Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Umfrage
Erfahrungen mit der RBE Empfindlichkeit
1. Ich sehe ihn nicht (29.7 %, 19 Stimmen)
2. Ich sehe ihn (26.6 %, 17 Stimmen)
3. Ich sehe ihn, aber Freunde und Bekannte sehen ihn in der Regel nicht (3.1 %, 2 Stimmen)
4. Ich gehe davon aus, dass nur die Wenigsten ihn sehen (26.6 %, 17 Stimmen)
5. RBE lässt DLPs wie ne Fehlentwicklung erscheinen (14.1 %, 9 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

Erfahrungen mit der RBE Empfindlichkeit

+A -A
Autor
Beitrag
plzhelpme
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2007, 12:58
Hallo allerseits,

Da ich mir in 2-3 Wochen einen beamer kaufen möchte und an erster Stelle momentan ein DLP( Infocus IN 81) steht mache ich diese Umfrage.
Ich persönlich habe während 15 min Probe gucken nix bemerkt, ebensowenig meine Freundin.
Da ich aber auch oft und gerne mit meinen Kumpels Xbox360 zocke ist es für mich nicht unerheblich auch darauf zu achten, ob sie mit dem RBE wohl Probleme haben werden oder nicht.
Mir ist schon klar, dass letztlich nur ein Feldversuch Klarheit bringen wird, aber eine grundlegende Tendenz wäre schon gut.

Da ich mich noch nicht viel mit dem Thema auseinandergesetzt habe wären Links, Tips und allgemeine Infos zu dem Thema sehr nützlich.

Insbesondere wichtig wäre auch, ob der RBE bei Videospielen besonders ausgeprägt ist oder nicht.

Vielen Dank für eure Teilnahme
MfG
clehner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Nov 2007, 13:20
Ich benutze und verkaufe 1-Chip-DLPs seit vielen Jahren. In dieser Zeit habe ich sehr viele Gäste gehabt, die ich fast alle gefragt habe, ob Ihnen Farbstreifen auffallen. Ausbeute: 0%.

Ein typisches 'Problem' von sogen. Experten-Runden
plzhelpme
Stammgast
#3 erstellt: 24. Nov 2007, 14:49
Lustig, denn wir haben gestern telefoniert
Ich weiß deine Meinung sehr zu schätzen, da du ja sowohl DLPs, als auch LCDs verkaufst.
Genau das war nämlich meine Annahme, dass das RBE Thema in den Expertenrunden sozusagen überpräsent ist. Das muss ja gar nicht mal damit zu tun haben, dass die RBE Problematik "an den Haaren herbei diskutiert wurde".
Letztendlich sind hier im Forum Freaks( im positiven Sinne) die halt oft einfach mal einige tausend Euro auf den Tisch legen um sich ein neues Produkt zu kaufen.
Da wird dann manchmal vielleicht etwas zu genau nach Fehlern gesucht, wobei es nicht heißen soll, dass es den RBE nicht gibt.
MfG
Maikj
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2007, 14:56

clehner schrieb:
Ich benutze und verkaufe 1-Chip-DLPs seit vielen Jahren. In dieser Zeit habe ich sehr viele Gäste gehabt, die ich fast alle gefragt habe, ob Ihnen Farbstreifen auffallen. Ausbeute: 0%.

Ein typisches 'Problem' von sogen. Experten-Runden ;)


Hi !

Sehe ich genauso, ganz selten im Filmbetrieb sehe eine Farbschnecke.

Man muss aber respektieren, das es eben eine gewissen ( IHMO) geringen Prozentsatz gibt, den der RBE erheblich stört.

Gruss

Maik
MJX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Nov 2007, 15:16
Also im Mediamarkt hatten die letztens so ein Depeche-Mode-Video (größtenteils schwarzweiß) über eine billige DLP-Datenkiste für 399 Euro laufen. Da sah man fast überall Regenbogenfarben. Aber ich denke mal, dass man dieses Gerät nicht als Maßstab nehmen kann, normalerweise sieht man den Effekt doch nur kurz aufblitzen...
Kargor
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Nov 2007, 17:42
Ich hab' mal die 4 angekreuzt.

Als ich angefangen habe mir einen Beamer auszusuchen bin ich auch erstmal in nen Laden --- denn es gab da ja die Horrorstories über Fliegengitter, Regenbögen, Pixelflimmern und die Frage ob das nun schwarz oder weiß sein soll gegen die Alien als Kinderfilm durchgeht.

Bei mir hängt jetzt ein BenQ 7700 --- also DLP. Regenbögen sehe ich nur wenn einer im Video vorkommt, und bisher hat auch noch niemand gefragt ob die Farbstörungen normal sind --- also nehme ich an daß ich nicht der einzige bin der den RBE nicht sieht.


[Beitrag von Kargor am 24. Nov 2007, 17:45 bearbeitet]
yordi
Stammgast
#7 erstellt: 24. Nov 2007, 18:05
hallo mieinander,

ich habe 2 angekreuzt, ad ich offensichtlich sehr RBE empfindlich bin. Af der Homecinema Messe in Hannover habe ich mir einen Projektor von Projectiondesign angesehen und in einigen Szene (Gandalf vor eien hellen Hintergrund). Anschhließend war ich bei SIM2. Bis auf den 3-Chiper sehr starkes RBE. Beim anschließender Beisammen.de Treffen hat sich gezeigt das ich bei weiten nicht der einzige war.

Vor zwei Wwochen habe ich mir darauf bewuß Beamer mit der Auflösung 720p angesehen. Einen preiswerten Infocus und einen Sharp Z 3300. Ich habe bei beiden RBE gesehen, zugegeben beim Sharp wesentlich weniger. Daher kommt für mich wohl oder übel nur ein LCD-Beamer infrage, sofern ich meinen Röhrenprojektor nicht repariert bekomme.
Insofern stiimme ich clehner nicht zu.

