Terminator: Dark Fate (2019) by Tim Miller

+A -A
Autor
Beitrag
SFI
Moderator
#1 erstellt: 06. Sep 2014, 14:42

... Paramount Pictures will release the first new film, "Terminator Genisys," on July 1st, 2015 and studio just announced that a sequel will follow on May 19th, 2017. But in a surprise move, it turns out that Paramount will squeeze in a third film on June 29th, 2018 ...


Quelle: worstpreviews.com
Tw10
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2014, 12:17
Na hoffentlich nicht mit Arnold als Terminator, wird langsam lächerlich. Oder haben die T800 auch Altenheime infiltriert?
SFI
Moderator
#3 erstellt: 30. Mai 2017, 20:18

“It is back,” commented Schwarzenegger, who revealed that he had met Cameron recently and discussed the project. “It is moving forward. He [Cameron] has some good ideas of how to continue with the franchise,” the actor added, “I will be in the movie.”



Quelle: bloody-disgusting.com
4-Kanal
Inventar
#4 erstellt: 31. Mai 2017, 07:49
Lieber ein gereifter Arnold als diese faden Milchbubis, die man jetzt in Star Wars oder Star Treck sieht. Welch ein Unterschied z.B. zu Will Smith!
Ausserdem kommt der jüngere Arnold in Teil 2 nach 3D Umwandlkung wieder in die Kinos.
SFI
Moderator
#5 erstellt: 01. Jul 2017, 04:52
Off-Topic: Am 29.08.2017 erfährt „Terminator 2: Judgement Day" einen Kino Re-Release in 3D. Dazu gibts es nun einen neuen Trailer: https://youtu.be/PhqCVjALwXc
LeDeNi
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jul 2017, 18:29
Ich werd auf jedenfall ins kino gehen
Benares
Inventar
#7 erstellt: 18. Jul 2017, 07:31
T2 ist meiner Meinung nach immer noch einer der drei besten Actionfilme aller Zeiten. Trotzdem werde ich keinen müden Heller ausgeben, um mir einen Film, bei dem ich immer noch die meisten Dialoge mitsprechen kann, in nachträglich gerechnetem 3D anzutun.
4-Kanal
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2017, 08:01
In 3D ist es praktisch ein neuer Film. So gut sah die Vorschau in 3D aus. Heute kann man von 2D auf 3D umwandeln, daß man praktisch keinen Unterschied merkt zu real gedrehtem 3D. Das wäre vor einigen Jahren undenkbar. Siehe auch Jurassic Park 1.
ALUFOLIE
Inventar
#9 erstellt: 23. Jul 2017, 09:36

Benares (Beitrag #7) schrieb:
T2 ist meiner Meinung nach immer noch einer der drei besten Actionfilme aller Zeiten. Trotzdem werde ich keinen müden Heller ausgeben, um mir einen Film, bei dem ich immer noch die meisten Dialoge mitsprechen kann, in nachträglich gerechnetem 3D anzutun. :.


Das gesamte Zitat könnte glatt von mir sein. Außer, dass ich ihn nicht in meine persönliche Top 3 aufnehmen würde. Wahrscheinlich aber auch nur, weil ich ihn auch schon zu oft gesehen habe.
Ein saugeiler Film und m.M. nach der beste Terminator Teil. Trotzdem finde ich es beschämend, mit anzusehen, wie immer öfter aus alten Schinken neues Geld gemacht werden soll. Sollte der Film im Kino 5,- kosten, fänd ich das noch ok. Anschauen täte ich ihn trotzdem nicht.
Wichtel38
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 24. Jul 2017, 19:10
Hi,

mal was neues hierzu.
Cameron hat vor noch (3 !!!) Terminator filme zu machen, mit neuen Schauspielern und neuen Ideen !
Arnold ist mit dabei, seine Rolle hierbei ist dann aber eine etwas andere !?
Mal sehen wie Cameron das zwischen seinen ganzen Avatar Sequels realisiert .

