Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

JVC X30 Lampe schwach nach 1000 Stunden?

+A -A
Autor
Beitrag
cioprgr
Stammgast
#1 erstellt: 18. Aug 2013, 20:12
Besitze einen JVC X30, und meine Lampe ist jetzt gerade mal 1005 Stunden alt, nach ungefähr einem Jahr, aber seit 3-4 Wohcne wird das Bild kontinuierlich dunkler. Habe die Helligkeit jetzt auf +14 stehen, doch verbessert es das Bild nicht, eher im Gegenteil.

Spielen mit einer Konsole ist fast unmöglich, und von 3D ist erst gar keine Rede, man sieht fast gar nichts mehr.

Wie ist es möglich dass dies passiert, wenn JVC doch eigentlich schreibt dass die Lampe für gute 2000-3000 Stunden hält. Beamer läuft zu 98% auf NORMAL?
*Maxe*
Gesperrt
#2 erstellt: 18. Aug 2013, 20:26
Erstmal meinen Glückwunsch, das Du überhaupt so weit gekommen bist. Bei meinem X3 war nach gut 350 Stunden eine neue fällig, die alte war bei knapp 50% helligkeit angekommen. Bei meinem X90 schon nach gut 200 Stunden.

Sollte die Lampe nicht so extrem altern, dann kannst Du ca. 500 Stunden als Maßstab annehmen, bei dem ungefähr 35% Lichtmenge verbraucht sind. Bei 1000 Stunden sollten nur noch ca. 40% der Ausgangshelligkeit vorhanden sein.

Allerdings gilt auch: JVC ist kulant in solchen Dingen! Auf jeden Fall solltest Du EKM anmailen, und Deine Meßwerte durchgeben. In den meisten Fällen (Erstbesitzer mit echter Kaufrechnung) gibts eine neue im Austausch.

Sonst kannst Du zur Zeit recht günstig eine originale Ersatzlampe ohne Käfig kaufen. Das tut dann nicht so weh wie eine komplette mit Käfig (ca. 350€).
cioprgr
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2013, 03:23
Danke mal für deine Antwort.

Also wird der Beamer doch teurer als erwartet, ich habe die 500 Stunden jetzt in weniger als einem halben Jahr runter, wie gesagt, ich habe jetzt 1005 Stunden, und der Beamer ist nicht mal ein Jahr alt.

Wer ist EKM?

Ich habe auch heute auf jeden Fall meinem spezialisiertem HiFi Händler gemailt, warte mal auf seine Antwort, er ist auch ziemlich kompetent und günstig, und hat mir den Beamer bereits 2 mal umsonst kalibriert (beides, 2D und 3D). Der Beamer ging mal kaputt wegen eines Blitzeinschlages, nach nur 2 Monaten nachdem ich ihn hatte

Ist die Ersatzlampe einfach aus dem Käfig auszubauen? Wo könnte ich das denn bestellen, wenn nicht bei meinem Händler, oder besser gesagt, wenn es dort billiger wäre?

Noch eins, muss eigentlich neu kalibriert werden wenn die Lampe ersetzt wird?

Danke nochmals.


[Beitrag von cioprgr am 19. Aug 2013, 04:00 bearbeitet]
Andreas1968
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2013, 07:54
Beamer sollte neu kalibriert werden nach Lampentausch.

Hast du gemessen um wieviel % die Helligkeit nachgelassen hat?


Soweit ich mich erinnere gabs bei den X30 am Anfang ein Lampenproblem...
Herrle
Inventar
#5 erstellt: 19. Aug 2013, 07:56
Ich habe gestern King Kong angeschaut und gar nicht gemerkt, dass der niedrige Lampenmodus bei meinem Sony HW30 an war. Meine Lampe hat jetzt fast 900 Lampenstunden. Messbar ist der Helligkeitsverlust bestimmt, aber sehen tue ich da nichts. Wenn ich alle 300 Lampenstunden eine neue Lampe kaufen müsste bräuchte ich ja jetzt schon die vierte.

Stimmt das mit dem Lampenproblem beim X30? Oder ist das bei allen JVC-Projektoren so?


[Beitrag von Herrle am 19. Aug 2013, 08:08 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#6 erstellt: 19. Aug 2013, 09:05
Es ist in der Tat so, dass sich in Foren einige User darüber beschwert haben, dass ihre Lampe im X30 lange vor Ende der beworbenen Lampenlaufzeit plötzlich massiv(!) an Lichtleistung verloren haben oder einfach kaputt gegangen sind.