Gruß Yordi
Z
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 24. Nov 2007, 18:05
Hi

Ich habe für Nr. 6 gestimmt.

"Wenn ich es darauf anlege sehe ich den RBE, aber ansonsten nicht"


Insbesondere wichtig wäre auch, ob der RBE bei Videospielen besonders ausgeprägt ist oder nicht.


Je nach Videospiel flitzt man mit den Augen schon um einiges hektischer über die Leinwand als bei einem Spielfilm, was den RBE durchaus ein wenig provozieren kann. Also: bei der Vorführung auch ein bisschen zocken.

Gruß,
Z
OlliF
Stammgast
#9 erstellt: 24. Nov 2007, 18:54
Ich habe für die Nummer 4 gestimmt:

"Ich gehe davon aus, dass nur die Wenigsten ihn sehen"

und kann mich der Meinung von Clehner nur anschließen.

Ich hatte schon viele Leute hier und keiner hat was von Farbblitzen erzählt bzw. hatte hinterher Kopfschmerzen.

Ansonsten geht es mir wie Z: wenn ich es darauf anlege, sehe ich den RBE.
Ich kann damit sehr gut leben.
plzhelpme
Stammgast
#10 erstellt: 24. Nov 2007, 20:20
@Z Danke für den Hinweis mit den Games.

Dank geht auch an alle anderen die was gepostet haben
ralf_4224
Stammgast
#11 erstellt: 24. Nov 2007, 21:40
Hallo zusammen,

ich sehe ihn! Deshalb habe ich auch wahrheitsgemäß so gestimmt!

Als Besitzer eines Sharp XV-Z3300 (Farbrad mit 5-facher Gechwindigkeit) habe ich mich dennoch bewußt für einen DLP entschieden. Zugegeben; ich bin wahrscheinlich einer der extrem RBE-empfindlichen Zeitgenossen, aber die Vorteile eines DLP gegenüber einem LCD waren für mich ausschalggebender...

Gerade bei den hohen Farbradgeschwindigkeiten der höherpreisigen DLP´s braucht man meiner Meinung nach kaum noch Vorbehalte haben. Wenn überhaupt, sehen ihn nur noch empfindliche Leute wie ich bei manchen Filmen und auch nur in manchen Szenen dieser Filme.

Wenn ich in den Film vertieft bin sehe ich ihn auch manchmal gar nicht (innerhalb eines Filmes)!

Deshalb, wie immer mein Rat, und der Rat vieler andere in diesem Forum auch -> immer selbst anschauen, vergleichen und für sich selbst entscheiden...
zapper2808
Stammgast
#12 erstellt: 24. Nov 2007, 21:40

OlliF schrieb:
Ich habe für die Nummer 4 gestimmt:

"Ich gehe davon aus, dass nur die Wenigsten ihn sehen"

und kann mich der Meinung von Clehner nur anschließen.

Ich hatte schon viele Leute hier und keiner hat was von Farbblitzen erzählt bzw. hatte hinterher Kopfschmerzen.

Ansonsten geht es mir wie Z: wenn ich es darauf anlege, sehe ich den RBE.
Ich kann damit sehr gut leben. :)



Der Text hätte auch von mir sein können - voll ZUSTIMM!

Gruß Zapper
SixFeetUnder
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Nov 2007, 21:41
Hi !


Eins meiner Lieblingsthemen !!

Ich hab für 4 gestimmt.

Meine Meinung dazu:

Vieles ist auch psychologisch,manche wollen es unbedingt sehen,auch von Kopfschmerzen wurde schon berichtet,ich denke wenn man sich darauf einlässt
geht es in den meisten Fällen gut und man sieht keinen RBE mehr.

Ich schaue seit 4 Jahren DLP und ich muss sagen am Anfang war ich kurz davor den Krempel zu verkaufen,aber ich sagte mir "Komm da musst du durch".Irgendwann wars dann weg,und noch was,wenn ich es unbedingt sehen will,seh ich es auch nicht mehr.

Mann könnte auch noch ne Umfrage zum Thema 24p starten.
Da bin ich genauso davor gefeit ,Gott sei Dank !!
Es stört mich absolut nicht,bzw. finde ich es nicht schlimm.

Gruß
plzhelpme
Stammgast
#14 erstellt: 24. Nov 2007, 22:52
Sehr interessant die unterschiedlichen Aussagen. Insgesamt scheint es ja doch nicht sooo schlimm zu sein, bzw. kann man eventuell sogar eine Resistenz dagegen entwickeln.
Der geplante Infcous hat zwar nur nen 4x Speed farbrad, dafür aber 7 Segmente, denn laut wikiepdia :"kann der Effekt minimiert werden, in dem die Umdrehungszahl und/oder die Anzahl der Farbsegmente des Farbrades erhöht wird".

Insofern bin ich da recht optimistisch, dass auch meine Freunde ihn wahrscheinlich nicht wahrnehmen.

MfG
/dev/NULL
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Nov 2007, 02:00
Ich hab mir bei Mediastar ein paar Beamer angeschaut, hab dort beim DLP schon mal den RBE gesehen. Falls ich es mir nicht nur eingebildet habe, da ich danach "gesucht" habe. Aber nicht Regelmäßig, eher "wenn Lidschlag und Szenenwechsel zusammenfallen" o.ä.

