Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|

Xiaomi Mi Laser Projector

+A -A
Autor
Beitrag
conferio
Inventar
#51 erstellt: 28. Jan 2018, 11:51
链接:http://www.shafa.com/articles/A16gr4txTb2xexhB.html
来源:沙发网

小米最贵的一款产品,米家激光投影体验评测

Ich sehe da keinen Test, nur einen Artikel... Soll ich diesen Angaben glauben schenken?
also, wo kann ich einen seriösen Test abrufen?
Die Herstellerangabe mag übertrieben sein...aber wohl nicht in diesem Rahmen, zumal neue Laser Technik dort verbaut ist.
George_Lucas
Inventar
#52 erstellt: 28. Jan 2018, 11:55
Scroll einfach mal bis zum Ende runter, dann siehst du die Messergebnisse und Diagramme.
Auch der Google Translater ist hilfreich bei der Übersetzung.

Ob du diesem Test glaubst ober eher einem Verfasser, der laut eigener Aussage noch gar kein Testgerät vorliegen hat, ist natürlich dir selbst überlassen.


[Beitrag von George_Lucas am 28. Jan 2018, 17:29 bearbeitet]
conferio
Inventar
#53 erstellt: 28. Jan 2018, 17:58
Glaube gehört in die Kirche. Im Internet gibt es Videos.
wo dieser Beamer auch bei Licht vorgeführt wird...und da sieht es nicht nach 1000 Lumen aus.
Deswegen sollte man seriöse Tests abwarten...und grundsätzlich verlasse ich mich nur auf Angaben und Statistiken, die ich selbst gefälscht habe
JokerofDarkness
Inventar
#54 erstellt: 28. Jan 2018, 18:03
Das nur etwas mehr als 1000 Lumen übrigbleiben, kann ich auch nicht wirklich glauben, nachdem was ich bisher gesehen habe.
George_Lucas
Inventar
#55 erstellt: 28. Jan 2018, 19:08

conferio (Beitrag #53) schrieb:
Glaube gehört in die Kirche. Im Internet gibt es Videos.

Na, ja du bist der Gläubige hier ... - und das Internet-Videos kaum taugen, um Bildhelligkeiten verbindlich zu bewerten, solltest du doch wissen.

Der Xiaomi Mi ist zweifelsfrei ein spannender Projektor. Doch aufgrund der bisherigen Messwerte tu ich mich schwer, jemandem einen Import aus China nahezulegen, um diesen uneingeschränkt als TV-Ersatz zu empfehlen - nur darum ging es mir bei der Beantwortung der Userfrage.
JokerofDarkness
Inventar
#56 erstellt: 28. Jan 2018, 19:37


Bei 6:09 Minuten rum misst er über 3000 Lumen. Wie aussagekräftig das jetzt ist, kann ich natürlich schlecht einschätzen.
Yougle
Inventar
#57 erstellt: 29. Jan 2018, 15:43
Ich klinke mich hier mal ein. Will mir den Beamer auch auf jeden Fall holen. Wahrscheinlich aber erst in 2 Jahren als TV Ersatz. Vorteil bei dem wäre, dass für TV auch anstänge Lautsprecher drin sind und man die Anlage dann auslassen könnte. Dazu dann ne Optoma ARL100 oder so für die Tageslichttauglichkeit.

Letztens gab's den bei Gearbest schon für ca. 1200€ für ein paar Stunden, da wäre ich ja fast schwach geworden. Aber würde den ungern importieren. Xiaomi baut ja im Moment einen Vertrieb in Spanien auf und ist auch mit Amazon und Media Markt im Gespräch. Ich denke relativ bald wird es die Xiaomi Produkte dann auch offiziell hier in DE geben.


[Beitrag von Yougle am 29. Jan 2018, 15:44 bearbeitet]
mule
Hat sich gelöscht
#58 erstellt: 29. Jan 2018, 17:11
Nur werden dann wohl auch die Preise um einiges höher ausfallen.
Rubachuk
Inventar
#59 erstellt: 31. Jan 2018, 10:39
Hat jemand einen Vergleich zum kürzlich erschienen LG Laser Beamer HF85 (Allegro)?
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#60 erstellt: 05. Feb 2018, 10:40
DER Vergleich würde mich auch brennend interessieren.
Stehe ebenfalls vor der Wahl, xiaomi oder LG.
conferio
Inventar
#61 erstellt: 05. Feb 2018, 10:45
Der LG ist deutlich dunkler...gegenüber den Xiaomi, wenn man sich die Videos ansieht.
Deswegen würde mich ein seriöser Test interessieren. Erst dann würde ich den LG verkaufen...und umstellen.
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#62 erstellt: 05. Feb 2018, 11:09
Vermute auch, rein von den Daten her könnte der Xiaomi deutlich vorteilhafter für meinen relativ hellen Raum sein.
Welche Videos hast du denn hier verglichen?
Rubachuk
Inventar
#63 erstellt: 05. Feb 2018, 12:26
https://www.techreviewer.de/xiaomi-laser-projector/
Hier gibt es einen kurzen Zwischenstand ganz unten auf der Seite, Messwerte sollen wohl bald folgen...


