kauftips : DLP oder LCD ?

+A -A
Autor
Beitrag
Jerikko
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jun 2007, 20:08
hallo

möchte mir einen beamer zu legen.

bin mir aber unsicher ob ich einen DLP oder LCD kaufen soll.

damit ihr wisst was ich machen will, oder was er erfüllen soll :

er muss 16:9 können, sollte eine 1024x768 oder 1280x720 auflösung haben ( wobei ich mir hier auch unschlüssig bin welche auflösung wohl besser ist )

er sollte relativ leise sein ( lüfter ). des weiteren möchte ich nicht immer bei totaler dunkelheit schauen, sprich, rolladen runter und licht an sollte auch mal drin sein.

abstand zur leinwand zwischen 3 und 4 meter. auf dieser distanz ein gutes bild machen

er wird maximal 1 x pro woche für 1 film benutzt. also etwaige lampenfolgekosten können unberücksichtig werden

was denkt ihr ? was eignet sich dafür besser ?? DLP oder LCD ?

erfahrungen sind willkommen

gruss
Hansolo
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jun 2007, 06:00
Hi Jerikko


bin mir aber unsicher ob ich einen DLP oder LCD kaufen soll.

Beides hat seine Vor und Nachteile.
Jeder hier wird Dir Seinen Beamer als den Besten
empfehlen



des weiteren möchte ich nicht immer bei totaler dunkelheit schauen, sprich, rolladen runter und licht an sollte auch mal drin sein.


Da wird s schon schwieriger, bis geht gar nicht

mfg Hansolo
Fleg
Stammgast
#3 erstellt: 18. Jun 2007, 07:34
Hy Jerikko,

ich gebe Dir einen Tip!

Lote im Vorfeld aus wieviel Geld Du investieren willst!

So kann man schon ein wenig begrenzen!!

Wie Hansolo schon geschrieben hat, hat LCD oder DLP seine Vor und Nachteile!!

Jetzt sollte man sich mal einen DLP-Beamer in Aktion ansehen! Der wichtigste Ausschlussgrund für einen DLP ist meiner Meinung nach immer noch der "Regenbogeneffekt"!
Ich will hier in keinster Weise die DLP´s schlechtmachen, habe ja selber einen!

Nimmt man den "RBE" wahr, fallen die DLP´s für eine Neuanschaffung schon mal raus!!

Nimmt man den "RBE" nicht wahr, dann kommen halt für den Kauf LCD´s und DLP´s in Betracht!

Regenbogeneffekt(RBE) entsteht durch das eingebaute Farbrad, welches sich dreht und durch das das Licht durchtritt. Manche Leute sehen hier dann Lichtblitze oder Nachzieheffekte. Ganz einfach gesagt: Der eine siehts, der andere halt nicht!

Jetzt sollte man sich verschiedene Modelle mal Live im Beamerstudio ansehen und nach seinem subjektiven Empfinden entscheiden.

Es wäre jetzt einfach für mich, irgend ein Modell zu empfehlen, dies würde aber wieder zu endlosen Diskussionen im Forum führen, da ja jeder irgenwelche Vor- oder Nachteile zu den vorgeschlagenen Beamer haben würde.

Deshalb, ab ins Beamerstudio und sich selbst eine Meinung bilden, was Bildqualität, Schwarzwert, Lüfterlautstärke, Design u.s.w angeht.

Hier noch ein Tip: Die Beamerstudios führen die Beamer oft mit Referenz-DVD´s oder Animations-DVD´s vor. Man sollte seine eigene DVD zur Vorführung mitnehmen(z.B. den Lieblingsfilm) und sich diese zeigen lassen. So kann man sich am besten ein Bild vom "Beamer" machen und so findet man auch den, welcher einen am besten zusagt!

Gruß

Fleg
KillaSchrippe
Stammgast
#4 erstellt: 18. Jun 2007, 09:28
Der Regenbogeneffekt tritt übrigens bei stark kontrastreichen Bildern sowie Schwarz-/Weiß Szenen verstärkt auf.