Ergo: hab ihn gesehen, hat mich aber nicht sonderlich gestört.
Nemesis83
Stammgast
#16 erstellt: 25. Nov 2007, 04:18
ich habe festgestellt, ganz extrem sieht man es wenn man mit den augen sehr schnell von einer seite des bildes zur anderen schaut, am besten mehrmals hinter einander
damit hat es jeder in meiner damaligen "testrunde" beim filme schaun bemerkt

daher denke ich kommt es auch auf den film an ob man was sieht oder nicht, und wie stark es einen stört
OlliF
Stammgast
#17 erstellt: 25. Nov 2007, 06:31

Nemesis83 schrieb:
ich habe festgestellt, ganz extrem sieht man es wenn man mit den augen sehr schnell von einer seite des bildes zur anderen schaut, am besten mehrmals hinter einander
damit hat es jeder in meiner damaligen "testrunde" beim filme schaun bemerkt


Wer sitzt schon mit wackelndem Kopf vor der Leinwand?...Da muss der Film aber ziemlich mies gewesen sein.
Nemesis83
Stammgast
#18 erstellt: 25. Nov 2007, 14:04
wackeldackel
ne mal im ernst, es gibt ja filme bei denen ein schneller kopfschwenk von ganz links nach ganz rechts "nötig" ist
sei es handlungsbedingt oder wie auch immer
mir ist nur aufgefallen, dass solche szenen die sichtbarkeit von RBE erhöhen
OlliF
Stammgast
#19 erstellt: 25. Nov 2007, 14:43

Nemesis83 schrieb:

mir ist nur aufgefallen, dass solche szenen die sichtbarkeit von RBE erhöhen :)


War mir schon klar, trotzdem konnte ich es mir nicht verkneifen.

Ich hatte ja auch geschrieben:

Ansonsten geht es mir wie Z: wenn ich es darauf anlege, sehe ich den RBE.
track
Stammgast
#20 erstellt: 25. Nov 2007, 15:40
Hallo,
ich habe einen "alten" DLP und habe noch nie RBE gesehen. Mein Bruder sagte mir das er ihn sehe, ich weiß aber nicht ob´s nur an der Tatsache lag, das er vorhanden sein muß oder er ihn wirklich gesehen hat - damals, zu jener Zeit war ich noch nicht regelmäßiger HIFI Forum Leser, schob ich den RBE ins Reich der Legende.
Ich bin froh anscheinend vollkommen unempfindlich dagegen zu sein, so kommt mir von Haus aus nur DLP ins Haus.
Track
Signature
Inventar
#21 erstellt: 26. Nov 2007, 14:59
Habe für 4 gestimmt. Ich sehe zwar RBE, aber relativ selten.
funnystuff
Inventar
#22 erstellt: 26. Nov 2007, 18:46
Habe den RBE bisher regelmäßig bei allen mir bekannten DLPs gesehen, und zwar ohne danach suchen zu müssen. Ein einfacher Bildschwenker reicht da meist schon...

Da ich mir die Sachen nie länger als ein paar Minuten ohne Unterbrechung angeguckt habe/angucken musste, kann ich über Kopfschmerzen etc. nichts sagen.

Ich finde es allerding sehr seltsam, dass der RBE hier teilweise wie ein esoterischer Mythos behandelt wird, nach dem Motto Kabelklang o.ä.

So manch einer dürfte mit der Wahl eines DLPs einen fetten Fehlkauf tätigen, wenn er später beim Filmgucken halb wahnsinnig wird. Auf diese "Gefahr" sollte man ruhig deutlich hinweisen!
petertar
Gesperrt
#23 erstellt: 26. Nov 2007, 19:37
Von 33 Leuten finden ihn 12 störend bzw. 4 sehen ihn als Fehler ! Das ist eine klare Aussage gegen DLP!
Saint1974
Stammgast
#24 erstellt: 26. Nov 2007, 19:47
Hallo,

am Anfang habe ich den RBE bei meinem Panasonic Plasma nahezu in jeder Szene gesehen, immer wenn sehr helle Bildbereiche sich von recht dunklen Bereichen abhoben, hat es geblitzt!

Bis dato wusste ich gar nicht, dass es den Effekt auch bei Plasma TVs gibt.

Mit den Monaten legte sich die Empfindlichkeit bei mir, scheinbar gewöhnt sich das Gehirn daran, und die Augen registrieren den RBE nur noch seltener ca.1x/Film.

Als ich mir dann vor kurzem einen Projektor kaufen wollte, habe ich mir auch mal ein DLP Model angesehen und trotz meiner durch dern Plasma abgeschwächten Empflindlichlkeit, habe ich den RBE bei jeder Kopfbewegung gesehen.

Ich denke DLP und gewisses Filmmaterial wie z.B. SinCity mit seinen extremen Kontrasten geht gar nicht, da blitzt es bei mir und dem Plasma wie bei einem Feuerwerk!

Daher habe ich mich für einen LCD entschieden.

Saint


[Beitrag von Saint1974 am 26. Nov 2007, 19:49 bearbeitet]
Signature
Inventar
#25 erstellt: 26. Nov 2007, 20:15

Bis dato wusste ich gar nicht, dass es den Effekt auch bei Plasma TVs gibt.

Ähmmm - ich glaube Du verwechselst da was. RBE entsteht durch sequentiell projizierte Farbauszüge, die durch ein rotierendes Farbrad bei 1-Chip-DLP-Technologie für kurze Zeit sichtbar werden können. Was Du gesehen hast war vielleicht irgend ein Farbblitzen aber mit Sicherheit kein RBE.

[NACHTRAG]
Möglicherweise ist Dein Plasma ja defekt und hat ein Sync.PProblem oder ähnliches.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 26. Nov 2007, 20:18 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#26 erstellt: 26. Nov 2007, 20:17

petertar schrieb:
Von 33 Leuten finden ihn 12 störend bzw. 4 sehen ihn als Fehler ! Das ist eine klare Aussage gegen DLP!


Yes Sir !

Ich sehe den RBE auch wenn ich will bzw. das übrige durch schnelle Kopfbewegungen dazu tue, aber stören tut es mich deshalb nicht.

