Installation Satellitenschüssel - englische Sender in Hannover

+A -A
Autor
Beitrag
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Nov 2013, 03:10
In meiner Wohnung bekomme ich kein Kabel TV und würde daher gerne eine Satellitenschüssel kaufen. Über die will ich dann auch englische Sender empfangen können, mein Standort ist Hannover. Nun habe ich aber noch ein paar Fragen/Probleme:

1. Mir wurde gesagt, dass es eine Änderung des Satelliten für englische Sender gebe. Der Händler konnte mir aber nicht sagen, ob dies schon soweit sei oder noch kommen würde. Lohnt dann jetzt überhaupt die Anschaffung oder kann es sein, dass ich dann in ein paar Monaten trotzdem nichts mehr aus England empfangen kann?

2. Der Händler meinte, ich bräuchte zum Empfang der englischen Sender in Hannover eine große Schüssel, vermutlich 120 cm. Was für eine könntet ihr empfehlen?

3. Jedoch habe ich von der Installation keine Ahnung. Ich wohne im vierten Stock und die Schüssel müsste an der Außenhauswand installiert werden. Beim installieren könnte man sich nur aus dem Fenster lehnen. Geht das so überhaupt oder ist das zu unsicher? Würde das evtl. ein Elektriker als Auftrag machen? Wie teuer würde so eine Installation von einer Satellitenschüssel wohl etwa werden?
KuNiRider
Inventar
#2 erstellt: 16. Nov 2013, 13:38
Eine so große Schüssel kann man höchsten dann vom Fenster aus montieren, wenn sie fast zur Hälfte in dieses reinragt und die Hauswand keinerlei Isolation hat.

Ansonsten geht es nur von der Leiter, besser Steiger aus.
Auch dann wird es sehr schwierig wenn da Haus isoliert ist, bei Wohnanlagen ist es daher i. D. R. auch streng verboten.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Nov 2013, 13:51
Moin,

die Änderung sollte schon durch sein, aber es gab Startverzögerungen, die Russen haben Probleme mit ihren Trägerraketen. Derzeit also noch andere Bedingungen als die, die alsbald herrschen werden. Nun las ich, noch vor Weihnachten käme die Bescherung. Ich würde warten, was hier für Meldungen dazu erscheinen. Auch mal 2-3 Seiten zurück lesen.

Was man in Hannover später brauchen wird, ist bislang reine Spekulation. Der derzeit genutzte Satellit hat bereits SPotbeams, aber ob die neuen noch schärfer auf UK fokussiert sind, weiß niemand. Ebenfalls ist denkbar, daß die Uplink-leistung (die via eines Verstärkungsfaktors des Satelliten als Downlinkleistung durchgereicht wird) bei Inbetriebnahme der endgültigen Transponder schrittweise soweit reduziert wird, daß in UK noch stabiler Empfang mit Mindestantennengröße möglich ist, außerhalb aber möglichst nichts mehr reinkommt.

Derzeit kann ich in Berlin schielend an einer 85er Antenne noch BBC-Radio hören. Den einen Transponder, der bereits von einem Spotbeam (auf "geborgtem" Satelliten, der später von 28.2 auf 19.2 verschoben werden soll) kommt, bekomme ich nichmal ansatzweise angezeigt. Da gibt es keinerlei Zucken auf der Signalstärkeanzeige.

Bitte auch regelmäßig bei Andreas Beitinger schauen und die Karte hier beobachten.

Eine Schüssel größer als vielleicht 85 cm an der Hauswand zu montieren ist etwas sehr, sehr auffälliges und darüber hinaus auch extrem gefährlich. Du solltest da schon mit einer Hubbühne anrücken... danach rückt aber der Hauseigentümer an und fordert Dich auf, das Ding wieder zu entfernen. Da bin ich mir sehr sicher.
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 16. Nov 2013, 14:40

Radiowaves (Beitrag #3) schrieb:
Den einen Transponder, der bereits von einem Spotbeam (auf "geborgtem" Satelliten, der später von 28.2 auf 19.2 verschoben werden soll) kommt, bekomme ich nichmal ansatzweise angezeigt. Da gibt es keinerlei Zucken auf der Signalstärkeanzeige.

