Tips gegen RBE-Empfindlichkeit?

+A -A
Autor
Beitrag
smith1212
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2007, 00:21
Hi, habe mir den MItsubishi 1100 geholt, da ich dachte, ich wäre RBE unempfindlich (Freund hat einen Benq 7700 und da habe ich bei einem Fernsehabend nichts gesehen). Jetzt muss ich aber feststellen, dass ich zuhause mit dem DLP wohl doch dafür anfällig bin. Gibt es Möglichkeiten oder Tipps gegen den RBE (z.B. Augen-Trainingß)? Habe mal was von Graufiltern gelesen, die den RBE vermindern sollen, ist das so? Hat das mit der Größe des Bildes zu tun? Bei meinem Freund war das Bild um einiges größer als bei mir auf der Wohnzimmerwand. Hilft eine Leinwand? Kann man sich an RBE gewöhnen?

Wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen und hinweise mitteilt.
Nudgiator
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2007, 01:14

smith1212 schrieb:
Hi, habe mir den MItsubishi 1100 geholt, da ich dachte, ich wäre RBE unempfindlich (Freund hat einen Benq 7700 und da habe ich bei einem Fernsehabend nichts gesehen). Jetzt muss ich aber feststellen, dass ich zuhause mit dem DLP wohl doch dafür anfällig bin. Gibt es Möglichkeiten oder Tipps gegen den RBE (z.B. Augen-Trainingß)? Habe mal was von Graufiltern gelesen, die den RBE vermindern sollen, ist das so? Hat das mit der Größe des Bildes zu tun? Bei meinem Freund war das Bild um einiges größer als bei mir auf der Wohnzimmerwand. Hilft eine Leinwand? Kann man sich an RBE gewöhnen?

Wäre nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen und hinweise mitteilt.


Hm, ich war vor kurzem bei nem Händler und hab den Infocus IN76 angesehen - ebenfalls um den RBE zu testen. Ich hab ab und an was gesehen. Der Händler selbst hat gemeint, daß er anfangs auch RBE empfindlich war. Mittlerweile sieht er keinen RBE mehr. Scheint also wirklich möglich zu sein, daß man sich daran gewöhnt. Ob man das pauschal sagen kann, glaub ich aber nicht.

Die Bildgröße sollte damit nicht allzuviel zu tun haben. Ok, je kleiner das Bild, desto "kleiner" fällt natürlich der RBE aus. Aber verschwinden tut er deswegen nicht.

Wenn alles nichts hilft, mußt Du wohl zu einem Gerät greifen, dessen Farbrad schneller dreht. Ab 6x kann ein normaler Mensch den RBE nicht mehr erkennen.
psyo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Mrz 2007, 02:13
Ich hab' Anfangs auch ab und an mal "den RBE" gesehen.
Mitlerweile sehe ich es höchsten bei krassen Kontrastunterschieden ein paar mal 'aufblitzen'.
Z
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mrz 2007, 03:26
Hi, smith1212

Ich glaube, Du konzentrierst Dich etwas zu sehr auf den Regenbogeneffekt. Wenn man ihn wirklich sehen möchte schafft man das eigentlich immer.

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#5 erstellt: 24. Mrz 2007, 09:58
Der beste Tip :


EINE HALSKRAUSE ANLEGEN ! Dan bewegt man den Kopf nicht mehr und der RBE nicht dramatisch ab. Ich habe mal den Kopf bei einem Film versucht überhaut nicht zu bewegen und habe nur sehr wenig RBE gesehen. Ansonsten gibt es kein probates Mittel für empfindliche Naturen.
Z
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Mrz 2007, 13:16
Hi, smith1212


Kann man sich an RBE gewöhnen?


Für den Fall, dass der Projektor nicht zum Händler zurückgeht:

Du hast den RBE "entdeckt" und weil er etwas stört lenkt er vom Film ab und Du achtest verstärkt darauf. Dadurch flitzt man mit den Augen ständig hektisch über die Leinwand, was noch mehr RBE zur Folge hat. Versuch mal, Dich auf die sporadischen Farbblitzer einzulassen und ganz gelockert nur den Film zu schauen.