Quelle; http://www.news.com....f4c8b31c681a29bde13c


Der Wichtel
Benares
Inventar
#11 erstellt: 25. Jul 2017, 14:23
Wenn noch jemand dieses inzwischen völlig verkorkste Franchise retten kann, dann der Erfinder selbst. In diesem Fall würde ich auch ein Reboot begrüßen: Am besten nach Teil 2 nochmal ansetzen und so tun, als hätte es die überflüssigen Machwerke T3, Salvation und Genisys nie gegeben.
LeDeNi
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jul 2017, 05:42
Zustimm, wobei mir persönlich der Bale Teil gefallen hat.
SFI
Moderator
#13 erstellt: 24. Sep 2017, 14:33
In den letzten Tagen und Wochen gab es vermehrt Details zu einem Neustart der “Terminator Franchise“, da ab 2019 gewisse Rechte an James Cameron zurückgehen. Fassen wir zusammen: Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton kehren zurück, Tim Miller (Deadpool) führt Regie und Genisys wird ignoriert. Es hat sogar den Anschein, als würde der 6. Terminator Film direkt an Teil 2 anschließen.
sumpfhuhn
Inventar
#14 erstellt: 24. Sep 2017, 15:31
Sieht bestimmt Spaßig aus, wenn alle mit einem Rollator dem Terminator davon rollen.
Mal sehen, was wird.
ALUFOLIE
Inventar
#15 erstellt: 24. Sep 2017, 15:49
Na schauen wir mal. Bei Star Wars EP 7 hat man die Oldies ja auch gut untergebracht.
Muss ja nicht heißen, dass Arni und Co die Hauptrollen haben.
_ES_
Administrator
#16 erstellt: 24. Sep 2017, 22:00
Ist das furchtbar....
T1 Meilenstein, T2 gelungene Fortsetzung des Meilenstein - Selten genug.
Und damit sollte es gut sein.
Es kann nicht besser werden, was die anderen Teile ja auch eindrucksvoll bestätigt hatten.
LeDeNi
Stammgast
#17 erstellt: 25. Sep 2017, 06:21
Perfekt.

Direkt an Teil 2 anknüpfen und der Film soll in der Zukunft spielen, dann wird das 1a.
Benares
Inventar
#18 erstellt: 25. Sep 2017, 12:35

_ES_ (Beitrag #16) schrieb:

Es kann nicht besser werden, was die anderen Teile ja auch eindrucksvoll bestätigt hatten.



Deine Zweifel sind so groß und berechtigt wie meine. Ich wage aber auch gar nicht zu hoffen und erwarte auch nicht, dass ein neuer Teil den ersten beiden auch nur annähernd das Wasser reichen könnte. Ich wäre schon glücklich, wenn doch noch der dritte Teil kommen würde, auf den ich sofort nach dem ersten Ansehen von T2 hoffte: Eine zeitgemäße Interpretation des Themas mit sinnvoller und verständlicher Fortschreibung des Plots ohne pausenlosen Selbstbezug und krampfhaftes Rezitieren der eigenen Legende. Ich will eine nachvollziehbare, schlüssige Handlung ohne zig verwirrende Zeitebenen, andauernde Logiklöcher und unfreiwillige Komik. Und vor allem verbitte ich mir jegliches Für-Dumm-Verkaufen des Zuschauers indem man ihm allen Ernstes Weiß machen will, dass ein über 70jähriger Österreicher und seine unwesentlich jüngere Filmpartnerin aus den 80ern immer noch als altersloser Kampfroboter und energiegeladenes Flintenweib durchgehen.
SFI
Moderator
#19 erstellt: 27. Sep 2017, 15:46
Kinostart: 26.07.2019
Stevie123
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Okt 2017, 22:19

_ES_ (Beitrag #16) schrieb:

Und vor allem verbitte ich mir jegliches Für-Dumm-Verkaufen des Zuschauers indem man ihm allen Ernstes Weiß machen will, dass ein über 70jähriger Österreicher und seine unwesentlich jüngere Filmpartnerin aus den 80ern immer noch als altersloser Kampfroboter und energiegeladenes Flintenweib durchgehen.


