BenQ W1070 und HDMI-In-Probleme ("No Signal")

+A -A
Autor
Beitrag
Kino-Kalle
Neuling
#1 erstellt: 17. Feb 2018, 19:12
Hallo zusammen,

ich stehe vor einem merkwürdigen Problem mit meinem BenQ W1070-Beamer, Produktionsdatum Dezember 2013:

Wegen Heimkinorenovierung hatte ich ihn ca 3-4 Wochen aus dem Heimkinoraum entfernt, und staubfrei (kopfüber) gelagert.

Bei der erneuten Montage, nachdem die Renovierung abgeschlossen war, habe ich ihn wieder (kopfüber) montiert.

Jetzt bekommt der Beamer kein HDMI-Signal mehr, zumindest nicht mehr vom Pioneer VSX-527, der auch zuvor schon als Zuspieler angeschlossen ware. Der Beamer zeigt "No Signal", sowohl beim HDMI-1, als auch bei HDMI-2-Eingang.
Auch von meinem MacBook bekommt der Beamer kein Signal, wenn direkt verbunden.

Interessanterweise bekommt der Beamer aber ein Signal von meinem neuen Vu+ Uno - Receiver, wenn ich diesen direkt anstecke. Vu+ über AVR funktioniert jedoch nicht.

Ich habe auch noch einen anderen AVR ausprobiert - den Denon X540-BT, aber auch hier gibts beim Beamer auch nur "No Signal".

Einen PC-Monitor an die HDMI-Geräte angeschlossen zeigt immer ein Bild an. Ich habe auch alle HDMI-Kabel schon mit unterschiedlichen anderen durchrotiert (Unterschiedliche Typen und Längen), aber ich konnte den Fehler auch dadurch nicht weiter einschränken.

Werksreset habe ich vom Pioneer, Denon AVR und BenQ W1070 auch bereits durchgeführt, ohne Verbesserung.

Die Wii funktioniert über Composite-In am Beamer einwandfrei.

Hat jemand eine Idee was hier kaputt sein kann, oder was ich noch ausprobieren könnte, um ein Bild vom AVR am Beamer zu erhalten?

Ich kann mir vorstellen dass es am HDMI-Handshake liegen kann, der auf einmal nicht mehr funktioniert, ausser zwischen Vu+ Uno und W1070
beamertuning-shop
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Feb 2018, 18:57
Hallo,

liegt wahrscheinlich am HDMI Kabel. Wurde das Kabel getauscht?

Gruß
Kino-Kalle
Neuling
#3 erstellt: 18. Feb 2018, 19:22
Ja, haben viele verschieden Kabel ausprobiert, erfolglos.
Ich fand noch diesen Thread, der meinem Problem sehr ähnelt: http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-13218.html - leider wurde das dort auch nie aufgelöst. Meine Firmware ist die 1.07.
Ich hab heute den Support angeschrieben, meine Garantie ist aber schon abgelaufen. Aber vielleicht ergibt sich was.
Falls jemand eine Platine für den W1070 hat wäre ich auch nicht abgeneigt zu basteln.
beamertuning-shop
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Feb 2018, 22:35
Wenn der Kabeltausch keinen Erfolg gebracht hat, dann wird der HDMI Chip auf dem Mainboard defekt sein. Ist leider nicht reparabel und lässt sich nur durch den Tausch des Mainboards beseitigen.

Ein Defekt des Chips passiert öfter mal. Meine Vermutung hierzu ist, dass die Receiver und weitere Geräte, welche am Beamer angeschlossen werden, meist keine Erdung besitzen. Hierdurch werden auftretende Störspannungen über das HDMI-Kabel an den geerdeten Beamer abgeleitet und der HDMI Chip wird beschädigt.

Ggf. gibt es hier jemanden, der das Problem mit dem Potentialausgleich bzw. Funktionserdung genauer beleuchten kann.