Gruß,
Z
Pappnas
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mrz 2007, 21:43
Z hat völlig recht.

weil man sich drüber ärgert achtet man total darauf. entspann dich und lass dich auf den film ein. wenn dir das gelingt siehst du kein BRE mehr.

ich kenn die problematik und weiß, es ist leichter gesagt als getan.

aLsO cHiLl DiCh
sirgoele
Gesperrt
#8 erstellt: 24. Mrz 2007, 21:46
Also wenn man richtig fett RBE sieht dann hilft auch chillen nicht, dagegen ist nichts gewachsen, da wirst du wahnsinnig.
Z
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Mrz 2007, 21:55
Hi, Sirgoele

Das ist schon richtig. Manche sehen das Farbflackern so extrem, dass wirlich nichts zu machen ist. Wenn es denjenigen dann auch noch unendlich stört ist das Thema DLP damit eigentlich erledigt.

Gruß,
Z
sirgoele
Gesperrt
#10 erstellt: 24. Mrz 2007, 21:58

Z schrieb:
Hi, Sirgoele

Das ist schon richtig. Manche sehen das Farbflackern so extrem, dass wirlich nichts zu machen ist. Wenn es denjenigen dann auch noch unendlich stört ist das Thema DLP damit eigentlich erledigt.

Gruß,
Z


wem erzählst du das
smith1212
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Mrz 2007, 02:24
Danke für eure Antworten. Bringt vielleicht der MItsubishi HC3100 Abhilfe, da der ja mit 5x laufen kann? Hat jemand Erfahrungen im Vergleich zwischen HC1100 4x und HC3100 mit 5x?
sirgoele
Gesperrt
#12 erstellt: 25. Mrz 2007, 09:26
Hi,

ich sehe auf beiden RBE, allerdings auf dem HC 3100 bei 5x weniger. Erträglich ist das aber auch nicht über einen ganzen Film. Versuchs mal mit dem BENQ 8720 wenn es unbedingt LCD sein soll. Der dreht 6x und hat ein 8ér Rad drin. Er ist mit 23DB sehr leise und von der Güte her deutlich über dem HC 3100 anzusiedeln. Wenn du die nebeneinander siehst sieht der HC 3100 aus als wäre er aus Plastik. Wie ein Ferarri neben einem Golf.
Maikj
Inventar
#13 erstellt: 25. Mrz 2007, 11:05
Hi Smith !

Siehst Du den RBE dauerhaft oder nur wenn Du es provozieren willst ?

Also der einzige Tipp den ich geben kann ist eine relative Ruhe beim Filmschauen d.h. kein hektisches Augenzwinkern und Kopfdrehen.

Ich habe letzte Woche bei Sin City HD mal den Vergleich getätigt, oder besser gesagt es versucht da der Film ja weiterlief :

Mit der Einstellung 5x habe ich den RBE dann praktisch gar nicht mehr gesehen, vom Abspann mal abgesehen. Aber als so gross empfinde ich den Unterschied nun auch nicht.

Viel Glück & falls unerträglich : Wenn die Blendenautomatik und der schlechtere Schwarzwert dich nicht stört : LCD-Produzenten haben auch schöne Töchter

Sonnigen Sonntag !

Gruss

Maik
Nudgiator
Inventar
#14 erstellt: 25. Mrz 2007, 12:58

smith1212 schrieb:
Danke für eure Antworten. Bringt vielleicht der MItsubishi HC3100 Abhilfe, da der ja mit 5x laufen kann? Hat jemand Erfahrungen im Vergleich zwischen HC1100 4x und HC3100 mit 5x?


Ich habe gestern Abend den HC3100 mal auf 5x gestellt. Der wird deutlich lauter, daß Bild etwas unruhiger. Da ich aber selbst bei 4x keinen RBE wahrnehmen konnte, bleibt der Speed auf 4x.

