Erfahrungsbericht nach 1700 Std HItachi PJ TX 100

+A -A
Autor
Beitrag
snoopyJ
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jun 2005, 00:44
hey ihr!

Warum dieser Thread??
Ich kopier mal kurz ne Frage hier rein:

" Und Staub- welcher Filter ist drinne-- erzähl doch mal ein bißchen- ich glaube Du bist der erste hier , der den Hitachi so lange bis jetzt hat bzw. genutzt hat. Gruss marc"

ich find die Idee nicht schlecht...kein prob! Warum eigentlich nicht! also ich geb da gerne Infos weiter... müsst mir allerdings schon sagen, was ihr genau wissen möchtet

Zum Staubfilter: ich hab noch den Original Filter drin, einfach regelmässig gesäubert, wie s die Meldung alle 100 Stunden anzeigt. Das kleine, hier schon öfter diskutierte Staubprob hatte ich noch gar nicht!

Einzigstes Problem bis dato: bei ca 1300 Stunden trat an der rechten Bildseite n Rotstich im Bild auf...beim Fussball war der Platz nicht grün, sondern rötlich.Also gings zum Händler, der hat mir n gleichwertiges Ersatzgerät mitgegeben und innerhalb von 5 Tagen war der Beamer wieder voll funktionstüchtig zurück von Hitachi. War wohl zum einen ne Einstellungssache, zum anderen wurde gleichzeitig ne Reinigung durchgeführt.

Bei genau 1700 Stunden zeigt das Gerät an, dass die Lampe gewechselt werden soll. Hab die Meldung auch nur weg bekommen, indem ich den Lampentimer zurück gestellt habe. Das Bild ist in keinster Weise schlechter als zu Beginn, also werd ich mit dem einsetzen der neuen Lampe (ist zur Reserve schon mal bestellt…sicher ist sicher) warten, bis die hier futsch ist, bzw. wenn das bild irgendwann schlechter wird! Vermute aber, dass irgendwann einfach kein Bild mehr kommt!

Zur Nutzung des Beamers: ich hab gar keinen Fernseher mehr in der Wohnung, und so läuft der Beamer dann abends meist für DVD, TV oder x-box Spiele von 19.00 bis manchmal spät in die nacht….dafür hat man ihn ja und die Lampe is im Vergleich zu anderen nicht wirklich teuer. PC ist ganz selten dran. Ich hab den Beamer jetzt n gutes Jahr und bin bei 1715 Betriebsstunden (manchmal läuft auch einfach so nebenbei nur MTV oder ne Konzert DVD.

So, jetzt seid ihr dran….einfach fragen, ich schau hier öfter mal vorbei und antworte auch flott

Gruss

Jörg
Jan.2000
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jun 2005, 08:40
Hi Jörg,
thx erst mal für den kleinen Bericht. Ich lese nun auch schon eine ganze Weile bei den Beamern mit und bin auf der Suche nach Informationen über die "drei" derzeit am meist genannten Prokis - Hitachi PJ-TX100, Sanyo PLV-Z3 und Panasonic PT-AE700E.
In dem Thread über die drei Beamer war ich eigentlich erstaunt über die Anzahl der Hitachi-befürworter, wo doch irgendwie keiner näher drauf eingeht. Es geht mehr um die Diskussion Sanyo oder Pana.

Nun war ich eigentlich auch schon eher auf die beiden eingestimmt, als ich am Samstag in OS einen Fachhändler besuchte. Da wollte ich mir die beiden Aspiranten mal ansehen. Zu meinem Erstaunen hatte er, obwohl Sanyo Fachhandelsstützpunkt, keinen Z3 vor Ort und keinen Pana, sondern nur den Hitachi. Diesen hatte ich eigentlich "nur" als dritten Beamer im Bunde im Hinterkopf - aber da ich schon mal da war habe ich mir diesen angesehen. Ich lasse mich gerne positiv überraschen und war es dann auch.
Er bot mir aber an, dass er den Z3 zum Vergleich bestellt. Den Panasonic betrachtete er nur als "Problemlöser". Da werde ich noch mal nachhaken, in welchem Zusammenhang er diesen nur als "Problemlöser" sieht (Räumlichkeit, etc...?)
In erster Linie dient mir der Beamer später um DVD's anzusehen und für TV. Als Zupieler dient mir der Marantz DV4300, der nun zum dritten Mal eingeschickt wird.
Naja, der Händler versucht diesen jetzt gegen einen Denon 1910 zu tauschen, schaun wir mal.

Was in meinen Augen ebenfalls für den Hitachi spricht, sind die verhältnismässig wenig "Klagen". Lediglich das "Staubproblem" hat mich bisher von diesem Modell abgehalten. Jedoch nach Deinem Bericht und dem übereinstimmenden Lob vom Fachhändler ist der Hitachi bei mir ebenfalls mit oben auf der Liste. Das Bild hat mich jedenfalls überzeugt, nun warte ich nur noch ab, wie der Z3 im Vergleich dazu abschneidet (resp. aussieht).

Letztendlich ist es ja der eigene Geschmack, der den Ausschlag gibt. Insofern wird man nicht drum herumkommen, sich die Projektoren live anzusehen, am besten beim Fachhändler des Vertrauens.

An der Stelle noch einmal der Aufruf an die Hitachi Gemeinde...meldet Euch und berichtet über Eure Erfahrungen, davon lebt das Board.

Danke,
Jan
audioconcept24
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jun 2005, 09:43

Bei genau 1700 Stunden zeigt das Gerät an, dass die Lampe gewechselt werden soll. Hab die Meldung auch nur weg bekommen, indem ich den Lampentimer zurück gestellt habe. Das Bild ist in keinster Weise schlechter als zu Beginn, also werd ich mit dem einsetzen der neuen Lampe (ist zur Reserve schon mal bestellt…sicher ist sicher) warten, bis die hier futsch ist, bzw. wenn das bild irgendwann schlechter wird! Vermute aber, dass irgendwann einfach kein Bild mehr kommt!


Jörg, wenn bei 1700 Stunden die Warnung erscheint, so sollte die Lampe spätestens bei 2000 Betriebsstunden ausgetauscht werden, es besteht sonst die Gefahr das der Glaskolben explodiert und die innere Elektronik beschädigt oder gar zerstört!!!
Währe schade um den guten Beamer :-))



Den Panasonic betrachtete er nur als "Problemlöser

genau so gut hätte er (lieber) den pana700 bestellen können!

Kein Fliegengitter, kein Staubproblem auf den LCDs, ein sehr flexibler Zoom........ .. .

Aber...........
auch der Z3 wirft klasse Bilder, jedoch aber erst nach einer profes. Kalibrierung beim Fachmann, diese kostet aber wiederum ca. 190,- euronen!

Ich hab den TX100, Z3 und den pana700 zum vergleich daheim gehabt, der TX100 hat wirklich ein klasse Bild und genau wie der pana wirklich ehrliche Farben.
Ich hatte mich schließlich für den pana entschieden, weil mich persöhnlich das FG bei den anderen zwei enorm störte.
Hier im Forum behaupten zwar einige user, dass durch defokusierung das FG verschwindet, dem stimme ich vollkommen zu, doch durch das defokusieren wird das Bild definitiv unschärfer!
Dies Problem hatte man bei panasonic wirklich vorbildlich gelöst.

Nehme Dir wirklich die zeit zum testen, denn die ist unbezahlbar!!!
Aus welche ecke des Landes kommst Du??? Gerne kannst Du auch den pana700 bei mir anschauen und das ist im Raum Stuttgart.

Gruß
Chris


[Beitrag von audioconcept24 am 20. Jun 2005, 09:55 bearbeitet]
Jan.2000
Stammgast
#4 erstellt: 20. Jun 2005, 11:52
Hallo Chris,
ich komme aus Osnabrück, das liegt doch nicht ganz in der Nähe von Stuttgart...ansonsten Danke für das Angebot.

Das Staubproblem bezieht sich aber m.E. nur auf die Version mit dem alten Luftfilter, die inzwischen nicht mehr verkauft wird.
Der Beamer hängt bei mir dann voraussichtlich ca. 4m entfernt (über Kopf) direkt mittig gegenüber der Leinwand, wobei die Sitzposition dann ca. 5m entfernt ist. Da sollte die FG Problematik, falls in meinen Augen vorhanden, auch keine Rolle mehr spielen. Einziges Manko des Z3 wäre m.E. der höher drehende Lüfter (da über Kopf hängend) und die dadurch gehobene Lautstärke.
Das ist natürlich alles abhängig von der persönlichen Empfindsamkeit. Beim ersten "Probesehen" saß ich direkt neben dem Hitachi und kann nicht behaupten, daß die Geräusche sonderlich aufdringlich waren...abwarten. Der Händler ruft mich Heute oder Morgen ohnehin wegen des defekten Marantz DVD Players an und da werde ich ihn nochmals wegen des Panasonic ansprechen (sehen möchte ich diesen schon im Vergleich ).
Was mich noch störte war die DVD. Die DVD war ICE AGE und ist in meinen Augen nicht unbedingt die ideale Teststellung zur Beurteilung (Animation halt und daher von vorneherein hell und auch scharf im Bild). Gerade dunkle und auch schnelle Scenen würden da wohl eher zm testen geeignet sein.

Gruß,
Jan
audioconcept24
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jun 2005, 12:21

Was mich noch störte war die DVD. Die DVD war ICE AGE und ist in meinen Augen nicht unbedingt die ideale Teststellung zur Beurteilung (Animation halt und daher von vorneherein hell und auch scharf im Bild). Gerade dunkle und auch schnelle Scenen würden da wohl eher zm testen geeignet sein.

Jan, Du hast natürlich vollkommen recht, alle Händler spielen diese Animationsstreifen ab, hier soll dem Kunden ein brillantes und farbenfrohes Bild suggeriert werden.

Die wirklichen stärken und Schwächen der prokis, erkennt man aber erst bei richtigen Kinofilmen wie zB. "Van Helsing", selbst in den düstersten Szenen in denen sich Gabriel mit Anna im Schloss des Graffen Dracula bewegen, erscheinen Mauerwerk, Holzbalken und Gitterstäbe trotz geringem Umgebungslicht extrem plastisch auf der Leinwand.
Ja, so macht's der pana700!

Um die wirkliche schwarzwert Fähigkeit eines prokis zu testen, muss der Raum unbedingt Komplet abgedunkelt werden, (im Kino ist es ja auch immer dunkel).
Diese Voraussetzungen findet man wirklich sehr selten bzw. NIE bei Händlern, diese hätten dann angst bestohlen zu werden!
Trotzdem sollte man seinen Händler darauf aufmerksam machen, ansonsten kauft man seinen proki bei der Konkurrenz!
Jan, Du hast recht, testen, testen, testen.................. .. .

gruß
chris


MÖGEN EURE BILDER IMMER SCHARF BLEIBEN!!!
snoopyJ
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Jun 2005, 12:48
Supi, das Thema scheint ja wirklich viele zu interessieren! Freut mich. Um nochmal kurz auf den Staubfilter zurück zu kommen, das Prob ist bei meinem auch mit altem Filter nicht aufgetreten.

Die Sache mit der explodierenden Lampe würde mich genauer interessieren---kann es echt vorkommen, dass die explodiert und die Elektrik kaputt haut?? oder sind das seltene Einzelfälle, die mehr von Händlern dazu genutzt werden, um Lampen zu verkaufen ??
Vielleicht hat jm schon die Erfahrung gemacht?? Bei meinem Vater z.B. ist die Lampe, die laut Hersteller 6000 Std halten soll, bei 2500 Std einfach nicht mehr angegangen..ausgetauscht und es lief wieder..

möcht das einfach mal mit ner Glühbirne oder ner Scheinwerferlampe im Auto vergleichen, da ist s ja auch nicht so, dass nach langem Betrieb gleich die Elektronik mit hin ist, nur weil die Lampe futsch ist?! Gibts da keine Sicherung für o.ä.??

Würd mich freuen, wenn ihr dazu n biserl mehr sagen könntet,
#
thanx
und gruss

Jörg
audioconcept24
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jun 2005, 13:17

Die Sache mit der explodierenden Lampe würde mich genauer interessieren---kann es echt vorkommen, dass die explodiert und die Elektrik kaputt haut?? oder sind das seltene Einzelfälle, die mehr von Händlern dazu genutzt werden, um Lampen zu verkaufen ??

Hallo Jörg,

es ist nicht so das, so bald die Lampe kaputt ist auch die Elektrik zerstört wird.
Die Lampe besteht aus Metalldampf-Glas, die richtige Bezeichnung ist UHP-Lampe.
In dieser Lampe existiert ein sehr hoher Druck, dieser steigt mit der entsprechendem Lampenalter, dies muss nicht, kann aber zur Explosion des Kolbens führen.
Sollte dies passieren, so ist auch mit Gewissheit zu behaupten das ein teil der Elektronik dabei beschädigt wird und von dem schaden an der empfindlichen Optik im innern und an den LCD ganz zu schweigen!

Ich persönlich würde die Lampe noch bis 2000h benutzen und danach die neue einsetzten, auch wenn die Lampe noch leuchtet.

gruß
chris
mcwilliams
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2005, 21:10
Hallo auch von mir Danke für den Bericht Snoopy!

Was allerdings sehr häufig bei vielen Hitachis auftriit-- ich habe das schon öfters gelesen und bei mir wars auch schon und wurde auf Garantie behoben-- ist die rote Ecke !!! meist rechts unten. Wie kann das nur sein?
Gruss MArc
snoopyJ
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Jun 2005, 13:14
Desalb hatte ich auch erst im Internet gesucht wie blöd, und bin dann irgendwann auf antworten gestossen (weiss leider nicht mehr genau wo das stand, sonst würd ich den link hier einfügen)....wobei ich auch noch zusätzlich bei nem Hitachi Fachmann angerufen hatte: Der sagte mir dass es an den Einstellungen liegt, die nur vom techn Support von Hitachi behoben werden können, weil bei eigenem experimentieren die Garantie verloren geht. Die offizielle Version von Hitachi, die mir von meinem Händler weitergegeben wurde hiess dann: Gerät wurde gereinigt
Aber da das ganze mit einschicken und Fehlerbehebung so flott ging, fand ich s kein Problem. Seitdem is das auch nicht mehr aufgetreten und ich kann heut abend Deutschland-Argentinien auf GRÜNEN (nicht roten )Rasen gucken

@chris: vielen Dank für die Erklärung...hätte ich nicht gewusst. Dann werd ich Deinen Rat auf jeden Fall befolgen, Thanx! IWrd sowas eigentlich auch offiziell von Hitachi empfohlen (Handbuch z.B.?? müsst ich mal nachschauen...wenn nicht, müsste sowas dann doch ggf auch unter Garantie fallen??!)

Ein Riesen zusätzl. Vorteil...für Newbies vielleicht auch interessant: die Ersatzbirne (gerade bestellt) liegt unter 200,- Euro...biserl im netz suchen...gibt natürl auch händler die 350,- haben wollen! Aber wenn man den Durchschnittspreis von 500,- Euro sieht bei gleicher Lebenserwartung


[Beitrag von snoopyJ am 21. Jun 2005, 13:17 bearbeitet]
audioconcept24
Stammgast
#10 erstellt: 21. Jun 2005, 16:43

Ein Riesen zusätzl. Vorteil...für Newbies vielleicht auch interessant: die Ersatzbirne (gerade bestellt) liegt unter 200,- Euro...biserl im netz suchen...gibt natürl auch händler die 350,- haben wollen! Aber wenn man den Durchschnittspreis von 500,- Euro sieht bei gleicher Lebenserwartung

Also ne Garantie gibt es generell nicht auf Lampen, liesegang hatte zwar mal um Weihnachten 2004 ihre Beamer mit Lampengarantie angeboten, doch dies haben sie auch nur zähneknirschend aufgrund einer Werbeaktion angeboten.
Du, sag uns doch mal, wo Du Deine Lampe so günstig bekommen hast?
Ich hab zwar den pana700 und meine kostet 340 euronen, währe natürlich super eine günstige als Ersatz zu ergattern!

gruß chris
Kino_Joe
Inventar
#11 erstellt: 21. Jun 2005, 17:02
Hallo!!
Hier gibt es die Ersatzlampe unter 300EURO.
http://www.pluspark....c=4122034&t=temartic

Mfg:Kino Joe
audioconcept24
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jun 2005, 17:45
Super Kino Joe!
Das ist schon ein mächtiges Ersparnis.......... .. .


Ich schaue kein TV über den proki sondern setze ihn nur im Heimkino ein und das ist überwiegend am Wochenende.
Trotzdem, ich muss immer mit einem Exitus der Lampe rechnen, deshalb ist wohl jeder gut beraten der vorgesorgt hat und eine neue Lichtquelle in der Schublade liegen hat.
Gruß chris

MÖGE EUER BILD IMMER SCHARF BLEIBEN!!! :prost
snoopyJ
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 21. Jun 2005, 22:56
aber sicher! Ich hab meine jetzt bei www.ble-computer.com bestellt für 197,48 Euro incl Versand.
Und man hat so wie s auf der HP steht keine langen Wartezeiten..bei meinem Händler würd s mitunter 2-3 Wochen dauern.

Deine hab ich grad mal rausgesucht, kostet 284,49 + Versand (5,99 Euro bei Vorkasse)..da biste bei Kino Joe s link 19,- Euro günstiger..wie gesagt, da muss man einfach vergleichen und schwupps hat man Geld gespart, macht in ... 2 Kisten ...hier aber der kleine Vorteil bei "ble", dass auch die Lampe direkt lieferbar wäre...aber da s ja nicht dringend ist bei dir ab zu den günstigeren.

Meinte bei der Geschichte mit der Garantie eigentlich nicht die Lampe, sondern den Beamer...24 Monate...und wenn der auf Grund der Lampe kaputt geht. ..aber wir wollen ja net den teufel an die wand malen. Der Beamer soll einfach heil bleiben
jonnyr
Neuling
#14 erstellt: 30. Jun 2005, 19:07
Hi Leute
Mann snoopj hattest Du da ein Glück mit dem Beamer.
Das Prob von snoopyJ mit den rötlichen Verfäerbungen hatte ich ebenfalls.Weiterhin stellt der Beamer kein reines Weis dar, es wirkte immer gelblich. Allerdings trat das Prob bereits nach 600 Stunden auf. Ich schickte das Gerät über meinen Händler an den Kundendienst von Hitachi. Das Gerät muß von Nikotin gereinigt werden wurde mir mitgeteilt. Da dies vom Rauchen kommt kann keine Garantie gewährt werden. Ich muß für die Reinigung fast 300 Euro bezahlen.Ich hab das Gerät seit September.Zudem kommt noch das der Beamer mittelerweile seit 14 Tagen beim Hitachi Service ist. Heute kam erst, nachdem mein Händler mal beim Service nachfragte, ein Kostenvoranschlag. Jetzt kann es noch,wenn ich Glück habe, bis Mitte nächster Woche dauern bis ich das Gerät zurück erhalte. Ich finde diese Vorgehensweise von Hitachi unverschämt. Da zahlt man 2000 Euro für ein Teil das anscheinend nur für Nichtraucher gebaut wurde. Mein Arzt hat mir in 30 Jahren das Rauchen nicht abgewöhnt dann werde ich mir das auch von Hitachi nicht verbieten lassen. Ich weiss nur eins das ich mir kein Gerät, egal was es ist, von Hitachi mehr kaufen werde.
Gruss Jonnyr
Espressotasse
Stammgast
#15 erstellt: 30. Jun 2005, 23:04
Hi,


jonnyr schrieb:
Mein Arzt hat mir in 30 Jahren das Rauchen nicht abgewöhnt dann werde ich mir das auch von Hitachi nicht verbieten lassen. Ich weiss nur eins das ich mir kein Gerät, egal was es ist, von Hitachi mehr kaufen werde.


die haben es Dir doch nicht verboten, sondern Dich nur ein wenig geschröpft (so wie Du mit Deiner Tabaksteuer den Staat unterstüzt und schlußendlich auch noch die Rentenkasse entlasten wirst ;)), aber als Raucher wirst Du garantiert mit jedem Projektor über kurz oder lang Probleme bekommen, unabhängig vom Hersteller. Jeder Projektorlüfter saugt die Nikotin-geschwängerte Luft an und lagert selbiges es auf so ziemlich allen Teilen im Gerät an, mit den entsprechenden Folgen.

Sowas kann man besonders schön bei LCD-Beamern sehen die in Kneipen an der Decke hängen - über kurz oder lang ist das Bild dann halt gelbstichig.

Bye
Esprssotasse


[Beitrag von Espressotasse am 30. Jun 2005, 23:05 bearbeitet]
jonnyr
Neuling
#16 erstellt: 30. Jun 2005, 23:42
Hi Espressotasse

Danke für Deine tröstenden Worte. Ich sehe das mit dem Rauchen einesteils schon ein. Was mich ärgert ist die Tatsache das Hitachi in keiner Weise darauf aufmerksam macht. Mein Händler war über die Aussage vom Service genauso überrascht. Ebenfalls findet man in keinem Testbericht, egal von welcher Zeitschrift, einen derartigen Hinweis. Meiner Meinung nach wird von den Firmen der Service klein geschrieben, nur Verkaufszahlen sind wichtig sonst nichts.
Genauso wie die Aussage von Pioneer zu einem Prob mit meinem neuen 900 Euro teuren Player,den ich mir wegen HDMI extra mit dem Beamer gekauft hatte.Der neue Film von Steven Seagal INTO THE SUN blieb 4 mal hängen. Daraufhin meinte der Service, da ich einen Highendplayer der gehobenen Preisklasse gekauft habe kann es schon mal vorkommen das eine DVD Probleme macht und nicht richtig läuft??? In Zukunft kaufe ich sowas am besten bei ALDI & Co da braucht man sich wenigstens nicht zu ärgern.Wenn da was kaputt geht, hin zum Baumarkt, Hammer kaufen und reinhauen. Die namhaften Hersteller brauchen sich nicht zu wundern das immer mehr Verbraucher zum Discounter gehen.
Mfg Jonnyr
mcwilliams
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jul 2005, 23:58
Hallöchen
von wegen " HAmmer kaufen draufhaun" die geben Dir bei Aldi
ohne zu zucken innerhalb von 2 JAhren das Geld wieder, wenn sie keinen Player mehr haben. Zur Reparatur gehen sie allenfalls bei Mediequark oder Saturn und zwar 4 Wochen, um nach 5 Wochen zusagen, dass das Gerät nicht repariert werden konnte, man habe es nun gegen ein Neues ausgetauscht. Mir ging es so-ich dachte ich muss platzen
Gruss MC
Logan79
Stammgast
#18 erstellt: 12. Apr 2007, 16:06
Ich hab meinen Hitachi kurz vor Garantieschluß (Lampe hatte über 1200 Stunden) eingeschickt, hab mich einfach beschwert (schriftlich) über die Farbeinstellungen, das die Farben nicht passen da etwas zu grün da etwas zu rosa und das der Filter nicht ausreichend ist.

Gerät kommt zurück:

NEUE Lampe
Zusatzfilter, son weißer Filter.
Perfekte Farbabstimmung.
Das einzige Staubkorn da da war, ist jetzt auch weg.

Was will man mehr, PERFEKTER SERVICE

Also über die Lampe hab ich mich am meisten gefreut

Salü Logan
moncheeba
Inventar
#19 erstellt: 12. Apr 2007, 16:40

Logan79 schrieb:
Ich hab meinen Hitachi kurz vor Garantieschluß (Lampe hatte über 1200 Stunden) eingeschickt, hab mich einfach beschwert (schriftlich) über die Farbeinstellungen, das die Farben nicht passen da etwas zu grün da etwas zu rosa und das der Filter nicht ausreichend ist.

Gerät kommt zurück:

NEUE Lampe
Zusatzfilter, son weißer Filter.
Perfekte Farbabstimmung.
Das einzige Staubkorn da da war, ist jetzt auch weg.

Was will man mehr, PERFEKTER SERVICE

Also über die Lampe hab ich mich am meisten gefreut

Salü Logan



Hmm, also du meinst vor der zweijährigen Hitachi Garantie oder was? Einfach zu Hitachi geschickt und die schicken dir ne schöne neue Lampe usw. zurück??
Geil, das werd ich mal in 2 1/2 JAhren auch mit meinem Sanyo machen, wenn ich den noch haben sollte
lab61
Stammgast
#20 erstellt: 12. Apr 2007, 16:59

Jan.2000 schrieb:

Nun war ich eigentlich auch schon eher auf die beiden eingestimmt, als ich am Samstag in OS einen Fachhändler besuchte. Da wollte ich mir die beiden Aspiranten mal ansehen. Zu meinem Erstaunen hatte er, obwohl Sanyo Fachhandelsstützpunkt, keinen Z3 vor Ort und keinen Pana, sondern nur den Hitachi.


Entschuldige bitte, aber im letzten Jahr hat Sanyo schon den Z5 heraus gebracht. Davor lief sehr erfolgreich der Z4.
Bei welchem Händler glaubst du denn jetzt noch einen neuen Z3 finden zu können? Selbst der Z4 wird von den meisten Preissuchmaschinen nicht mehr gelistet.
moncheeba
Inventar
#21 erstellt: 12. Apr 2007, 17:19

lab61 schrieb:

Jan.2000 schrieb:

Nun war ich eigentlich auch schon eher auf die beiden eingestimmt, als ich am Samstag in OS einen Fachhändler besuchte. Da wollte ich mir die beiden Aspiranten mal ansehen. Zu meinem Erstaunen hatte er, obwohl Sanyo Fachhandelsstützpunkt, keinen Z3 vor Ort und keinen Pana, sondern nur den Hitachi.


Entschuldige bitte, aber im letzten Jahr hat Sanyo schon den Z5 heraus gebracht. Davor lief sehr erfolgreich der Z4.
Bei welchem Händler glaubst du denn jetzt noch einen neuen Z3 finden zu können? Selbst der Z4 wird von den meisten Preissuchmaschinen nicht mehr gelistet.



he lab61, kleiner tip, schau mal auf das Datum, an dem das da gepostet wurde
Maikj
Inventar
#22 erstellt: 12. Apr 2007, 18:02

Logan79 schrieb:
Ich hab meinen Hitachi kurz vor Garantieschluß (Lampe hatte über 1200 Stunden) eingeschickt, hab mich einfach beschwert (schriftlich) über die Farbeinstellungen, das die Farben nicht passen da etwas zu grün da etwas zu rosa und das der Filter nicht ausreichend ist.

Gerät kommt zurück:

NEUE Lampe
Zusatzfilter, son weißer Filter.
Perfekte Farbabstimmung.
Das einzige Staubkorn da da war, ist jetzt auch weg.

Was will man mehr, PERFEKTER SERVICE

Also über die Lampe hab ich mich am meisten gefreut

Salü Logan


Hi !

Auch wenn ich jetzt wieder als Quengelheine dastehe. Deinem Bericht nach entnehme ich, das du keine wirklichen Probleme mit dem Beamer hattest und das Gerät einfach mal so eingeschickt hast, um zu sehen was passiert. Du bist dabei ja auch gut weggekommen.

Nur wenn das alle so praktizieren, dann können wir uns hier schon alle davon verabschieden,dass gute Bemaer wie z.B. der Z5 oder der Htachi 300 auch weiterhin nur knapp über € 1.000,-- kosten weil Service halt Geld kostet und die Hersteller dieses bei zukünftigen Geräten miteinkalkulieren.

Wenn ich Dich fehlinterpretiert habe dann sorry aber ich habe das so ein wenig als Aufforderung gesehen, das jedermann seinen Beamer in der Hoffnung auf Kosten des Herstelles nochmals kurz vor Ende der Garantiezeit einzuschicken um nochmal schön ein paar Leistungen abzugreifen.

Und das würde ich persönlich moralisch nicht für gut halten weil am Ende die Allgemeinheit dafür zahlen muss.

Gruss

Maik
ludowico14
Neuling
#23 erstellt: 13. Apr 2007, 16:14
javascript:insert(' ','')
javascript:insert(' ','')
also mein hitachi tx100 läuft seit 16 monaten absolut
problemlos, lampenzeit ca.1300, keine staubprobleme,
super bild bei hdmi/dvi einspeisung. bei monochromer
zuspielung fällt die rechte untere ecke mit rötlichem
schimmer auf, normalerweise aber nicht erkennbar.
hatte zuvor einen lg rl-ja 10 der hatte nach 2 jahren ca. 2000
stunden runter mit defekter lampe und erheblichen staubproblemen.
sollte wieder ein beamer anschaffung anstehen gerne wieder
einen hitachi.
gruß ludowioco
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi PJ-TX 100
Logan79 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  12 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Sailking99 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  21 Beiträge
Hitachi PJ TX 100
Kinofrenn am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  5 Beiträge
Hitachi PJ-TX 100
Stitchyde am 20.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  12 Beiträge
Luftfilter Hitachi PJ-TX 100
Momo32 am 14.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  13 Beiträge
Hitachi PJ TX 100 Anschluss
Zuerich2 am 21.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  8 Beiträge
Ersatzlampe Hitachi PJ TX 100
Logan79 am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  4 Beiträge
Hilfe, Hitachi PJ TX 100
kellerkino am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  7 Beiträge
Hitachi PJ TX 100 Bildumkehr ??
tommitinka am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  3 Beiträge
Lieferumfang Hitachi PJ-TX 100 ?
anavrin am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  11 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.893 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedmajroe
  • Gesamtzahl an Themen1.467.586
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.907.029

Hersteller in diesem Thread Widget schließen