Ich hatte nach rund 1300 Stunden etwa 50 % Lichteinbußen. Das ist bemerkenswert, weil bis 1000 Stunden die Lichtleistung weitgehend stabil war und danach innerhalb von 100 Stunden massiv eingebrochen ist.

Ob dies nur ein Problem von JVC ist, weil die Nutzer anscheinend öfter über Messequipment verfügen als die Nutzer von anderen Projektormarken, entzieht sich meiner Kenntnis.
Auffällig ist aber, dass auch einige User von Sony-Projektoren über nachlassende Lampenhelligkeit nach ähnlicher Laufleistung klagen.

Ein Hochdrehen des "Helligkeits-Reglers" im Bildmenü bringt übrigens keine höhere Helligkeit.


[Beitrag von George_Lucas am 19. Aug 2013, 09:06 bearbeitet]
*Maxe*
Gesperrt
#7 erstellt: 19. Aug 2013, 10:09

cioprgr (Beitrag #3) schrieb:


Wer ist EKM?

Ist die Ersatzlampe einfach aus dem Käfig auszubauen? Wo könnte ich das denn bestellen, wenn nicht bei meinem Händler, oder besser gesagt, wenn es dort billiger wäre?

Noch eins, muss eigentlich neu kalibriert werden wenn die Lampe ersetzt wird?
.


Schaust Du hier, es handelt sich um den authorisierten JVC Servicebetrieb in Deutschland. Dort direkt anfragen, klappt meistens sehr gut:

EKM

Freie Lampen erhälst Du u.a. hier, kannst gern auch selber noch danach googlen, gibt da mehrere Anbieter. Der Ausbau der Lampe ist einfach, man kann nicht viel falsch machen. Handschuhe tragen, sorgfältig arbeiten, oder eben den Käfig einschicken und für einen kleinen Obulus machen lassen:

Philipslampe original

Kalibrieren muß sein! Das Farbspektrum der Lampe ist völlig anders. Kannst Du auch gut selbermachen.
sven29da
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2013, 11:15
Ihr schreibt immer wie viel Prozent eure Lampe an Leistung verloren hat. Habt ihr etwa alle entsprechendes Kalibrierungsequipment zu Hause, schätzt ihr oder gibt es recht einfach und günstige Helligkeitsmesser für diese Sache?


[Beitrag von sven29da am 19. Aug 2013, 11:22 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2013, 11:16
Die Original Philips-Lampe ist aber nicht baugleich mit der Original-Lampe, die im JVC DLA-X30 ab Werk eingesetzt ist!

Auf der von HCinema verschickten Lampe ist aufgedruckt:
Philips
AM0004713
Made in China
T3987695885 (als zusätzlicher Aufkleber)

Die in meinem JVC DLA-X30 verbaute Original-JVC-Lampe besitzt folgenden Aufdruck:
QLL 0194-003
PC 010632399
HSCB220V2H
Ein Herstellername ist nicht zu erkennen.

Darüber hinaus sieht das von der Firma HCinema als "nackte Lampe" vertriebene Modell gänzlich anders aus als die Originallampe von JVC!
Unter anderem hat die Original-Philips-Lampe vorne ein dickeres Glas. Sie besitzt eine andere Größe! Sie besitzt hinten eine komplett(!) andere Bauform.
Auch die Anschlüsse unterscheiden sich. Sie kommen sogar an verschiedenen Positionen aus dem Reflektor heraus!
Die "nackte Lampe" ist (lt. Aussage der Firma HCinema) nur mit etwas Druck in den Original-JVC-Lampenkäfig einsetzbar.

Muss aber letztendlich jeder selbst wissen, was er da an Lampen in sein Gerät steckt. Wir sind ja hier alle schon große Jungs.


[Beitrag von George_Lucas am 19. Aug 2013, 11:16 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#10 erstellt: 19. Aug 2013, 11:25

sven29da (Beitrag #8) schrieb:
Ihr schreibt immer wie viel Prozent eure Lampe an Leistung verloren hat. Habt ihr etwa alle entsprechendes Kalibrierungsequipment zu Hause, schätzt ihr oder gibt es recht einfach und günstige Helligkeitsmesser für diese Sache?

Ich habe alles gemessen.

Fazit:
Nach der Kalibrierung sind die Unterschiede minimal zwischen alter und neuer Lampe!
Hier habe ich die Unterschiede beschrieben!
Messdiagramme habe ich dort mit eingestellt.


