***BenQ W1070: HDMI-Kabel-Thread***

+A -A
Autor
Beitrag
George_Lucas
Inventar
#1 erstellt: 22. Feb 2013, 13:17
HDMI - KABEL - THREAD

Da es inzwischen immer mehr BenQ W1070-Besitzer gibt, stellt sich immer öfter die Frage nach dem passenden HDMI-Kabel.
Ab 10 Meter Kabellänge kann es Probleme geben. So funktioniert innerhalb einer Gerätekette ein Kabel sehr gut und ein anderes Kabel gar nicht.

Postet doch bitte eure Erfhahrungen mit HDMI-Kabel und schreibt kurz dazu, in welcher Gerätekombi es betrieben wird.

Ich fange an:

HDMI-Kabel: Goldkabel HDMI High Speed mit Ehternet
Länge: 12,50 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Ja (alle Formate bis 1080p/60 Hz)
Preis: 159,- Euro

HDMI-Kabel: HighEnd HDMI-Kabel NoName
Länge: 12,50 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
[b]Preis:
22,90 Euro

HDMI-Kabel: CSL
Länge: 10 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
Preis: 13,99 Euro

HDMI-Kabel: König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m
Länge: 10 Meter
Komponenten: Sony BDP-S790 => BenQ W1070 (+W)
Funktioniert: Ja (bislang auch mit allen anderen Full-HD-Projektoren)
Preis: ca. 39 Euro


[Beitrag von George_Lucas am 15. Jan 2015, 12:26 bearbeitet]
green_pi
Stammgast
#2 erstellt: 22. Feb 2013, 13:45
Es wird doch eh fast jeder ne andere Gerätekombi haben, wozu also dieser Thread? Gibt es noch nicht genug zum W1070?

Zu dem Kabel für 160 Euro sag ich mal nichts....jeder sollte sein Geld ausgeben wie er will
George_Lucas
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2013, 13:56

green_pi (Beitrag #2) schrieb:
Zu dem Kabel für 160 Euro sag ich mal nichts....jeder sollte sein Geld ausgeben wie er will

Ich hätte gerne weniger ausgegeben. Aber alle Versuche mit preiswerten Kabeln unter 25 Euro scheiterten ab 10 Meter Kabellänge.

Welches Kabel nutzt Du?


[Beitrag von George_Lucas am 22. Feb 2013, 13:57 bearbeitet]
floyo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Feb 2013, 14:21
HDMI-Kabel: deleyCON HDMI Kabel 1.4a High Speed with Ethernet
Länge: 10 Meter
Komponenten: PS3 bzw. HTPC => Yamaha RX-V2700 => Benq W1070
Funktioniert: Ja (alle Formate bis 1080p/60 Hz) AV-Receiver kann zwar kein 3D, aber bei direkter Verkabelung von Zuspieler und Projektor geht auch 3D.
Preis: 15,- Euro

Grüße,
floyo


[Beitrag von floyo am 22. Feb 2013, 14:22 bearbeitet]
dnjmarlboro
Stammgast
#5 erstellt: 22. Feb 2013, 14:22
Dieses läuft hier problemlos:
http://www.amazon.de...id=1361532085&sr=8-4
d3rm4rc
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Feb 2013, 14:30
HDMI-Kabel: HiViLux OFC HDMI-Kabel 10m
Länge: 10 Meter
Komponenten: Denon 3311 => Benq W1070
Funktioniert: Ja
Preis: 32,00Euro
Krusty80
Stammgast
#7 erstellt: 22. Feb 2013, 15:29
HDMI-Kabel: XO Pro Gold HDMI Kabel http://www.amazon.de...00_i00?ie=UTF8&psc=1

Länge: 10 Meter
Komponenten: Samsung BD D 6900s , PS3 , Benq W 1070
Funktioniert: Ja ( alle Formate und 3D )
Preis: 33,29 Euro
alter_zausel
Neuling
#8 erstellt: 22. Feb 2013, 19:37
deleyCON HDMI Kabel 1.4a High Speed with Ethernet
http://www.amazon.de...hernet/dp/B006D9GTMK
Länge: 10m
Preis: 16,95 €
Pana BDT 310 an Benq 1070 funktioniert bestens
Ton an Onkyo 607 mit seperatem Kabel
Schönes Schauen

Norbert
fuechti
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2013, 11:29
http://www.hivilux.d...-HDMI-Kabel-15m.html

49,99€

BenQ1070 -> Denon AV 3313 -> Pioneer BDP LX55
Sanjix
Stammgast
#10 erstellt: 23. Feb 2013, 11:44
Da die Daten digital vom HDMI Kabel geleitet werden gibt es keine, absolut gar keine Unterschiede beim Bild.
Es kommt entweder ALLES oder GAR NICHTS, bzw. starke Bildfehler an.

