Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

LG MINIBEAM UST PF1000U IFA BERLIN 2015

+A -A
Autor
Beitrag
kraine
Inventar
#1 erstellt: 03. Sep 2015, 22:39
Ich habe die Ultra Short Throw Ratio version from the LG PF1500 Heute am IFA entdecken...

Er wird bald verfugbar sein fur 1299€ aber ohne Truemotion.

Bildern hier :

http://www.projectio...inibeam-ust-pf1000u/

LG PF1000U
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2015, 23:20
Sehr interessant. Hätte er True Motion würde ich mit dem Largo Kauf noch warten. Würde mir die Aufstellung deutlich erleichtern. Aber ohne True Motion...nix für mich. Sollte er tatsächlich die gleiche Basis wie der pf1500 finde ich auch interessant das er nur mit 1000lm angegeben ist.
Cine4Home
Gesperrt
#3 erstellt: 03. Sep 2015, 23:40

CineFanBerlin (Beitrag #2) schrieb:
Sehr interessant. Hätte er True Motion würde ich mit dem Largo Kauf noch warten. Würde mir die Aufstellung deutlich erleichtern. Aber ohne True Motion...nix für mich. Sollte er tatsächlich die gleiche Basis wie der pf1500 finde ich auch interessant das er nur mit 1000lm angegeben ist.



Er hat auch keinerlei Smartfeatures und kein WLAN, ist sozusagen wie das "G"-Modell. Aber: Er hat einen DVB-T2 Tuner integriert!
Der Lichtverlust kommt durch den Spiegel.

Gruß,
Ekki


[Beitrag von Cine4Home am 03. Sep 2015, 23:41 bearbeitet]
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Sep 2015, 23:55
Dachte mir schon, dass die Kurzdistanz Optik viel schluckt. Bin mal auf die Messwerte gespannt. Klar, für jeden der die Smartfunktionen und Konnektivität braucht fällt er raus. Für mich wäre er durch Kurzdistanz und Tuner Ideal. TV und BluRays für anderes brauch ich den Beamer nicht. Wegen dem True Motion und dem Filter werde ich trotzdem den Largo nehmen. Darauf warten, dass vom pf1000 irgendwann eine bessere Version kommt will ich nicht. Hab wie manch anderer auch schließlich schon seit dem Frühjahr gewartet, irgendwann reicht es.
kraine
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2015, 07:36
börgmän
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Sep 2015, 11:36

CineFanBerlin (Beitrag #4) schrieb:
Wegen dem True Motion und dem Filter werde ich trotzdem den Largo nehmen. Darauf warten, dass vom pf1000 irgendwann eine bessere Version kommt will ich nicht. Hab wie manch anderer auch schließlich schon seit dem Frühjahr gewartet, irgendwann reicht es.
:.

Tja.... Das wäre ihr Preis gewesen...
Also wird's doch der Largo.
@Sven: Alles gut...
Brenzensemmel
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2015, 12:36
Wenn man da ein wenig genauer schaut steckt da doch der pf 1500 drin.

Wäre es nicht möglich sowas aus dem Largo zu basteln? Kurzdistanz plus der Ausstattung vom Largo das wäre interessiert.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Sep 2015, 13:41
Keine Ahnung ob für sowas nur eine Kurzdistanz Optik notwendig ist oder ob evtl. auch etwas am Lichtweg/DMD geändert werden müsste damit es kein Trapez/Unschärfen gibt. Auf den Bildern sieht es ja wirklich nur nach einem anderen Gehäuse inkl. Optik aus. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es so leicht ist. Einen Largo und einen pf1000 kaufen und beide zerlegen wäre für mich nichts. Klar wäre dann allerdings die Hoffnung auf eine deluxe Version größer, wenn es für LG wirklich so leicht wäre das zu realisieren. Nur der Filter passt da natürlich nicht rauf. Der müsste, wenn dann, innen vor dem Objektiv verbaut werden oder leider dann ohne.