[Beitrag von George_Lucas am 19. Aug 2013, 11:26 bearbeitet]
volverine
Stammgast
#11 erstellt: 19. Aug 2013, 12:17

sven29da (Beitrag #8) schrieb:
......... oder gibt es recht einfach und günstige Helligkeitsmesser für diese Sache?


Ja, ein "Luxmeter" für ab ca. 30 Euro aufwärts......
sven29da
Inventar
#12 erstellt: 19. Aug 2013, 12:20

volverine (Beitrag #11) schrieb:

sven29da (Beitrag #8) schrieb:
......... oder gibt es recht einfach und günstige Helligkeitsmesser für diese Sache?


Ja, ein "Luxmeter" für ab ca. 30 Euro aufwärts......


Danke Dir!
sternblink
Inventar
#13 erstellt: 19. Aug 2013, 12:44
Hallo,


George_Lucas (Beitrag #6) schrieb:
Auffällig ist aber, dass auch einige User von Sony-Projektoren über nachlassende Lampenhelligkeit nach ähnlicher Laufleistung klagen.


kann ich nicht bestätigen. Mein HW10 verhält sich mit der 2. Lampe ähnlich wie mit der ersten. Die hat 4000 Std. gehalten und die aktuelle liegt bei über 3500 Std. Seit der 3000. Stunde läuft der nur noch im hohen Modus, vorher Eco. In 2 bis 3 Monaten gibs ne Neue.

Allerdings ist meine LW klein (2m), hat ca. Gain 1.0, der Projektor steht dicht dran und der Raum ist optimiert, bis auf die Decke. 3D und Zocken gibt es nicht. Also optimale Bedingungen für lange Laufzeiten. Wie das mit der HW30/50 aussieht, kann ich nicht sagen. Die haben einer andere Lampe drin, als HW10-20.
cu,
Volkmar
cioprgr
Stammgast
#14 erstellt: 19. Aug 2013, 13:04
War heute morgen bei meinem Händler, und er hat mir bestätigt dass diese Beamer definitiv ein Problem mit der Lampe haben. JVC wechselt sie umsonst, wenn sie weniger als 1 Jahr oder 1000 Stunden hat, darum solle ich meinen Beamer jetzt nicht mehr anfassen, er sagte 1005 Stunden müsste auch noch durchgehn.

Morgen kommt JVC sowieso bei ihm vorbei, er wird mir dann eine neue Lampe bestellen und sie mir sogar einbauen, alles umsonst. Ich schickte ihm gerade meine Seriennummer, die braucht JVC.

Ist eigentlich schade, denn ich mag den Beamer. Werde wohl erst beim nächsten Modell wieder zuschlagen, den X35 überspringe ich, da nichts so viel Neues vorhanden ist. Kommt noch Ende dieses Jahres ein neues JVC Modell raus?

A propos kalibrieren, geht das auch einfach mit einer Burosch BluRay, oder muss ich mir wirklich teueres HiTech Meterial kaufen ums selber zu machen?


[Beitrag von cioprgr am 19. Aug 2013, 13:06 bearbeitet]
*Maxe*
Gesperrt
#15 erstellt: 19. Aug 2013, 13:10
Der X35 bleibt im Programm.

Die komplette Lampe kannst Du kinderleicht selber einbauen. Nur für den Fall, das Du einen weiten Anfahrtsweg zum Händler hast. Die Lampe kommt meistens direkt von EKM. Die Verpackung kannst Du nutzen, um die alte zurückzusenden. Mach doch ein Foto vom Lampenzähler, dann kannst Du die Wartezeit überbrücken und weiterschauen.

Wenn Dir der Händler das Gerät aber noch neu kalibriert, lohnt sich die Fahrtstrecke natürlich. Wenn er es denn richtig macht....
cioprgr
Stammgast
#16 erstellt: 19. Aug 2013, 15:24

*Maxe* (Beitrag #15) schrieb:
Wenn Dir der Händler das Gerät aber noch neu kalibriert, lohnt sich die Fahrtstrecke natürlich. Wenn er es denn richtig macht....

Der macht das schon richtig, habe ihm schon ein paar mal nachgeschaut, er ist auch ziemlich pingelig, und macht es extremst genau. Er brauchte auch jedesmal ziemlich lange. Kam dann nach ungefähr 75 Beamerstunden wieder, um nach zu kalibrieren, plus 3D dann zu kalibrieren.