Dennoch habe ich wahrheitsgemäss mein Kreuz gesetzt und ich denke da bin ich sicher nicht der Einzige !

In sofern weiss ich nicht, ob Deine offizielle Zusammenfassung so ganz stimmig ist.

Im übrigen sind neutrale Gäste immer noch der bessere Gradmesser als Forenteilnehmer.

Gruss

Maik


[Beitrag von Maikj am 26. Nov 2007, 20:40 bearbeitet]
Saint1974
Stammgast
#27 erstellt: 26. Nov 2007, 21:20

Signature schrieb:

Bis dato wusste ich gar nicht, dass es den Effekt auch bei Plasma TVs gibt.

Ähmmm - ich glaube Du verwechselst da was. RBE entsteht durch sequentiell projizierte Farbauszüge, die durch ein rotierendes Farbrad bei 1-Chip-DLP-Technologie für kurze Zeit sichtbar werden können. Was Du gesehen hast war vielleicht irgend ein Farbblitzen aber mit Sicherheit kein RBE.

[NACHTRAG]
Möglicherweise ist Dein Plasma ja defekt und hat ein Sync.PProblem oder ähnliches.

Gruß
- sig -


dank norbert.s aus diesem Forum:


Dem Internet sei Dank. Mal kurz gesucht.

http://www.cine4home...en/Testkriterien.htm

20. False Contour Effekt

Ebenfalls in der Intervallerzeugung von Helligkeitsabstufungen bei DLP & Plasma liegt der sogenannte False Contour Effekt begründet.
Er umschreibt den Helligkeits-Auflösungsverlust bei bewegten Bildelementen.
Die Graustufen verlieren an Genauigkeit und an den Rändern sind Bildunruhen / Rauschen zu erkennen. Ein vertikaler grauer Balken verliert z.B. bei horizontaler Bewegung einen Teil seiner Grauabstufungen, er wirkt digital verfremdet.

Getestet werden kann der False Contour Effekt durch speziell animierte Testszenen. Wer diese nicht zur Hand hat, muss bei Filmen, besonders mit grauen bewegten Bildinhalten, genau hinsehen.


21. Rainbow Effekt / Farbblitzen

Auch dieser ungewollte Effekt tritt nur bei DLP Projektoren und Plasma TVs auf.
Single Chip DLP Projektoren benutzen einen einzigen DMD Chip für alle drei Grundfarben. Sie werden nacheinander (sequentiell) mit Hilfe eines Farbrades an die Leinwand projiziert. Erst durch die Trägheit des menschlichen Auges verschmelzen die drei monochromen Bilder im Gehirn zu einem Farbbild. Doch bei schnellen Bewegungen mit starken Kontrasten sind unter Umständen die Grundfarben doch noch separat wahrnehmbar, es entsteht ein "Regenbogeneffekt". Durch schnellere Farbräder kann dieser Effekt reduziert werden. Moderne High-End Projektoren haben z.B. Farbräder, die mit doppelter Geschwindigkeit rotieren und so den Rainbow Effekt deutlich minimieren.

Bei Plasmadisplays werden die Farben zwar zeitgleich durch separate Farbpixel erzeugt, dennoch zeigt sich auch hier ein gewisses "Blitzen".
Die Leuchtzeiten der unterschiedlichen Phosphorsorten für Rot, Grün und Blau sind derzeit noch nicht hundertprozentig gleich. Dadurch ergeben sich leichte Nachzieheffekte bei starken Kontrasten und bewegten Weißelementen.
Bei schnellen Kameraschnitten mit hellen Bildern machen sich die unterschiedlichen Leuchtzeiten ebenfalls bemerkbar. Betrachter mit empfindlichen Augen werden ein sogenanntes Farbblitzen ausmachen können, ähnlich dem Rainbow Effekt von DLP-Projektionen, wenn auch bei weitem nicht so stark.

Der Rainbow bzw. Farbblitzeffekt variiert von Modell zu Modell. Daher sollte man ihn unbedingt mit eigenen Augen testen.
Er ist äußerst leicht zu "entdecken": Kontraststarke Szenen mit schnellen Kameraschnitten "provozieren" ihn geradezu. Wenn man dabei auch noch seine Augen bewegt, erkennt man das "Problem" sehr schnell.
Die Stärke des Rainbow Effektes hängt allerdings nicht nur von dem verwendeten Gerät ab, auch die Empfindlichkeit des Auges variiert von Mensch zu Mensch. Manche finden ihn geradezu unerträglich und ermüden schnell, andere wiederum sehen ihn fast gar nicht. Daher sollte man vor dem Kauf seine eigene Empfindlichkeit daraufhin überprüfen und auch alle Angehörige mitnehmen, die ebenfalls regelmäßig "mitschauen" sollen.
ralf_4224
Stammgast
#28 erstellt: 26. Nov 2007, 21:48
Hi,


Von 33 Leuten finden ihn 12 störend bzw. 4 sehen ihn als Fehler ! Das ist eine klare Aussage gegen DLP!


Ich hatte diese Umfrage nicht so verstanden, daß sie polarisieren sollte oder dazu dient einer der beiden Techniken, LCD oder DLP, eine Absage bzw. "...eine klare Aussage gegen..." zu erteilen!

Ich denke auch, das es dem Themenersteller nicht darum ging.

Die Umfrage jetzt einfach so auf diese Weise zusammenzufassen und (meiner Meinung nach falsch) zu interpretieren finde ich gelinde gesagt...

Natürlich habe ich gestimmt, daß ich den RBE sehe (ab und zu) und ein wenig stören tut er mich dann auch. Das ist (imho) aber ein kleiner Nachteil der Technik, den nur empfindliche Leute stören. Diese weichen ja dann auch berechtigter Weise auf andere Technologien aus oder akzeptieren das. Die Nachteile der LCD-Technik stören mich persönlich viel mehr, weswegen ich mich bewußt für DLP entschieden habe. 3-Panel-DLP oder LCOS sind leider noch viel zu Teuer, und jede Technik/ jeder Beamer hat so seine Vor- und Nachteile, die jeder für sich abwägen muß.