Bei manchen US Händlern ist er übrigens schon gelistet. Dort überraschenderweise mit Smart Funktionen. Ich bin aber nicht sicher ob die Angaben stimmen, denn manche der anderen Angaben sind eher unglaubwürdig....1.1 zoom, Farbe weiß. Sieht eher danach aus, als ob sie da was mit dem pf1500 verwechselt haben.

P.S. Hab nochmal mit der Lupe geguckt. Es ist in jedem Fall etwas an der Mechanik geändert worden, Fokusrad auf der Oberseite statt Zoomschieber.Heisst natürlich nicht, dass es ausser am Objektiv auch Unterschiede im Innenleben geben muss.


[Beitrag von CineFanBerlin am 04. Sep 2015, 14:04 bearbeitet]
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 04. Sep 2015, 14:02
Wobei der Largo in diesem Kurzdistanzgehäuse mein absoluter Traum wäre. Ich hoffe LG lässt sich auch hier inspirieren. Für das Teil wäre ich glatt bereit auch 1499,- zu zahlen....Ekki, wir brauchen deinen Einfluss.

Nervt irgendwie schon, dass es mit dem Abspecken das gleiche Spiel ist wie mit dem pf1500g und noch nichtmal die bessere XD Engine mit True Motion an Bord ist. LG unterschätzt offensichtlich wie wichtig solche Features vielen sind und das es einige gibt.


[Beitrag von CineFanBerlin am 04. Sep 2015, 14:20 bearbeitet]
Kresi85
Neuling
#10 erstellt: 04. Sep 2015, 15:35
Moin zusammen,
ich bin zwar neu hier aber schon seit rund einem halben Jahr fleißig am mit lesen wenn es über den LG PF1500, dann den PF 1500 G, dann den PF 1500-EU und schließlich ist die Katze ausm Sack es gibt den PF1000U.

Auf der TÜV Rheinland Homepage wurden wiederum 2 Typbezeichnungen zertifiiert!
PF1000U-EU
PF1000U-MA
http://www.certipedia.com/certificates/60103361?locale=de

Ich finde das hört sich schon fast nach einer verbesserten Version an!
Gerade wenn man bedenkt, dass zwischen der Zertifizierung des G-Modells (4.3.2015) und des EU-Modells (22.5.2015) gerade mal 10 Wochen lagen.
Das G-Modell kam sogar fast gleichzeitig wie die Zertifizierung des EU Modells auf den deutschen Markt.

G-Modell:
http://www.certipedia.com/certificates/60100277?locale=de
EU-Modell:
http://www.certipedia.com/certificates/60101874?locale=de

LG
Andre
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 04. Sep 2015, 16:03
Danke für die Links.
Schade, dass LG bei ihren Produktbezeichnungen keine erkennbare Linie verfolgt. G, AEU, T, U, NA, MA, EU, K, Y...teilweise keine. Teilweise ist das ohne Zusatzbezeichnung ein besseres Modell, teilweise nur ein Grundmodell. Mal ist das mit T mit Tuner ein anderes mit Tuner heißt dann U, mal handelt es sich um eine Regionsbezeichnung, mal um eine Funktionsbezeichnung, mal verfügen Modelle mit gleichen Buchstaben über vollkommen andere Funktionen.....
Wäre da eine Linie drin könnte man rauslesen über welche Funktionen das jeweilige Modell verfügt. So ja leider nicht.


[Beitrag von CineFanBerlin am 04. Sep 2015, 16:05 bearbeitet]
kraine
Inventar
#12 erstellt: 06. Sep 2015, 19:24
Noch mehr Bildern :

LG PF1000U IFA BERLIN 2015
Kresi85
Neuling
#13 erstellt: 08. Sep 2015, 13:44
Hier noch mal ein paar neue bewegte Bilder vom "schwarzen Zwerg"!

https://www.youtube.com/watch?v=uZE4DPEvn-o
ab min. 3:33
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Sep 2015, 15:17
Dank dir.