Normalerweise bezahlt man für den Service, und das nicht zu knapp. Zum ersten mal kalibrierte er meinen umsonst, da ich einen neuen Beamer (plus Onkyo 717 und Oppo 93) bei ihm kaufte, zum zweiten mal als er schon nach 2 Monaten kaputt war, wegen des Blitzeinschlages.
Herrle
Inventar
#17 erstellt: 19. Aug 2013, 18:22
Hardware: X-Rite i1Display Pro

Software: Color HCFR

Infos: AVSHD 709
Infos: GREYSCALE & COLOUR CALIBRATION FOR DUMMIES

Bin allerdings nicht sicher ob die Software noch einen Bug bei rot enthält. Ich habe mir damals deswegen Software gekauft.
andeis
Inventar
#18 erstellt: 19. Aug 2013, 21:44
Also George hat schon recht, diese "Original-Philips-Lampe" würde nur mit Gewalt in den Käfig passen. Außerdem müsste man löten, da die Steckverbindungen ganz andere sind. (Hatte eine bestellt und gleich wieder zurückgeschickt. Wollte mir zu Sicherheit eine als Ersatz hinlegen)

Heute nochmal, beim Januar 2012 gekauften X30 gemessen:

Nach 398 Stunden sind das immer noch 1010 Lumen im hohen Lampenmodus an der hellsten Stelle der LW. Der Lichverlust zu Stunde 0 beträgt ca. 12 %.
Die Lampe ist sogar etwas heller, im Vergleich zu der Messung bei 350 Stunden. Ich habe ja immer mal wieder zwischendurch aus Interesse gemessen und die Werte schwanken wie ein Sägezahnprofil: Mal etwas mehr, mal etwas weniger. Insgesamt finde ich den Lichtverlust bis jetzt aber sehr gering.

Ich hatte jetzt 1,5 Jahre Spaß mit dem X30. Wenn irgendwann mal eine neue Lampe fällig werden sollte, und sei das schon morgen, dann wäre mir das ziemlich egal. Der X30 wird wohl noch eine Weile bei mit stehen, da ich mit diesem weiterhin sehr zufrieden bin.
cioprgr
Stammgast
#19 erstellt: 20. Aug 2013, 09:41
Ich werde meinen noch heute gleich zum Händler bringen, der öffnet sein Geschäft 10:30, und da JVC sowieso bei ihm vorbeikommt, hoffe ich dass er eine Lampe bekommen kann. Ich habe vielleicht eins von den Problemmodellen, denn auch er sagte, dass dieser Helligkeitsverlust nach "nur" 1000 Stunden nicht normal sei, und dass das Problem bei JVC bekannt ist.

Der Shop (leider nur französisch): http://www.cinemotion.biz/
cioprgr
Stammgast
#20 erstellt: 20. Aug 2013, 12:59
JVC hat Probleme mit der Lieferung neuer Lampen, sind leider keine mehr auf Lager, muss ungefähr 15 Tage warten, bekam aber die Bestätigung dass sie umsonst gewechselt wird.
*Maxe*
Gesperrt
#21 erstellt: 20. Aug 2013, 13:14
Die hatten und haben stets Probleme mit der Lampenlieferung, das kenne ich gar nicht anders. So heisst es jedesmal, trotzdem waren sie zum Glück immer nach nur drei Tagen da.

Und die Hautpsache ist doch: Sie halten am kundenfreundlichen Verhalten fest.
cioprgr
Stammgast
#22 erstellt: 20. Aug 2013, 13:41
Habe übrigens auch mitbekommen dass der X35 im Programm bleibt, und 2 neue Modelle kommen werden, und zwar wahrscheinlich der X57 und X77.
George_Lucas
Inventar
#23 erstellt: 20. Aug 2013, 13:44

cioprgr (Beitrag #22) schrieb:
Habe übrigens auch mitbekommen dass (...) 2 neue Modelle kommen werden, und zwar wahrscheinlich der X57 und X77.

Hoffentlich sind die Entwicklungsschritte größer als die Zahlen vermuten lassen...
Faulkner
Inventar
#24 erstellt: 20. Aug 2013, 13:55

cioprgr (Beitrag #22) schrieb:
Habe übrigens auch mitbekommen dass der X35 im Programm bleibt, und 2 neue Modelle kommen werden, und zwar wahrscheinlich der X57 und X77.


Ach so ?

Der X35 bleibt unverändert im Programm und Sony kommt gleich mit mehreren neuen Projektoren daher.
Das dürfte JVC zusätzliche Sorgen bereiten, wenn sich die Sonys auch im nächsten Jahr wieder so gut verkaufen.
cioprgr
Stammgast
#25 erstellt: 20. Aug 2013, 15:26

George_Lucas (Beitrag #23) schrieb:

cioprgr (Beitrag #22) schrieb:
Habe übrigens auch mitbekommen dass (...) 2 neue Modelle kommen werden, und zwar wahrscheinlich der X57 und X77.