Hier jetzt eine solche Aussage zusammen zu fassen ist nicht in Ordnung!

Werde mich in Zukunft von Umfragen solcher Art fern halten...- zumindest wenn sie falsch und noch nichtmal vom Themenersteller selbst interpretiert werden!
Ich denke nur er selbst sollte das tun.
Maikj
Inventar
#29 erstellt: 26. Nov 2007, 22:31

ralf_4224 schrieb:
Hi,


Von 33 Leuten finden ihn 12 störend bzw. 4 sehen ihn als Fehler ! Das ist eine klare Aussage gegen DLP!


Ich hatte diese Umfrage nicht so verstanden, daß sie polarisieren sollte oder dazu dient einer der beiden Techniken, LCD oder DLP, eine Absage bzw. "...eine klare Aussage gegen..." zu erteilen!

Ich denke auch, das es dem Themenersteller nicht darum ging.

Die Umfrage jetzt einfach so auf diese Weise zusammenzufassen und (meiner Meinung nach falsch) zu interpretieren finde ich gelinde gesagt...

Natürlich habe ich gestimmt, daß ich den RBE sehe (ab und zu) und ein wenig stören tut er mich dann auch. Das ist (imho) aber ein kleiner Nachteil der Technik, den nur empfindliche Leute stören. Diese weichen ja dann auch berechtigter Weise auf andere Technologien aus oder akzeptieren das. Die Nachteile der LCD-Technik stören mich persönlich viel mehr, weswegen ich mich bewußt für DLP entschieden habe. 3-Panel-DLP oder LCOS sind leider noch viel zu Teuer, und jede Technik/ jeder Beamer hat so seine Vor- und Nachteile, die jeder für sich abwägen muß.

Hier jetzt eine solche Aussage zusammen zu fassen ist nicht in Ordnung!

Werde mich in Zukunft von Umfragen solcher Art fern halten...- zumindest wenn sie falsch und noch nichtmal vom Themenersteller selbst interpretiert werden!
Ich denke nur er selbst sollte das tun.



Hi

Treffender kann man es nicht formulieren !

Gruss

Maik
plzhelpme
Stammgast
#30 erstellt: 26. Nov 2007, 23:22
Bevor hier der Krieg ausbricht melde ich mich dann lieber nochmal zu Wort

Also zunächst mal ist es die erste Umfrage die ich jemals in eine Form gemacht habe. Habt ein wenig Nachsicht mit mir bitte.

Einige Punkte sind mir wichtig:
1.Sollten die Antwortmöglichkeiten tendentiös, unvollständig oder sonstwie unangebracht sein, dann tut es mir leid. Ich wusste es nicht besser.

2. Ich hatte auch nicht die Absicht einen Thread ala " Warum DLP so toll ist" oder " Warum DLP so sch...e ist" vom Zaun zu brechen.

3.Der Beamer, der mich dazu veranlasst hat diese Umfrage zu starten ist ein DLP Gerät( Infocus IN 81). Ich habe ihn bereits vor ca. 1 Monat Probe gesehen(hört sich irgendwie blöd an). Weder ich, noch meine Freundin empfanden etwas an dem Bild als störend(keinen RBE gesehen). Es war das beste Bild, was ich wir gesehen haben.

4. Die Intention dieser Umfrage hatte damit zu tun, dass der Beamerkauf eine insgesamt doch recht komplexe Angelegenheit ist und viele Dinge zu bedenken sind. Welche Technik, wieviel darf er kosten?, Rahmen oder Motorleinwand?, etc.pp.
In meinem Fall würde der TV aus dem Wohnzimmer fliegen. Da ich aber sehr gerne und auch relativ häufig mit Freunden bei mir Videogames zocke, ist einerseits eine problemlose Alltagstauglichkeit des Beamers wichtig. Andererseits jedoch stehe ich einfach sehr auf DLP und würde nur ungern zu LCD greifen.
Aus diesem Grund habe ich die Umfrage erstellt. Ich wollte nur ungefähr abschätzen können, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass meine Kumpels beim ersten mal Beamerzocken auf dem Boden liegen und sich die Hände vors schmerzverzerrte Gesicht halten, weils überall blitzt und blinkt.
Letztendlich habe ich nämlich keine Vorstellung davon, ob die Empfindlichkeit für RBE durchschnittlich eher hoch oder eher weniger hoch ist. "Ist es wirklich so ein Problem mit dem RBE", darauf wollte ich ungefähr hinaus.

5. Probe sehen ist unerlässlich, ist mir klar. Ebenso, dass der RBE je nach Beamer unterschiedlich ausfällt. Möglicherweise ist das der Knackpunkt der Umfrage.....

Zur Interpretation: Also, erstmal bin ich allen denen dankbar, die hier wahrheitsgemäß und ehrlich geantwortet haben. Ich persönlich habe jetzt den Eindruck gewonnen, dass der RBE, selbst wenn er gesehen wird gar nicht so schlimm sein muss. Manch einer bekommt Augenkrebs und Kopfschmerzen und verflucht DLP eventuell sogar. Andere hingegen sehen den RBE gar nicht, oder er wird nicht so schlimm empfunden.
Ich habe bis dato immer gedacht, dass es nur 2 Möglichkeiten gibt. Erstens man sieht ihn und kauft sich nen LCD, oder zweitens man sieht ihn nicht und kauft sich DLP. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass es noch ne dritte Möglichkeit geben könnte.
Für mich persönlich hat die Umfrage also etwas gebracht, denn ich werde einfach den Beamer kaufen den ich seit Tag 1 des Beamerprojekts als den Besten empfunden habe.
Sollte sich einer meiner Freunde an einem RBE stören, dann kann er ja zu hause bleiben


So long

MfG


[Beitrag von plzhelpme am 26. Nov 2007, 23:30 bearbeitet]
wddn
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 27. Nov 2007, 13:07
Ich hatte einen Sanyo Z4 und bin auf einen Optoma H79 DLP umgestiegen, da ich erst einmal in einer längeren Testphase beurteilen kann ob ich RBE sehe, um mir bei meinem nächsten (Full-HD) Beamer keinen Kopf machen zu müssen.