Was mir bei den Videos und allen Fotos, die ich gefunden habe auffällt ist das Trapez des Bildes. Ist nun die Frage ob die Keystone Korrektur falsch eingestellt ist, der Beamer nicht gerade steht oder das Bild nativ tatsächlich leicht trapezförmig ist. Mal abwarten wenn er da ist.
Kresi85
Neuling
#15 erstellt: 08. Sep 2015, 19:29
Ich denke das ist eine Kombination aus Objektivverzerrung und nicht waagerechtem halten der Kamera.

Ich hab mir mal die mühe gemacht die Projektionskanten mit dem Raum zu vergleichen.
Die rechte Ecke des Raumes verläuft dabei ziemlich perfekt parallel zur Projektionskante.
Bei der Kante des Sidboards sieht man hingegen die Krümmung. Rechts steigt die Kante an
Am Schriftzug oben sieht man ebenfalls die Verzerrung durch das Kameraobjektiv.
Die fallenden Lienen entstehen hier dadurch, dass Kamera leicht nach unten geneigt ist.

LG PF1000-U auf IFA

Es ist halt keine Parallelprojektion zur Wand sondern ein "Freihandkamerafahrt".
Wir müssen wohl wirklich warten ob Ekki das "kleine Schwarze" als Vorserienmodell in die Finger bekommt
oder der Verkauf 2020 startet.
(Ich konnte mir den Seitenhieb zu LG Largo diskusion nicht verkneifen, Sorry! )
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Sep 2015, 19:46
Nene, deine Mühe in allen Ehren, aber daran liegt es glaube ich nicht. Hab Bilder von 3 anderen unterschiedliche Quellen gesehen, unterschiedliche Kameras und Perspektiven, überall macht es den gleichen Eindruck. An der Kamera liegt es also wohl nicht da scheint schon ein Trapez zu sein. Allerdings ist eben nicht zu beurteilen ob das Gerät wirklich gerade aufgestellt und ausgerichtet ist oder die Trapezkorrektur evtl. falsch eingestellt ist. Im letzten Video sieht es, als der Projektor bewegt wird, nach leicht schräger Ausrichtung aus. Gerade bei UST Geräten macht ja schon 1cm enorm viel aus. Es ist natürlich auf einzelnen Schnappschüssen oder superkurzen Videos ohnehin schwer zu beurteilen, was durch Perspektive, Kamera etc. verstärkt wird oder vielleicht einen falschen Eindruck erzeugt. Ist ohne ein Gerät in der Hand zu haben nicht feststellbar woran es liegt.

Ich wollte hier auch keine Pferde scheu machen. Kann mir selber auch schlecht vorstellen, dass es am Gerät liegt.


[Beitrag von CineFanBerlin am 08. Sep 2015, 20:05 bearbeitet]
titja
Stammgast
#17 erstellt: 08. Sep 2015, 19:53
Für mich persönlich, ist der Beamer das Highlight der IFA2015.
Sollte das Gerät, die selben optischen Eigenschaften eines Largo
mitbringen, so ist es ein Traum.

Es löst die grössten Probleme im Wohnzimmer.
Aus 38cm Abstand eine 100" Leinwand auszuleuchen ist schon top.
Kein verlegen von Kabeln, keine Zoom oder Lens Shift Probleme.
Ein Lowboard ist die Grundmöbelstück eines Wohnzimmers,
somit ist die Aufstellptoblematik schon erledigt.

Ich für meinen Teil, bin sehr gespannt auf das Serienteil.
Mich würde es gerne interessieren, was die großen Hersteller
wie Sony, JVC oder Epson von dem Konzept halten.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 08. Sep 2015, 20:10
Ich stimm dir zu. Ich bin eigentlich ganz froh, dass der Largo sich verzögert hat und ich da noch nicht zugeschlagen habe. Ein Kurzdistanzgerät würde viele meiner Probleme lösen, also hab ich zusammen mit meiner Regierung beschlossen doch noch zu warten und erstmal zu schauen was der kleine Schwarze so taugt. Mal sehen, Acer und ein paar andere Hersteller haben ja auch gerade SSL Kurzdistanzgeräte angekündigt. Wobei ich von Größe, Stromverbrauch, Preis eher auf den LG hoffe.