Solltest du dir also nen Schwarz-/Weiß Schinken mitnehmen oder den Abspann anschauen, nicht wundern wenn du's hier besonders (bzw erst dann) merken solltest
Signature
Inventar
#5 erstellt: 18. Jun 2007, 11:19
Schau Dir DLPs und LCDs im Vergleich an und entscheide Dich für das Bild, was Dir besser gefällt.
MichaW
Inventar
#6 erstellt: 18. Jun 2007, 12:07
Hi,
nichts für ungut,aber es ist ungefähr so, als würde ich fragen" Möchte ein Auto kaufen ROT oder BLAU was meint ihr"
Der Preis ist auch nicht ganz unwichtig!

Gruß Micha
Jerikko
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jun 2007, 12:32
ja

welche vorteile hat dann ein LCD ? wenn der dlp einen regenbogeneffekt hat ?

und gibt es keine beamer die man nicht bei totaler dunkelheit schauen muss ?

hab leider ein wohnzimmer das man nicht komplett dunkel machen kann, d.h es wird immer eine gewisse grundhelligkeit vorhanden sein.

und er soll auf 3 bis 4 meter ein gutes und relativ grosses bild machen, da wird es wohl auch nicht soviele beamer geben, oder ?

also etwaige modelltypen wären jetzt wilkommen, sodas ich dann speziell auf diese modelle mein augenmerk legen kann, wenn ich sie mir live anschaue

gruss
xutl
Inventar
#8 erstellt: 18. Jun 2007, 12:37
Lies Dich einfach mal durch die diversen Threads hier zu Deinen Fragen.

Da werden Sie geholfen

garantiert
weyrich
Inventar
#9 erstellt: 18. Jun 2007, 12:47
hi,
abdunklung war bei mir auch ein problem. ich habe mir zwei bretter für die fenster auf maß gesägt, das stück zu 8 euro, und mit haken oberhalb der febster zum ein- und aushängen gedübelt.
falls es doch nicht ohne restlicht geht, zumindest auf hohen ansi-lumen-wert achten (zB Panasonic PT-AX 100, ca. 1100 euro, den hat ein guter freund von mir - ein LCD).

zum thema LCD-DLP:
da RegenBogenEffekt-unempfindlich, bin ich ein DLP-verfechter. vorteile, die ich sehe: brillantere farben, haltbarkeit! es ist m.e. eher möglich, 3 jahre nach kauf eines DLP noch ein "gutes bild" zu genießen als mit einem LCD, bei dem das bild doch stark verblassen kann (zu sehen beim vergleich altgerät-neugerät). und ich gehöre nicht zu den freaks, die sich jedes jahr einen neuen beamer "leisten".
dies ist aber meine einzelmeinung, daher bitte mit kritikbombardement zurückhalten :-)


[Beitrag von weyrich am 18. Jun 2007, 14:43 bearbeitet]
Shaiti
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jun 2007, 13:22
Ich muss zugeben, dass DLP Bilder meist besser aussehen. Meine Augen sind aber leider zu schnell und so seh ich den RGB. Wenn du die Beamer vergleichen gehst, nimm dir den Film Gladiator mit, wenn du dann keinen RGB siehst kannst du ruhig einen DLP kaufen.
Signature
Inventar
#11 erstellt: 18. Jun 2007, 13:48
Das heißt RBE und nicht RGB.
Hansolo
Stammgast
#12 erstellt: 18. Jun 2007, 16:30
Ich seh auch immer RGB was soll
Ich da bloß machen



mfg Hansolo
Shaiti
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jun 2007, 16:47
^^.....vor dem Beitrag hät ich noch ein Kaffee trinken sollen
moyo2005
Inventar
#14 erstellt: 18. Jun 2007, 21:59
hallo

ich klink mich mal mit ein und steh auf der seite von Jerikko
ich möchte mir auch einen beamer kaufen und genau wie er nicht sicher welcher

ich hab aber schon einen im auge gefasst
einen planar PR3020
er ist ein dlp mit 2500 ansi lumen und kontrast von 2000:1
er kann einen auflösung von 1024x768 und max. 1400x1050 SXGA

das leucht mittel soll rund 4000h im eco modus halten
kosten soll er ~800€

was kann ich von dem gerät erwarten ?

und wenn ich ihn auch als fernseher benutze und ca 3h pro tag und am we auch mal rund 5-8h schau wie lange hält das leuchtmittel ? (doch wohl keine 4000h oder ? )

und bei den ansi lumen kann ich da schon mit schalosien (die alu dinger in der wohnung)schaun oder muss ich da mit holz bretter arbeiten ?

und wenn ich dabei bin auch gleich nee wichtige frage : was für ein bild kann es werden bei einem abstand von 4m ! ???



so ich hof das es nicht zu viel nervt wenn ich jetzt auch noch frag



mfg moyo
Jerikko
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jun 2007, 23:12
der LCD hat den besseren schwarzwert, oder ?
Hansolo
Stammgast
#16 erstellt: 19. Jun 2007, 06:07

der LCD hat den besseren schwarzwert, oder ?