Das hat James Cameron schon erklärt. Der Terminator ist mit menschlichem Fleisch überzogen, daß auch altert.

Klar, was soll er sonst machen. Dann bliebe nur noch ein junger digitaler Arnold.
_ES_
Administrator
#21 erstellt: 05. Okt 2017, 22:36
Anmerkung:

ICH habe das nicht geschrieben....
Benares
Inventar
#22 erstellt: 06. Okt 2017, 13:33
Ich habe das geschrieben und stehe nach wie vor zu jedem Wort. Auch wenn ein T-800 altern kann: Wer will einen Kampfroboter sehen, der äußerlich ins Altersheim gehört?


Davon abgesehen: Wenn der neue Teil zeitlich nach T2 spielt und die danach gedrehten Teile ignoriert, wie will man erklären, dass der am Ende von T2 eingeschmolzene T-800 offenbar doch überlebt hat, und zwar so lange, dass seine äußere Form als 70jähriger plausibel wirkt?

Natürlich könnte man behaupten, dass es sich nicht um den T-800 aus dem zweiten Teil handelt, dann hätte aber wieder ein anderer mindestens 30 Jahre länger als der in T2 existieren müssen, um Arnies aktuelles Aussehen im Film plausibel erscheinen zu lassen. Da Arnie im zweiten Teil aus dem Jahr 2029 in die Vergangenheit geschickt wurde, müsste der neue T3 also ungefähr im Jahr 2059 spielen.

Hinzu kommt das Problem mit Linda Hamiltons Alter. Die würde in der Chronologie von T2 ihr aktuelles Alter in der Realität etwa um 2025 herum erreichen, was dann schon nicht mehr mit einem 70jährigen Terminator-Arnie zusammenpasst - denn der dürfte in der Filmzeit ja erst ca. 30 Jahre später sein aktuelles Alter in der Realität erreichen.


Wenn ihr jetzt beim Nachvollziehen meines Gedankengangs verwirrt seid, zeigt das nur, wie kompliziert die Aufgabe wird, die vor den Drehbuchschreibern liegt.


Sicherlich werden sie sich schon einen Grund für die Alterung der beiden Protagonisten aus den Fingern saugen, ob das aber plausibel sein wird wage ich doch stark zu bezweifeln. Womöglich wird da wieder auf Rückblenden oder Reisen mit Zeitmaschinen zurückgegriffen, womit man schon Genisys in meinen Augen völlig versaut hat. So oder so dürften die Auftritte von Schwarzenegger und Hamilton im nächsten Film sehr ambivalent sein, da die Macher das Risiko eingehen, ihren Plot wie bei Genisys unglaubwürdig zu machen nur um zwei Identifikationsfiguren einzubauen, die Fans des Franchise ins Kino locken sollen. Kann gut sein, dass der Schuss wieder mit Ansage nach hinten losgeht.


[Beitrag von Benares am 06. Okt 2017, 13:36 bearbeitet]
_ES_
Administrator
#23 erstellt: 07. Okt 2017, 00:42
Von daher sollte man es belassen.
T1, T2..fertig wäre es gewesen, alles danach war nur Ausschlachtung.
Die Story wurde mit T1 erzählt, mit T2 zu einen Ende gebracht.
Und ehrlich, mehr gibt diese Nummer auch nicht her...
LeDeNi
Stammgast
#24 erstellt: 07. Okt 2017, 08:28
Ja doch, mich persönlich würde eine Rückblende in die Zukunft interessieren

Wie hat John Connor sich gegen die Terminatoren gewehrt, die Macht übernommen usw.