[Beitrag von CineFanBerlin am 08. Sep 2015, 20:12 bearbeitet]
kraine
Inventar
#19 erstellt: 08. Sep 2015, 20:12

titja (Beitrag #17) schrieb:
Für mich persönlich, ist der Beamer das Highlight der IFA2015.
Sollte das Gerät, die selben optischen Eigenschaften eines Largo
mitbringen, so ist es ein Traum.


Total einverstand ! Beim JVC, SONY, EPSON haben wir nur kleiner Evolution.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 08. Sep 2015, 20:14
Ich hoffe nur immer noch, dass es bald mal zu LG durchdringt besser keine Geräte ohne True Motion in Europa auf den Markt zu bringen.
titja
Stammgast
#21 erstellt: 08. Sep 2015, 20:49
Da hat jeder seine Vorzüge.
Ich persönlich mit originalen 24p. Auf meinem LG sind alle digitale Verbesserungsmaßnahmen aus. (Bluray)
Sport Übertragungen hingegen gerne mit True Motion.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 08. Sep 2015, 21:09
Besser haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben.
Auric
Stammgast
#23 erstellt: 08. Sep 2015, 21:23

titja (Beitrag #17) schrieb:

Ein Lowboard ist die Grundmöbelstück eines Wohnzimmers,
somit ist die Aufstellptoblematik schon erledigt.


Das lässt darauf schliessen dass du keine Kinder hast

Gruss Auric
Kresi85
Neuling
#24 erstellt: 09. Sep 2015, 10:54
Wenn ich mich recht erinnere wird im Video von Heimkinoraum wird kurz erwähnt,
dass es einen Autofukus gibt.

Zum einen würde mich interesieren wieviel man davon erwarten kan und wie es funktioniert.
Zum anderen frage ich mich wofür das Rad auf dem Gehäuse ist.
Feinjustierung der Schärfe oder ein Zoom?
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Sep 2015, 11:29
Steht 'Fokus' dran, von daher eine manuelle Schärferegulierung.
Cine4Home
Gesperrt
#26 erstellt: 09. Sep 2015, 13:09
Schärferegelung ist manuell.

Gruß,
Ekki
kaihub
Neuling
#27 erstellt: 09. Sep 2015, 13:57
Auf der koreanischen Seite wird er bereits geführt: http://www.lge.co.kr...stCmd.laf?catid=1300
dürfte also reif für die Serie sein...
Haben die Profis hier bereits Aussicht auf Testexemplare?
titja
Stammgast
#28 erstellt: 09. Sep 2015, 18:15
@Auric

Doch, einen jungen der in paar Monaten zwei wird.
Ich muss aber dazu sagen, dass er es verstanden hat es
nicht anlangen zu dürfen.

Es mag hart klingen, aber als er angefangen hat zu krabeln
war das Interesse sehr gross. Da hat es dann auf die
Finger gegeben wenn er die Geräte eingeschaltet hat.
Und irgend wann hat er das Interesse verloren.


[Beitrag von titja am 09. Sep 2015, 18:16 bearbeitet]
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 10. Sep 2015, 00:01
Kresi85
Neuling
#30 erstellt: 10. Sep 2015, 13:54
ymirssohn
Neuling
#31 erstellt: 11. Sep 2015, 17:43

titja (Beitrag #17) schrieb:
Mich würde es gerne interessieren, was die großen Hersteller
wie Sony, JVC oder Epson von dem Konzept halten.

