Selfsat H30 D4 (Quad LNB) + Unicable

+A -A
Autor
Beitrag
MantaHunter
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Feb 2016, 22:31
Hi zusammen,

ich habe die Selfsat H30 D4 (Quad LNB) und möchte gerne wieder meinen Vu+ Duo voll nutzen können.
Derzeit ist nur ein Tuner in Benutzung weil nur ein Kabel verlegt ist.

Situation:
Die Antenne steht auf dem Balkon.
Der Balkon ist durch eine große Schiebetür erreichbar.
Ich möchte ungern 4 Kabel legen + 4x Flachkabel für die Tür.
Das würde total bescheuert aussehen.

Jetzt lese ich aber, dass Quad LNBs angeblich für Unicable ungeeignet sind.
Stimmt das oder gibt es doch eine Möglichkeit?

Alternativ würde ich auch das LNB wechseln.
Aber auch hier habe ich jetzt gelesen, dass mein Antennenmodel scheinbar kein wechselbares LNB besitzt.

Also hätte ich doppelte A-Karte.

Ich freue mich sehr über eure Hilfe.
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2016, 12:44

MantaHunter (Beitrag #1) schrieb:
[...]und möchte gerne wieder meinen Vu+ Duo voll nutzen können.
[…]
Ich möchte ungern 4 Kabel legen + 4x Flachkabel für die Tür.

Etwas unpräzise: Wie viele Tuner hat der Receiver (VU+ Duo² kann man intern mit vier Tuenern bestücken.), und darf außer einem Satkabel ein Stromkabel nach außen führen?

Mehr als zwei Tuner geht nur mit einem Satkabel nicht. Bis zwei Tuner kann man es mit dem SUS 21 F versuchen. Ob es damit klappt, hängt aber vor allem von der mir unbekannten Stromaufnahme des Selfsat-LNBs ab.

Twin-LNB von ALPS an SUS 21 F habe ich ohne Netzteil getestet, funktioniert. Aber die Stromaufnahme ist nicht ohne. Für die Umsetzungen des SUS zieht der etwa 120 mA. Die Stromaufnahme des ALPS Twins liegt zwar nur bei gut 150 mA. Wegen der nötigen Hochsetzung der Spannung für die LNB-Ansteuerung wird der Receiver aber mit bis zu gut 370 mA belastet.
Bollze
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2016, 14:02
Wenn die Möglichkeit besteht, dann würde ich die Antenne durch eine DigiDish45 und ein LNB Inverto unicabel ersetzen. Vom technischen Aufwand ist dies wohl die einfachste Lösung. Wenn noch der Platz vorhanden ist, dann würde ich die Gibertini 65 wählen.
Die Lösung mit DigiDish45 ist noch mit ein gewissen Risko verbunden, ob man damit eine ausreichende Entkopplung von den Nachbarsatelliten erreicht. Aber in diesen Punkt ist die Selfsat auch nicht besser. Mit einer genaue Justage der Schüssel, sowie der Optimierung der Signalqualität durch drehen am LNB ( Skew /Tilt Justage) sollte man gute Karten haben.

Bollze
MantaHunter
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Feb 2016, 19:59

raceroad (Beitrag #2) schrieb:
Etwas unpräzise: Wie viele Tuner hat der Receiver (VU+ Duo² kann man intern mit vier Tuenern bestücken.), und darf außer einem Satkabel ein Stromkabel nach außen führen?

Also mein Duo hat 2 Tuner, ich dachte allerdings immer, dass er 2 weitere "virtuelle" hat.
Jetzt machst du mich unsicher :-)
Stromanschluss ist auf dem Balkon vorhanden, auf zusätzlichen Stromverbrauch wollte ich aber dabei eigentlich verzichten.


Bollze (Beitrag #3) schrieb:
Wenn die Möglichkeit besteht, dann würde ich die Antenne durch eine DigiDish45 und ein LNB Inverto unicabel ersetzen.

Das wäre eine Option bei der ich preislich zumindest noch einigermaßen gut bei wegkommen würde.


Bollze (Beitrag #3) schrieb:
Wenn noch der Platz vorhanden ist, dann würde ich die Gibertini 65 wählen.