Ich sehe keinen RBE Effekt, meine Freundin auch nicht und ich musste empfindlichere Leute fragen, wie der RBE eigentlich aussieht
Ich kann RBE nur sehen, wenn ich den Kopf sehr schnell rechts/links bewege (sieht ziemlich spastisch aus).

Letztens war ich jedoch auf einer Fortbildung und für Anschauungszwecke wurde "Eine Frage der Ehre gezeigt" auf einem -wahrscheinlich günstigen- Acer Präsentations DLP und ich sah permanent den RBE am weißen Kragen von Tom Cruise ...

Was ich damit sagen will? Die Sensibilität ist zwar individuell, jedoch sind wahrscheinlich die meisten besseren Heimkino DLPs so gut, dass nur sensible Naturen den RBE deutlich sehen.

Viel Spass mit dem IN81...

Alex
Netzteiler
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 27. Nov 2007, 14:09
Ich seh den RBE - und zwar so stark, dass ich mich nicht auf den Film konzentrieren kann. Ist bei mir wie mit üblem Geruch: kann ich nicht einfach so ausblenden. Ausserdem mag ich das unruhige DLP-Bild nicht. Wenn ich manchmal eine halbe Nacht lang vor der Leinwand herumhänge, ist die Ruhe eines LCD-Bildes schon ein Segen für die Augen und die Konzentration.
richter36de
Stammgast
#33 erstellt: 27. Nov 2007, 14:23
Habe mir gestern den Infocus IN72 gekauft und natürlich gleich einen Film angesehen(vorerst auf Rauhfaser). Den RBE hab ich nur am Anfang des Filmes ganz leicht an der Schrift erkannt. Hat mich aber überhaupt nicht gestört. Der war zu minimal.
philipps23
Gesperrt
#34 erstellt: 27. Nov 2007, 17:23
ich hab da mal ein gutes beispiel zu, ich bin auch ganz friedlich :-)

es war ein samstag abend und ein freund kam zu mir, ich wollte ihm meinen neuen DLP Beamer zeigen, wir schauten uns einen film an und tranken ein paar...säfte

nach ca. 30 minuten sagte er "was sind das denn für farbblitzer?". ich wußte bis dahin garnichts vom rbe und sagte ihm "ich weiß nicht, aber ich sehe sie auch manchmal". ich wollte sie erst garnicht wahrnehmen, aber es ging eifnach nicht. nach einer stunde stellten wir den beamer aus und waren enttäuscht. der film war unschaubar. ich denke, dies ist ein gutes beispiel, weil wir beide vorher noch nie auf einem beamer einen film geschaut hatten und daher denke ich nicht, dass es ein problem der "expertenrunden" ist. für mich war die frage ab da geklärt...nie wieder DLP, zumindest nicht in der preisklasse unter 1000€. mag sein das ich den rbe bei heutigen projektoren wie z.B. den HC3100 nicht sehe, das muss ich aber erstmal testen, und solange hab ich ja noch meinen geliebten z4 :-)

so...schöne grüße und ich hoffe du kommst nicht zu der selben situation...dafür gibt man nämlich nicht 700€ aus...um sowas zu erleben
petertar
Gesperrt
#35 erstellt: 27. Nov 2007, 18:31
Ich wollte nur die vorläufigen Zahlen zusammenfassen !
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil und wird den Wert meines Beitrages zu schätzen wissen.


Das ein gewisser Herr quer treibt und seine Seitenhiebe trotz bitte nicht einstellt finde ich seinem Charakter entsprechend.
Ich denke er will mich aus der Reserve locken und mich sperren lassen.


Wenn man RBE sieht ist DLP erledigt da gibt es gar keinen Redebedarf. In Zeiten wo es ausgreifte LCDs und andere Technologien gibt grenzt es für mich an Schwachsinn sich noch einen DLP zu kaufen...sorry wenn ich so direkt bin.
Signature
Inventar
#36 erstellt: 27. Nov 2007, 20:02

In Zeiten wo es ausgreifte LCDs und andere Technologien gibt grenzt es für mich an Schwachsinn sich noch einen DLP zu kaufen

... wobei man für bessere LCDs der neueren Generation und andere Technologien derzeit noch knappe 3K und (eher) mehr ausgeben muß. DAS sollte man auch bedenken.

[NACHTRAG]

Ausserdem:
Da in der 1080p-Welt die Preise für DLPs stark gefallen sind, grenzt das auch nicht an "Schwachsinn". Du selbst hast vor ein paar Tagen geschrieben, dass der BenQ (ich glaube es war der W9000) evt. für Dich interessant sein könnte.

http://www.hifi-foru...read=6290&postID=9#9

Für mich übrigens auch, denn der W9000 unterstützt wie auch die neuen Infocus-Modelle ein 21:9-Setup ohne zusätzlichen Skaler.

Gruß
- sig -


[Beitrag von Signature am 27. Nov 2007, 20:24 bearbeitet]
Maikj
Inventar
#37 erstellt: 27. Nov 2007, 22:44

petertar schrieb:
Ich wollte nur die vorläufigen Zahlen zusammenfassen !
Wer rechnen kann ist klar im Vorteil und wird den Wert meines Beitrages zu schätzen wissen.