Verwechslung

Von 28,2° auf 19,2° umziehen wird Astra 1N. Der hat seit Februar (?) 2012 Übertragungen von 2D übernommen und so vorübergehend für einen leichter möglichen Empfang der britischen Proggramme vor allem im Osten Deutschlands gesorgt. Die Transponder des "geborgten" Satelliten Astra 1 N müsstest Du eigentlich besser empfangen können als die von 2D.



kunterbunt80 (Beitrag #1) schrieb:
1. Mir wurde gesagt, dass es eine Änderung des Satelliten für englische Sender gebe. Der Händler konnte mir aber nicht sagen, ob dies schon soweit sei oder noch kommen würde.


Mit Astra 2F ist einer der endgültigen Nachfolger von 2D seit Ende 2012 mit anfangs allerdings nur wenigen Aufschaltungen in Betrieb. Der zweite Nachfolger Astra 2E wurde Ende September 2013 gestartet und befindet sich noch im Testbetrieb. Seine endgültige Position hat 2E noch nicht erreicht.

Abgesehen davon, dass auch ich mir nicht vorstellen kann, dass Du so einfach eine große Antenne montieren darfst, wäre es bestimmt sinnvoll, die Aufnahme des 2E-Regelbetriebs abzuwarten.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Nov 2013, 19:36
Ja, Verwechselung. Da merkt man, wie sehr "raus" ich beim Thema Radio inzwischen bin. Ich verfolge das alles kaum noch.

Also: der eine Transponder, der absolut nicht will im Osten Deutschlands, ist bereits einer der endgültigen. Die, die noch gehen, sind "geborgt".

Dennoch: Abwarten bis Jahresende. Und dann sehe ichs wie raceroad: keine Chance an der Hauswand. Vor allem nicht, wenns nicht Dein Haus ist. Da sind die Vermieter schon bei 33er "Notantennen" für Schönwetterempfang der deutschen Programme allergisch und die Mitmieter mißgünstig.
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Nov 2013, 04:07
Oh je, dann war es das wohl mit der Sat Möglichkeit... Es ist ein Mietshaus und ich darin im 4. Stock, das wird wohl nichts. Wie bekomme ich aber dann englische Sender und ab dem kommenden Jahr rtl/vox, wenn die rtl Gruppe dvbt stoppt?

Das Problem ist, dass mein Vermieter bei der Renovierung entweder vergessen hat, eine TV Buchse in der Wohnung anzubringen oder sie übertapeziert hat. Ich habe schon das ganze Wohnzimmer abgeklopft - höre aber keinen Hohlraum oder Plastikkappe. Der Vermieter rührt sich nach mehreren Beschwerden nicht. So kann ich kein Kabel Deutschland mit dem englischen Paket empfangen.

Ich war auch schon bei der Telekom, da man ja dort via dsl tv empfangen kann. Aber das kostet 40 Euro per se und brauchbare englische Sender für Filme/Serien sind darüber nicht zu bekommen. In einem Zusatzpaket für 20 Euro (also dann 60 Euro...) sind nur wenige Nachrichtensender enthalten.
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Nov 2013, 16:55
Ein Anschluß für eine Empfangsmöglichkeit sollte schon zur Wohnung gehören. Weißt Du, wie die anderen Leute im Haus TV empfangen? Nur mit DVB-T werden sich doch nur die wenigsten zufriedengeben (am ehesten die Bildungsbürger, denn für die Tagesschau, 3sat und arte reicht DVB-T, HDTV braucht man nicht unbedingt zum Informationsgewinn und manchmal ist überhaupt kein TV-Gerät vorhanden). Also klingel doch mal nebenan und frag, wo die leute ihren TV anstöpseln.

Dann sehen wir weiter. Für RTL/Vox würde zur allerallergrößten Not ohne jegliche Schlechtwetterreserve einen 33er Minischüssel auf dem Fensterbrett reichen. Das ist ein ganz anderes Kaliber als ein 120er Blech mit seinem Gewicht und vor allem seiner Windlast und Optik.

(Btw., Kabel Deutschland ist nun auch nicht gerade das, was man unter einem hochqualitativen Versorger verstehen würde. Die öffentlich-rechtlichen kommen in deutlich reduzierter Qualität, ich würde diesen Laden meiden, wenn immer möglich.)
kunterbunt80
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Nov 2013, 20:53

Radiowaves (Beitrag #7) schrieb:

(Btw., Kabel Deutschland ist nun auch nicht gerade das, was man unter einem hochqualitativen Versorger verstehen würde. Die öffentlich-rechtlichen kommen in deutlich reduzierter Qualität, ich würde diesen Laden meiden, wenn immer möglich.)