Hoffentlich sind die Entwicklungsschritte größer als die Zahlen vermuten lassen...
;)

Hoffe ich auch, denn ich denke mal wie z.B. die Unterschiede zwischen X30 und X35 sind eher minimal.
Herrle
Inventar
#26 erstellt: 20. Aug 2013, 15:44

Faulkner (Beitrag #24) schrieb:
Der X35 bleibt unverändert im Programm und Sony kommt gleich mit mehreren neuen Projektoren daher.


Kannst du deine Quelle zwecks Sony verlinken/nennen?
AxelT
Inventar
#27 erstellt: 05. Dez 2014, 17:30
Hat schon mal jemand hier bestellt?

http://www.alleproje...pe/DLA-X30-vprf.html
sternblink
Inventar
#28 erstellt: 05. Dez 2014, 18:10
Hallo,


AxelT (Beitrag #27) schrieb:
Hat schon mal jemand hier bestellt?


die Webseite ist in deutsch, dahinter verbirgt sich aber ein franz. Firma. Unbedingt Impressum und AGB beachten! Zudem gibts hier einen Thread zu dem Thema:

http://www.hifi-foru...9&hl=alle&postID=0#0

Lest dir das mal durch. Ich glaube dann erledigt sich die Frage.
cu,
Volkmar
AxelT
Inventar
#29 erstellt: 05. Dez 2014, 19:29
Stimmt. Danke

Kann man den überhaupt eine Original JVC unter 300,- bekommen? Gern per PM
Seeker622
Inventar
#30 erstellt: 06. Dez 2014, 15:31
Ich glaube nicht, habe lange gesucht, auch im EU Ausland gibt es da nix.
Das hat JVC wirklich gut hinbekommen
barrytrotter
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 06. Dez 2014, 16:43
Moin,

man muss also wirklich jedes Mal den "goldenen" Käfig mitkaufen und 400 Tacken lassen, jedes Jahr? Keine Chance nur eine Lampe zu kaufen?

Wollte gerade die Lampe wechseln, hatte mir eine "Original"lampe von HCinema geholt, die leider nicht Original ist.

Besten Gruß

Barry
AxelT
Inventar
#32 erstellt: 06. Dez 2014, 17:16
Barry:

Meinst du die "Nur Lampe ohne Käfig"? Mich würde interressieren, ob jemand die Ruby Lampe schon hat. Und ob es eben der selbe China Kolben nur schon verbaut ist....



. Ruby Lampen sind original Lampen die auch in der Grundausstattung mit dem Projektor verkauft werden.
Absolut dieselbe Philips, Osram oder Ushio Lampe im Modul (Halterung).
Ruby Lampen reduzieren die Betriebskosten der Projektoren ohne dabei Kompromisse hinsichtlich der Leistung zu machen.
Durch Einsatz der Original Lampenkolben liefern wir 100% Leistung ohne Gefahren für die Gesundheit und Sicherheit, welche mit dem Einsatz von Nachbaulampen verbunden sind.

Die aktuelle Produktpalette umfasst über 8224 Modelle aus den aktuellen Serien führender Projektor Hersteller und darüber hinaus sogar für bereits Abgekündigte Ersatzlampen.

Wichtig! Dies sind keine kompatiblen alternativ Projektionslampen, Nachbauten oder Imitate sondern original Philips, Osram oder Ushio Lampen.
Dieselbe Lampe die bereits in Ihrem Projektor eingebaut ist.


Ggf. sollte man mal nachfragen, ob JVC das bestätigen wird, bzw. ob man das schriftlich bekommt...für evtl . Garantie....
barrytrotter
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Dez 2014, 17:45
habe die nackte Lampe gekauft.
George_Lucas
Inventar
#34 erstellt: 06. Dez 2014, 18:52
Ein Foto sagt mehr als tausend Worte.

HCinema Philips vs. JVC Original_MBR2678

Links die nackte "Original-Philips"-Lampe, die von HCinema geliefert worden ist.
Rechts das Original Lampenmodul von JVC. Die Unterschiede sind mehr als deutlich zu sehen.

Zumal die "Original-Philips"-Lampe nur mit leichter Gewalt ins Modul von JVC passt.