Ist ausreichend vorhanden, wäre auch meine bevorzugte Methode da ich vom Selfsat Empfang nicht so begeistert bin. Bei so einer Riesen Schüssel bekomme ich allerdings Ärger mit meiner Frau :-)


Bollze (Beitrag #3) schrieb:
Die Lösung mit DigiDish45 ist noch mit ein gewissen Risko verbunden, ob man damit eine ausreichende Entkopplung von den Nachbarsatelliten erreicht. Aber in diesen Punkt ist die Selfsat auch nicht besser. Mit einer genaue Justage der Schüssel, sowie der Optimierung der Signalqualität durch drehen am LNB ( Skew /Tilt Justage) sollte man gute Karten haben.

Wenn die DigiDish ähnlich schwer auf 100% Signal (derzeit bei der Selfsat nie über 70-80%) kommt wäre das für mich keine Alternative.
Andere Satschüsseln gibt es nicht da die Nachbarn alle Kabel haben.
raceroad
Inventar
#5 erstellt: 12. Feb 2016, 20:13

MantaHunter (Beitrag #4) schrieb:
Also mein Duo hat 2 Tuner, ich dachte allerdings immer, dass er 2 weitere "virtuelle" hat.
Jetzt machst du mich unsicher :-)

Duo² hat "nur" Standardtuner, je nach Bestückung einen bis vier. So etwas wie virtuelle Tuner bieten die FBC-Tuner der Solo 4K.

Wenn es der Platz ermöglicht: Gehe auf so etwas wie die XP 65 oder SMC 65. Letztere ist wegen des Reflektors aus GFK ziemlich unempfindlich gegen Rempler.
Bollze
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2016, 08:12
70..80 oder 100 % Prozent auf den Schätzeisen ist doch unbedeutend, solange man einen stabilen Empfang hat.
Bei kleinen Antennen kann es vorkommen, dass einige Transponder nicht stabil funktonieren, weil die Nachbarsatsignale stören. Kleinere Antennen focusieren nicht so gut, da gibt es einen Zusammenhang zwischen horizontalen Ausdehnung einer Sat- Antenne und Trenneigenschaften. Die werden um so besser, je breiter eine Schüssel ist, den Zusammenhang kann man nur als groben Anhaltspunkt nehmen.
Aus meiner eigenen Erfahrung weiss ich nur soviel, dass man mit der DigiDish45 alle SD-Programme und alle freien HD- Programme stabil empfangen kann. In meinen Umfeld ist eine noch kleinere Gibertini 40er am laufen, bereits damit laufen alle SD- Programme stabl. Zu HD- Empfang kann ich noch nichts sagen, weil der installierte Receiver nur SD kann.
Ein Bekannter von hat eine DigiDish 45 mit Sharp Quad am laufen, er schaut viel SKY, auch hier gibt es keine Probleme. Auch nach der Umstellung von SKY auf DVB-S2.

Ansonsten gibt es noch eine Alternative, wahrscheinlich ist dies aus preislichen Gründen aber schon ausgeschlossen, aber nur mal zur Info,
Ein weiteres Problem dabei , wie bekommt man das Netzwerkkabel von draussen nach drinnen ? Fensterdurchführungen gibt es da wahrscheinlich nicht.
Nach meinen Wissensstand ist damit der Empfang von PAY-TV nicht möglich.
SAT over IP eingebaut in eine Flachantenne, hier ein Video dazu von TecTime TV :
https://www.youtube.com/watch?v=YRDpjSUvTRY

Bollze


[Beitrag von Bollze am 13. Feb 2016, 08:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SelfSat H30 D4 - brüchiges Plastikgehäuse
@byss am 01.09.2016  –  Letzte Antwort am 02.09.2016  –  2 Beiträge
Unicable mit Selfsat Antenne
meveric81 am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  8 Beiträge
Unicable oder Quad LNB
edern am 05.11.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  2 Beiträge
unicable quad 40mm lnb
haraldkerstin am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 10.06.2014  –  11 Beiträge
Easy Mount mit Selfsat H30
Streethunter am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  2 Beiträge
Quad LNB und Multischalter = nix?
NimmerSat am 21.08.2020  –  Letzte Antwort am 21.08.2020  –  2 Beiträge
Reicht die Selfsat H 21 D4 Quad für HD aus?
ShadowSAW am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  8 Beiträge
Inverto Pro UNICABLE Quad LNB 40mm 0,3dB
metalmaster am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  12 Beiträge
Quad-LNB mit einem Unicable Strang
Guzzi-Werner am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  5 Beiträge
Wechsel auf unicable von quad lnb sinnvoll?
Unentschlossener11 am 05.07.2019  –  Letzte Antwort am 06.07.2019  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.357 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedHigh-End_Freund
  • Gesamtzahl an Themen1.535.392
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.430

Hersteller in diesem Thread Widget schließen