Ich dachte, SD und HD wären Standards, die über alle Anbieter in gleicher Qualität kommen. Ist dem nicht so?

Mittlerweile hat sich einiges geklärt. Meine Mitmieter nutzen teils Kabeldeutschland, eine Satellitenschüssel sonst ja niemand. Die, die ich gefragt habe, hatten auch die entsprechenden Anschlüsse in ihrer Wohnung.

Daraufhin habe ich nochmal mein Wohnzimmer abgesucht: habe alle Schränke von den Wänden abgerückt und die gesamte Wand nochmals (hatte es früher schon mal versucht) abgeklopft und etwas höher als sonst üblich tatsächlich eine übertapezierte Plastikkappe gefunden. Sie war noch zusätzlich überspachtelt - vielleicht habe ich es einfach letztes Mal überhöhrt.

Satellitenschüssel scheint ja nun bei mir eher schwierig oder nicht möglich zu werden. Eine Hebebühne in den viereten Stock von dem Garten des Vermieters aus wird auch eher nicht laufen...

Nun bleiben noch 2 Optionen:

- Telekom Entertain: mit dem Zusatzpaket Film, das zumindest TNT Serie SD/HD, TNT Film SD/HD, SyFy SD/HD hat. Die wurden von der Telekom teils, jedenfalls im Laden, mir als englische Sender verkauft. Allerdings habe ich in einem Telekom Forum gelesen, dass es nur ein Zweitonkanalregelung ist und viele Inhalte gar nicht auf englisch ausgestrahlt werden.
Kosten: 40 Euro für Telekom Entertain + TV Extra Film 5 Euro = 45 Euro für Internet, Telefon und TV
http://www.telekom.d...are-tv-sender/-/film

- Kabel Deutschland: englisches Sprachpaket mit BBC Entertainment, TNT Serie, TNT Film, The National Geographic Channel. Dort wird nichts von HD geschrieben, wird dann wohl alles SD sein.
Kosten:19 + 10 für das Englisch Paket = 29 Euro, dazu noch 25 Euro für Internetanschluss, also 54 Euro.
http://www.kabeldeut.../kabel-englisch.html

Da hätte sich eine Schüssel schnell rentiert...
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Nov 2013, 22:55

kunterbunt80 (Beitrag #8) schrieb:
Ich dachte, SD und HD wären Standards, die über alle Anbieter in gleicher Qualität kommen. Ist dem nicht so?

Nein. Es sind Schlagworte. Unter SD versteht man in der Regel im europäischen Raum Digital-TV mit 576 Zeilen Auflösung. Unter HD versteht man 720 Zeilen mit Vollbildern (ARD, ZDF, 720p) oder 1080 Zeilen mit Halbbildern (Private HD+, BBC, 1080i). Es geht seit Jahren ein erbitterter Streit, ob nun 720p oder 1080i besser sei. ARD/ZDF führen an, daß Vollbilder bei Bewegtszenen (Sport) schärfer wären, die Gegner sehen die reine Zeilenzahl und halten das, was ARD und ZDF tun, für kein HDTV. Oberschräg ist, daß in 1080 produziert wird und erst in der Sendeabwicklung auf 720p umgerechnet wird...

Und dann kommt da noch was ins Spiel: die zur verfügung stehende Datenrate. Ich kann SDTV in 1 MBit/s machen oder auch in knapp 8 MBit/s. Der Unterschied in der Schärfe ist extrem, bei niedrigen Datenraten sieht man grauslige Artefakte. Ich kann auch HDTV mit unterschiedlichen Bitraten machen und ich schaffe es auch, HDTV mieser aussehen zu lassen als gutes SDTV.

Die Encodereinstellungen und der Encodertyp bestimmen auch die sichtbare Qualität mit. Wenn die ARD einen neuen Encodertyp einsetzt, merken das die Freaks.

Bei DVB-T wiederum ist die Bitrate so niedrig, daß man lieber die Auflösung reduziert, als noch mehr Artefakte zu riskieren. DVB-T sieht oft schon auf 26" weitaus mieser aus als SDTV bei ARD und ZDF.

Schau mal hier
http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Bildvergleich


Kabel Deutschland prügelt sich seit einem Jahr mit ARD und ZDF, weil sie darauf bestehen, daß die in den 80er Jahren (!!!, Schwarz-Schilling, Bundespost) zur Finanzierung des Netzausbaus eingeführte Einspeisegebühr in Höhe von zig Millionen EUR/Jahr weiter gezahlt wird, während ARD und ZDF sagen, sie zahlen für die Sat- und DVB-T-Verbreitung, weil da (free-TV) der Zuschauer nichts zahlt, sie zahlen aber nicht für Kabelverbreitung, weil der Kabelnetzbetreiber ihr Signal nutzt, um sein Produkt (das Kabelfernsehen) aufzuwerten und teuer zu verkaufen. KDG hat dann also mal eben schnell alle ARD-Anstalten, das ZDF und arte verklagt. Bislang haben sie in allen Fällen verloren. Also dreht man an den Daumenschrauben: Bild und Ton werden bei den öffentlich-rechtlichen Programen in der Bitrate reduziert, auch die Radiosender werden kastriert, Dritte werden analog nicht mehr überall angeboten, HDTV gibt es außer Das Erste, ZDF und arte gar nicht.

Hier gibt es eine Gegenüberstellung: http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Streit_mit_ARD_und_ZDF



kunterbunt80 (Beitrag #8) schrieb:
Daraufhin habe ich nochmal mein Wohnzimmer abgesucht: habe alle Schränke von den Wänden abgerückt und die gesamte Wand nochmals (hatte es früher schon mal versucht) abgeklopft und etwas höher als sonst üblich tatsächlich eine übertapezierte Plastikkappe gefunden. Sie war noch zusätzlich überspachtelt - vielleicht habe ich es einfach letztes Mal überhöhrt.


War da tatsächlich eine Anschlussdose drunter? Ich fass es nicht...



kunterbunt80 (Beitrag #8) schrieb:
Nun bleiben noch 2 Optionen:


Nein, drei: Verzicht. Ich besitze z.B. keinen TV, gucke auch nicht übers Internet und vermisse gar nichts. Fernsehen geht ohnehin am besten, wenn man auf nen Berg geht und ins Land schaut.


[Beitrag von Radiowaves am 17. Nov 2013, 23:03 bearbeitet]
barsch,
Inventar
#10 erstellt: 18. Nov 2013, 19:56

Fernsehen geht ohnehin am besten, wenn man auf nen Berg geht und ins Land schaut.


Den muss ich mir merken!
Radiowaves
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 18. Nov 2013, 22:54
Fang am besten hier an. Man kommt mit ner Zahnradbahn (!) bis ganz hoch, zahlt sich aber dumm und dämlich. Der Blick hier geht im Wesentlichen nach Süden, also leider meist Gegenlicht. Wenn ich mir Mühe gebe, kann ich sogar das Hauptgebäude der Einrichtung erahnen, in der ich mich gerne mal wochenlang herumtreibe (Bildkoordinaten x=625, y=360). Da haben wir auch keinen Fernseher und brauchen auch keinen. Da wird nichtmal Radio gehört. Dafür sind Gitarre und Harmonium faktisch täglich im Einsatz.

Noch krasser: hier. Da kann FullHD inkl. Dolby 7.1 einpacken. In echt gibts noch Geruch und Wind und Insekten mit dazu.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Englische TV-Sender empfangen
thommy125 am 08.01.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2012  –  13 Beiträge
digital receiver, empfange englische sender
nicole28 am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
Nur Englische Kanäle :-(
Hannezz am 30.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.05.2005  –  3 Beiträge
Empfange nur BBC und Englische Sender
Creativer82 am 26.03.2017  –  Letzte Antwort am 26.03.2017  –  9 Beiträge
Satellitenschüssel ?
tomarces am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.07.2006  –  6 Beiträge
Satellitenschüssel
paddinho2 am 11.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.05.2011  –  3 Beiträge
digitale Sat Anlage - nur englische Sender
isibisi am 15.03.2007  –  Letzte Antwort am 15.03.2007  –  2 Beiträge
SAT-Installation in Karlsruhe - Hilfe!
Mobutus am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  5 Beiträge
Sky (UK) mit digibox besondere Satellitenschüssel?
dunrobin am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  11 Beiträge
Programmierung/Installation
dwe60 am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtester222
  • Gesamtzahl an Themen1.529.008
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.094.452

Hersteller in diesem Thread Widget schließen