Hier das Original-Schreiben von HCinema, das der nackten Lampe mit beigelegt worden ist.
HCinema Einbauanleitung für die nicht originale JVC-Lampe_MBR2683
Das bestätigt auch HCinema:


HCinema schrieb:

Die Lampe (...) ist aber am Rand etwas dicker(...)


Also von baugleich kann keine Rede sein.
AxelT
Inventar
#35 erstellt: 06. Dez 2014, 19:05
Die obige Beschreibunbg galt so für die Ruby Lampe (also im Modul)

Die "nackte" hab ich ja auch hier liegen, falls in der "Ruby" das gleiche
Teil sein sollte, find ich das extrem heavy...für nen Plastiksockel 50,- €....
RINGO_
Stammgast
#36 erstellt: 06. Dez 2014, 22:52
Verallgemeinern sollte man das nicht!

Da habe ich hier schon einige positive Kommentare über"nackte Lampen" von HC gelesen.
Allerdings für andere Hersteller und Modelle.
azeman
Stammgast
#37 erstellt: 06. Dez 2014, 23:51
Also ich war ja so einer der ersten, die vor über einem Jahr so eine Lampe gekauft hatten und auch den Umbau gemacht hatte. Die Originallampe von JVC hatte bei mir auch irgendwann zwischen 1000h und 1500h diesen plötzlichen Helligkeitsabfall.
Ich habe auch Bilder vom Umbau damals eingestellt.

Da ich mir kurz vorher auch einen Optoma HD131x neu gekauft hatte, wurde seitdem der X30 so gut wie nicht mehr benutzt. Abends wird eh mehr gesurft und eher Doku/Wissensendungen geschaut als Filme, wo der X30 seine Vorzüge ausspielen würde.
Außerdem hatte ich mir immer gesagt, ich verkaufe den bald und daher wollte ich nicht zu viele Stunden weiter verbraten.

Nachdem ich jetzt zwei neue Optoma HD161x hier (und wieder zurück gesendet) hatte weiß ich jetzt umso mehr auch meinen X30 wieder zu schätzen und behalte den auch.
Daher nutze ich den auch jetzt wieder häufiger.

Momentan hat die getauschte Lampe 200h runter und ich habe bisher keine Probleme damit feststellen können.

Wie lange diese "Original-Philips"-Lampe nun halten wird kann ich zwar nicht sagen, aber da die JVC Originallampe von Ushio eben diesen frühzeitigen Helligkeitsabfall hatte muss die Austauschlampe ja auch nur 1500h halten, um genauso gut zu sein. Daher fiel mir damals die Entscheidung leicht nicht eine neue Originallampe zu kaufen.

Von daher ist es zwar absolut OK wenn George hier immer wieder erwähnt, dass es sich hier um keine Originallampe handelt die von JVC verwendet wird, aber ich sehe zumindest im Fall des Typs von hcinema auch kein Problem den Nachbau von Philips zu verwenden.
Wer sich den Umbau zutraut und den zu ändernden Anschluss wegen der im Lampengehäuse auftretenden hohen Temperaturen NICHT verlötet, sondern mit dem beigelegten Stecker vercrimpt, sollte aus meiner persönlichen Sicht auch keine Probleme bekommen.

Übrigens:
Mit meinem Optoma HD131x habe ich jetzt vollkommen problemlose 3000h runter. Dessen Lampe ist mir aber in den letzten 200h zu dunkel geworden und wird daher in den nächsten Tagen getauscht.
Hier kostet eine komplette Originallampe nur ca. 125€.
Überlege mir daher gerade, ob ich mir in dem Fall den Spaß mache und nicht nur eine Original Optoma, sondern auch eine nur Lampe bei hcinema zu kaufen um hier einmal zwei solche komplett neuen Lampen gegeneinander vergleichen zu können.
Übrigens2:
Bei meinem vorigen Sony HW10 hatte ich auch zweimal ca. 3000h mit Originallampen gefahren, bevor ich den an einen Freund verkauft hatte. Zuvor hatte ich dort auch in eines der Originallampengehäuse einen Ersatz von hcinema verbaut. Der Kumpel hat mit dieser Nachbau "Original" Lampe nun auch ca. 3000h runter und ich muss die Tage für ihn eine neue bestellen und verbauen.


[Beitrag von azeman am 08. Dez 2014, 13:58 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#38 erstellt: 07. Dez 2014, 02:40

azeman (Beitrag #37) schrieb:


Von daher ist es zwar absolut OK wenn George hier immer wieder erwähnt, dass es sich hier um keine Originallampe handelt die von JVC verwendet wird, aber ich sehe zumindest im Fall des Typs von hcinema auch kein Problem den Nachbau von Philips zu verwenden.