Hab in der Sony-Halle zwei ähnliche Teile gesehen:
Ein (riesiges) 4k Lowboard-Teil, derzeit angeblich schon am Markt und wohl sauteuer dem aussehen nach.
Und den LSPX-P1 - war etwa halb (wenn überhaupt) so groß wie der LG und kommt angeblich im Frühjahr nach Europa.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 11. Sep 2015, 19:38
http://cdn.unwire.hk...nyUXProjector_01.jpg

Schade das es noch keine Daten gibt. Aber wie vermutet beginnt der Markt in die Gänge zu kommen. Umso besser, Konkurrenz belebt das Geschäft.
D-185
Inventar
#33 erstellt: 11. Sep 2015, 20:10
Frage mich nur wie man so einen Beamer in Verbindung einer Rolloleinwand betreiben kann? Die L-Wand hat in den meisten Fällen einen nicht geringen Abstand zur Wand: bei mir z.B. 40cm. Wenn ich dann in meinem Fall ca. 110 Zoll erreichen will müsste der Kleine ca. gechätzte 40cm + 42cm= 82 cm im Raum stehen +Gerätelänge?! Also knapp 1m.


[Beitrag von D-185 am 11. Sep 2015, 20:14 bearbeitet]
ymirssohn
Neuling
#34 erstellt: 11. Sep 2015, 20:11
Jup.
Das war übrigens das andere Ding. Schon steil, aber die $50000 sind mir dann doch zu viel
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Sep 2015, 20:38

D-185 (Beitrag #33) schrieb:
Frage mich nur wie man so einen Beamer in Verbindung einer Rolloleinwand betreiben kann? Die L-Wand hat in den meisten Fällen einen nicht geringen Abstand zur Wand: bei mir z.B. 40cm. Wenn ich dann in meinem Fall ca. 110 Zoll erreichen will müsste der Kleine ca. gechätzte 40cm + 42cm= 82 cm im Raum stehen +Gerätelänge?! Also knapp 1m.


Deckenmontage? Ansonsten reicht doch schon ein kleiner Hocker, das Ding ist doch innerhalb Sekunden ausgerichtet. Bei Rollos funktioniert es allerdings nur, wenn es wirklich Wellenfrei ist. Auch kleinere Wellen, die bei normaler Projektion kaum auffallen, stören bei diesen Geräten enorm.

Ansonsten muss man bedenken, dass diese Geräte in erster Linie für eine ganz bestimmte Zielgruppe gedacht sind, die eben nicht den Beamer normal aufstellen/aufhängen können/möchten. Das nahezu gleiche Gerät, nur ohne Tuner, gibt es mit ja auch mit normalerem Throw Ratio von 1.4-1.54:1 ja auch günstiger zu kaufen. Der pf1000u ist also nur eine zusätzliche Variante für vorgenannte Zielgruppe.


[Beitrag von CineFanBerlin am 12. Sep 2015, 08:40 bearbeitet]
motorradfahrer
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 11. Sep 2015, 20:42

D-185 (Beitrag #33) schrieb:
Frage mich nur wie man so einen Beamer in Verbindung einer Rolloleinwand betreiben kann? Die L-Wand hat in den meisten Fällen einen nicht geringen Abstand zur Wand: bei mir z.B. 40cm. Wenn ich dann in meinem Fall ca. 110 Zoll erreichen will müsste der Kleine ca. gechätzte 40cm + 42cm= 82 cm im Raum stehen +Gerätelänge?! Also knapp 1m.


Du bist einfach nicht in der Zielgruppe für das Gerät

Klar geht das irgendwie, entweder an der Decke oder vom Stativ was die Kabel verkürzt gegenüber einem konventionellen Beamer aber am meisten Sinn macht es tatsächlich mit einem Lowboard und Rahmenleinwand.


oops CineFanBerlin war schneller...


[Beitrag von motorradfahrer am 11. Sep 2015, 20:44 bearbeitet]
D-185
Inventar
#37 erstellt: 12. Sep 2015, 08:33
Ja denke ich auch!
Tatsache ist, das dieser Beamer echt ein klasse Ersatz für einen TV ist und bis ca. 65Zoll sogar für mich in Frage käme.
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 12. Sep 2015, 08:56
Yupp, genau das finde ich auch interessant daran. Abends 100-120" Heimkino. Tagsüber bei mehr Restlicht schiebe ich ihn dann einfach 20-30cm näher an die Wand und habe ein 4mal helleres 50-60" Bild und benutze ihn statt einem TV.