Von daher würde ich erst die günstigeren Kabel versuchen und wenn diese nicht klappen sollten, zurückschicken und andere holen.

mfg


[Beitrag von Sanjix am 23. Feb 2013, 11:44 bearbeitet]
fuechti
Inventar
#11 erstellt: 23. Feb 2013, 11:48

Sanjix (Beitrag #10) schrieb:

Von daher würde ich erst die günstigeren Kabel versuchen und wenn diese nicht klappen sollten, zurückschicken und andere holen.

mfg


Ich denke dass jeder so verfahren wird.....Wenn nicht, selbst Schuld.
Ich habe wirklich sehr viele unterschiedliche Kabel aus allen möglichen Preissegmenten getestet.
Das für meine Zwecke preiswerteste Kabel war eben das welches ich jetzt nutze.
Mein Dealer hier vor Ort hatte mir netterweise mal einen HDMI Kabeltester geliehen.
Es war wirklich erstaunlich das doch einige neue Kabel nicht zu 100% intakt waren.
George_Lucas
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2013, 15:09

Sanjix (Beitrag #10) schrieb:
Da die Daten digital vom HDMI Kabel geleitet werden gibt es keine, absolut gar keine Unterschiede beim Bild.
Es kommt entweder ALLES oder GAR NICHTS, bzw. starke Bildfehler an.

Das wird zwar immer wieder behauptet, ist so aber nicht ganz richtig.
Es gibt sehr wohl Unterschiede im Bild. An anderer Stelle hatte ich das sehr ausführlich erläutert.
HDMI - Schnittstelle für Audi/Videoverbindungen

Allerdings nicht in Form von mehr Schärfe, besserer Farbe oder mehr Bildtiefe, sondern in der Art der Bildfehler bis hin zum vollständigen Signalabbruch.
Krusty80
Stammgast
#13 erstellt: 23. Feb 2013, 15:17
Das nicht ganz richtig, das alle Kabel gleich sind !
Entscheident ist der Kupferanteil und damit die elektrische Leitfähigkeit !
Leider wird von vielen Kabelherstellern mit Alu versetztes Kabel eingesetzt. Und Alu leitet nunmal deutlich schlechter!
Also am anfang des Kabels wird das Signal mit sagen wir mal 5 Volt losgeschickt und kommt nach 10 Metern mit nur noch 2 Volt am Beamer an . Dieser muss somit mit einem viel schwächeren Signal das Bild errechnen.
Ist jetzt die Bildberechnung für 4 Volt ausgelegt , kann es dazu kommen das die Signalverarbeitung die Signale einfach verschluckt und nicht verarbeitet. Dies führt dann zu einem schlechteren Bild oder gar Aussetzern die sich dann in Microrucklern bemerkbar macht!

Dies erklärt auch warum kurze Kabel meist funktionieren und längere nicht!



p.s genauso ist es wichtig was für Stecker und Lötzinn verwendet wurde ( billige Kabel werden an den Steckern verpresst was schlechter ist als löten ). Wichtig ist also ein möglichst kleiner Wiederstand des Kabels!

Um es für einen Laien verständlich zu machen:
Ein Porsche braucht ne 1cm dicke Benzinleitung um volle Leistung zu haben! Jetzt baust du aber nur eine 5mm diche Leitung ein. Er läuft zwar aber kann kein Vollgas geben.


[Beitrag von Krusty80 am 23. Feb 2013, 15:25 bearbeitet]
sv_ilir
Stammgast
#14 erstellt: 23. Feb 2013, 20:17

alter_zausel (Beitrag #8) schrieb:
deleyCON HDMI Kabel 1.4a High Speed with Ethernet
http://www.amazon.de...hernet/dp/B006D9GTMK
Länge: 10m
Preis: 16,95 €
Pana BDT 310 an Benq 1070 funktioniert bestens
Ton an Onkyo 607 mit seperatem Kabel
Schönes Schauen

Norbert



habe die selbe kombi pana 310er + benq w 1070 und habe auch das gleiche kabel im Dezember bestellt, habe auch das Bild und den ton jeweils separat per HDMI verteilt, und bei mir klappt es auch bestens
fuechti
Inventar
#15 erstellt: 24. Feb 2013, 11:06
Vielleicht macht es einen Unterschied ob für Bild und Ton 2 oder nur 1 Kabel verwendet werden.
Bin zwar kein Spezialist. Aber ich könnte mir vorstellen, das es ein nicht unbedeutender Faktor sein könnte.
Oder?
derbaum
Stammgast
#16 erstellt: 24. Feb 2013, 11:56
habe dieses 20m HDMI Kabel im Einsatz und bis jetzt gab es 0 Probleme im 2D und 3D Betrieb:

http://www.amazon.de...id=1361696156&sr=8-6

Komponente:
Panasonic BDP320 -> Yamaha RX-V773 -> BenQ W1070


[Beitrag von derbaum am 24. Feb 2013, 11:58 bearbeitet]
George_Lucas
Inventar
#17 erstellt: 11. Mrz 2013, 01:52
Ich hab mir jetzt ein König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m für 22,- Euro gekauft (neu!) und bin sehr zufrieden damit.
AntonyMcLovin
Stammgast
#18 erstellt: 15. Mrz 2013, 13:25
Melde mich auch mal zu Wort:

Habe das Kabel DeleyCon HDMI mit 15 Meter Länge für 29,95 € und als Zuspieler ein Onkyo Tx-nr515 und alles klappt zu meiner Zufriedenheit. Sowohl 2d als auch 3d ohne Probleme in allen Herz Varianten. Hatte vorher auch Bedenken, dass evt was nicht funktioniert bei 15 Metern.


[Beitrag von AntonyMcLovin am 15. Mrz 2013, 13:26 bearbeitet]
Servetta
Neuling
#19 erstellt: 02. Jun 2013, 10:57
Da mir dieses Forum in den letzten Wochen viel geholfen hat, möchte ich nun auch meine Erfahrung mit der Suche nach einem passenden HDMI Kabel teilen.

HDMI-Kabel: LCS
Länge: 12,5 Meter
Komponenten: Onkyo TX-NR616 => Benq W1070, Onkyo TX-NR414 => Benq W1070
Funktioniert: Ja!
Preis: 38,99 Euro

Anders als einige andere funktionierte die folgende Kombination bei mir nicht:

HDMI-Kabel: deleyCON HDMI Kabel 1.4a High Speed with Ethernet
Länge: 10,0 Meter
Komponenten: Onkyo TX-NR616 => Benq W1070, Onkyo TX-NR414 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
Preis: 16,90 Euro

HDMI-Kabel: PROWIRE HDMI von Conrad
Länge: 10,0 Meter
Komponenten: Onkyo TX-NR616 => Benq W1070, Onkyo TX-NR414 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
Preis: 24,95 Euro


[Beitrag von Servetta am 02. Jun 2013, 10:58 bearbeitet]
surbier
Inventar
#20 erstellt: 02. Jun 2013, 11:44
Guten Tag zusammen

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei nicht funzenden HDMI Verbindungen in der Regel die Geräte ein Probolem haben. Die gleichen Kabel haben bei mir in der vorangegangenen Gerätegeneration Probleme bereitet, während sie bei der jetzigen ohne Probleme laufen.

Vorher: Panasonic BDT500 --> JVC DLA X30 / Samsung UE55D8000 --> Onkyo TX-NR 3009 --> Bildaussetzer oder Probleme bei der 3D Initialisierung. Der Grund lag wahrscheinlich beim Onkyo, auch nach einem Firmwareupdate wurde es nicht wesentlich besser.

Heute: Panasonic BDT500 --> Sony VPL HW50 / LG55LM960V --> Onkyo TX-NR 3010 --> keine Probleme mehr.

An ehesten dürfte ein Firmwareupdate der jeweiligen Geräte Linderung verschaffen. Ich glaube daher nicht an super teure HDMI Kabel, genausowenig wie früher an super teure YUV Kabel ...

Gruss
Surbier
crazylex
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Jun 2013, 20:39
Ich bin mir nicht sicher, ob es in diesen Thread passt...

Ich habe ein merkwürdiges Problem. Und zwar Bildaussetzer (Signal kurz weg, direkt wieder da nach 5sec) am Beamer - komischerweise immer nur dann wenn ich mich in Menüs von Media Playern aufhalte. Das klingt erstmal etwas "bescheuert", anders kann ich es aber kaum beschreiben. Ich habe keine Abbrüche des Bildes beim Film-Schauen (2D/3D), oder wenn ich einen DVB-C Receiver, XBOX etc. betreibe und steuere. Sondern nur wenn ich die Menüs eines Media Players durchzappe.

Verbindung: Boxee Box / eGreat R6S / Med8er 600X3D ->(Amazon Basics 0,9m)-> H/K AVR 365 ->(Deleycon 10m)-> BenQ W1070

Nehme ich den H/K AVR aus der Reihe, und schliesse die Geräte direkt an, sind die Probleme weg. Schliesse ich anstatt des Beamers meinen Toshiba LED TV an den AVR, sind die Probleme deutlich weniger - aber nicht GANZ verschwunden.

Jemand ne Idee oder ähnliches Problem mit gleichem/anderen Verstärker? Mir kommt es so vor als wenn die relativ dunkel eingestellten Media Player Menüs der "Grund" dafür sind.. wenngleich das auch nur eine stumpfe Vermutung ist
sternblink
Inventar
#22 erstellt: 05. Jun 2013, 11:29
Hallo,


crazylex (Beitrag #21) schrieb:
Jemand ne Idee oder ähnliches Problem mit gleichem/anderen Verstärker? Mir kommt es so vor als wenn die relativ dunkel eingestellten Media Player Menüs der "Grund" dafür sind.. wenngleich das auch nur eine stumpfe Vermutung ist :L


es wird wohl eher daran liegen, dass viele Mediaplayer die Menüs in 1080p60 ausgeben und das kann bei langen Kabeln/bestimmten Gerätekombis grenzwertig werden. Die PS3 macht das übrigens auch so, falls man ihr 1080 erlaubt. Sobald man ein Film-BD einlegt, schaltet sie auf 1080p24 und bei dieser Auflösung wird weniger als die halbe Bandbreite benötigt.

Da du wahrscheinlich den AVR nicht tauschen willst, würde ich an deiner Stelle das "lange" Kabel auswechseln. Das LCS scheint nach den Kommentaren hier im Thread zumindestens einen Versuch wert sein.
cu,
Volkmar
crazylex
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 05. Jun 2013, 11:38
Danke für den Tip

Ich werd mal versuchen das Menü einfach auf 720p/50Hz einzustellen - vielleicht genügt das um mein Problem zu beheben. Dagegen spricht, dass die Wii U & die Xbox 360 auch in 1080p/60Hz senden und die Probleme da nicht auftreten. In Kürze bekomme ich noch einen HDMI Splitter mit Verstärkung, mal sehen ob es damit noch schlimmer, oder vielleicht besser wird.

edit: 720p/50Hz macht keinen Sinn. Der Film wird dann nur auf etwas mehr als 1/4 der Bildfäche dargestellt, obwohl der Beamer 1080p/24Hz empfängt!? Mal sehen ob ich weniger Probleme habe bei 1080i/50Hz.


[Beitrag von crazylex am 05. Jun 2013, 11:51 bearbeitet]
Digitangel
Stammgast
#24 erstellt: 06. Jun 2013, 10:41
@GL
Ich finde den Thread relativ sinnfrei mit dieser Betitelung.....warum lässt du den Benq W1070 nicht einfach weg und startest nen allgemeinen HDMI-Thread ?
Ich habe die Erfahrung gemacht dass es in den meisten Fällen genügt ein Kabel der preislich interessanten Mittelklasse zu kaufen. Dabei ist natürlich die Länge entscheidend: bei kurzen verbindungswegen genügt wahrscheinlich das günstigste kabel; wird es etwas länger dann sollte man sich die zugesicherten Eigenschaften des Kabels etwas näher anschauen....wobei das dann immer noch keine Garantie für eine problemlose Verbindung ist. Ebenfalls grundlegend entscheidend ist die jeweilige Gerätekombi. Manchmal gibt es Problem zwischend 2 Geräten, die durch einen Kabelwechsel zu lösen sind, obwohl dieses Kabel in anderer Kombination hervorragend funktionierte. Aus diesem Grund ist es schwierig ein Kabel für einen bestimmten Beamer zu empfehlen; bei einem mag es funktionieren, der andere hat evtl. Probleme damit.

Was mich aber in diesem Zusammenhang interessiert:
Wenn ein Kabel im Grenzbereich eingesetzt wird (Kabel zu lang, Störpixel stellen sich ein usw.), kann dies dann auch dazu führen dass Filme ein Ruckeln aufweisen ? Ich finde es erstaunlich dass einige User von ruckelnden Schwenks usw. berichten während andere das überhaupt nicht feststellen können. Also, kann ein ungeeignetes/zu langes Kabel dazu führen dass ein Ruckeln auftritt (=Bildaussetzer) oder stellen sich in so einem Fall nur die typischen Artefakte bis zum kompletten Bildausfall ein ?
George_Lucas
Inventar
#25 erstellt: 06. Jun 2013, 10:50

Digitangel (Beitrag #24) schrieb:
@GL
Ich finde den Thread relativ sinnfrei mit dieser Betitelung.....warum lässt du den Benq W1070 nicht einfach weg und startest nen allgemeinen HDMI-Thread ?

An verschiedenen Gerätekombis werden mit identischen HDMI-Kabeln Signale mal übertragen und mal nicht.
Hier bezieht sich die Kombination auf den Benq W1070 - und soll diesen Besitzern eine Hilfestellung bieten.

Wenn wir alle anderen Geräte mit hinzuziehen, dürfte dieser Thrad sehr schnell gesprengt werden und Informationen nicht mehr auffindbar sein.

In aller Regel gibt es aber in jedem Projektoren-Thread HDMI-Kabelempfehlungen und Erfahrungsberichte. Schau bei Bedarf dort gerne hinein.
Digitangel
Stammgast
#26 erstellt: 06. Jun 2013, 11:37
Ich habe doch gar keinen Bedarf....
Aber es gibt doch noch ein paar andere geräte als den W1070. Warum also den 765. Thread zu diesem Beamer eröffnen ???

Ne Antwort auf meine eigentliche Frage wäre dagegen hilfreicher gewesen.
SoundAmSee112
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 13. Jun 2013, 01:15
Hallo,

Ich bin seid heute auch stolzer Besitzer des W1070.
Leider bin ich ebenfalls vom Problem "Langes HDMI-Kabel" betroffen.

Bei meinem Kabel handelt es sich um folgendes:
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1497.l2649

Verkabelt wird der w1070 mit meinem Pionieer VSX-922, das interessante ist mit dem 10m Kabel bekomme ich absolut kein Signal auch nicht wenn die zuspieler direkt mit dem W1070 verbunden werden.
Aber mit der kürzeren 2m-Version des Kabels..
http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1497.l2649
... funktioniert die Übertragung problemlos.


Nun die Frage an euch, welches Kabel könnt ihr mir empfehlen, dass auch noch bei einer länge von 10m erfolgreich ein Signal überträgt?
George_Lucas
Inventar
#28 erstellt: 13. Jun 2013, 08:39

welches Kabel könnt ihr mir empfehlen, dass auch noch bei einer länge von 10m erfolgreich ein Signal überträgt?

König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m
ratrax
Inventar
#29 erstellt: 15. Jun 2013, 00:33
Habe ein 10m Delaycon von Amazon an den Onkyo Tx-Nr 616 und das funzt einwandfrei.
Komisch das hier genannt wurde das die Kombination nicht funktioniert?
SoundAmSee112
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 17. Jun 2013, 01:16
@George Lukas

Das König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m kann aber kein 3D übertragen oder? Und inwiefern ist das 1.3C nen Unterscheid zum 1.4?

lg
George_Lucas
Inventar
#31 erstellt: 17. Jun 2013, 09:30

SoundAmSee112 (Beitrag #30) schrieb:
@George Lukas

Das König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m kann aber kein 3D übertragen oder?

Natürlich kann es das.
Jedes HDMI-Kabel mit der "alten" HDMI 1.3-Spezifikation kann 3D vollumfänglich übertragen. Die Bandbreite der "alten HDMI 1.3"-Kabel ist groß genug.
Ich nutze das Kabel selbst für 3D.
SoundAmSee112
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 28. Jun 2013, 16:13
Mhmm... ansonsten irgendwelche Alternativen in 10m Länge die bereits mit dem W1070 getestet wurden?
profdrbond
Stammgast
#33 erstellt: 31. Jul 2013, 10:52
nach dem ich mir den 1070 gegönnt habe hatte ich mich für das deleycon erst in 10m dann 12, 5m entscheiden und keine Probleme mit dem Onkyo 515 Das ganze hat mich 17 € bei Amazon gekostet.
Deryl
Neuling
#34 erstellt: 08. Dez 2013, 18:31
Erstens mal, schönen Dank für diesen Thread, er hat mir geholfen, ein funktionierendes Kabel für meinen W1070 zu finden . Leider hab ich den Thread erst entdeckt, als ich mir bereits ein Kabel gekauft hatte (mit dem es natürlich nicht funktioniert hatte)

Hier also meine Negativerfahrung:

HDMI-Kabel: Labgear HDM 15E
Länge: 15m
Komponenten: Pioneer VSX-923K und Benq W1070
Funktioniert: Nein
Preis: 47,50 €
raid-rush
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 08. Dez 2013, 18:47
Also mein PC steht im Keller, von da aus geht ein 15m HDMI 1.4a Kabel (Hersteller weiß ich nimmer) an den AV Receiver.

Netzwerkkabel mit USB Adapter hab ich noch verlegt, so kann ich den PC vom Wohnzimmer aus oben Steuern per Funktastatur, Maus und zum zocken X-Box 360 Controller.

B2T: Vom AV Receiver geht ein 1m HDMI Kabel an die HDMI Matrix (mit HDMI Verstärker) und von da aus dann nochmal 15m HDMI Kabel zum Benq W1070

HDMI Kabel wäre dieses hier:

http://www.ebay.de/i...&hash=item35bed6417c

Funktioniert!

Allerdings hätte auch in 12m Kabel wohl gereicht
Andreas1311
Stammgast
#36 erstellt: 07. Jan 2015, 15:36

George_Lucas (Beitrag #1) schrieb:
HDMI - KABEL - THREAD

Da es inzwischen immer mehr BenQ W1070-Besitzer gibt, stellt sich immer öfter die Frage nach dem passenden HDMI-Kabel.
Ab 10 Meter Kabellänge kann es Probleme geben. So funktioniert innerhalb einer Gerätekette ein Kabel sehr gut und ein anderes Kabel gar nicht.

Postet doch bitte eure Erfhahrungen mit HDMI-Kabel und schreibt kurz dazu, in welcher Gerätekombi es betrieben wird.

Ich fange an:

HDMI-Kabel: Goldkabel HDMI High Speed mit Ehternet
Länge: 12,50 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Ja (alle Formate bis 1080p/60 Hz)
Preis: 159,- Euro

HDMI-Kabel: HighEnd HDMI-Kabel NoName
Länge: 12,50 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
[b]Preis:
22,90 Euro

HDMI-Kabel: CSL
Länge: 10 Meter
Komponenten: Onkyo PR-SC886 => Benq W1070
Funktioniert: Nein!
Preis: 13,99 Euro


Hi, bist du sicher das dein Goldkabel Highspeed ist ?
Laut Goldkabel Seite erfüllen alle Kabel nur Standard ab 10m
Habe ein 10m Profi Goldkabel gekauft und auf dem Kabel und der Verpackung steht nur standard.
Laut Telefonat mit Goldkabel gibt es wohl keinen Highspeed Test bei 10m ?

Danke, Gruß
George_Lucas
Inventar
#37 erstellt: 07. Jan 2015, 18:09
Das steht so in der (verlinkten) Artikelbeschreibung.
Eine (verbindliche) Möglichkeit dies zu Testen, habe ich nicht.
Aber das Goldkabel funktioniert fehlerfrei mit dem BenQ W1070 und allen anderen Projektoren, die ich bislang daran angeschlossen habe.

Ebenfalls funktioniert ein König 1.3C CAT2 HDMI Kabel 10m fehlerfrei - kostet aber erheblich weniger.
Michael_Meister
Stammgast
#38 erstellt: 13. Jan 2015, 10:46
Na dann will ich auch mal...

HDMI-Kabel
HDMI-Kabel: deleyCON 12,5m HDMI Kabel HDMI 2.0 / 1.4a kompatibel High Speed mit Ethernet (Neuster Standard) ARC 3D 4K Ultra HD (1080p/2160p)
Länge: 12,50 Meter
Komponenten: Pioneer SC-LX77 => Benq W1070
Funktioniert: Ja (bisher alle Formate ohne Probleme oder Aussetzer)
Preis: 22,99 Euro

VG
Michael
ufo24
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 17. Jan 2015, 16:43
Ich hab' da auch noch ne funktionierende Kombi anzumelden

15m CSL HDMI 1.4a Kabel für 17,90 EUR
Link zur Bucht

Zuspieler Sony BDP S-490 via Denon AVR 4311 an W1070+

Alle Modi incl. 3D und auch Zuspiel via HTPC, Raspi etc. funktionieren fehlerfrei
Below
Inventar
#40 erstellt: 02. Mrz 2015, 12:47
Ich hab zwei deleyCON HDMI Kabel in 12.5m verlegt. Die anfänglichen Tests sahen auch sehr vielversprechend aus.

Wir waren allerdings noch nicht in das neue Haus eingezogen und die Test waren immer nur mal für ein paar Minuten. Seit wir eingezogen sind und den Beamer in Betrieb haben, häufen sich leider auch die Fehler enorm.

Beide deleyCON Kabel, egal ob an der PS3 oder dem Sky+ Receiver führen immer wieder zu starken Störungen (Bild hängt) oder fallen komplett aus und wir haben nur noch bunten Schnee auf der Leinwand.

Da ich auf einen neuen AVR umgestiegen bin benötige ich nur noch ein Kabel. Die Frage ist jetzt: HDMI Repeater an das deleyCON oder ein komplett neues Kabel?
dude1122
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 02. Mrz 2015, 13:04
Moin, moin,

nutze diese Kabel Amazon Link seit ca. 2 Wochen an meinem w1070+ in Verbindung mit dem Onkyo TX-NR636. Keinerlei Aussetzer o.ä. Hatte erst bedenken, da es ja rel. günstig ist, funktioniert aber tadellos...

LG dude
Below
Inventar
#42 erstellt: 09. Mrz 2015, 14:16
So, ich muss meinen Post revidieren.

Ich hab die zwei deleyCON Kabel ersetzt und weiterhin die gleichen Bildfehler. Im Endeffekt lag es nicht an den Kabeln, sondern den verwendeten Unterputz Einbaudosen von Dynavox.

Die neuen Kabel sind aber jetzt eingezogen und ich hab keine Lust die wieder zu entfernen. Ich hätte also zwei DeleyCON 12.5m HDMI Kabel abzugeben. Wer Interesse hat, kann sich gerne per PM melden.

Und um auch was zum Topic beizutragen:

HiViLux OFC HDMI-Kabel 12m funktioniert ebenfalls.
maxibest3
Neuling
#43 erstellt: 16. Jan 2016, 22:58
Hallo,
ich möchte gerne einen Beamer kaufen. Welche Möglichkeiten gibt es diesen per HDMI zu verbinden. Damit ich ein HDMI Kabel über Kabelkanäle führen könnte, müsste dieses c.a. 15-20m sein. Luftlinie sind es jedoch nur 4m. Gibt es eine andere Möglichkeit, denn ich habe gelesen, dass solange Kabel Probleme machen.
Danke schonmal!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVI-D - HDMI Kabel - Länge?
Choco am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  2 Beiträge
Länge vom HDMI Kabel
kleinsenna am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  21 Beiträge
HDMI Kabel-Frage
schimmel_ms am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  7 Beiträge
HDMI Kabel für Beamer!
Gladiator6 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
Optimales HDMI-Kabel für Projektion
knollito am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  98 Beiträge
Welches HDMI Kabel & welche Halterung?
FUNUR88 am 02.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.03.2011  –  4 Beiträge
BenQ W703D - HDMI BlueRay/DVD Probleme
Snoopy_60 am 28.12.2012  –  Letzte Antwort am 28.12.2012  –  5 Beiträge
Benq w1070 bekommt kein Signal
Pedy99 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2018  –  14 Beiträge
Kaufberatung: Beamer, Leinwand, HDMI-Kabel
Lala2k8 am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  2 Beiträge
Oehlbach 10 Meter DVI / HDMI
mattbato am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedChristoph13
  • Gesamtzahl an Themen1.449.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.929