Grundsätzlich habe ich kein Problem damit, eine baugleiche (!) Lampe in meinen Projektor einzusetzen, welche die selbe Spezifikation besitzt wie die Original-JVC-Lampe.
Wenn ich aber von 20 % weniger Maximalhelligkeit lese, von der Nutzer einer als neu beworbenen "Original-Philips"-Lampe berichten, und die Lampe darüber hinaus nicht baugleich ist, dann läuten bei mir die ersten Alarmglocken.

Und folgende Äußerung von Surroundman (Firma Xodiac) hatte mich dazu veranlasst, die "Original-Philips"-Lampe nicht einzusetzen in meinen 3000 Euro teuren Projektor.


Surroundman (Beitrag #3) schrieb:
Ich kann nur warnen bei JVC KEINE Originallampen zu kaufen. Die Lampen haben in der Regel nicht zu 100% die Spezifikationen und können das Ballastbord zerstören. Reparaturkosten rund 700 Euro und sind nicht über die Garantie abgedeckt.

Ich hatte bereits 2 x so einen Fall.

Da kann die vermeintliche günstige Lampe schnell sehr teuer werden.
Quelle


Aber letztendlich sind wir alle groß genug, um zu wissen, was wir da in unseren Projektor stecken...


[Beitrag von George_Lucas am 07. Dez 2014, 03:12 bearbeitet]
AxelT
Inventar
#39 erstellt: 07. Dez 2014, 17:29
300,- sind incl Porto OK, mehr sollte es dann aber auch nicht sein.....grenzt schon an Abzocke.
Criollo
Inventar
#40 erstellt: 07. Dez 2014, 18:13

AxelT (Beitrag #39) schrieb:
....grenzt schon an Abzocke.

Warum grenzt?

Ist z.B. auch bei Autos so, dass man beim Ersatz von einzelnen kaputten/verschlissenen Teilen ganze Komponenten teuer kaufen muss.

Beim Schiebetür-Griff bei meinem Auto brach regelmässig (!) ein Bolzen: beim Hersteller nur als ganze Griffkomponente zu €145 lieferbar.
Aus Polen der nachgemachte Bolzen einzeln für € 8 - aber der hält immerhin.
Heatvision
Stammgast
#41 erstellt: 10. Dez 2014, 16:52
Hallo George,

meine neue (JVC) Lampe ist da und eingebaut.

Du hast erwähnt, man sollte nach einem Lampenwechsel gewisse Werte kontrollieren.

Ohne Messgerät und nur mit Testbildern wird das wohl nicht gehen, denke ich.
Oder kann ich es mir sparen, da die JVC-Lampen alle (in etwa) identisch sind?

Auf den ersten Blick sieht das Bild wieder top aus^^

Gruss
AxelT
Inventar
#42 erstellt: 10. Dez 2014, 19:01
Direkt über Händler bestellt?
Heatvision
Stammgast
#43 erstellt: 11. Dez 2014, 10:41

AxelT (Beitrag #42) schrieb:
Direkt über Händler bestellt?


Ja, die Lampe habe ich direkt vom Händler bekommen, wo ich den X30 gekauft habe!
AxelT
Inventar
#44 erstellt: 15. Dez 2014, 14:42
Hab nun einen Werksreset gemacht und grob eingestellt. Hab ja den letzten X30, ab Werk mit der 29er Firmware. Der ist ja schon recht gut eingestellt.
Hab Erweiteter Farbraum 1, Gamma B....mir gefällt es ...niedriger Lampenmodus.

Ob es nur an der fehlerhaften CalMan lag (die letzten Versionen waren ja nicht so wirklich gut, AutoCal ging gar nicht)...Bin überrascht, wie helll er wieder ist (Noch keine 800 Stunden, erste Lampe)

Glaube da kann ich noch lange mit ..."sehen"..

EDIT: Gab es nicht irgendwo eine grobe Einstellung für die 29er Firmware?


[Beitrag von AxelT am 15. Dez 2014, 14:44 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#45 erstellt: 15. Dez 2014, 15:27

Bin überrascht, wie helll er wieder ist (Noch keine 800 Stunden, erste Lampe)

Wieviel Lumen hast Du nach 800 Stunden gemessen?
AxelT
Inventar
#46 erstellt: 15. Dez 2014, 17:07
Hab aktuell noch nicht gemessen, aber das Bild ist im niedrigen Modus wieder so hell, das ich damit sehr zufrieden bin. Etwa so wie vorher im hohen Modus. Im niedrigen Modus kam es mir (vor Werksreset) deutlich zu dunkel vor.