Das ein gewisser Herr quer treibt und seine Seitenhiebe trotz bitte nicht einstellt finde ich seinem Charakter entsprechend.
Ich denke er will mich aus der Reserve locken und mich sperren lassen.


Wenn man RBE sieht ist DLP erledigt da gibt es gar keinen Redebedarf. In Zeiten wo es ausgreifte LCDs und andere Technologien gibt grenzt es für mich an Schwachsinn sich noch einen DLP zu kaufen...sorry wenn ich so direkt bin.


Hi !

Dies ist ein Forum in dem diskutiert werden darf. Und Deine Zusammenfassung war aus meiner Sicht eben nicht richtig, zumal Du meine Stimme eben auch noch falsch mit gezählt hast bzw ich mein Kreuz falsch gesetzt habe. Ich wüsste auch nicht, wo ich dich persönlich angegriffen habe ?

Den Mund lasse ich mir von Dir ganz sicher nicht verbieten und wenn Dich hier hier noch X-Mal anmeldest. Schade, hatte eigentlich ganz friedlich begonnen.

Ich denke wir sind uns einig das eine Umfrage bei der Kaufentscheidung eh nicht hilft, um das selber anschauen kommt gerade beim DLP eh nicht rum. Und für den jenigen den der RBE extrem stört gibt es mittlerweile sehr gute LCD Alternativen.

Gruss

Maik
philipps23
Gesperrt
#38 erstellt: 27. Nov 2007, 23:15
stimmt schon alles...ich finde LCD auch die viel bessere alternative...endlich sind wir uns einig und der streit um dlp und lcd ist beigelegt.

ich freu mich
wddn
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 28. Nov 2007, 12:45

In Zeiten wo es ausgreifte LCDs und andere Technologien gibt grenzt es für mich an Schwachsinn sich noch einen DLP zu kaufen

... wobei man für bessere LCDs der neueren Generation und andere Technologien derzeit noch knappe 3K und (eher) mehr ausgeben muß. DAS sollte man auch bedenken.


Wenn man kein RBE sieht und die neuen FullHD LCDs mit D7 Panel wegen Preis ausser acht lässt, dann finde ICH die Bildqualität eines DLPs deutlich besser als die eines LCDs.

Natürlich ist es eine Geschmacksfrage, aber der bessere Schwarzwert, bzw. Punch in dunklen Szenen, lässt sich nicht verleugnen.

Wir zu Hause sind uns einig das das Bild des Optoma H79 (gebraucht für 1000€ gekauft) gegenüber dem Z4 (neu gekauft für 1200€) um Welten besser ist

Am Ende zählt der Geschmack und der ist bekanntlich individuell
plzhelpme
Stammgast
#40 erstellt: 28. Nov 2007, 12:54
Leider ist der Thread zu einem Lagerkampf geworden Ich hätte es eventuell wissen müssen.
Wie gut oder wie schlecht LCDs sind interessiert mich eigentlich gar nicht.
Es ging hier NUR um RBE Empfindlichkeit, und da LCDs keinen RBE haben gehören sie hier auch nicht rein.
Ich habe das Gefühl, dass es leider einige Leute gibt, die DLP aufgrund des RBE nicht nutzen können, und daher möglicherweise ein wenig frustriert sind. Diese Frustration merkt man hier an einigen Stellen recht deutlich, wie ich finde.

Dennoch Danke für die rege Teilnahme

Ich bin raus.

MfG
petertar
Gesperrt
#41 erstellt: 28. Nov 2007, 12:57
@Maikj :

Dann laß diesen Affenzirkus mit dem sir oder ryan, ich habe schon zig mal gesagt das ich das nicht bin !
track
Stammgast
#42 erstellt: 28. Nov 2007, 13:50
Manchmal muß man ja schon schmunzeln. Auf die Tatsache hin das bis dato 22.22% der Teilnehmer den RBE sehen können die Aussage zu machen DLP ist eine Fehlentwicklung ist schon lustig. Als ich vor 4 Jahren meinen DLP kaufte war das überhaupt keine Frage (Bildqualität)und letztendlich kaufe ich den Beamer für mich und nicht für DLP Hasser. Also lasst die Grabenkämpfe und bleibt subjektiv objektiv.

@ plzhelpme
Ich finde es sehr informativ als "nicht RBE Seher" mal zu sehen in welchen Prozentsätzen sich dieses Phenomen ausdrückt.

Track
funnystuff
Inventar
#43 erstellt: 28. Nov 2007, 14:05
Ich verstehe auch nicht, wieso man hier irgendwelche Fronten aufmachen sollte.
DLP ist für manche ungeeignet, hat aber unbestritten einige Vorteile. Nicht umsonst sind die meisten HiEnd-Beamer DLPs...

Ich würde gerne mal einen DLP in der Preisklasse sehen, in der Hoffnung "nichts" zu sehen.
Bis dahin erfreue ich mich an meinen LCD-Beamer und gut is. Besonders für diejenigen, die keinen RBE sehen, da die Auswahlmöglichkeiten beim Beamerkauf direkt mal doppelt so gross sind!
Friede sei mit euch
Signature
Inventar
#44 erstellt: 28. Nov 2007, 14:14

Ich würde gerne mal einen DLP in der Preisklasse sehen, in der Hoffnung "nichts" zu sehen.

Bei einem "HighEnd"-DLP siehst Du keinen RBE, da diese Dinger mit 3 DMDs arbeiten. Wenn Du sowas mal sehen möchtest, kannst Du beispielsweise in's Kino gehe. Wenn bei Dir in der Nähe ein D-Cinema ist (gewisse Filme werden in "digitaler Projektion" gezeigt), handelt es sich um eine DLP-Projektion - allerdings nicht im Full-HD sondern im deutlich besseren HD2K-Format.