[Beitrag von Rubachuk am 05. Feb 2018, 12:26 bearbeitet]
CHRisDeDisk
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 07. Feb 2018, 01:09
Ihr Lieben!
Gerne würde ich mich zu diesem Thema einklinken. Dezember 2017 bestellt, kann ich den Beamer seit Januar mein Eigen nennen - mein erster Beamer.

Als damals, vor Jahren, fast schon Jahrzehnten die Fa. Schneider einen Laser-Projektor ankündigte, war ein solches Gerät mein absoluter Traum; damals allerdings zu exorbitanten Preisen.

Nun denn, für ~1530 Tacken über gearbest erworben, bin ich mit dem China-Boliden sehr zufrieden. Die Helligkeit ist sehr ordentlich (heute im hellen Wohnzimmer bei Sonnenschein eine Nachrichtensendung geschaut). Meiner Einschätzung nach taugt er als Ersatz für einen Fernseher, welcher nun ins Schlafzimmer gewandert ist. Die Farben sind kräftig, das Bild sehr scharf (auf einer "Billig-Rahmenleinwand" von eSmart).
Einzig das OS (MIUI TV) hat mich enttäuscht. Völlig überladen mit chinesischer Bloatware und Werbung, lässt es sich auch nach einem Hack auf Englisch kaum konfigurieren (bislang keine Root-Möglichkeit). Das Abspielen per Miracast und DLNA funktioniert gut.

Ich kann das Gerät auf Grund seiner Qualität und P/L-Verhältnis empfehlen.

Fragen erwünscht,

euer CHRisDeDisk
love_gun35
Inventar
#65 erstellt: 07. Feb 2018, 01:23
Hallo, das mit der Bloatware ist evtl. Gearbest geschuldet und nicht Xiaomi?
Bei den Handys war es auch so, die von Gearbest bestellten hatten auch Bloatware. Von anderen Händlern war das MIUI frei von Bloatware.

LG
Peter
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#66 erstellt: 07. Feb 2018, 05:17
Mahlzeit CHRisDeDisk.
Meine Ausgangsituation ist so ziemlich die selbe, daher danke für den Bericht!
Mich würde ein Video zb mal bei normalem Tageslicht unter normalen Bedingungen dabei einfach mal sehr interessieren.
Kann mir das alles sehr schwer vorstellen, und habe wie du, auch keinerlei Anhaltspunkt was mich erwarten könnte.

Das mit dem Betriebssystem ist ärgerlich, deswegen habe ich eher zum LG tendiert, mit WebOS ist smart TV natürlich sehr einfach.
Hast du trotz mui die Möglichkeit zb ein Plex oder Amazon Video drauf zu installieren?

Mfg, Thomas
showtime25
Inventar
#67 erstellt: 08. Feb 2018, 10:54

DirtyBastard (Beitrag #66) schrieb:
...Das mit dem Betriebssystem ist ärgerlich, deswegen habe ich eher zum LG tendiert, mit WebOS ist smart TV natürlich sehr einfach...

Ist halt doof, solange die keinen richtigen EU-Vertrieb haben. Bei den Handys tut sich etwas. Alternate hat die jetzt im Verkauf+und wirbt mit EU.
Und dann dass hier http://www.chip.de/n...Preis_126952147.html

Bleibt zu hoffen, dass dann auch der Beamer hier offiziel wird.
Jamobrasidsch
Ist häufiger hier
#68 erstellt: 08. Feb 2018, 11:54
Hey Leute,

Bin gerade auch etwas angefixt mir meinen ersten Beamer zu kaufen und auf den Xiaomi gestoßen, den ich einfach vom Konzept, der Handhabung und P/L umwerfend finde.

Hätte eine Frage: Habe bei GearBest neulich ein Handy aus China gekauft, 200€, alles ohne Probleme. Mit der Prämisse, dass wenn was kaputt geht man halt für 200€ in den sauren Apfel gebissen hat. Bei einem Beamer für 1500€ sähe das in meinen Augen etwas anders aus. Wie ist da eure Einstellung? Nehmt ihr in Kauf dass ihr nichts tun könnt, wenn ich mal ein Problem damit haben solltet? Irgendwas kaputt geht? Abgewägtes Risiko? Oder gibt es doch Möglichkeiten Garantiefälle auch über China abzuwickeln oder ähnliches? Würde ja vermutlich MOnate dauern... Das würde mich brennend interessieren, da das gerade fast das einzige ist was mich davon abhält den zu kaufen xD

Bin dankbar für eure Einschätzungen,
Jamo
CHRisDeDisk
Ist häufiger hier
#69 erstellt: 09. Feb 2018, 21:02
Ihr Lieben!

@love_gun35: Das mit der Bloatware scheint mir doch eher von Xiaomi zu kommen, da die Apps ins MIUI TV integriert sind, wie bei den Versionen auf den TV-Boxen von Xiaomi.

@DirtyBastard: Ja, gerne, würde ich mal ein Video erstellen. Ungern würde ich es aber nicht über YouTube veröffentlichen wollen. Ich würde es bei Nachfrage als Mail verschicken.

Meinen Ansprüchen wird dieses Gerät jedenfalls gerecht. Obgleich hochwertiges Heimkino-Equipment vorhanden, ist mein Anspruch auf praktikable, erschwingliche Qualität angesiedelt. Und das soll jetzt nicht die Leistung des Geräts schmälern. Für mich generiert der Projektor ein Bild als ob die Leinwand ein riesiger Fernseher wäre. SD-Qualität wird bei so einer Größe natürlich gnadenlos, fürchterlich hochskaliert.
Die freien Sender schaue ich über Zattoo (bald dann über Unitymedia). Einige Apps lassen sich problemlos installieren, jedoch nicht über Googles Playstore, sondern von externen vertraulichen Quellen (apkmirror etc.). Übrigens die nervigen Werbungen der Bloatware lassen sich über eine Blacklist am Router unterdrücken.

@Jamobrasidsch: In China gibt zwar keine Gewährleistungspflicht wie in D, Größen wie GearBest&Co. bieten indes kostenlose Reparaturservices, soweit ich weiß, innerhalb eines Jahres an. Den Projektor habe ich über die de-Seite bestellt, sodass bei einem Defekt wesentlich niedrigere Versandkosten für mich entstehen (da EU-Lager). Die Reparaturdauer würde sich vermutlich ebenso im Zaum halten.
Ich bin das Risiko eingegangen, da ich von der Qualität sehr angetan bin. Einige Dinge von Xiaomi habe ich bereits gekauft (Saugroboter, IP-Kamera, Nachtlichter etc.), und bin trotz auch meiner anfänglichen Billig-China-Vorurteilen überrascht gewesen von dem qualitativen Niveau der Produkte. Und stets war der Support von GearBest vorbildlich und sehr kulant (bei Lieferverzögerungen; leichte Kratzer am Displayrand eines bestellten Handys).

Viele Grüße, CHRisDeDisk
Laser---
Hat sich gelöscht
#70 erstellt: 10. Feb 2018, 01:01
Ich habe meinen Xiaomi Laser Beamer nun nach 7 Wochen Wartezeit auch endlich von GearBest erhalten
Erster Eindruck ist wirklich klasse.

Das Menü lässt sich auf englisch umstellen, was mir für die Bild- und Toneinstellungen vor allem wichtig ist.
Diese ganzen chinesischen Apps brauche ich nicht, dafür nutze ich dann meinen Panasonic UB900 Ultra HD Blu-Ray Player, der alles an Board hat was ich brauche (Youtube in 4K, Ultra HD Blu-Ray, normale Blu-Ray, Amazon 4K, Netflix 4K usw.)

Dank HDMI 2.0 und HDCP 2.2 nimmt der Xiaomi alle neuen 4K / Ultra-HD Formate entgegen.

Zum Bild kann ich schon mal soviel verraten, dass es besser als beim LG Allegro ist, den ich zuvor hatte.
Es wirkt nochmals schärfer und der Schwarzwert scheint etwas besser zu sein.
Ich denke der Grund dafür ist, dass wegen dem größeren Gehäuse beim Xiaomi der Lichtweg besser als beim Allegro optimiert werden konnte und zudem ein höherwertiges Objektiv verbaut wurde.

Etwas leiser als der Allegro ist er ebenfalls, stören tut der Beamer mich nicht und das soll schon was heißen bei meinen peniblen Ohren

Man kann glücklicherweise beim Xiaomi auch das Bild mittels verschiedener Presets einstellen, was ich noch machen werde, weil mir im voreingestellten Modus ein Blaustich aufgefallen ist.
Die Farbtemperatur muss jedenfalls umgestellt werden und hoffentlich ist eine dabei, die 6500 Kelvin gut trifft. RGB Regler zur Feinjustage scheint der Beamer nämlich leider nicht zu haben.

Der Ton vom Beamer ist auch wirklich super, so gut habe ich ihn mir nicht vorgestellt.

Als TV Ersatz macht der Xiaomi einen exzellenten Eindruck.
Das Gehäuse ist sehr schick und passt gut zu meinem weißen Lowboard.

Bleibt gespannt, ich berichte in kürze mehr Details zum Gerät
Laser---
Hat sich gelöscht
#71 erstellt: 10. Feb 2018, 11:37
Habe mich mit dem Beamer nun intensiv beschäftigt und er lässt sich hervorragend einstellen.

Man muss den sogenannten "Movie" Bildmodus auswählen und dort Farbtemperatur "warm" einstellen.
Die Schärfe unbedingt von 50 auf 0 stellen (ab Werk sieht es mit 50 furchtbar überschärft aus).

So sieht das ganze dann messtechnisch aus:

Farben:

1

Farbtemperatur:

2

Gamma:

3

4


Ich hatte nicht mit so guten Ergebnissen gerechnet, wenn ich ehrlich bin.
Vor allem beim Farbraum und Gamma hatte ich befürchtet, dass der Beamer stark neben der Norm liegt.

Das ist alles sehr linear und gut von Xiaomi voreingestellt worden, Daumen hoch.


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 12:04 bearbeitet]
Laser---
Hat sich gelöscht
#72 erstellt: 10. Feb 2018, 11:39
Man kann übrigens auch den HDMI Pegel im Menü einstellen, also auf 0-255 wenn ein RGB Signal anliegt oder 16-235 mit einem Ultra-HD Blu-Ray Player etc.

Ach ja und die Lichtleistung liegt bei ca. 1100 Ansilumen kalibriert.
Unkalibriert sind es um die 1500 Ansilumen.


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 11:40 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#73 erstellt: 10. Feb 2018, 11:43

Laser--- (Beitrag #72) schrieb:

Ach ja und die Lichtleistung liegt bei ca. 1100 Ansilumen kalibriert.

Vielen Dank für die umfangreichen Messungen, Laser. Diese finde ich ausgesprochen hilfreich, ebenso die kalibrierte Lichtausbeute.

Damit bestätigen sich ja die 1100 Lumen (D65), die schon der Tester in China ermittelt hat.

Laser---
Hat sich gelöscht
#74 erstellt: 10. Feb 2018, 11:56
Gerne, das ganze ist auch irgendwie ein Hobby für mich

Übrigens wird der Xiaomi auch nicht mit 5000 Ansi Lumen beworben, wie viele denken, sondern mit 5000 Lumen. Lumen sind nicht das selbe wie Ansi Lumen.

In so einem kompakten Gehäuse, welches noch ein Soundsystem beinhaltet würde es an ein Wunder grenzen, wenn der Beamer 5000 Ansilumen rausgequetscht hätte, vor allem bei der geringen Lautstärke.

Und ganz ehrlich, die 1100 Ansilumen reichen selbst für eine riesige 3 Meter breite Leinwand noch aus um mit 20 Foot Lamberts schauen zu können und der Laser soll ja an die 20000 Stunden mitmachen und dabei über die Zeit auch kaum Lichtleistung verlieren.

Für mich kommt kein Lampenbeamer mehr in Frage.
Der Xiaomi lässt sich auch sofort ein- und ausschalten, das sind nur ein paar Sekunden ggü. Lampenbeamern die erstmal 30 Sekunden oder mehr brauchen bis das Bild kommt und genauso lange in etwa nachlaufen.

Bis jetzt bin ich sehr begeistert, wie man lesen kann
Man hat ins Gerät anscheinend Entwicklung reingesteckt, was man selbst von Big Playern im DLP Markt, die schon sehr lange dabei sind nicht immer in der Form erwarten kann.

Übrigens stammt die Laser Plattform im Xiaomi von ALPD (Advanced Laser Phosphor Display) Appotronics.
Die Firma baut auch Laser Plattformen für gewerbliche Kinos, da steckt schon gut KnowHow hinter.


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 12:10 bearbeitet]
Jamobrasidsch
Ist häufiger hier
#75 erstellt: 10. Feb 2018, 12:10
Cool, wirklich hilfreiche Tests. Nicht, dass mir die was sagen würden (kompletter Beamer Neuling hier) aber wenn sie dich so überzeugen, find ich das echt toll. Bin auch immer mehr begeistert und "will haben".
Darf man fragen was ihr so bezahlt habt? GearBest Preise schwanken ja immer sehr ordentlich. Momentan seh ich hier immer so 1640€, hatte ihn aber meine ich vor 2 Wochen eher für 1500 gesehen...

thx,
Jamo
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 10. Feb 2018, 12:11
Bedanke mich auch!
Auf so einen test habe ich gehofft.
Bleibt für mich nur noch die Frage ob LG Allegro oder Xiaomi.
Nehmen sich hier ja dann beide nichts.
Oder übersehe ich hier ein wichtiges Detail?
Laser---
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 10. Feb 2018, 12:16
Ich hatte insgesamt 1700,- bezahlt, was ich in Anbetracht der guten Bild- und Soundleistung immer noch als günstig empfinde.
Man sollte nur Geduld für den Import mitbringen, 7 Wochen sind schon ziemlich lange...
Laser---
Hat sich gelöscht
#78 erstellt: 10. Feb 2018, 12:21

DirtyBastard (Beitrag #76) schrieb:
Bedanke mich auch!
Auf so einen test habe ich gehofft.
Bleibt für mich nur noch die Frage ob LG Allegro oder Xiaomi.
Nehmen sich hier ja dann beide nichts.
Oder übersehe ich hier ein wichtiges Detail?