Gegenüber dem Infocus IN76 konnte ich beim HC3100 den RBE nur noch erahnen. Beim IN76 hatte ich deutlich mehr Probleme mit dem RBE. Das ist aber äußerst individuell und von Person zu Person verschieden.
Nudgiator
Inventar
#15 erstellt: 25. Mrz 2007, 13:01

sirgoele schrieb:
Hi,

ich sehe auf beiden RBE, allerdings auf dem HC 3100 bei 5x weniger. Erträglich ist das aber auch nicht über einen ganzen Film. Versuchs mal mit dem BENQ 8720 wenn es unbedingt LCD sein soll. Der dreht 6x und hat ein 8ér Rad drin. Er ist mit 23DB sehr leise und von der Güte her deutlich über dem HC 3100 anzusiedeln. Wenn du die nebeneinander siehst sieht der HC 3100 aus als wäre er aus Plastik. Wie ein Ferarri neben einem Golf.


Wo liegt denn der 8720 preislich gesehen ? Ich bin zwar mit dem HC3100 sehr glücklich, aber man weiß ja nie ;-)

6x ist für mich kein Thema. Ich seh bei 4x in 90 min 1x RBE - beim Abspann ;-) Von der Lautstärke her ist der HC3100 SEHR leise. In der Hushbox kann ich nur noch die Papstlüfter hören, die sind mit etwa 15 dB angegeben. Draußen hört man nur noch einen leisen Luftsog, bedingt durch die Ein- und Auslaßkanäle der Box.
sirgoele
Gesperrt
#16 erstellt: 25. Mrz 2007, 13:08
Wenn du mit deinem HC 3100 keine Probleme hast würde ich den auch behalten. Der Benq kostet zwischen 2300 und 2900 je nach Anbieter. Aber ich würde den HC behalten. Ich bin quasi auf den H79 von Optoma oder eben auf den Benq 8720 festgenagelt, da ich auf allen anderen RBE sehe. Und gerade die genannten sind wirklich teuer, selbst als gebrauchte noch.


[Beitrag von sirgoele am 25. Mrz 2007, 13:15 bearbeitet]
Nudgiator
Inventar
#17 erstellt: 25. Mrz 2007, 14:17

sirgoele schrieb:
Wenn du mit deinem HC 3100 keine Probleme hast würde ich den auch behalten. Der Benq kostet zwischen 2300 und 2900 je nach Anbieter. Aber ich würde den HC behalten. Ich bin quasi auf den H79 von Optoma oder eben auf den Benq 8720 festgenagelt, da ich auf allen anderen RBE sehe. Und gerade die genannten sind wirklich teuer, selbst als gebrauchte noch.


Wie siehst Du denn den HC3100 im Vergleich zum BenQ. Ist der sehr viel besser ? Wo hat der BenQ Vor- bzw. Nachteile gegenüber dem HC3100 ?
sirgoele
Gesperrt
#18 erstellt: 25. Mrz 2007, 15:18
Ich finde den BENQ 8720 deutlich besser.

-nochmal weniger bis gar kein RBE
-leiser
-wertiger,schöner
-weniger dithering
-noch besserer Schwarzwert
-Lens-Shift

allerdings ist er auch doppelt so groß und gute 500-600 Euro teurer. Ob er/es das Wert ist muss jeder selber wissen.
Ich sehe das so, wenn ich schon soviel Geld ausgebe dann sind die 500 Euro auch nicht mehr entscheidend.
Wobei ich selbst bei dem HC 3100 schon weit über mein persönlich gestecktes Ziel hinaus wäre....finanziell. Offenbar muss ich aber deutlich tiefer in die Tasche greifen um meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Gruß,sir
Nudgiator
Inventar
#19 erstellt: 25. Mrz 2007, 15:38

sirgoele schrieb:
Ich finde den BENQ 8720 deutlich besser.

