EILT EILT ! ELAC Miracord 50 H

+A -A
Autor
Beitrag
dual_core
Neuling
#1 erstellt: 01. Jun 2007, 17:21
Hallo Ihr Lieben

Ich muß mich bis morgen zum Kauf eines Miracord entscheiden. Jetzt sah ich, daß das Teil ein DUAL-System mit einer Wendenadel eingebaut hat. Dabei liegt auch noch ein ELAC -System , ich glaube, mit der Bezeichnung st.... irgendwas.

Meine dringenden Fragen:
1. Gab es MAGNETsysteme mit Wendenadel?
2. Das eingebaute trägt die Aufschrift DUAL und hat eine Wendenadel.
3. Welches System hatte der Miracord 50 H ab Werk?
(Wahrscheinlich verschiedene)
4. Welche Systemnorm paßt in den ELAC?
5. Tonabnehmerkabel hatte DIN-Anschluß nehme ich an. Dieses hier hat eine Erdleitung und Cinch, wohl Stecker getauscht.
5. Anscheinend gab es verschiedene Ausführungen dieses Modells. Das angebotene ist rabenschwarz und die Geschwindigkeiten sind nicht links unter dem Schaltknebel aufgedruckt sondern rechts in Tonarmnähe gibt es ein Fenster, wo dann innen die Zahlen erscheinen , 33, 45 usw.
6. Wie ist das Gerät so einzustufen? HiFi DIN 45000 ? Es ist so ich erinnere ein Reibradler , Antiskating hat er auch schon.

VIELEN VIELEN DANK vorab !
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jun 2007, 17:24
Es gibt keine Magnetsysteme mit Wendenadel, es handelt sich um einen Saphir, eine Seite für moderne Platten, die andere für Schellackschätzchen. Es ist ein popeliges Kristallsystem von Dual. Auf keinen Fall der Hifi-Norm entsprechend mit diesem Tonabnehmer.
dual_core
Neuling
#3 erstellt: 01. Jun 2007, 18:19
Hallo andisharp

Besten Dank für ultraschnelle Antwort.


Weiß jemand, ob diese Wendenadelsysteme befestigungsmäßig mit Magnetsystemen austauschbar sind?

MfG
raphael.t
Inventar
#4 erstellt: 01. Jun 2007, 18:28
Hallo hard ...äh ...dual core!

Der 50 H ist ein ausgezeichneter Plattenmspieler mit dem weltberühmten Papst -Außenläufer-Synchronmotor.
Die zwei 50 H, die ich besaß, hielten die Geschwindigkeit wie nur was.
Der Tonarm hat vorne einen herausziehbaren Schlitten, da kannst du jeden handelsüblichen Tonabnehmer mit 1/2 Zoll-Befestigung montieren, der von der Nadelnachgiebigkeit zum Tonarm passt.
Etwas härter aufgehängt sollte der Abnehmer für den doch mittelschweren bis schweren Arm schon sein.
Bitte reiß das unsägliche Wendesystem runter!
Warum besitze ich keinen Elac mehr?
Ich bin ein großer Bastler vor dem Herrn und wollte den Drehern nichts antun, denn sie waren schön und gut, so wie sie waren.

Grüße Raphael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Elac Miracord 50 H II
Gamaheh am 30.06.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  4 Beiträge
Elac Miracord 770 H
charlymu am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  12 Beiträge
~~~BOSE Akustimas-Frage~~~ EILT !
Compu-Doc am 14.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.12.2008  –  6 Beiträge
Elac Miracord 50 H, leise Rumpelgeräusche
Thamm am 08.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  7 Beiträge
Wiederverkaufswert Canton GLE 70??? *EILT*
surfer51 am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  8 Beiträge
Elac Miracord 50 H, wie bekomme ich einen Ton?
Sugar.Royal am 15.09.2019  –  Letzte Antwort am 17.09.2019  –  16 Beiträge
Miracord 50 H Stapel/Abwurfachse
ichselber123 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  19 Beiträge
ELAC Miracord 50H
deus62 am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2017  –  46 Beiträge
Elac Miracord 630
raein am 18.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  11 Beiträge
Maße des Akai GXC-725D [Antwort eilt]
Schmugges am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.336 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedPsyduck94
  • Gesamtzahl an Themen1.486.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.268.236

Top Hersteller in Hifi-Klassiker Widget schließen