[Beitrag von beamertuning-shop am 18. Feb 2018, 22:37 bearbeitet]
Kino-Kalle
Neuling
#5 erstellt: 22. Feb 2018, 21:50
Danke für die Hinweise!

Ich habe in der Zwischenzeit einen anderen Beamer (BenQ TH-530) an meinen Zuspielern ausprobiert, alles funktioniert hier einwandfrei.

Ich hatte auch mit dem BenQ-Support Kontakt - dieser behauptet dass ein Defekt des Beamers äusserst unwahrscheinlich ist, und vermutet dass es etwas mit den zugespielten Signalen zu tun hat (inkl Hinweise auf HDCP-Verschlüsselung und verschiedene Auflösungen und Frequenzen).

Da sich die Konfiguration meiner Zuspielgeräte nicht geändert hat (keine Firmwareupdates oder ähnliches), glaube ich nicht dass es an den zugespielten SIgnalen liegt, dass der W1070 nichts mehr anzeigt.

Als nächstes werde ich meine W1070 mal an völlig anderen Zuspielgeräten testen, und mir auch noch einen anderen W1070 zum Testen besorgen und an meinen Zuspielern ausprobieren.

Damit sollte ich auf jeden Fall einen Defekt/Fehlverhalten bei meinem W1070 einkreisen können.

Wie's dann weitergeht weiss ich dann aber auch noch nicht. Ich weiss noch nicht ob ich noch mehr vom BenQ-Support erwarten kann, in meinen ersten Mails mit dem Zuständigen hatte ich auf jeden Fall den Eindruck er kennt sich aus und ist bemüht zu helfen.
beamertuning-shop
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Feb 2018, 22:12
Ich möchte den BenQ-Support nicht schlecht darstellen, allerdings verkaufen sich funktionstüchtige Mainboards für BenQ Geräte, wie geschnitten Brot, da ein defekter HDMI-Chip öfter vorkommt.
Wenn wir ein Mainboard auf Lager haben, ist dieses meist sehr schnell verkauft. Allerdings sieht es bei Epson, Acer usw. auch nicht besser aus!
Kino-Kalle
Neuling
#7 erstellt: 22. Feb 2018, 22:36
Ja, ich hab mich mal ein bisschen umgeschaut und Mainboards für den W1070, und auch der W1070 selbst, werden noch zu extrem hohen Preisen verkauft. Obwohl der schon 5 Jahre alt ist.
Kino-Kalle
Neuling
#8 erstellt: 25. Feb 2018, 16:31
So, inzwischen habe ich meine Zuspieler mit einem anderen BenQ W1070 getestet, mit dem alles einwandfrei funktioniert.
Dieser W1070 war allerdings etwas neuer, von Juli 2016 mit Firmware 1.08.

Meine nächste Aktion war ein Firmwareupdate meines Projektors von 1.07 auf 1.08, was allerdings wie erwartet keine Verbesserung bei der HDMI -Konnektivität gebracht hat.

Nächster Schritt wäre es für mich meinen Beamer mit anderen Zuspielgeräten zu testen, allerdings denke dass es langsam klar ist dass mein Beamer einen technischen Defekt hat, auch wenn der Support das nicht zugibt.


[Beitrag von Kino-Kalle am 25. Feb 2018, 16:47 bearbeitet]
Kino-Kalle
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2018, 21:03
Ich habe in den letzten Wochen mein Problem weiter analysiert, und konnte es auch beheben.

Ich machs kurz, falls jemand an mehr Details zu meiner Fehlersuche und -Lösung interessiert ist, bitte Bescheid sagen.

Ich habe herausgefunden dass das EDID-EEPROM, in dem die vom Beamer unterstützten Auflösungen und Frequenzen an die Zuspielgeräte gespeichert sind, wohl kaputt gegangen ist. Ursache dafür ist unklar.

Das bewirkt, dass die meisten Zuspieler nicht wissen mit welchem Format sie mit dem Beamer sprechen sollen, und lassen das dann auch ganz bleiben. Daher kommt der Effekt "No Signal".

Behoben habe ich das Problem, indem ich mir einen Dongle gekauft habe, der zwischen Beamer und Zuspieler an der HDMI-Leitung angeschlossen wird. Dieser Dongle simuliert ein EDID-EEPROM, und schleift alle anderen Daten von den Zuspielern unverändert (aber verstärkt) durch. Unterstützt wird HDMI 1.4a und HDCP, also alles gut.

Es gibt mehrerer solcher Dongles, gekauft habe ich mir den Dr.HDMI von HDFury, für ca 50€: https://www.hdfury.eu/en/home/5-dr-hdmi.html

Mit dem BenQ-Support habe ich zwischenzeitlich auch gesprochen. Nachdem ich erst auf HDCP verwiesen wurde, haben sie in einer weiteren Mail bestätigt dass bei dem genannten Fehlerbild auch der EDID-Chip kaputt sein kann, und mir eine Reparatur in Höhe von ca. 160€ vorgeschlagen, die ich nicht vornehmen lassen werde, weil ich mit dem Dr.HDMI sehr zufrieden bin.

Falls noch jemand das gleiche Problem mit dem BenQ W1070 hat, hier seine EDID-Daten:

00 FF FF FF FF FF FF 00 09 D1 02 41 01 00 00 00 
26 16 01 03 80 00 00 78 0A C9 3D A2 5B 54 92 25 
12 50 5D BD EF 80 61 C0 81 C0 81 00 81 80 95 00 
A9 40 61 7C 81 3C 02 3A 80 18 71 38 2D 40 58 2C 
45 00 00 00 00 00 00 1E 00 00 00 FD 00 17 78 0F 
66 11 00 0A 20 20 20 20 20 20 00 00 00 FE 00 42 
45 4E 51 0A 20 20 20 20 20 20 20 20 00 00 00 FC 
00 42 65 6E 51 20 50 4A 0A 20 20 20 20 20 01 0F 
02 03 29 71 4F 15 06 1F 10 03 84 05 11 13 14 02 
12 20 21 22 23 09 07 07 83 01 00 00 6C 03 0C 00 
10 00 18 2D 20 A0 02 01 41 02 3A 80 18 71 38 2D 
40 58 2C 45 00 00 00 00 00 00 1E 01 1D 80 18 71 
1C 16 20 58 2C 25 00 00 00 00 00 00 9E 01 1D 80 
D0 72 1C 16 20 10 2C 25 80 00 00 00 00 00 9E 01 
1D 00 BC 52 D0 1E 20 B8 28 55 40 00 00 00 00 00 
1E 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 EC 


Für mehr Details einfach in den online EDID Reader kopieren: http://www.edidreader.com/


[Beitrag von Kino-Kalle am 15. Mrz 2018, 22:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq w1070 bekommt kein Signal
Pedy99 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2018  –  14 Beiträge
BenQ W1070 Probleme Bild
xfclx am 03.06.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  17 Beiträge
***BenQ W1070: HDMI-Kabel-Thread***
George_Lucas am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  43 Beiträge
benq w1070
baldanian am 10.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  3 Beiträge
BenQ W1070+
fluidblue am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 08.07.2019  –  406 Beiträge
Benq W1070 - Probleme mit Bildschärfe an PS3
tokra13 am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  14 Beiträge
BenQ W1070 Regenbogeneffekt
hitpjler am 07.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  51 Beiträge
benq w1070 - nur 60hz!
apups am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  4 Beiträge
BenQ W1070 + Lüftungsproblem
Odo456 am 10.12.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  4 Beiträge
Benq W1070 ersetzen gegen W1070+
Urban_Menace am 28.04.2017  –  Letzte Antwort am 29.04.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.625
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.116

Hersteller in diesem Thread Widget schließen