Hatte im niedrigen Modus letztens ca 9 fl, also nur ca die Hälfte als zu Beginn (auf 2,6 m)

EDIT: Hasttest du nicht mal beschrieben, welche Einstellungen ein gutes Ergebnis bringen (29er Firmware) ?
Also ohne Kalibrierung recht nah an kalibrierten Werten.


[Beitrag von AxelT am 15. Dez 2014, 17:09 bearbeitet]
micki1206
Stammgast
#47 erstellt: 15. Dez 2014, 19:28
@AxelT

Welche Lampe hast Du jetzt verbaut?
Gruß
AxelT
Inventar
#48 erstellt: 15. Dez 2014, 20:04
Noch immer die erste , Originale.
George_Lucas
Inventar
#49 erstellt: 15. Dez 2014, 20:34

AxelT (Beitrag #46) schrieb:
Hasttest du nicht mal beschrieben, welche Einstellungen ein gutes Ergebnis bringen (29er Firmware) ?
Also ohne Kalibrierung recht nah an kalibrierten Werten.

Ja, das habe ich in der Tat.

In meinem Heimkino-Bau-Thrread habe die Grundeinstellungen gepostet:
GRUNDEINSTELLUNGEN: JVC DLA-X30
AxelT
Inventar
#50 erstellt: 24. Dez 2014, 17:11
Danke erst noch Mal dafür.

Hab nun eine "Ersatzlampe" hier, bin gespannt. Da ich noch keine Austauschlampe hatte, war ich erstaunt, das auf dem Käfig JVC und 220 Watt, sowie deutsche Schrift und das "Windkläppchen" ist dran..
Also keine Originallampe. Werde zwischen Weihnachten und Silvester sicher mal zum messen kommen.









Die verschiedenen Farben resultieren auf einem sehr warmen Lampenlicht an der Decke und dem Blitzlicht. Die Beamerlampe sieht optisch einwandfrei aus.


[Beitrag von AxelT am 24. Dez 2014, 18:05 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#51 erstellt: 25. Dez 2014, 02:16
Nur kurz zur Info für alle JVC DLA-X30 Lampenkäufer.
Die aktuelle Original-Lampe von JVC hat folgende Bezeichnung:
PK-L2210UE
Das kann ich mit Gewissheit sagen, weil ich die Original-Lampe am Dienstag erhalten habe.

@AxelT:
Da Deine Lampe keine Originale ist, bin ich schon auf die Messungen gespannt.


NACHTRAG ZU DEN FOTOS VON AxelT:

Mein Antivirus-Programm schlägt beim Anklicken der Bilder Alarm!

Diese Seite wurde von McAfee getestet. Dabei wurden Inhalte blockiert, die von potenziell gefährlichen oder verdächtigen Sites stammen. Lassen Sie diese Inhalte nur zu, wenn Sie sicher sind, dass sie von sicheren Sites stammen.

Axel, könntest Du die Fotos hier im Hifi-Forum hochladen? Besonders sicher finde ich die Directupload-Site nicht.


[Beitrag von George_Lucas am 25. Dez 2014, 02:26 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JVC X30, defekt? HILFE!
leany am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  5 Beiträge
JVC X30 defekt
micki1206 am 18.09.2017  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  21 Beiträge
JVC DLA-X30 kaputt?
blafasel123 am 14.10.2016  –  Letzte Antwort am 15.10.2016  –  7 Beiträge
JVC DLA-X30 Speicherplatzbelegung?
fastnet am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  9 Beiträge
JVC X30 24p Probleme
marty29ak am 01.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.10.2015  –  7 Beiträge
JVC X30 Funk 3D
Janh96 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  10 Beiträge
Unterschied JVC X30 x35
danmojar am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 31.05.2016  –  8 Beiträge
JVC X30 zoomproblem
Sasmo9 am 03.03.2019  –  Letzte Antwort am 04.03.2019  –  2 Beiträge
JVC X30-Seriengeräte, konkrete Erfahrungen
clehner am 30.11.2011  –  Letzte Antwort am 28.03.2015  –  2755 Beiträge
Z3 Lampe geplatzt nach nur 1000 Stunden
smartiefra am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder889.448 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBigMack5000
  • Gesamtzahl an Themen1.482.725
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.194.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen