Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Sony VPL HS 60

+A -A
Autor
Beitrag
sirgoele
Gesperrt
#1 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:04
So nun steht er hier etwa seit 90 Minuten und ich konnte einen ersten sehr kurzen Test machen.


Zunächst das positive:

Das Gerät ist in Ordnung, keine Shading und kein VB !
Die Haptik ist 1A, wirkt edel und wertiger als ein AX 100 oder Z5. Lauter ist er auch nicht.

Der Bildeindruck:

Der erste Test war ernüchternd. Das Schwarz ist eine Nuance dunkler als bei meinem Z5, aber keine Welten. Die extrem positiven Eindrücke von C4H kann ich nach einem kurzen Test nicht bestätigen. Besser als Z5, aber schlechter als sagen wir mal HC 1100. ERNÜCHTERND !

Die Auto-Blende, die war der Grund weshalb ich mir diesen Beamer gekauft habe. Laut Tests arbeitet sie unauffälliger als beim Z5, auch das stimmt so nicht. Ich finde sie deutlich auffälliger. Sie braucht teilweise einige Sekunden zum Nachdunkeln. Eine große Enttäuschung in diesem Punkt !

Der Kontrast ist höher als bei einem Z5 oder AX 100 die hier als direkten Konkurrenten zu nennen wären. Das sieht man auf den ersten Blick, allerdings eine Mogelpackung, da der hohe Kontrast ausschließlich über die Helligkeit bzw. die fehlende Helligkeit erreicht wird. In Tageslichtszenen fehlt etwas Punch. Hier erinnert er an den AX 100, der umgekehrt über eine exorbitante Helligkeit einen super hohen Kontrast "vortäuscht".

Ausleuchtung ist gut und gleichmäßig, Schärfe sehr gut.
Die Farben satt, nicht übersättigt.

Das De-Interlacing empfand ich auf den ersten Blick als ausreichend, aber nicht so gut wie beim Z5. Etwas Flimmern war auf Anhieb zu erkennen.

Sehr ernüchternde erste Eindrücke. Es scheint als seien die Kontrahenten exorbitant nahe beieinander.

TW 700
Z5
VPL HS 60
TX 300
AX 100


keinen würde ich besonders hervorheben. Der eine macht mehr schwarz, der andere ist heller etc pp.
Mit keinem dieser Beamer macht man was verkehrt und letzlich muss der persönliche Geschmack entscheiden.
Nach diesem ersten sehr kurzen Eindruck muss ich allerdings sagen, dass ich eher mit dem AudioVison Test des HS 60 konform gehe als mit den Eindrücken von C4H. Mag sein das sich das noch ändert, aber besser oder schlechter ist er auf keinen Fall. Wenn man den eher schlechten Sony Service bedenkt und die kurze Garantie als auch den hohen Lampenpreis des HS 60(ab 370 Euro) dann würde ich als erstes kurzes Resümee eher zum Z5 tendieren.

Was mich allerdings an allen oben genannten LCDs stört, ist die Automatische Blende die bei allen einfach zu auffällig arbeitet, ich empfinde es als Verschlimmbesserung. Deaktiviert man die Blende und betreibt die Beamer im leisen ECO Modus macht kaum einer mehr als 750:1 Kontrast, was einfach nicht ausreicht um eine vernünftige Bildtiefe und Plastizität zu gewährleisten.

Einen ausführlichen Bericht verfasse ich am WE.

Gruß,sir
Maikj
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:18
Hi !

Du konntest den HS-60 doch schon mehrfach bei deinem Bruder sehen. Wie kommt es das Du diese Dinge erst jetzt siehst ?

Zumal Du den Z5 doch bei Dir Zuhause hattest und so mehr oder weniger gut vergleichen konntest.

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 21. Mrz 2007, 14:19 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:26

Maikj schrieb:
Hi !

Du konntest den HS-60 doch schon mehrfach bei deinem Bruder sehen. Wie kommt es das Du diese Dinge erst jetzt siehst ?

Zumal Du den Z5 doch bei Dir Zuhause hattest und so mehr oder weniger gut vergleichen konntest.

Gruss

Maik


Meinen Bruder sehe ich nur selten. Bei ihm konnte ich damals drauf gucken und fand ihn schon beeindruckend nur hier bei mir find ich ihn etwas ernüchternd. Will nicht sagen das er schlecht ist, aber einen "Unterschied" zum Z5 sehe ich nicht. Nur wie gesagt in Sachen Garantie, Service etc.pp !

Mein Bruder hatte den Z4 und meinte noch am Abend vor meiner Bestellung als ich ihn anrief das der Sony "deutlich" besser sei in Sachen Bild, den EIndruck hatte ich bei ihm wie gesagt auch, aber hier und jetzt erschließt sich dieses "deutlich" mir nicht. Werde am WE noch ein wenig dran rumwerkeln und gucken was noch rauszuholen ist.

Die Farbtemperatur ist out of the box allerdings schon ziemlich genial soweit das mit dem "nackten Auge" beurteilbar ist.
Signature
Inventar
#4 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:46
Du hättest IMO den HD73 probieren sollen (hattest Du doch vor) - gerade dann, wenn Du Ihn so günstig bekommen kannst.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#5 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:53
Hi und Mahlzeit,

na dann bin ich ja jetzt schon auf die weitere Berichterstattung gesüpannt.

Aber versuche es doch mal zu begründen. Das hast du doch auch so schön lustig und fachmännisch letztlich im areddvd Forum getan.

Hier der Link:
http://www.areadvd.d...a9ef9&threadid=67556

deine Aussage: sirgoele am 16.03.2007
Bei Graufilter erreichst du die Kontraststeigerung durch die Verringerung des Lichts, der Schwarzwert geht hoch !

Ich lach mich schlapp, die reduziert die Helligkeit und der Schwarzwert sinkt. Das ist ja eine rechnerische Meisterleistung. Wie kommst du denn hier auf eine Kontraststeigerung? ...und ich würde mir jetzt genau überlegen, wie ich jetzt antworte.

Warum ich das gerade mal anbringe:
Weil ich glaube, dass du "gar keine Ahnung" hast. Und weil ich dir damit sagen möchte, dass du uns oder andere genauso gerne dokumentieren, korregieren kannst, wie ich das gerade bei dir gemacht habe. Nur bitte benenne dann auch die Kritik. Und dann vielleicht mit ein wenig mehr Fachlichkeit. Denn hier hast du dich ja am obigen Beispiel in punkto Fachlichkeit selbst übertroffen.

P.S: ...by the way. Der Projektor besitzt enorm viel Potential. Man muß nur wissen wie und wo. Vielleicht versuchst du ja das Service-Menu zu ergattern. Vielleicht dann noch einen der dir das Ding einstellt. Und zwar so, dass er a. heller wird und b. der Schwarzwert sinkt. ..und jetzt die Masterfrage an dich: ...Wie geht denn das? haha!

Gruß Uli
Maikj
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2007, 14:59
Hi !

Tut mir ja leid für dich. Andererseits hast Du eigentlich bei keinem Empfehlungsthread den HS60 ausgelassen und das Gerät über den Klee gelobt.

Und genau deswegen meine ich ja auch, dass man hier wirklich nur das empfehlen sollte , was man selber lange und ausgiebig getestet oder besser bessesen hat.

So trägt das mal wieder nicht unbedingt zur Glaubwürdigkeit deiner Beiträge bei.

Nich für ungut, viel Glück beim "Schrauben" wobei ich mir da nicht soviel Hoffnung machen würde das da noch was entscheidendes passiert.

Gruss
Maik


[Beitrag von Maikj am 21. Mrz 2007, 15:21 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#7 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:03
Da habe ich wohl Unsinn geschrieben, ich hätte wohl mal gegenlesen sollen. Da hast du aufgepasst, dass war wohl ein Fettnäpfchen.

Durch einen Graufilter erreicht man ggf einen besseren Schwartwert und keine Kontraststeigerung da das Weis in gleichem Maße abnimmt.

Mit einem Skyfilter erreicht man besseres Farbverhalten ggf.

Wenn ich deiner Logik Folge, dann muss Sony zum HS 60 eine Anleitung mit rausgeben anhand der ich ins Servie Menü gehen kann um das volle Potential des Beamers ausschöpfen zu können, da er offesichtlich sonst nicht in der Lage dazu ist.

Brauchst jetzt auch nicht einen auf pikiert machen. Es war eine erste Einschätzung, mal sehen was ich noch aus dem Ding rausholen kann. Lies doch mal die Tests der anderen Magazine, die geben mir recht mit meinen Beobachtungen.

Du kannst mir ja gerne verraten wie ich ins Menü komme, dass wird sicherlich alle HS60 Besitzer interessieren.

Schade nur das sich immer alle in Ihrer Argumentation das rauspicken was ihnen gerade gefällt. Ich habe ihn nicht schlecht machen wollen, sondern einen Vergleich zum Z5 gezogen und das "drumherum" bewertet.

Service,Garantie etc.pp

Das du jetzt zu unlauteren Mitteln greifst finde ich nicht fair! Ich zitiere ja schließlich auch nicht aus deinen PNs die du mir geschrieben hast.
Das ist doch mehr als offensichtlich das ich mich dort verschrieben habe.


[Beitrag von sirgoele am 21. Mrz 2007, 15:17 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#8 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:06

Signature schrieb:
Du hättest IMO den HD73 probieren sollen (hattest Du doch vor) - gerade dann, wenn Du Ihn so günstig bekommen kannst.


Ich finde niemanden der den HD 73 hat !
Ich wollte nicht blind kaufen und ihn bei nicht gefallen zurück schicken, dass halte selbst ich für dreist !
Signature
Inventar
#9 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:08
Bei dem günstigen Preis hättest Du ihn bei Nichtgefallen mit Gewinn bei 3-2-1 verdängeln können.
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:11

Signature schrieb:
Bei dem günstigen Preis hättest Du ihn bei Nichtgefallen mit Gewinn bei 3-2-1 verdängeln können.



Eher nicht, da es ein Gerät aus der Tschechei gewesen wäre, dass hätte ich mit angeben müssen/wollen.
Lighty'
Stammgast
#11 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:17
Und sind die da in der Tschechei schlechter? Service dürfte man ja auch hier in Deutschland bekommen, nur evtl mit der Garantie hätts Probleme gegeben, aber bei nem Preis stark unter den hießigen hätten das wohl einiger ebay-indianer verschmerzen können.

Würdest du jetzt sagen dass der Sony out-of-the-box nicht viel besser is als ein Z5? Dann bin ich mit meinem (meiner meinung nach mittlerweile recht gut eingestellten) Z4 wieder voll zufrieden
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#12 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:17
@sig:

sir sagte mir, dass er selbst bei einem MetaVision noch Probleme mit dem RBE hatte. Und das Ding macht 300Hz mit einer absolut optimalen Abstimmung der Farbrad-Architektur.

...das wird nix beim ihm mit DLP. Jedenfalls nicht nach den Erläuterungen.

Das ist schade, denn ich bin ja selbst ein DLP-Fan. Nur hat der HS-60 wirklich aufgrund seiner High-Contrast-Plates und enormer Helligkeitssteigerungen mit der richtigen Methodik ein enormes Potential. Und das liest sicher kein Fachhändler gerne, da hier nicht so viele Sony machen (wollen) (dürfen) (empfehlen können) (oder was auch immer). Und deswegen wird hier auch kein großes Tuning angeboten. Leider.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#13 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:23

Uli_von_Cine4home schrieb:
@sig:

sir sagte mir, dass er selbst bei einem MetaVision noch Probleme mit dem RBE hatte. Und das Ding macht 300Hz mit einer absolut optimalen Abstimmung der Farbrad-Architektur.

...das wird nix beim ihm mit DLP. Jedenfalls nicht nach den Erläuterungen.

Das ist schade, denn ich bin ja selbst ein DLP-Fan. Nur hat der HS-60 wirklich aufgrund seiner High-Contrast-Plates und enormer Helligkeitssteigerungen mit der richtigen Methodik ein enormes Potential. Und das liest sicher kein Fachhändler gerne, da hier nicht so viele Sony machen (wollen) (dürfen) (empfehlen können) (oder was auch immer). Und deswegen wird hier auch kein großes Tuning angeboten. Leider.

Gruß Uli



scheinbar führt uns aber Sony an der Nase herum ! Es ist doch kein Verbechen hier untereinander Meinungen, Erfahrungen und Ratschläge auszutauschen. Lass uns an deinem Wissen doch teilhaben, verrat doch wie man ins Service-Menü kommt. Ich kriege das eh raus wenn ich es drauf ankommen lasse. Warum macht ein Hersteller sowas ?

Warum kann man den BEnq 7700 im Service Menü auf 6x Speed stellen und dem MT 700 auch ? ich meine warum erst ins Service Menü gehen müssen, was den meisten auf Ewigkeiten verschlossen bleibt ?
Warum sagts du das man im HC 110 das nicht kann und die Ihre Gründe hätten.

Was soll diese Geheimnistuerei So bleibt immer der Beigeschmack das uns die Industrie nur veräppelt, was sie in meinen Augen ein STück weit sowieso immer macht.
sirgoele
Gesperrt
#14 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:25

Lighty' schrieb:
Und sind die da in der Tschechei schlechter? Service dürfte man ja auch hier in Deutschland bekommen, nur evtl mit der Garantie hätts Probleme gegeben, aber bei nem Preis stark unter den hießigen hätten das wohl einiger ebay-indianer verschmerzen können.

Würdest du jetzt sagen dass der Sony out-of-the-box nicht viel besser is als ein Z5? Dann bin ich mit meinem (meiner meinung nach mittlerweile recht gut eingestellten) Z4 wieder voll zufrieden :)



Überleg doch mal, ich muss doch wenn ich ihn verkaufe angeben das es kein -D- Gerät ist. Das schreckt 50% der Kunden von vorherein ab.

Natürlich werden dort die Beamer nicht mit Harz zusammengeklebt, aber die Garantie ist entscheidend und die Meinung des durchschnittlichen Deutschen das nur wir etwas bauen können und kein anderer.
Signature
Inventar
#15 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:44

Uli_von_Cine4home schrieb:
sir sagte mir, dass er selbst bei einem MetaVision noch Probleme mit dem RBE hatte. Und das Ding macht 300Hz mit einer absolut optimalen Abstimmung der Farbrad-Architektur.

...das wird nix beim ihm mit DLP. Jedenfalls nicht nach den Erläuterungen.

@sirgoele
Aber beim BenQ PE8720 hast Du doch gar keinen RBE gesehen - oder?

Griß
- sig -
Bootsharry
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:48
Hi,


aber die Garantie ist entscheidend


und genau die geht flöten, wenn man unwissend im Servicemenu rumfingert

Man sollte schon wissen, was man da verstellt, sonst ist später die Heulerei gross
sirgoele
Gesperrt
#17 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:50

Signature schrieb:

Uli_von_Cine4home schrieb:
sir sagte mir, dass er selbst bei einem MetaVision noch Probleme mit dem RBE hatte. Und das Ding macht 300Hz mit einer absolut optimalen Abstimmung der Farbrad-Architektur.

...das wird nix beim ihm mit DLP. Jedenfalls nicht nach den Erläuterungen.

@sirgoele
Aber beim BenQ PE8720 hast Du doch gar keinen RBE gesehen - oder?

Griß
- sig -



Richtig ! Der einzige DLP bisher ! Bei ganz extremen Kopfbewegungen konnte ich es provozieren...ein wenig, aber normal war nichts zu sehen. Für mich persönlich nach wie vor auch das beste Bild nach dem des HD1. Um Längen besser als ein HC 5000 um Längen. Leider will mein Mediastar Bekannter jetzt mehr Geld als noch vor Weihnachten. Damals waren es 2300 jetzt sollen es 2600 sein !
Beide Preise sind für mich zu hoch. Ich hatte angenommen der Preis würde weiter fallen, aber dem ist nicht so.
sirgoele
Gesperrt
#18 erstellt: 21. Mrz 2007, 15:51

Bootsharry schrieb:
Hi,


aber die Garantie ist entscheidend


und genau die geht flöten, wenn man unwissend im Servicemenu rumfingert

Man sollte schon wissen, was man da verstellt, sonst ist später die Heulerei gross



Die geht auch flöten wenn man "wissend" was verstellt.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#19 erstellt: 21. Mrz 2007, 16:24
Manchmal verändert das Umstellen in der Farbradgeschwindigkeit ( im einfachen Sinne ) die Bildperformance. Wäre bei einem HC 3000 indem Sinne so nicht möglich gewesen, da dann False Contour zugenommen hätten. Ein MT 700 hat ausgeprägtes False Contour.

Ein HC 3100 dreht jetzt 5fach. Hat aber nicht soviel False Contour. Hier jat man weiterentwickelt und es in diesem Nachfolger implementiert. Ein HC 3000 war auf dem Markt, da machte es keinen Sinn mehr.

Wenn das alles so einfach wäre, dann würde ich dir vorschlagen. Versuche mal einen Proki selbst zu bauen. Das ist kein Witz, das geht sogar mit geringem Aufwand und mit nem Pap-Karton. Dann wirst du anfangen und merken, wie komplex hier langsam Hardware und Software zusammenspielen.

Insofern sind Service-Menu´s für ausgebildete Menschen da. Und das mit absoluter Sicherheit zurecht. Denn hier kann man schon ( im jeweiligen individuellen Fall ) Einstellungen vornehmen, die dem Gerät nicht gut tun könnten. Bei einem HC-5000 beispielsweise wüsstest du garnicht, was da eigentlich los ist. Das ist z.B. komplett "console-based".

take care

Uli
Z
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 21. Mrz 2007, 17:28
Hi


Das ist z.B. komplett "console-based".


Wie kann ich mir das vorstellen? Schliesst man einen Computer an den Projektor an und hat dann so eine Art Shell auf dem Monitor oder der Leinwand?

Gruß,
Z
Cine4Home
Gesperrt
#21 erstellt: 22. Mrz 2007, 04:19

sirgoele schrieb:



scheinbar führt uns aber Sony an der Nase herum ! Es ist doch kein Verbechen hier untereinander Meinungen, Erfahrungen und Ratschläge auszutauschen. Lass uns an deinem Wissen doch teilhaben, verrat doch wie man ins Service-Menü kommt. Ich kriege das eh raus wenn ich es drauf ankommen lasse. Warum macht ein Hersteller sowas ?




Das SERVICE-Menü heißt SERVICE-Menü weil es für den SERVICE ist. Da führt Sony doch keinen Kunden an der Nase herum?

Um den Beamer im SERVICE Menü zu verbessern braucht man Know-How und Messinstrumente für ca. 3000.- Euro.

Hat man weder Know How noch Servicehardware, braucht man auch nicht ins Service Menü. Denn dann kann man da eh das Bild nicht verbessern, sondern den Beamer evtl. nur kaputt machen. Und wer zahlt dann die Reparatur? Richtig, Sony, deshalb schützen die auch ihr SERVICE Menü vor inkompetenten Eingriffen geizgeiler DIY-Kunden

Das Service Menü wirst du leicht im Internet finden, wie man den Beamer wirklich dort verbessert, nicht.


Gruß,
Ekkehart
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 22. Mrz 2007, 09:32
@Cine4Home:


Nach Ulis worten darf man den Sony dann nicht kaufen, weil dieser eben nur durch Veränderungen im Service Menü heller wird und "zu was zu gebrauchen ist".

Sony zahlt nicht die Reperatur wenn ich ins Service Menü gehe und den Beamer dadurch beschädige, weil das kein Garantiefall ist, also bleibe ich selbst auf den Kosten sitzen.

Im übrigen habe ich ihn Gestern kompkett eingerichtet und werde ihn behalten, da ich keinen Bock auf ständigen Wechsel habe. Der Beamer ist in seiner Klasse gut, ohne besonders herauszuragen. Einige euerer Ergebnisse kann ich nicht teilen, erkläre mir diese allerdings durch die Serienstreuung bzw. durch verschiedene Auffassungen.

Dieses Wissen von dem Ihr sprecht, was habt ihr eigentlich so gelernt ? Und wieso gebt ihr dieses Wissen nicht weiter ? Wochenendkurse gegen Gebührt zum Beispiel. Wäre eine zusätzliche Einnahmequelle und hätte wohl großen Anklang. Ich wäre der erste der sich anmeldet.

Danke, Gruß sir
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#23 erstellt: 22. Mrz 2007, 11:24
Salve,

@sir
ich hatte ja mal wie du weißt einen HS50 mehrere Monate gequält. Allerdings sehr gut aufgepeppt. Da ich ihn im Wohnzimmer hatte, bestand hier nochmal Lichtvorteil. Das De-Interlacing des Gerätes war hervorragend. Die Technologie wurde im HS-60 beibehalten.

Ich hatte dir ja ein Beispiel gegeben, wie man etwas benennt was man nicht versteht "thema Kontraststeigerung". Wenn du also eine fundierte Antwort erwartest, dann solltest du etwas "fundierter konstruktiv kritisch" erläutern. Hey, wenn du etwas findest, was uns durch die Lappen gegangen ist. Dann hilft das dem Thema. Nur wenn du einfach uns "sehr oberflächlich" sagst, viele oder einige Punkte kann ich nicht nachvollziehen, dann hilft das "Keinem" und ist eigentlich nicht mehr als ein "bissel heiße Luft".

In jedem Falle, hoffe ich "nicht" das du den Proki lange behälst. Dann würde es hier ja total langweilig. Ich habe den Mitsubishi´s übrigens ausgerichtet, dass wir hier einen RBE-losen DLPer mit unter 20db und doppeltem Lens-Shift benötigen zu einem Preis von 1.500 Euro. Soll ich nach deinen Erläuterungen hier eigentlich noch mal wegem dem Preis nachhacken? Nicht das es dann später wieder heißt "Wucher!" hahaahahahaa

Schönen Urlaub, und passe auf das du keinen Entzug bekommst.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#24 erstellt: 22. Mrz 2007, 11:58

Uli_von_Cine4home schrieb:
Salve,

@sir
ich hatte ja mal wie du weißt einen HS50 mehrere Monate gequält. Allerdings sehr gut aufgepeppt. Da ich ihn im Wohnzimmer hatte, bestand hier nochmal Lichtvorteil. Das De-Interlacing des Gerätes war hervorragend. Die Technologie wurde im HS-60 beibehalten.

Ich hatte dir ja ein Beispiel gegeben, wie man etwas benennt was man nicht versteht "thema Kontraststeigerung". Wenn du also eine fundierte Antwort erwartest, dann solltest du etwas "fundierter konstruktiv kritisch" erläutern. Hey, wenn du etwas findest, was uns durch die Lappen gegangen ist. Dann hilft das dem Thema. Nur wenn du einfach uns "sehr oberflächlich" sagst, viele oder einige Punkte kann ich nicht nachvollziehen, dann hilft das "Keinem" und ist eigentlich nicht mehr als ein "bissel heiße Luft".

In jedem Falle, hoffe ich "nicht" das du den Proki lange behälst. Dann würde es hier ja total langweilig. Ich habe den Mitsubishi´s übrigens ausgerichtet, dass wir hier einen RBE-losen DLPer mit unter 20db und doppeltem Lens-Shift benötigen zu einem Preis von 1.500 Euro. Soll ich nach deinen Erläuterungen hier eigentlich noch mal wegem dem Preis nachhacken? Nicht das es dann später wieder heißt "Wucher!" hahaahahahaa

Schönen Urlaub, und passe auf das du keinen Entzug bekommst.

Gruß Uli



Hallo Uli,

du hast einen unvergleichlichen Schreibsitl der mir sehr gefällt.

Das Thema Kontraststeigerung habe ich erklärt und kalr gestellt, da habe ich wohl beim Schreiben gepennt. Bitte erinnere mich nicht ständig an diesen fatalen Fehler...oder viel mehr Ausrutscher.

Oberflächlich, nun ja ich bin nicht vom Fach so wie du und kann eben nicht analysieren warum was wie ist.

Ich kann dir nur sagen das er beim De-Interlacing oft aus dem Tritt gerät. Insdesondere Flimmern ist ein großes Thema. Jalousien, Treppen alles flimmert.

Ich habe mir auch jeden Test zum HS 60 besorgt(Gestern Abend) und habe, dass ihr die einzigen seid die das De-Interlacing gut finden, alle anderen kritisieren gerade das. Soll keine Kritik sein, fiel mir nur auf.
Nächster Punkt die Auto Blende zur Kontraststeigerung, diese arbeitet auf jeden Fall auffälliger als die des Z5, in einigen Szenen braucht er Sekunden(!) zum nachdunkeln .

Allerdings habe ich diese deaktivert und habe festgestellt, dass er einen enormen Kontrast auch ohne diesen Trick hat. Der Ansi Kontrast ist in der AV mit 230:1 angegeben..das wundert mich, da in der Heimkino der Ansi Kontrast des JVC HD 1 mit 205:1 angegeben ist und wieder in der AV der Ansi des IN 72 mit 530(!):1 !
Das passt alles nicht zusammen, oder ? Irgenwer verscheissert uns oder die Messmethoden sind derartig verschieden das man im Prinzip alle in die Tonne kloppen kann. Ich denke hier sollte ein standartisiertes Verfahren Anwendung finden. Der von euch angegebene Kontrast bei korrekten Farben für den HS 60 beträgt 1250:1, die AV gibt ihn mit 4220:1 an ???

Das Gerät ist gut, keine Frage ich will nicht das ein falscher Eindruck entsteht, aber kein Überflieger.

Optimal wäre für mich : Die AUto Blende des AX 100 und dessen Lichtleistung sowie der Kontrast des HS 60 und der Blasebalg vom Z5....das kannst du ja mal weitergegeben
Leise genug sind sie alle.

fundierter kann ich mein Anliegen nicht schreiben, wenn es nicht genug ist habe ich Pech gehabt.

Lange werde ich ihn nicht behalten. Ich wechsele grundsätzlich alle 12 Monate den Beamer......nicht die Frau

Bevor ich am 01.04.2007 nach Meran fahre(ich nehme meinen Laptop mit ) werde ich aber einen Abstecher nach Prag machen und mir den HD 73 kaufen. Wen es mit dem nicht passt, ich finde schon einen Abnehmer.

Eins würde mich aber interessieren, warum weicht ihr ständig aus ? Man erfährt nichts über den Background der C4H Mitarbeiter, dieser Frage wird ständig ausgewichen, warum ? Ich will ja nicht Namen und Adressen.

Signature erwähnte kürzlich eine "Technologie" die wohl mal vorgestellt worden sei wenn ich mich recht erinnere und anhand derer man den RBE bei DLPs eliminieren oder ausschalten könne. Diese "Technologie" hat wohl nie Einzug in die DLPs erhalten, weißt du da mehr ?
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#25 erstellt: 22. Mrz 2007, 14:46
mein Schreibstil, sir? Nüchtern, nur wenn ich nüchtern bin!


Na das ist doch schon detailierter. Nur solltest du es zitieren. Insofern habe ich mich wahrscheinlich nicht verständlich ausgedrückt.

Das De-Interlacing Prob wundert mich doch. Ist das Prob eher im Video- / oder Filmmode. Oder bei beiden. Kannst du das differenzieren?

Frage dich doch mal, warum wir keinen Ansi-Kontrast angeben? Antwort?

1250:1 Kontrast bei D65. Vielleicht sollte man das mal als Normierung festlegen. Aber wir haben ja einige Messergebnisse. Vielleicht sollten hier die Kollegen, dass auch mal erläutern. Das fände ich auch sehr gut. Einfach den Wert (einen Wert) angeben, reicht wohl nicht mehr, da die Kontraste sich in den verschiedenen Modi, und runtergebrochen auf die D65-Norm nun mal unterscheiden.



Gruß Uli
Signature
Inventar
#26 erstellt: 22. Mrz 2007, 14:52

Signature erwähnte kürzlich eine "Technologie" die wohl mal vorgestellt worden sei wenn ich mich recht erinnere und anhand derer man den RBE bei DLPs eliminieren oder ausschalten könne. Diese "Technologie" hat wohl nie Einzug in die DLPs erhalten, weißt du da mehr ?

Das war die SCR-Technologie. Ich weiss nur, das man SCR-Farbräder kaufen kann. Ob und wo SCR ausser im Prototypen noch verbaut ist, kann ich leider nicht sagen. Den Prototypen habe ich vor einigen Jahren auf 'ner Messe gesehen.

[NACHTRAG]

Das De-Interlacing Prob wundert mich doch. Ist das Prob eher im Video- / oder Filmmode. Oder bei beiden. Kannst du das differenzieren?

Evt. sind hier TV-Zuspielungen gemeint.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 22. Mrz 2007, 14:55 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#27 erstellt: 22. Mrz 2007, 14:55
Hallo Uli,

in beiden Modi habe ich leichtes Flackern.
1250 ist eigentlich für einen LCD schon ein herausragender Wert. Ich bin kein Fachmann, aber diese Angabe erscheint mir auch realistischer.
Was mir Gestern Abend noch aufgefallen ist, er ist lauter als ein Z5 oder AX 100 nicht laut, aber etwas...eine Nuance lauter. Für Licht-Fans allerdings m. E deutlich zu dunkel der Beamer. Mich stört es nicht, da ich viel Licht nicht mag und selbst beim Z3 noch einen Graufilter benutzt habe um ihn dunkler zu machen(nicht zur Kontraststeigerung ;)).

Wie komm ich denn nu ins Service Menü ? ...ist mir wurscht wenn er dabei flöten geht


Ein Tip noch: Testet mal den AX 100 von Pana wenn es euch möglich ist.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#28 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:19
Also eines muß man dir lassen,

so schnell tippt keiner. Bist du eigentlich "Multi-Tasking fähig oder ist "sirgoele" eine Agentur mit 20 Mitarbeitern.

Das es dunkkler ist als z.B sein Vorgänger hatten wir in unseren Test ebenfalls festgestellt. Dafür jedoch obergeil im Heimkino. Da finde ich im Wohnzimmer einen AX-100 auch deutlich heller. Hier werden wir jedoch demnächst erstmal den AE-1000 testen. Da freue ich mich schon drauf.

Das Service-Menu darf ich nicht benennen. Sorry. Aber da solltest du mal eher bei Sony fragen. Das muß man verstehen. Ich bin hier kein Privat-User.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#29 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:22

Uli_von_Cine4home schrieb:
Also eines muß man dir lassen,

so schnell tippt keiner. Bist du eigentlich "Multi-Tasking fähig oder ist "sirgoele" eine Agentur mit 20 Mitarbeitern.

Das es dunkkler ist als z.B sein Vorgänger hatten wir in unseren Test ebenfalls festgestellt. Dafür jedoch obergeil im Heimkino. Da finde ich im Wohnzimmer einen AX-100 auch deutlich heller. Hier werden wir jedoch demnächst erstmal den AE-1000 testen. Da freue ich mich schon drauf.

Das Service-Menu darf ich nicht benennen. Sorry. Aber da solltest du mal eher bei Sony fragen. Das muß man verstehen. Ich bin hier kein Privat-User.

Gruß Uli



sirgoele ist nicht der langsamste

Signature hat Recht ! Ich meinte den DE-Interlacer bei TV Zuspielung !


...bist kein privater User ??? wenn du mir eine PN schreibst schon ! Bei Sony labern die mir nur eine Kante ans Knie !
Cine4Home
Gesperrt
#30 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:36

sirgoele schrieb:
@Cine4Home:


Nach Ulis worten darf man den Sony dann nicht kaufen, weil dieser eben nur durch Veränderungen im Service Menü heller wird und "zu was zu gebrauchen ist".

Sony zahlt nicht die Reperatur wenn ich ins Service Menü gehe und den Beamer dadurch beschädige, weil das kein Garantiefall ist, also bleibe ich selbst auf den Kosten sitzen.

Im übrigen habe ich ihn Gestern kompkett eingerichtet und werde ihn behalten, da ich keinen Bock auf ständigen Wechsel habe. Der Beamer ist in seiner Klasse gut, ohne besonders herauszuragen. Einige euerer Ergebnisse kann ich nicht teilen, erkläre mir diese allerdings durch die Serienstreuung bzw. durch verschiedene Auffassungen.

Dieses Wissen von dem Ihr sprecht, was habt ihr eigentlich so gelernt ? Und wieso gebt ihr dieses Wissen nicht weiter ? Wochenendkurse gegen Gebührt zum Beispiel. Wäre eine zusätzliche Einnahmequelle und hätte wohl großen Anklang. Ich wäre der erste der sich anmeldet.

Danke, Gruß sir



Uli hat bestimmt nicht gesagt, dass der HS60 nur nach Bearbeitung des Service Menüs zu gebrauchen ist.

Sony zahlt die Reperatur sehr wohl, weil sie Dir einen Eingriff ins Service Menü im Zweifelsfall nicht nachweisen können und Gewährleistung ist nicht gleich Garantie, so dass sie im ersten halben Jahr zumindest praktisch garantiert auf den Kosten sitzen bleiben.

Und nach Deiner hier präsentierten Meinung zum Markt, würdest Du den HS60 garantiert nicht mit dem Vermerk "habe im Service Menü rumgespielt" dem Billig-Kistenschieber zurückschicken, wo du den Sony für €1090.- oder was auch immer möglichst "geizgeil" gekauft hast. Du wirkst mehr wie der Typ "Ich schick das Ding einfach zurück und wenn die wegen der Reparatur meckern, drohe ich mit Verbraucherschutz und Anwalt" Ist zumindest der Eindruck, den du vermittelst.

Seminare haben wir schon in Erwägung gezogen. Wir haben allerdings so viele Projekte, da hat das im Moment noch keine Priorität. Und wie gesagt, Know How alleine reicht nicht, man braucht auch noch Messsysteme.


Gruß,
Ekkehart


[Beitrag von Cine4Home am 22. Mrz 2007, 15:37 bearbeitet]
sirgoele
Gesperrt
#31 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:49
Hallo Ekkehart,

was für ein geiler Name...fast so toll wie meiner, Illobrand.
Ich weis nicht ob mein Vater damals voll war als er mir den Namen gab.


Zwei Dinge :

1. In Bezug auf mich ist deine Menschenkenntnis miserabel.

2. Nie im Leben hätte ich 1090 Euro für den Sony bezahlt.
Er kam 979 inkls. Versand.

3. Noch nie habe ich jemandem mit Anwalt oder Verbraucherschmutz gedroht, immer nur mit der Faust wenn es sein mußte....und das auch nur bei der Bundeswehr.
Im Ernst, ich schicke nichts zurück. Gekauft ist gekauft !
Wenn mir das Ding nicht gefällt verkaufe ich ihn bei Ebay oder privat.

Auch an dich nochmal die Bitte, vielleicht könnten ihr auf eurer Homepage ein Portal einrichten wo ihr euch vorstellt, das wäre super. So würde man ein "Gesicht" haben. In der jetzigen Form finde ich es nicht transparent, da "erzählen" verschiedene Leute schlaue Sachen, aber der "Background" ist nicht bekannt.

Ich erzähle hier ja auch nicht anonym irgendwas über das Paarungsverhalten von Hirschen zur Brunftzeit.


Verstehst du was ich meine ? Es würde noch besser, noch seriöser wirken wenn man ein paar Fakten zu den Personen hätte die da testen. Zu verbergen habt ihr sicher nichts und die Tests sind von hoher Güte und gelernte Möbelpacker seit ihr wohl eher nicht !

PS : Ihr macht einen echt guten Job ! Respekt !


[Beitrag von sirgoele am 22. Mrz 2007, 15:57 bearbeitet]
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#32 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:50
Mahlzeit Ekki und gruß nach Bonn,

Uli
Cine4Home
Gesperrt
#33 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:58

sirgoele schrieb:
Hallo Ekkehart,

was für ein geiler Name...fast so toll wie meiner, Illobrand.
Ich weis nicht ob mein Vater damals voll war als er mir den Namen gab.


Zwei Dinge :

1. In Bezug auf mich ist deine Menschenkenntnis miserabel.

2. Nie im Leben hätte ich 1090 Euro für den Sony bezahlt.
Er kam 979 inkls. Versand.

3. Noch nie habe ich jemandem mit Anwalt oder Verbraucherschmutz gedroht, immer nur mit der Faust wenn es sein mußte....und das auch nur bei der Bundeswehr.
Im Ernst, ich schicke nichts zurück. Gekauft ist gekauft !
Wenn mir das Ding nicht gefällt verkaufe ich ihn bei Ebay oder privat.

Auch an dich nochmal die Bitte, vielleicht könnten ihr auf eurer Homepage ein Portal einrichten wo ihr euch vorstellt, das wäre super. So würde man ein "Gesicht" haben. In der jetzigen Form finde ich es nicht transparent, da "erzählen" verschiedene Leute schlaue Sachen, aber der "Background" ist nicht bekannt.

Ich erzähle hier ja auch nicht anonym irgendwas über das Paarungsverhalten von Hirschen zur Brunftzeit.


Verstehst du was ich meine ? Es würde noch besser, noch seriöser wirken wenn man ein paar Fakten zu den Personen hätte die da testen. Zu verbergen habt ihr sicher nichts und die Tests sind von hoher Güte und gelernte Möbelpacker seit ihr wohl eher nicht !





Dass du einen HS60, der nicht mehr funktioniert, nicht zurückschickst, glaube ich Dir nicht, stimmt

Glaubt Dir auch garantiert kein anderer Mensch in diesem Forum.

Und sorry, ich habe leider nicht Die Zeit, hier rund um die Uhr Deinen Fragen Antwort zu stehen, denn mit meiner Zeit kann ich anderweitig mehr anfangen.

Du hast Dir ja mehr Know-How Artikel gewünscht und der Tag hat nunmal nur 24 Std. ;-)

Wenn Dir der HS60 so wichtig ist, kannst du ihn ja bei einem kompetenten Tuner optimieren lassen. Wenn der seine Arbeit richtig macht, ist der HS60 anschließend heller und hat nen besseren Schwarzwert und genauere Farben.

Gruß,
Ekki

PS: Nein wir sind keine Möbelpacker und keine Makler, wobei erstere Berufssparte wenigstens durch Arbeit Geld verdient IMHO natürlich...

Das wars von mir.. bis demnächst mal..
sirgoele
Gesperrt
#34 erstellt: 22. Mrz 2007, 16:06
Warum so unfreundlich ?

Habe ich dir was getan ?

Du lieferst mir die Antwort doch in Sachen Tuning selbst auf einem silbernen Tablett....wenn er seine Arbeit richtig macht !...und wenn nicht, soll ich mit Anwalt oder Verbaucherschutz drohen ?

Nein, ich schicke den nicht zurück, weil ich ihn "ganz" nett finde.....er gefällt auch meiner Frau.

Mit dem "mehr" an Know How Artikeln naja natürlich nicht Heute sondern hin und wieder mal..finde ich echt gut.


Ach ja, Makler arbeiten ebenso viel wie Menschen die sich mit Beamern beschäftigen. Die einen gucken sich bewegte Bilder in netter Atmossphäre an bewaffnet mit unglaublich schweren Messgeräten und philosophieren drüber und die anderen zeigen Leuten unbewegte Objekte bei Wind und Wetter.
Nimmt sich nichts.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#35 erstellt: 22. Mrz 2007, 16:20
Hi sir,

du hast Recht mit der Vorstellung der einzelnen Personen. Vor allem, da nicht nur Ekki und ich im C4H Team sind. Wir wollen das immer mit der Neuentwicklung unserer Seite realisieren. Kommen aber momentan nicht dazu. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich bin übrigens auch 1,95m und stoße mir andauernd den Kopf.

Gruß und wech

Uli
sirgoele
Gesperrt
#36 erstellt: 22. Mrz 2007, 16:40

Uli_von_Cine4home schrieb:
Hi sir,

du hast Recht mit der Vorstellung der einzelnen Personen. Vor allem, da nicht nur Ekki und ich im C4H Team sind. Wir wollen das immer mit der Neuentwicklung unserer Seite realisieren. Kommen aber momentan nicht dazu. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Ich bin übrigens auch 1,95m und stoße mir andauernd den Kopf.

Gruß und wech

Uli



Das habe ich erwartet und finde es auch gut. Nichts anderes hätte ich von einer soliden Präsenz erwartet. Es ist für die Reputation unglaublich wichtig so etwas einzubauen in die Homepage. Sonst heißt es irgendwann "wat, wer bist du denn ?"
....will meinen, die Glaubwürdigkeit geht verloren. Einen Ghostwriter nimmt man auf Dauer nicht ernst.

Ich würde euch wünschen das die Industrie euch die Beamer kostenlos zur Verfügung stellt. Die haben doch selbst einen nutzen davon wenn sie gut dastehen. Gut wenn nicht brauchen die keine zweiten schicken

Mit interessierte der LG AN 110 ! Durch die Berichterstattung auf eurer Seite habe ich von dem Gerät Abstand genommen. Ich behaupte auch das es in Bezug auf dieses Gerät vielen so ging. Mittlerweile habt ihr m. E großen Einfluss auf die "Beamerlandschaft" in -D- !
Natürlich kann man es nicht jedem Recht machen...frag mal einen Mediastar Verkäufer nach C4H, aber ich finde das echt gut was ihr da macht und ich denke ich spreche da für viele.



1,95m...du Gartenzwerg Ich kenne diese Probleme.
Da ich aber mal 140Kg wog habe ich eher Probleme gehabt meinen A... durch eine Tür zu bekommen. Als ich mich mal in unser Wasserbett stürzte flog meine Frau zur anderen Seite runter.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#37 erstellt: 22. Mrz 2007, 17:20
Der Projektor war übrigens ein interessantes Beispiel. Den haben wir bekommen ( damals von Best Vision ). Als erstes haben wir den HDMI repariert, dann nachher den LensShift beim Test.

Und was interessant war. Der Test war online und ein Amerikaner teilte uns mit, dass es schon längst ein Update bezgl. der Lautstärke gab. Nur halt zu der Zeit bisher nur in den USA. Daraufhin fragten wir hier wieder nach, da wir dann gerne einen Upgrade-Bericht gemacht. Auch bezgl. der PAL Mängel. Aber leider nie ein Feedback erhalten.

..was soll man denne da machen? Besonders da ich die Architektur des Prokis schweingeil fand. Klopper ist die Frontplatte. Die ist mit Klettverschlüssen (aber hochwertigen) befestigt. Und dieses nur damit das Design erhalten blieb.

Ein guter Ansatz. Hoffentlich wird hier weiter gearbeitet.

Gruß Uli
jens0510
Stammgast
#38 erstellt: 22. Mrz 2007, 17:40
Hm,

alles schön und gut wie ihr hier diskutiert. Nur was mir absolut missfällt ist der Sarkasmus in den Beiträgen der Cine4Home-Jungs.

Es will mir irgendwie nicht in den Kopf wie man als „Gewerbetreibender“ so mit evtl. Kunden reden kann. Es muss doch irgendwie einleuchten, dass hier einige Leute mitlesen und sich so ihre Gedanken machen wo der nächste Beamer gekauft wird. Selbst wenn man "provoziert" wird sollte es doch immer dabei bleiben "Der Kunde ist König".

So nun zum HS60:

Ein Kumpel von mir hat den HS60…. bei TV hat mein HC1100 hier keine Chance. Dieser Punkt ist mir auch unwichtig, da TV bei mir am LCD geschaut wird. Bei Wiedergabe von SD und HD-DVD hat der Sony keine Chance. Dies bestätigt auch mein Kumpel der ansonsten große Stücke auf den HS60 hält. Sein erster Kommentar als er bei mir „King Kong“ gesehen hat war „WOW, das sieht bei mir nicht so lebendig aus“

Das Bild des HS60 ist gut, aber irgendwie fehlt hier gegenüber dem HC1100 etwas. Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ich glaube auch, dass man hier durch Tuning noch einiges rausholen kann. Nur warum ist S*ny nicht im Stande das Teil direkt von Werk aus ordentlich auszuliefern? Warum muss man als Kunde nochmals drauflegen um das zu bekommen was man sich vorgestellt hat?

Gruß
Jens
Z
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 22. Mrz 2007, 17:53
Hi


Nur warum ist S*ny nicht im Stande das Teil direkt von Werk aus ordentlich auszuliefern? Warum muss man als Kunde nochmals drauflegen um das zu bekommen was man sich vorgestellt hat?


Eine Frage, die ich mir auch manchmal stelle.

Das betrifft aber anscheinend nicht ausschliesslich Sony. Auf Cine4home werden nach und nach immer mal wieder gängige Heimkinoprojektoren quer durch die Herstellerriege vorgestellt, die von einem Kontrasttuning profitieren.

Es gibt wohl nur sehr, sehr wenige Hersteller, die schon ab Werk einen einschwenkbaren Farbfilter an Bord haben. Epson macht so etwas mit dem Kinofilter.

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#40 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:01
Vielleicht wollen die den C4H Jungs nicht die Butter vom Brot nehmen ?

Warum will mir keiner verraten wie ich ins Menü komme ? st doch kein Betriebsgeheimnis, oder ?

Ich kriege es sowieso raus. Beim Sony fehlt m.E aufgrund der fehlenden Helligkeit der Punch bei hellen Szenen. Ich habe wirklch noch nie einen so dunklen Beamer out of the box gesehen, wow. Leider ist es beim Sony aber nicht immer vorteilhaft.
Z
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:27
Hi


Warum will mir keiner verraten wie ich ins Menü komme ? st doch kein Betriebsgeheimnis, oder ?


Nun ja, eben doch. Ansonsten hätte der Hersteller die Funktionen ja für jeden frei zugänglich gemacht. Ich habe bei meinem Beamer mal ins ServiceMenue geschaut und ich kann sagen, dass man da enorm viel verstellen kann und BESSER NICHT einfach drauf los experimentiert, wenn man nicht genau weiss, was man tut.

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#42 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:33
Du hast doch einen Sharp ,oder ?

Och wollte ja nicht viel verstellen, sondern einfach nur mal reingucken...aus Interesse und wenn überhaupt die Helligkeit anpassen. Auf der anderen Seite würde ich den C4H Jungs damit die Butter vom Brot nehmen die verdienen schließlich Geld damit, also kann ich gar nicht erwarten das sie mit den Tip geben.

Aber vielleicht weis ein anderer User wie es geht.
Bootsharry
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:50
Hi,


Warum will mir keiner verraten wie ich ins Menü komme ? st doch kein Betriebsgeheimnis, oder ?


Mal ganz allgemein und nicht auf Sirgoele gemünzt.

Stellt euch vor der Uli oder Ekki schreiben hier rein wie das funktioniert. Dann kommt ein Beamer-Newbie und liest dies. Natürlich probiert er es aus und verstellt seinen kompl. Beamer. Im schlimmsten Fall himmelt er den sogar. Was nun?

Er wird natürlich zum Händler oder Service rennen. Wenn diese dann evtl eine Kulanz abweisen, was passiert dann? Dann heist es: Wieso, haben doch die Jungs von c4h geschrieben.

Ich denke, daß wirft dann auch ein schlechtes Licht auf die selben. Da würde ich auch lieber meinen Mund halten.

Anders Beispiel:

Ich habe schon öfters meine Settings aus den SMs von Plasma und Beamer raugeschrieben ( alles org. bis auf Beamer 6x Speed with SLR ), weil irgendwelche User alles bei sich verstellt hatten, aber sich vorher nicht die Settings notiert haben.

Ich finde es schon Richtig, dieses hier nicht öffentlich zu nennen.

Schönen Gruss

Stefan
sirgoele
Gesperrt
#44 erstellt: 22. Mrz 2007, 18:51
Deshalb sagte ich ja das Uli mir das in einer PM mitteilen könnte.
jens0510
Stammgast
#45 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:09
Sir Du hast PM

Gruß
Jens
sirgoele
Gesperrt
#46 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:12

jens0510 schrieb:
Sir Du hast PM

Gruß
Jens



Dank !
Z
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 22. Mrz 2007, 19:59
Hi, Sirgoele

Pass aber um Himmels willen auf, was Du da eventuell verstellst. Keine Ahnung, ob es da eine Resetfunktion gibt, deswegen: schreib die einzelnen Werte vorher auf. Falls irgendwo Parameter auftauchen, die Du wegen irgendwelcher kryptischen Bezeichnungen nicht zuordnen kannst: FINGER WEG!

Ansonsten: viel Glück bei der Einstellungsarbeit.

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#48 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:50

Z schrieb:
Hi, Sirgoele

Pass aber um Himmels willen auf, was Du da eventuell verstellst. Keine Ahnung, ob es da eine Resetfunktion gibt, deswegen: schreib die einzelnen Werte vorher auf. Falls irgendwo Parameter auftauchen, die Du wegen irgendwelcher kryptischen Bezeichnungen nicht zuordnen kannst: FINGER WEG!

Ansonsten: viel Glück bei der Einstellungsarbeit.

Gruß,
Z



Hallo Z,

vielen Dank für den Tip das ist nett.

Ich will erstmal nur reinschauen. Ob und wie ich überhaupt was verstelle mache ich nur wenn ich da durchsteige, sonst lasse ich alles so wie es ist. Der Beamer regelt aber heftig nach wenn die Blende An ist. Bei HDR sieht man es ganz deutlich.
Bootsharry
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:56
Hi,

ähnliches habe ich ja auch schon geschrieben.

und für die faulen leute: digicam

gruss stefan
sirgoele
Gesperrt
#50 erstellt: 22. Mrz 2007, 20:59

Bootsharry schrieb:
Hi,

ähnliches habe ich ja auch schon geschrieben.

und für die faulen leute: digicam

gruss stefan



stehe aufm Schlauch ???? Digicam hä ???
Bootsharry
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 22. Mrz 2007, 21:21
Hehe,

jetzt enttäuscht du mich aber

mache einfach von jeder seite, welche du im sm veränderst ein foto mit einer digicam. dann hasse die einstellung im orginal

einfacher geht es nicht, vor allem wenn man so gerne wie ich alles in kürzeln schreibt


[Beitrag von Bootsharry am 22. Mrz 2007, 21:22 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
SONY VPL HS 50
CStanke am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  15 Beiträge
Sony VPL-HS 50
grossermannwasnun am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 08.11.2005  –  8 Beiträge
Sony VPl-VW 60
heiko331 am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2012  –  9 Beiträge
Sony VPL-HS60 Einstellungen
MasterJay am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  12 Beiträge
Sony beamer VPL HS 2, Signalkabel
nepo am 07.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  4 Beiträge
Sony VPL-HS 20: Probleme mit DVI
Knoobi am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  6 Beiträge
Sony VPL HS 20 =grüne Flecken
cardiana am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  4 Beiträge
Sony VPL-VW 60 Erfahrungsaustausch
panzer91 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  3 Beiträge
Sony HS-60 10000:1!!!
Telema am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  19 Beiträge
Sony HS-60 für Sportübertragungen?
Gagal am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.703 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitgliedkerbman
  • Gesamtzahl an Themen1.467.229
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.901.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen