CD 74?
torbi am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  8 Beiträge
Marantz CD-52 Mk II SE - lohnt ein Umstieg?
cidercyber am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.275 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitglied__Wilfried_57
  • Gesamtzahl an Themen1.485.946
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.266.410

Hersteller in diesem Thread Widget schließen