Ich frag mich immer noch ob Rückprojektion mit so einem UST möglich ist. Eine 80cm tiefe Nische hätte ich nämlich. Rückprojektion fand ich immer faszinierend, insbesondere für Räume mit Restlicht.
solo99
Stammgast
#39 erstellt: 12. Sep 2015, 09:52
Da mein TV erst letzte Woche kaputt ging frag ich mich auch ob man den LG als TV Ersatz nehmen kann, so mindestens 65 Zoll bis maximal 85 Zoll möchte ich den einsetzten.

Eigentlich will ich mir einen 65 Zoll TV Gerät (für ca. max 2000-2200) innerhalb der nächsten 2 Monate für das Wohnzimmer kaufen.
Jetzt schwanke ich ob es nicht ein Kurzdistanz Beamer werden soll, aber ob der hell genug ist?
titja
Stammgast
#40 erstellt: 14. Sep 2015, 20:05
Ich bezweifle, dass der kleine LG es packt. Er hat ja nur 1000 Lumen.
Ich glaube abdunkeln ist Pflicht.
Und das Datum wurde auch noch nicht genannt wann dieser auf dem Markt erscheint.


[Beitrag von titja am 14. Sep 2015, 20:07 bearbeitet]
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 16. Sep 2015, 09:02


[Beitrag von CineFanBerlin am 16. Sep 2015, 09:04 bearbeitet]
Bernhard37
Stammgast
#42 erstellt: 16. Sep 2015, 12:52
LG hat fast alles richtig gemacht mit dem Kleinen....aber leider nur fast! Wenn ich diesen Beamer als Konkurrenz zum TV im Markt anbiete, dann sollte doch zumindest eine Zwischenbildberechnung an Bord sein, denn jeder durchschnittliche TV hat dieses Feature heutzutage im Gepäck. So ist das Produkt leider nicht konsequent zu Ende gedacht......meine Güte LG, wie könnt ihr nur so leichtfertig Eurem eigenen Produkt den Markterfolg verbauen, absolut unverständlich!

@Ekki: vielleicht kannst Du LG ja diesbezüglich mal aufklären?
Auric
Stammgast
#43 erstellt: 16. Sep 2015, 15:29
Weiss jemand ob man den auch an die Decke nageln kann?

Im Handbuch hab ich nix gefunden.

Gruss Auric
sternblink
Inventar
#44 erstellt: 16. Sep 2015, 16:34
Hallo,
laut dt. PDF-Anleitung, S. 93, kann man den "Projektions-Modus" auch auf "Decke" und "Rück" umschalten. Die LS werden dann wohl ebenfalls gedreht. Der Punkt ist auch über die "Q.Menu" Taste (S. 39) erreichbar. Also wird Deckenprojektion (bei fixen Offset wie bei den meisten DLPs) wohl gehen.
cu,
Volkmar
toby_CGN
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 16. Sep 2015, 18:24
Da bin ich echt mal auf die ersten Tests und Erfahrungsberichte gespannt.
Das Teil wäre perfekt, um unseren alten 42" im Wohnzimmer abzulösen, was bisher an einem Veto der Regierung gegen ein "noch größeres schwarzes Loch an der Wand" scheiterte...

Gruß
Toby
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 17. Sep 2015, 14:41
So, nachdem ich jetzt die amerikanische Anleitung gelesrn habe bin ich wirklich angefressen.


Die US Version hat, im Gegensatz zur EU Version:

- Magic Remote
- Smart Funktionen
- True Motion
- Super Resolution
- DTS 2.0 Support

3d ist ebenso wie in der EU Version mit an Bord. Wenn ich es richtig interpretiert habe auch noch ein Kabeltuner.
Ist also nicht nur der gleiche Mist wie bei der pf1500us/pf1500g Misere sondern noch schlimmer. Die US Version hat alles was die EU Version hat und noch viel mehr....