Nö,genau umgekehrt


@moyo


was kann ich von dem gerät erwarten ?


Nix,das ist ein Präsentations Beamer viel zu Hell
für Kino ,die haben meißt so um die 800-1000 lumen



mfg Hansolo


[Beitrag von Hansolo am 19. Jun 2007, 06:08 bearbeitet]
Fleg
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jun 2007, 07:28
Hy Moyo2005,

also zur Haltbarkeit der Beamerlampe kann man folgendes sagen:

Wenn man Glück hat, hält die Lampe die 4000 Betriebsstunden, dann kannste Dir ja ausrechnen wie lange man bei deinem Beamereinsatz schauen kann.

Wenn man Pech hat, geht die Lampe schon vorher in die
"ewigen Jagdgründe"

Man sollte regelmäßig den Luftfilter reinigen und bei eventueller Deckenmontage darauf achten, dass der Beamer nicht zu nah an der Decke hängt, um Wärmestau zu verhindern!! Beamer erst immer abschalten, wenn der Lüfter den Beamer abgekühlt hat. Das sind so Dinge, die man selbst für eine lange Haltbarkeit der Lampe tun kann.

Aber wie oben schon beschrieben, die Lampenlebensdauer hat immer auch etwas mit Glück zu tun. Die Hersteller geben hier auf die ersten 500 oder 1000 Stunden Garantie auf die Lampe!( Ist aber von Hersteller zu Hersteller völlig verschieden). Crasht die Lampe später, hat man eben Pech gehabt, ist halt ein Verschleißteil.

Beamer schauen bei nicht voll abgedunkelten Räumen ist immer so eine Sache. Es nennt sich ja Heimkino.
Eins muss einen klar sein. Die beste Bildqualität wird man halt nur erhalten, wenn man den Raum voll abdunkeln kann.
Mehr kann man dazu eigentlich nicht schreiben!

Zum Abstand von 4 Meter: Geh mal auf www.pipro.de

Jetzt auf Heimkino, Projektor und dann auf Kalkulator.

Hier hat man eine riesige Anzahl von Beamern zur Verfügung und man kann sehen, wie groß ist das Bild, wie wirkt sich der Zoom aus u.s.w.

Gruß

Fleg

P.S. Zur Projektion bei nicht völlig abgedunkelten Räumen vielleicht noch ein Tip:

Auf www.cine4home.de wird eine Tageslichtleinwand vorgestellt. Ist vielleicht ne Altenative, falls man den Raum nicht völlig dunkel bekommt!!


[Beitrag von Fleg am 19. Jun 2007, 07:36 bearbeitet]
KillaSchrippe
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jun 2007, 08:22

Hansolo schrieb:

der LCD hat den besseren schwarzwert, oder ?


Nö,genau umgekehrt


@moyo


was kann ich von dem gerät erwarten ?


Nix,das ist ein Präsentations Beamer viel zu Hell
für Kino ,die haben meißt so um die 800-1000 lumen



mfg Hansolo


Evtl mal rausfinden wie hell er genau im Eco-Modus ist, da die Lampe ja hier nicht mit voller Kraft leuchtet.
Meiner hat im Vollbetrieb ebenso 2000. Da kann man auch mal mit sanfter Zimmerbeleuchtung gut schauen. 1200 im Eco soweit ich weiß.
Signature
Inventar
#19 erstellt: 19. Jun 2007, 09:13

Evtl mal rausfinden wie hell er genau im Eco-Modus ist, da die Lampe ja hier nicht mit voller Kraft leuchtet.
Meiner hat im Vollbetrieb ebenso 2000. Da kann man auch mal mit sanfter Zimmerbeleuchtung gut schauen. 1200 im Eco soweit ich weiß.

Das ist ein Präsentationsgerät und für HK nicht geeignet. Zu hell, falsche Farben, zuviel RBE...

Damit braucht man sich nicht länger zu beschäftigen, es sei denn, man möchte damit Vorträge halten.

Gruß
- sig -
KillaSchrippe
Stammgast
#20 erstellt: 19. Jun 2007, 09:19

Signature schrieb:

Evtl mal rausfinden wie hell er genau im Eco-Modus ist, da die Lampe ja hier nicht mit voller Kraft leuchtet.
Meiner hat im Vollbetrieb ebenso 2000. Da kann man auch mal mit sanfter Zimmerbeleuchtung gut schauen. 1200 im Eco soweit ich weiß.

Das ist ein Präsentationsgerät und für HK nicht geeignet. Zu hell, falsche Farben, zuviel RBE...

Damit braucht man sich nicht länger zu beschäftigen, es sei denn, man möchte damit Vorträge halten.

Gruß
- sig -


Für reine Heimkinozwecke gelten klar andere Verhältnisse.
Erst recht, wenn er ihn noch halbwegs tageslichttauglich möchte Wollte ihn nicht zum Kauf animieren

Kernaussage war im übrigen der Part mit dem Eco Modus


[Beitrag von KillaSchrippe am 19. Jun 2007, 09:23 bearbeitet]
Signature
Inventar
#21 erstellt: 19. Jun 2007, 09:25

Für reine Heimkinozwecke gelten klar andere Verhältnisse.
Und wenn er Tageslichttauglich sein soll, wirds sogar recht teuer. Erst recht, wenn beides halbwegs zusammen kommen soll

Es gibt keine tageslichttauglichen Aufprojektionen wenn es um Filme geht. Die saufen bei Tageslicht immer ab - egal wie hell der Beamer ist.


Wollte ihn nicht zum Kauf animieren

Sowas kann leider schnell passieren. Habe hier schon einiges in dieser Richtung erlebt.

Gruß
- sig -
weyrich
Inventar
#22 erstellt: 19. Jun 2007, 10:10

Wenn man Pech hat, geht die Lampe schon vorher in die
"ewigen Jagdgründe"

stimmt, das ist auch schon nach 500std möglich, deswegen ist der lampenpreis auch ein kriterium, das beim kauf mitentscheiden kann/sollte.

Man sollte regelmäßig den Luftfilter reinigen

... wenn man einen LCD-beamer besitzt.

pipro / cine4home

ja, sehr zu empfehlen!
Jerikko
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Jun 2007, 00:30
der wurde mir heute beim ( unbeliebten ) media markt empfohlen

http://www.heimkino.net/shop/beamer_info.asp?id=290

ist der ok ???

soll laut verkäufer das beste sein auf kurze distanz. hab halt nur ca 3,50 bis 4m für den beamer bis zur möglichen leinwand

auch soll dieser bei normaler helligkeit ein gutes bild zeigen

gruss
weyrich
Inventar
#24 erstellt: 20. Jun 2007, 09:26
brauchbar, wenn LCD.
hier: viel zu teuer.
mein LCD-Favorit wäre der Pana 100, aber dazu gibts divergierende meinungen.
Sanyo 5 ist sicherlich ein guter beamer und die distanz kein problem, dies gilt jedoch eigentlich für sämtliche LCD-beamer!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DLP / LCD
jori am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2006  –  58 Beiträge
DLP oder LCD Projektoren?
Desructor am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  14 Beiträge
DLP oder LCD
x-rossi am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2005  –  58 Beiträge
DLP oder LCD ???
simbel am 10.06.2005  –  Letzte Antwort am 11.06.2005  –  11 Beiträge
DLP oder LCD ?
TheSoundAuthority am 20.06.2005  –  Letzte Antwort am 30.06.2005  –  15 Beiträge
DLP oder doch LCD?
star77 am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  44 Beiträge
LCD oder DLP - Kaufentscheidung
rockwerk am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 05.04.2006  –  3 Beiträge
DLP oder LCD?
chasperlisimba am 31.05.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  12 Beiträge
LCD oder DLP
elvis74 am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  60 Beiträge
DLP oder LCD-Beamer
CoreyTaylor am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  35 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.950 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmatze0242
  • Gesamtzahl an Themen1.467.637
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.908.243

Hersteller in diesem Thread Widget schließen