Gruß
- sig -
OlliF
Stammgast
#45 erstellt: 28. Nov 2007, 15:39

plzhelpme schrieb:

Ich habe das Gefühl, dass es leider einige Leute gibt, die DLP aufgrund des RBE nicht nutzen können, und daher möglicherweise ein wenig frustriert sind. Diese Frustration merkt man hier an einigen Stellen recht deutlich, wie ich finde.

Dennoch Danke für die rege Teilnahme

Ich bin raus.


Werfe doch nicht gleich die Flinte ins Korn.

Die meisten Leute haben sich doch recht normal und ohne Wertung des einen oder anderen Lagers, zum Thema RBE geäußert.

Das trotzdem gelegentlich gemotzt wird, liegt in der Natur der Dinge und findet man auch in anderen Bereichen.
C.-P.
Inventar
#46 erstellt: 28. Nov 2007, 17:00
Zur Überlegung: Man richtet sich für teures Geld ein gemütliches Heimkino ein. Nun lädt man seine Freunde ein, um es stolz vorzuführen. Der Abend wird aber zum Reinfall, weil einige Farbblitzer sehen. Gibt es für unser Hobby etwas Schlimmeres? Wenn man immer alleine schaut und nicht anfällig ist - no problem. Aber wer schaut schon gerne immer alleine?

Übrigens: Ich habe bis jetzt bei allen DLP´s(ob Beamer oder Rückpro) den RBE gesehen. Ich sehe auch bei allen Plasma-Geräten das Großflächenflimmern und das Nachleuchten des Phospors.

Gruß,

C.-P.
Signature
Inventar
#47 erstellt: 28. Nov 2007, 17:34

Übrigens: Ich habe bis jetzt bei allen DLP´s(ob Beamer oder Rückpro) den RBE gesehen.

Dann bist Du in der Tat extrem RBE-Empfindlich. Hier gibt es IMO nur zwei Möglichkeiten: Enwteder sehr viel Geld in einen RBE-freien DLP investieren oder auf einen günstigen LCD ausweichen wobei letztere bei den neuen Projektorgenerationen auch eine ganz gute Figur machen.

Das Gute ist, dass man sich inzwischen einen LCD anschaffen kann ohne sich hinterher zu ärgern.

Gruß
- sig -
Maikj
Inventar
#48 erstellt: 28. Nov 2007, 17:46

C.-P. schrieb:
Zur Überlegung: Man richtet sich für teures Geld ein gemütliches Heimkino ein. Nun lädt man seine Freunde ein, um es stolz vorzuführen. Der Abend wird aber zum Reinfall, weil einige Farbblitzer sehen. Gibt es für unser Hobby etwas Schlimmeres? Wenn man immer alleine schaut und nicht anfällig ist - no problem. Aber wer schaut schon gerne immer alleine?

Übrigens: Ich habe bis jetzt bei allen DLP´s(ob Beamer oder Rückpro) den RBE gesehen. Ich sehe auch bei allen Plasma-Geräten das Großflächenflimmern und das Nachleuchten des Phospors.

Gruß,

C.-P.


Hi !

Das wäre in der Tat ärgerlich. Ich habe schon mit mindestens 15 verschiedenen Leuten sowohl Filme als auch Fussball in grösserer Runde geschaut.

Auch wenn es nut bedingt representativ ist : Keinem ist etwas aufgefallen.

Und wer denoch Angst davor hat kauft sich halt einen LCD.
Bei mir gilt : Es wird gegessen was auf den Tisch kommt, es langt schon das meine Bier- / Chipsvorräte schmelzen

Gruss

Maik
philipps23
Gesperrt
#49 erstellt: 29. Nov 2007, 10:19
warten wir einfach ab..die lcd generation wird sich soweit entwickeln, dass dlp's nichtmehrs zu sagen haben, das wissen doch mitlerweile alle hier. wenn die d7 generation erstmal bezahlbar wird, brauchen wir sowieso nichtmehr über dlp's zu diskutieren, weil sie einfach weg vom fenster sind.
clehner
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 29. Nov 2007, 11:11

philipps23 schrieb:
brauchen wir sowieso nichtmehr über dlp's zu diskutieren


Troll-Alarm!
Signature
Inventar
#51 erstellt: 29. Nov 2007, 11:11

philipps23 schrieb:
warten wir einfach ab..die lcd generation wird sich soweit entwickeln, dass dlp's nichtmehrs zu sagen haben, das wissen doch mitlerweile alle hier. wenn die d7 generation erstmal bezahlbar wird, brauchen wir sowieso nichtmehr über dlp's zu diskutieren, weil sie einfach weg vom fenster sind.

Echt?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Tips gegen RBE-Empfindlichkeit?
smith1212 am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  37 Beiträge
Umfrage zur RBE Empfindlichkeit bei DLPs
trancemeister am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  133 Beiträge
DLP: ist RBE ungleich RBE? Beispiel Samsung SP-A600
Addie am 01.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  18 Beiträge
RBE mit LG PA70G
JanSob. am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 07.03.2014  –  8 Beiträge
RBE Blitzer?
Philipp139 am 18.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  4 Beiträge
An alle RBE-Geschädigten!
Ötzi007 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  56 Beiträge
RBE Infos?
wihahix1 am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
W600: RBE?
leo-magic am 28.05.2010  –  Letzte Antwort am 29.05.2010  –  8 Beiträge
X70 RBE
Pakaru am 26.10.2019  –  Letzte Antwort am 27.10.2019  –  8 Beiträge
Projektoren für RBE-Empfindliche Studenten [LCD <1500]
Prandigan am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.772 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedSuperdekoman
  • Gesamtzahl an Themen1.467.361
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.903.816

Hersteller in diesem Thread Widget schließen