-nochmal weniger bis gar kein RBE
-leiser
-wertiger,schöner
-weniger dithering
-noch besserer Schwarzwert
-Lens-Shift

allerdings ist er auch doppelt so groß und gute 500-600 Euro teurer. Ob er/es das Wert ist muss jeder selber wissen.
Ich sehe das so, wenn ich schon soviel Geld ausgebe dann sind die 500 Euro auch nicht mehr entscheidend.
Wobei ich selbst bei dem HC 3100 schon weit über mein persönlich gestecktes Ziel hinaus wäre....finanziell. Offenbar muss ich aber deutlich tiefer in die Tasche greifen um meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Gruß,sir


Ok, wenn ich das richtig verstehe liegen beide aber von der Bildqualität (außer Schwarzwert und Dithering) gleich auf, oder ?
sirgoele
Gesperrt
#20 erstellt: 25. Mrz 2007, 15:44
Welten trennen sie m. E nicht...es geht mehr ums drumherum
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#21 erstellt: 25. Mrz 2007, 16:37
Ich finde den HC 3100 etwas schärfer als den Benq. Auch beim Schwarzwert bin ich nicht gleicher Meinung wie sir. Allerdings habe ich ihn nicht selbst optimiert. Nur bei einem Händler gesehen. Das Bild gefällt mir nach diesem Test in kölle bei der Proki AG vom HC3100 besser. (reine PAL DVD mit Progressive Zuspielung ). Zu jeglichen anderen Vergleichen kann ich nichts sagen. @sir: Übrigens auch unserem gemeinsamen Bekannten aus Kölle gefiel hier der HC 3100 besser.

Bei den anderen Punkten schließe ich mich sir an. Ganz klar wertiger, der Benq Bolide. Jedoch möchte ich einen solchen Klotz eher nicht im Wohnzimmer haben. Eher im Heimkino.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#22 erstellt: 25. Mrz 2007, 16:40

Uli_von_Cine4home schrieb:
Ich finde den HC 3100 etwas schärfer als den Benq. Auch beim Schwarzwert bin ich nicht gleicher Meinung wie sir. Allerdings habe ich ihn nicht selbst optimiert. Nur bei einem Händler gesehen. Das Bild gefällt mir nach diesem Test in kölle bei der Proki AG vom HC3100 besser. (reine PAL DVD mit Progressive Zuspielung ). Zu jeglichen anderen Vergleichen kann ich nichts sagen. @sir: Übrigens auch unserem gemeinsamen Bekannten aus Kölle gefiel hier der HC 3100 besser.

Bei den anderen Punkten schließe ich mich sir an. Ganz klar wertiger, der Benq Bolide. Jedoch möchte ich einen solchen Klotz eher nicht im Wohnzimmer haben. Eher im Heimkino.

Gruß Uli



Das habe ich genau anders herum so gesehen, Ich fand den Benq schärfer und und detailreicher. Unser gemeinsamer Bekannter in Köln, ja der findet ja auch einen Z5 richtig gut
Ich sage doch man muss Dinge hinterfragen und jeder muss für sich entscheiden welcher Beamer besser ist. Einige Leute kriechen bei dri zu Kreuze das ist schon ünschön.
Ich sage klip und klar, ich finde den 8720 deutlich besser.
Muss ja aber nicht jeder so sehen.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#23 erstellt: 25. Mrz 2007, 17:40
...das sehe ich ebenfalls so. Und das sollte immer im Leben so sein. Ich mag generell keine Selbstdarsteller.

Gruß Uli
Nudgiator
Inventar
#24 erstellt: 25. Mrz 2007, 17:53

Uli_von_Cine4home schrieb:
...das sehe ich ebenfalls so. Und das sollte immer im Leben so sein. Ich mag generell keine Selbstdarsteller.

Gruß Uli


Hallo Uli ! Hast Du noch ein paar Einstelltipps bezüglich des HC3100 ? Sollte man etwas speziell beachten ?
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#25 erstellt: 25. Mrz 2007, 20:12
Halln nudge,

wähle in jedem Falle den Cinema-Modus. Hier liegt der Gamma i.d.R. bei 2.2. Das halte ich im Wohnzimmerbetrieb für Ok. Du kannst hier jedoch mal mit dem Gamma-Equi rumspielen. Unterer Zahlenwert "dunkle Bereich". Oberer Regler "helle Partien". Denk dran, umso steiler es wird, umso mehr überstrahlt dein Baby und Clipping ist die Folge. Kann aber bei Fussball als Beispiel mit viel Umgebungslicht hilfreich sein. Es ist natürlich nicht so einfach, hier einen Schnellkurs zu erteilen, so dass ich hoffe, dass du ein wenig verstanden hast, was ich erläutern wollte.

Des weiteren, das Farbrad ist bei diesem Modell auf D65 optimiert. Die Werksabstimmung ist im Cinema-Modus hervorragend. Wir haben nicht nur die "Sample´s" gemessen, sondern noch ein paar Geräte im Nachhinein. So gut wie immer perfekt aus dem Karton.

Kaufe dir mal ne Peter Finzel Testscheibe. Hier kannst du sehr schön noch Helligkeit und Kontrast auf deine Raumumgebung anpassen. Da ist ein kleines Buch bei, welches sehr gut, erläutert wie es geht. Und ansonsten auch an vielen Stellen sehr hilfreich sein kann.

Spiele auch mal mit der Blende. Schaue mal einfach, wie es für dich am besten passt. Generell verlierst du etwas Schwarz beim Öffnen. Jedoch wirst du im Wohnzimmer eh sehr viel Steulicht haben, so dass der Schwarzwert nicht den gleichen in einem abgedunkelten und optimierten Heimkinoraum darstellen kann.

Und glaube mir, sonst hätte Chappie dir das Baby auf D65 kalibriert. Patrick ist da sehr genau und das ist gut so. (Für die Werbung sollte er allerdings en Kistchen Bier springen lassen ).

Gruß Uli ( waiting for a couple of bottles Miller )
sirgoele
Gesperrt
#26 erstellt: 25. Mrz 2007, 20:16
Na super und ich kaufe den Sony und kriege nicht einen Tip was für Einstellungen ich vornehmen muss.

UlI jetzt schuldest du mir eine Kiste Bier.
Prince_Ray
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 25. Mrz 2007, 20:24
Ich bin auch für Einstelltips für den Sony.
Nudgiator
Inventar
#28 erstellt: 25. Mrz 2007, 22:01

Uli_von_Cine4home schrieb:
Halln nudge,

wähle in jedem Falle den Cinema-Modus. Hier liegt der Gamma i.d.R. bei 2.2. Das halte ich im Wohnzimmerbetrieb für Ok. Du kannst hier jedoch mal mit dem Gamma-Equi rumspielen. Unterer Zahlenwert "dunkle Bereich". Oberer Regler "helle Partien". Denk dran, umso steiler es wird, umso mehr überstrahlt dein Baby und Clipping ist die Folge. Kann aber bei Fussball als Beispiel mit viel Umgebungslicht hilfreich sein. Es ist natürlich nicht so einfach, hier einen Schnellkurs zu erteilen, so dass ich hoffe, dass du ein wenig verstanden hast, was ich erläutern wollte.

Des weiteren, das Farbrad ist bei diesem Modell auf D65 optimiert. Die Werksabstimmung ist im Cinema-Modus hervorragend. Wir haben nicht nur die "Sample´s" gemessen, sondern noch ein paar Geräte im Nachhinein. So gut wie immer perfekt aus dem Karton.


Bezieht sich D65 eigentlich auf die offene oder geschlossene Blende ?



Kaufe dir mal ne Peter Finzel Testscheibe. Hier kannst du sehr schön noch Helligkeit und Kontrast auf deine Raumumgebung anpassen. Da ist ein kleines Buch bei, welches sehr gut, erläutert wie es geht. Und ansonsten auch an vielen Stellen sehr hilfreich sein kann.


Die hab ich schon seit 4 Jahren. Bin eben dabei, diese zu benutzen. So wie es aussieht, sind die Werte schon nahe am Optimum. Weiß jetzt nur nicht, ob ich mit offener oder geschlossener Blende einstellen soll ?

Spiele auch mal mit der Blende. Schaue mal einfach, wie es für dich am besten passt. Generell verlierst du etwas Schwarz beim Öffnen. Jedoch wirst du im Wohnzimmer eh sehr viel Steulicht haben, so dass der Schwarzwert nicht den gleichen in einem abgedunkelten und optimierten Heimkinoraum darstellen kann.



Und glaube mir, sonst hätte Chappie dir das Baby auf D65 kalibriert. Patrick ist da sehr genau und das ist gut so. (Für die Werbung sollte er allerdings en Kistchen Bier springen lassen ).


Hehehe, gute Idee



Gruß Uli ( waiting for a couple of bottles Miller )


Für mich auch bitte
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#29 erstellt: 26. Mrz 2007, 09:51
moin ,moin

@sir: Du hast doch schon Tipps. Nur braucht man für den Sony Mess-Werkzeug. Ich glaube das willst du einfach nicht verstehen. MAN KANN IM SERVICE MENU "NICHT" OHNE ColorFacts und "gutem SENSOR" ala Tristimulus oder Gretag !Kein Spyder! ein Resultat erzielen. Und man bekommt ihn dort nur mit einem "Farbfilter" in den Griff. Welchen Farbintensität kann dir ein Tuner erst nach dem Messen bestimmen.

...das muß doch jetzt wohl reichen. Das sind doch schon genügend Tipps. Das ist halt ein wenig komplexer als bei einem HC3100.

@nudge: Drehe mal die IRIS auf und zu. Das im Filmbetrieb. Was siehst du? Sind die Farben dann auf einmal für dein subjektives Empfinden in einem Bereich schlechter? ...to be continued....


Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#30 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:15
Dann sollte Sony einen schriftlichen Verweis mit in die Unterlagen packen:

" Sehr geehrte Damen und Herren, diesem Beamer können sie das volle Potential nur entlocken wenn sie super teures Messwerkzeug dazu kaufen und einen speziellen Filter , danach machen sie noch einen Lehrgang oder studieren Physik. Ansonsten verarschen wir sie derweil gerne mit dem was sie out of the box sehen, was im übrigen nicht besser ist als das Bild der halb so teuren Konkurrenz Beamer "

Ungefähr dieser Text wäre in dem Fall äusserst sinnvoll, da er sehr realitätsnah wäre.

Hast du nicht gesagt das es keinen Filter für den HS 60 gibt ?
Ich habe gerade eben ein wenig telefoniert, es bietet keiner ein entsprechendes Tuning zum Z5 an. Auch nicht zum AX 100.
Hier müßt ihr "nacharbeiten", nicht das euch andere zuvor kommen. Vielleicht ein sirgoele@home Tuning ! ....nur ein kleiner Spass am Rande.
Uli_von_Cine4home
Stammgast
#31 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:29
halt sir,

wir haben schon HS-60 getunt. Frage mal bei Art&Voice nach. Die haben einen Kunden, der hat einen und gibt den nicht mehr her.

Ich sagte nur, das wir hierfür keinen Glasfilter haben. Es lohnt halt nicht immer, für ein Modell einen Glasfilter zu entwickeln.

Gruß Uli
sirgoele
Gesperrt
#32 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:35

Uli_von_Cine4home schrieb:
halt sir,

wir haben schon HS-60 getunt. Frage mal bei Art&Voice nach. Die haben einen Kunden, der hat einen und gibt den nicht mehr her.

Ich sagte nur, das wir hierfür keinen Glasfilter haben. Es lohnt halt nicht immer, für ein Modell einen Glasfilter zu entwickeln.

Gruß Uli


Skandal ! Ich fahre Heute noch zu Art und Voice !
Nudgiator
Inventar
#33 erstellt: 26. Mrz 2007, 10:56

Uli_von_Cine4home schrieb:
moin ,moin

@sir: Du hast doch schon Tipps. Nur braucht man für den Sony Mess-Werkzeug. Ich glaube das willst du einfach nicht verstehen. MAN KANN IM SERVICE MENU "NICHT" OHNE ColorFacts und "gutem SENSOR" ala Tristimulus oder Gretag !Kein Spyder! ein Resultat erzielen. Und man bekommt ihn dort nur mit einem "Farbfilter" in den Griff. Welchen Farbintensität kann dir ein Tuner erst nach dem Messen bestimmen.

...das muß doch jetzt wohl reichen. Das sind doch schon genügend Tipps. Das ist halt ein wenig komplexer als bei einem HC3100.

@nudge: Drehe mal die IRIS auf und zu. Das im Filmbetrieb. Was siehst du? Sind die Farben dann auf einmal für dein subjektives Empfinden in einem Bereich schlechter? ...to be continued....


Gruß Uli


Hallo Uli !

Hab eben einen neuen Thread zu dem Theam aufgemacht, da es doch speziell den HC3100 betrifft. Dort hab ich Dir auch geantwortet, wegen der Iris.
sirgoele
Gesperrt
#34 erstellt: 26. Mrz 2007, 11:00
tristimulus :


guckst du hier :

http://www.mip.infor...ung/folien/sehen.pdf



Gretag :

kostet 319 Euro und ist für CRT und LCD Displays !
smith1212
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Mrz 2007, 18:16
Dreht der HC3100 eigentlich sowohl bei Pal (50x5=250) als auch bei PC oder NTSC (60x5=300?) bei 5x? Bei mir scheint es nämlich schon bei 60x4=240 bei angeschlossenenm PC besser zu werden. 5x dürfte ja dann doch noch um einiges besser sein, oder?

Danke übrigens für die Antworten bislang.

Gruß Carsten
Nudgiator
Inventar
#36 erstellt: 26. Mrz 2007, 18:29

smith1212 schrieb:
Dreht der HC3100 eigentlich sowohl bei Pal (50x5=250) als auch bei PC oder NTSC (60x5=300?) bei 5x? Bei mir scheint es nämlich schon bei 60x4=240 bei angeschlossenenm PC besser zu werden. 5x dürfte ja dann doch noch um einiges besser sein, oder?

Danke übrigens für die Antworten bislang.

Gruß Carsten


So ist es: bei PAL = 5x50 = 250, NTSC = 4x60 bzw. 5x60 = 240 bzw. 300
sirgoele
Gesperrt
#37 erstellt: 26. Mrz 2007, 18:31
Das ist auch der Grund warum DLPs in USA besser laufen und die dort weniger RBE sehen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP ohne RBE
HifiNeil am 05.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  28 Beiträge
RBE Infos?
wihahix1 am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
RBE+DLP+Ein Auge
Singenor am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  12 Beiträge
DLP: ist RBE ungleich RBE? Beispiel Samsung SP-A600
Addie am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  18 Beiträge
RBE bei Aktuellen DLP Beamern
Heinzzweidrei... am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 13.02.2011  –  34 Beiträge
X70 RBE
Pakaru am 26.10.2019  –  Letzte Antwort am 27.10.2019  –  8 Beiträge
RBE Blitzer?
Philipp139 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
W600: RBE?
leo-magic am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  8 Beiträge
Erfahrungen mit der RBE Empfindlichkeit
plzhelpme am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  78 Beiträge
Farbraddrehzahl wieviel ist "gut" gegen RBE?
lucky-speedy am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedChristian037
  • Gesamtzahl an Themen1.467.322
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.108

Hersteller in diesem Thread Widget schließen