Aber wie Benares richtig angemerkt hat, wird es schwierig die alten Protagonisten einzubauen. Eventuell könnte man ja mit 2 Zeitlinien und Rückblenden arbeiten, so das zwei Geschichten erzählt werden, ähnlich wie bei X-Men Future Past.

Aber ich vertrau mal auf Cameron, so schlecht macht der seine Arbeit auch nicht
SFI
Moderator
#25 erstellt: 08. Okt 2017, 14:40
Interview mit Miller und Cameron. im Zentrum des Gebarens soll eine 18-Jährige stehen.

https://youtu.be/qZ-O7CVnqA0
LeDeNi
Stammgast
#26 erstellt: 09. Okt 2017, 05:25
Es soll drei Filme geben und verschiedene Zeitlinien
Benares
Inventar
#27 erstellt: 09. Okt 2017, 09:29
Wie befürchtet, sie bauen wieder mehrere Zeitlinien ein und laufen größte Gefahr, sich darin zu verheddern und den Zuschauer völlig zu verwirren. Ich habe kein gutes Gefühl bei der Sache...
_ES_
Administrator
#28 erstellt: 09. Okt 2017, 19:37

Wie hat John Connor sich gegen die Terminatoren gewehrt, die Macht übernommen usw.


Das könnte noch interessant werden, wenn sie Arnie und Hamilton dabei außen vor lassen würden.
Benares
Inventar
#29 erstellt: 10. Okt 2017, 07:13
Genug zu Befürchtungen und Vorahnungen, kommen wir mal zu Fakten. Da der Kinostart schon in weniger als zwei Jahren sein soll und Schwarzenegger und Hamilton ja (hoffentlich) nur als Nebenfiguren auftreten, stellt sich die Fragen nach den Hauptdarstellern. Ist schon irgendetwas zum Cast bekannt?
sumpfhuhn
Inventar
#30 erstellt: 10. Okt 2017, 14:32
Die Hamilton ist nicht wichtig, aber ohne Arni?, hatten wir schon, wird nix.
Arni als Nebenfigur, ne, wird für mich auch nix, also ist die Reihe für mich beendet.
Vielleicht noch so ein Scheiß wie: Sgt. Candy, ne ne.
Benares
Inventar
#31 erstellt: 11. Okt 2017, 08:00
Arnie war auch schon in Salvation eine völlige Nebenfigur, und den fand ich noch besser als Genisys, in dem er wieder eine Hauptrolle spielte. Ist aber sicherlich schwer, ihn zu ersetzen. Immerhin gibt es immer noch kaum einen Schauspieler, der besser Roboter verkörpern kann.


[Beitrag von Benares am 11. Okt 2017, 08:01 bearbeitet]
sumpfhuhn
Inventar
#32 erstellt: 11. Okt 2017, 08:51

Benares (Beitrag #31) schrieb:
Immerhin gibt es immer noch kaum einen Schauspieler, der besser Roboter verkörpern kann. ;)


Benares
Inventar
#33 erstellt: 18. Apr 2018, 13:34
Es gibt Neuigkeiten zu Terminator 6, zumindest ist jetzt der Hauptdarsteller gefunden:

http://www.robots-an...-luna-ist-terminator
Feldi2008
Stammgast
#34 erstellt: 04. Mai 2018, 11:49
Bitte nicht noch ein Reboot...ich kenn mich ja jetzt schon nicht mehr in der Zeitlinie aus...
patrick27
Inventar
#35 erstellt: 12. Mai 2018, 05:16
Ein richtiger Neustart des Genres wäre was. Aber nicht immer versuchen an den alten Teilen anzuknüpfen und mal den einen und mal den anderen Film dabei zu ignorieren

Dürfte doch in der heutigen Zeit mit all der KI und Technik, etc. nicht so schwer sein
JokerofDarkness
Inventar
#36 erstellt: 12. Mai 2018, 09:44

Feldi2008 (Beitrag #34) schrieb:
Bitte nicht noch ein Reboot...ich kenn mich ja jetzt schon nicht mehr in der Zeitlinie aus... :cut

Ist ja kein Reboot, sondern setzt nach Teil 2 an.
SFI
Moderator
#37 erstellt: 01. Aug 2018, 15:51


Ich lasse das mal unkommentiert...
ostfried
Inventar
#38 erstellt: 01. Aug 2018, 16:39
Metoo.
Zarak
Inventar
#39 erstellt: 01. Aug 2018, 16:52
Ist das in der Mitte Mann oder Frau ?
d-fens
Inventar
#40 erstellt: 01. Aug 2018, 18:17
Das ist, glaube ich, Mackenzie Davis aus der Serie Halt and Catch Fire und mit sehr guten Nebenrollen in Der Marsianer und dem neuen Blade Runner.
human8
Inventar
#41 erstellt: 02. Aug 2018, 10:49
Ne, das wird nix.
JokerofDarkness
Inventar
#42 erstellt: 02. Aug 2018, 11:04
Abwarten, von einem photogeshoppten Bild lass ich mich jedenfalls nicht irritieren.
Zarak
Inventar
#43 erstellt: 02. Aug 2018, 16:11

d-fens (Beitrag #40) schrieb:
Das ist, glaube ich, Mackenzie Davis ...


Kenn ich zwar nicht, aber trotzdem sehr unvorteilhaft photographiert.
subby123
Stammgast
#44 erstellt: 02. Aug 2018, 17:52

_ES_ (Beitrag #23) schrieb:
Von daher sollte man es belassen.
T1, T2..fertig wäre es gewesen, alles danach war nur Ausschlachtung.


definitive zustimmung.

aber im sinne der einfältigen einfallslosigkeit hollywoods bin ich mir sicher, dass irgendwann auch mal der dritte teil von 2001 erscheinen wird.

oder auch "dr. seltsam oder wie ich lernte die bombe zu lieben 2"

borgnagar
Stammgast
#45 erstellt: 04. Aug 2018, 13:07
Na ja, vielleicht gibt es nach dem Terminator und der Terminatrix den ersten Trans- Genderminator. Wäre ja mal hip😉sorry


[Beitrag von borgnagar am 04. Aug 2018, 13:15 bearbeitet]
subby123
Stammgast
#46 erstellt: 04. Aug 2018, 15:45
rofl

gedreht von wim wenders.

aber nur mit ganz korrekter schreibweise denn:

trans-terminator*

SFI
Moderator
#47 erstellt: 11. Feb 2019, 10:55
Titel lautet nun Terminator: Dark Fate
Don_Tomaso
Inventar
#48 erstellt: 17. Feb 2019, 22:53
Einfach mal bleiben lassen und sich was Neues ausdenken wäre wohl zu einfach?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X-Men: Dark Phoenix (2019)
Braniac am 15.06.2017  –  Letzte Antwort am 04.10.2018  –  5 Beiträge
DUNE (2019) by Denis Villeneuve
SFI am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2018  –  23 Beiträge
Shaft Sequel (2019)
SFI am 26.12.2018  –  Letzte Antwort am 08.02.2019  –  2 Beiträge
Alice in Wonderland (2010) by Tim Burton
SFI am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  51 Beiträge
Shazam! (2019)
Braniac am 08.12.2017  –  Letzte Antwort am 21.01.2019  –  17 Beiträge
Terminator 3
James am 04.09.2003  –  Letzte Antwort am 05.09.2003  –  2 Beiträge
The Fate of the Furious (2017)
SFI am 24.04.2015  –  Letzte Antwort am 19.04.2017  –  40 Beiträge
Once Upon a Time In Hollywood (2019) by Tarantino
polonius_HSK am 12.07.2017  –  Letzte Antwort am 11.06.2018  –  14 Beiträge
American Sniper (2015) by Eastwood
SFI am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  47 Beiträge
Frank Miller: The Spirit (2008)
Scrat am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  29 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.721
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.306

Hersteller in diesem Thread Widget schließen