LG lernt irgendwie nicht dazu.


[Beitrag von CineFanBerlin am 17. Sep 2015, 15:58 bearbeitet]
Brenzensemmel
Stammgast
#47 erstellt: 17. Sep 2015, 14:50
warum macht LG das ganze ?

Können die nicht einfach mal ein Gerät auf den Markt bringen was überall gleich ist so das sich keiner beschweren muss.

Wollen die Geld verdienen oder ist es denen egal?Warum sollte ich eine abgespeckte Version kaufen wenn es wo anders das Gerät genau so gibt wie ich es gern haben würde.

Da er auch wieder Bluetooth hat braucht man auch nicht versuchen so ein ein Teil zu importieren.

Das ganze wirkt für mich höchst unprofessionell auch der Sinn dahinter ist nicht verständlich.

Wer kauft den denn jetzt noch um in einen halben Jahr zu erfahren das LG jetzt wieder mal begriffen hat das auch wir Deppen in Deutschland die Funktionen brauchen und eine "LUXUS"Version auf den Markt bringt wie beim PF1500.


LG setzen 6
CineFanBerlin
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 17. Sep 2015, 16:03
Bis dann die vollständige Version auf dem Markt ist, sind es die neuen Laser Ultra-Kurzdistanzgeräte sowie der auf der IFA vorgestellte Sony Mini-UST sicher auch und dann heißt es vielleicht....tja LG..selbst schuld, wer zu spät kommt den bestraft der Kunde.


[Beitrag von CineFanBerlin am 17. Sep 2015, 16:05 bearbeitet]
antosa
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 21. Sep 2015, 12:37
Hallo,
gib´s noch Neuigkeiten?
Wollte eigentlich den Largo bestellen, aber der Minibeam würde sich besser ins Wohnzimmer einfügen.
Ist bis Weihnachten mit einer Version ähnlich des Largos zu rechnen oder eher nicht?

Gruß
Andreas
Cine4Home
Gesperrt
#50 erstellt: 21. Sep 2015, 13:21

antosa (Beitrag #49) schrieb:

Ist bis Weihnachten mit einer Version ähnlich des Largos zu rechnen oder eher nicht?

Gruß
Andreas


Nein.

Gruß,
Ekki
Brenzensemmel
Stammgast
#51 erstellt: 21. Sep 2015, 13:30
Und wenn ist das Gerät nie bis Sommer 2016 fertig siehe Largo wie lang das da gedauert hat.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
PHILIPS SAGEMCOM SCREENEO HDP1690 TV IFA 2015
kraine am 06.09.2015  –  Letzte Antwort am 06.09.2015  –  2 Beiträge
IFA 2015 - Was kommt an Beamern?
PauleFoul am 23.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  64 Beiträge
Sony Blogger Event IFA 2015
leon136 am 07.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  9 Beiträge
SONY VPL-HW65, VPL-VW320 und VPL-VW520 IFA 2015
kraine am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2016  –  2066 Beiträge
4K DLP Ultrakurzdistanz Neuheiten IFA 2019
McElli am 14.07.2019  –  Letzte Antwort am 05.08.2019  –  22 Beiträge
Xgimi T1 : UST 4K Laser DLP Beamer
kraine am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 06.09.2018  –  4 Beiträge
EPSON EH-LS100 : UST Laser Beamer IFA 2017
kraine am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  18 Beiträge
Sony - 2. Foristen/Blogger-Event in Berlin auf der IFA
George_Lucas am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  8 Beiträge
SONY VPL-VW400 : IFA BERLIN 2011
kraine am 31.08.2011  –  Letzte Antwort am 01.09.2011  –  6 Beiträge
SONY VPL-HW50ES : IFA BERLIN 2012
kraine am 19.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.03.2018  –  4518 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedhutundstock
  • Gesamtzahl an Themen1.449.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.660

Hersteller in diesem Thread Widget schließen