Den Allegro hatte ich vorher, habe ich weiter oben erwähnt.
Der Xiaomi ist etwas schärfer (besseres Objektiv), hat einen minimal besseren Schwarzwert, ist leiser von den Lüftergeräuschen und hat ein richtig gutes Soundsystem welches sogar ein Bassfundament hat.
Außerdem hat der Xiaomi bereits HDMI 2.0 Schnittstellen mit HDCP 2.2, was der Allegro nicht hat.

Der Xiaomi ist für mich also klarer Sieger von den beiden.
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#79 erstellt: 10. Feb 2018, 13:42
Klingt gut.
Werde das auch so umsetzen denke ich.
Auf welche Leinwand projizierst du denn das ganze?
Ach ja,
Ein "Tageslichtvideo" auch gerne per PM an mich :-)
Aus China Bestellen um am Ende nicht zufrieden zu sein ist dann auch nicht das ware :-)
hotred
Inventar
#80 erstellt: 10. Feb 2018, 13:48
Was denke ich bei diesem Geräte hier sehr interessant ist dürfte das "Gesamtpaket" sein zu einem sehr guten Preis/ Leistungsverhältnis.

Ich finde aber im Vergleich dazu auch die Optoma GT5000+/GT5500+ sehr interessant, die dürften nach allem was ich bisher gelesen habe doch deutlich heller sein und sind problemlos hier in D zu bekommen.

Jedoch "Nur" Lampenbeamer und der eingebaute Lautsprecher ist ein Witz...
Dafür aber 3D (besonders bei der hohen Helligkeit interessant) und trotzdem relativ leise scheinbar...

Mit ca. 1260€ bei Amazon ist der GT5000+ aber wohl auch eine Überlegung wert.

Die höhere Helligkeit wäre speziell für entsprechend dunkle LW sehr interessant...

@Laser:

Vielen Dank für deine Eindrücke - wie schätzt du Schwarzwert und Kontrast im dunklen Raum ein?

Welche LW nutzt du?

Danke


[Beitrag von hotred am 10. Feb 2018, 13:51 bearbeitet]
Rafunzel
Stammgast
#81 erstellt: 10. Feb 2018, 14:22
@hotred

Der Xiaomi Mi soll ebenfalls 3D mit DLP-Link Brillen unterstützen.
hotred
Inventar
#82 erstellt: 10. Feb 2018, 15:45
Danke

Das hatte ich nicht mitbekommen - der Epson kann das wohl über Funk (3D-RF) oder DLP Link.

Ich bin ja schon sehr lange am Überlegen wie man den sehr interessanten DLP Geräten ihr größtes "Manko" - den sehr bescheidenen Schwarzwert - "austreiben" könnte bzw. so gut es geht kaschieren...

Ich denke ein interessanter Ansatz könnte (eventuell) eine Rückpro LW sein, es gibt hier Folien die auf der "Sichtseite" schwarz sind...

Der Xiaomi hier könnte damit unter Umständen eine gute Kombi für so eine LW sein, ich muss aber noch austesten wie erfolgsversprechend das ist
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#83 erstellt: 10. Feb 2018, 16:28
Die Elite Screens CLR scheint mir perfekt dafür zu sein.
Allerdings ist der Preis mehr als ungerechtfertigt wenn man von dem. Xiaomi mit um die 1500€ ausgeht :-)

Ich werde es wahrscheinlich mit einer Magic Screens MS Future Black versuchen.
Hochkontrast kann nur helfen :-)


[Beitrag von DirtyBastard am 10. Feb 2018, 16:28 bearbeitet]
hotred
Inventar
#84 erstellt: 10. Feb 2018, 17:08
Ich hatte mir die Reference angesehen und war ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht (da ich mir mehr erwartet hatte)

Ich hab ja hier bei mir jetzt eine Silverblack gebaut zum testen und hab das Gefühl das die ein der Reference sehr ähnliches Bild macht bzw. auch bei seitlichem Lichteinfall ähnlich ist...

Die sehr teuren LW sind mir zum testen zu teuer - bestellen und Rücksenden mag ich nicht...

Meine Überlegung wäre im Moment dahingehend eine LW die auf der Vorderseite schwarz "wirkt" und von hinten angestrahlt wird zu nutzen...

Mein Test mit meinem uralten DLP den ich noch liegen habe ergab bereits mit diesem uralten Ding fast perfektes Schwarz und kein Mangel an Helligkeit
Al-Bundy
Ist häufiger hier
#85 erstellt: 10. Feb 2018, 17:16

DirtyBastard (Beitrag #83) schrieb:
Die Elite Screens CLR scheint mir perfekt dafür zu sein.
Allerdings ist der Preis mehr als ungerechtfertigt wenn man von dem. Xiaomi mit um die 1500€ ausgeht :-)


Ich werde mir eine Leinwand aus China ordern.
Habe mir erstmal nen Sample des Materials bestellt und werde berichten.
Derzeit läuft zwar nur nen LG PF1000U, aber eventuell sieht man da schon Unterschiede zwischen einer normal weißen Gain 1.0 von Esmart und dem ALR Material.

Grüße
Laser---
Hat sich gelöscht
#86 erstellt: 10. Feb 2018, 22:03

hotred (Beitrag #80) schrieb:

Ich finde aber im Vergleich dazu auch die Optoma GT5000+/GT5500+ sehr interessant, die dürften nach allem was ich bisher gelesen habe doch deutlich heller sein und sind problemlos hier in D zu bekommen.

@Laser:

Vielen Dank für deine Eindrücke - wie schätzt du Schwarzwert und Kontrast im dunklen Raum ein?

Welche LW nutzt du?

Danke :hail


Die Optoma kann man bzgl. Farben leider komplett vergessen und dieser arbeitet noch mit Lampe wie du bereits schriebst, von daher nicht wirklich vergleichbar.

So sieht der Farbraum des 5000+ laut HifiTest aus:

optoma-gt5000-beamer-40715

Das sieht man dann leider auch deutlich im Bild.
Ist nicht mehr als ein Präsentationbeamer mit nicht heimkinotauglichem Farbrad und BrillantColor Hochzüchtung.

Ich nutze im Moment eine glattverputzte, mattweiße Wand, werde mir aber die ALR100 Leinwand von Optoma mal anschauen - die scheint hervorragend zu passen.


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 22:05 bearbeitet]
Laser---
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 10. Feb 2018, 22:07

DirtyBastard (Beitrag #83) schrieb:
Die Elite Screens CLR scheint mir perfekt dafür zu sein.
Allerdings ist der Preis mehr als ungerechtfertigt wenn man von dem. Xiaomi mit um die 1500€ ausgeht :-)

Ich werde es wahrscheinlich mit einer Magic Screens MS Future Black versuchen.
Hochkontrast kann nur helfen :-)


Hol dir bitte nicht die CLR oder MagicScreen, sondern die Optoma ALR100 Leinwand.
Diese hat den besseren Schwarzwert, ca. 90% vertikale Lichtabsorbierung und kein glitzern.
Das Bild des Xiaomi's wird dich auf der ALR100 sicherlich begeistern


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 22:13 bearbeitet]
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#88 erstellt: 10. Feb 2018, 22:34
Das beißt sich leider gerade sehr.
Denn das größte Problem der ARL100 ist meiner Meinung nach....
Die 100 :-)
Hab schon angefragt, allerdings bekommt man das Tuch selbst nicht zu kaufen, somit gehen maximal 100...
Sehr sehr ärgerlich wenn ich ehrlich bin.
Bin grad nun aber auf die Idee weiter oben gestoßen es mit der Silverblack im Selbstbau zu versuchen.
Oder hat jemand sonst eine Idee zu der ARL100?
120 wären optimal. Habe leider auch gute 6m Distanz zur Leinwand :-)
Laser---
Hat sich gelöscht
#89 erstellt: 10. Feb 2018, 23:00
Ja, schade, dass es die ALR nicht auch in 120 Zoll gibt.
Die CLR ist sicherlich auch sehr gut geeignet aber der Preis von 2799,- für die 120 Zoll Variante ist jenseits von gut und böse, die ALR100 kostet nur 1349,-

Ansonsten würde ich an deiner Stelle lieber eine MDF Platte nehmen und diese in mattgrauer Farbe streichen. Die Leinwände mit Glitzerpartikeln, wozu auch die Gerriets Silverblack zählt, sind für Kurzdistanzbeamer nicht geeignet.

Das Licht vom Beamer muss bei diesen Leinwänden aus ca. 1,5 facher Entfernung zur Leinwandbreite kommen, sonst hast du einen fiesen Hotspot usw. - auch mit der MagicScreen.
Das glitzern hat man bei diesen Leinwänden auch, sieht kacke aus

Ich schaue mal morgen, ob ich was anderes, bezahlbares für Ultrakurzdistanzbeamer in 120 Zoll im Netz finde


[Beitrag von Laser--- am 10. Feb 2018, 23:01 bearbeitet]
Laser---
Hat sich gelöscht
#90 erstellt: 10. Feb 2018, 23:24

hotred (Beitrag #84) schrieb:

Meine Überlegung wäre im Moment dahingehend eine LW die auf der Vorderseite schwarz "wirkt" und von hinten angestrahlt wird zu nutzen...


Normale Rückprojektionsleinwände funktionieren leider nicht mit Ultrakurzdistanzbeamern, weil man damit einen Hotspot bekommt.
Es gibt von DNP glaube ich eine Rückpro für Ultra's mit eingearbeiteten Fresnel Linsen, das ganze ist aber dann richtig teuer.
hotred
Inventar
#91 erstellt: 10. Feb 2018, 23:35
Danke für deine Antworten, hatte ich schon befürchtet
George_Lucas
Inventar
#92 erstellt: 11. Feb 2018, 02:19
Schaut euch mal die Elite Screens 3D an. Diese Hochkontrastleinwand kostet um 500 Euro. Das passt IMO dann auch preislich zum Xiaomi.


[Beitrag von George_Lucas am 11. Feb 2018, 02:20 bearbeitet]
Al-Bundy
Ist häufiger hier
#93 erstellt: 11. Feb 2018, 07:14
Ich würde noch die Viewsonic BCP120 ins Spiel bringen.
Ist ebenfalls eine ALR Leinwand speziell für Ultrakurzdistanzbeamer.

https://www.viewsonic.com/id/products/projectors/BCP120.php

Aber wie oben schonmal geschrieben würde ich aber eine aus China ordern und meine Erfahrungen hier posten.
Ein ca A4 großes Sample sollte mich nächste Woch erreichen.
Es handelt sich dabei um den Hersteller Snowhite.
Es könnte sehr gut sein das dies sogar der original Hersteller der Optoma ALR oder der Viewsonic BCP ist.
Preislich liegt man bei ca 600€ für die 100Zoll, nach ner 120er hab ich nicht gefragt, da ich dafür keinen Platz hätte.

Viele Grüße

Hier noch der Link zur Snowhite 120
https://www.alibaba....15.11.222268a41195Nc


[Beitrag von Al-Bundy am 11. Feb 2018, 07:24 bearbeitet]
Laser---
Hat sich gelöscht
#94 erstellt: 11. Feb 2018, 09:11

George_Lucas (Beitrag #92) schrieb:
Schaut euch mal die Elite Screens 3D an. Diese Hochkontrastleinwand kostet um 500 Euro. Das passt IMO dann auch preislich zum Xiaomi.


Die 3D ist ebenfalls eine Retroreflektive Leinwand und für Ultrakurzdistanzbeamer ungeeignet.
Beamer brauchen bei retroreflektiven Leinwänden immer mindestens den 1,5 fachen Abstand von der Leinwandbreite, sonst gibt es einen sichtbaren Hotspot. Kennst du bestimmt noch von der von dir getesteten Couchscreen.

Davon abgesehen hat die 3D einen ziemlich starken Glitzereffekt, von daher nicht das wahre bildqualitativ.

Man benötigt für den Xiaomi eine Leinwand ohne Gainbeschichtung wie die genannte EliteScreens CLR oder Optoma ALR100, diese arbeiten nach einem anderen Prinzip (Stegstruktur).


@ Al Bundy

Danke, die Viewsonic BCP120 scheint genau richtig zu sein, die ist auch für Ultrakurzdistanzbeamer.
Die kostet in den USA auch nur 1599 USD.

Hast du einen deutschen Shop für die BCP120 gefunden, Al ?

Die Snowhite aus China scheint auch zu passen und hat eine Stegstruktur

HTB1ZtVfesjI8KJjSsppq6xbyVXac
Laser---
Hat sich gelöscht
#95 erstellt: 11. Feb 2018, 09:18

Al-Bundy (Beitrag #93) schrieb:

Es könnte sehr gut sein das dies sogar der original Hersteller der Optoma ALR oder der Viewsonic BCP ist


Ich glaube sogar, dass DNP Dänemark der Zulieferer ist, die haben das damals mit der Stegstruktur quasi erfunden. Aber leider extrem teuer die Teile von DNP...

Wenn man die Leinwände unter anderem Namen quasi nun für die Hälfte oder gar ein Drittel des Preises bekommt, ist das wirklich eine tolle Sache.

Also 4 Kandiaten hätten wir dann schon mal:

- Viewsonic BCP120

- Elite Screens CLR

- Optoma ALR100

- Snowhite Ambient Light Rejection Projection Screen


[Beitrag von Laser--- am 11. Feb 2018, 09:18 bearbeitet]
XdeathrowX
Inventar
#96 erstellt: 11. Feb 2018, 10:01
Bin eben erst über diesen Thread und das extrem spannende Gerät gestolpert.

Ich stell mal meinen Stuhl in die Ecke und höre euch gespannt zu...
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#97 erstellt: 11. Feb 2018, 10:15
Der Xiaomi ist ebenfalls auf dem Weg zu mir.
Bin auch mal sehr gespannt.
Werde wahrscheinlich zuerst auf normaler Weisser Wand einmal die Tauglichkeit generell testen bevor ich noch mehr anschaffe was am Ende mich nicht befriedigt.
Leinwände gibt es anscheinend ja doch ein paar passende.
Auch in UK gibt es eine vielversprechende:
Sapphire

Nach kurzer Recherche auch von anderen "Resellern":
Grandview

Preis liegt hier bei humaneren 1200€.
Gibts über Ebay, Amazon etc.


[Beitrag von DirtyBastard am 11. Feb 2018, 10:31 bearbeitet]
Laser---
Hat sich gelöscht
#98 erstellt: 11. Feb 2018, 10:43
Danke dir, dann haben wir noch zwei weitere Ambient Light Rejecting Leinwände zur Auswahl.
Sehen baugleich wie die ALR100 von Optoma aus.

Kannst du kurz noch die Links von eBay und Amazon hier reinschreiben, finde dort nichts.
DirtyBastard
Ist häufiger hier
#99 erstellt: 11. Feb 2018, 10:44
Selbstverständlich, evtl könnte man deine Liste noch aktualisieren.
Das Hauptproblem bei den Ultrakurz Beamern scheint ja nicht der Beamer sondern die passende Leinwand zu sein

Grandview Ebay
Grandview Amazon

Die Sapphire habe ich noch nicht gefunden in 120", aber hier in 100"
Sapphire 100"

Den Bildern nach, alles der selbe Hersteller :-)
Laser---
Hat sich gelöscht
#100 erstellt: 11. Feb 2018, 10:49
Hier ein Video zur Grandview Dynamique ALR:

https://www.youtube.com/watch?v=X97GUVNU47Q

Die bisher aufgezählten Leinwände mit Stegstruktur werden wohl alle so wie in dem Video aussehen.
Mit einem Ultrakurzdistanzbeamer wie dem Xiaomi Mi Laser also hervorragend unter nicht optimalen Bedingungen.

Vor allem, dass diese Art von Leinwände keine Glitzerpartikel haben und ein deutlich besseres Bild machen als die ganzen Hochkontrast Silberleinwände, freut mich wirklich sehr
Laser---
Hat sich gelöscht
#101 erstellt: 11. Feb 2018, 10:52

DirtyBastard (Beitrag #99) schrieb:
Selbstverständlich, evtl könnte man deine Liste noch aktualisieren.
Das Hauptproblem bei den Ultrakurz Beamern scheint ja nicht der Beamer sondern die passende Leinwand zu sein

Grandview Ebay
Grandview Amazon

Die Sapphire habe ich noch nicht gefunden in 120", aber hier in 100"
Sapphire 100"

Den Bildern nach, alles der selbe Hersteller :-)


Super, danke !

Hier noch die 100 Zoll von Grandview für schlappe 666,- Euro:

http://www.ebay.de/i...f:g:qrYAAOSwrslaWb2y

Eigentlich brauchen wir nicht mehr weitersuchen, die Leinwände sind anscheinend baugleich mit allen anderen und deutlich günstiger.

Man kann sogar noch einen Preisvorschlag schicken.

Macht mal 500,- Leute


[Beitrag von Laser--- am 11. Feb 2018, 10:54 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Xiaomi Mi Laser Projektor testen
Kwietsche3 am 11.06.2018  –  Letzte Antwort am 15.06.2018  –  3 Beiträge
SIM2 Pure Laser
predator4k am 10.03.2015  –  Letzte Antwort am 11.03.2015  –  7 Beiträge
TEST Xiaomi Mijia Mi (TYY01ZM) 1080P LED HEIMKINO BEAMER
kraine am 03.07.2018  –  Letzte Antwort am 05.07.2018  –  6 Beiträge
JVC Laser Hybrid 2015
predator4k am 05.12.2014  –  Letzte Antwort am 06.12.2014  –  5 Beiträge
1080p Laser Hisense Kurzdistanz Projector mit 100" Leinwand
*AbsolutBlue* am 06.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.09.2014  –  4 Beiträge
Projector kaufempfehlung?
vallyrosu am 18.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  22 Beiträge
RED Laser Projektor
Hypam am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  138 Beiträge
Xiaomi Beamer Komischer Effekt
Lion_1972 am 01.08.2018  –  Letzte Antwort am 02.08.2018  –  4 Beiträge
Welcher Projector zu Pio565a?
black_wolf am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  2 Beiträge
Projector für Präsentation
bono9999 am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.216 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedUrlicht
  • Gesamtzahl an Themen1.425.866
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.138.888