Twin Tuner und nur ein Kabel von außen

+A -A
Autor
Beitrag
NYCGirl
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2017, 15:24
Hallo zusammen,

ich bin gerade ziemlich verwirrt und hoffe, Ihr könnt mir helfen. Mein alter Receiver (Atevio 7000 HD PVR) hat so ziemlich den Geist aufgegeben, daher muss ein neuer her. Mit dem alten kann ich ein Programm aufnehmen, während ich ein anderes anschaue. Mir ist auch noch nicht aufgefallen, dass das nicht funktionieren würde, wenn Programme auf verschiedenen Ebenen (?) liegen. Bisher hat jede Kombination funktioniert. Das sollte der neue Receiver auch können.

Der alte Receiver hat vier Anschlüsse für die LNBs. Jeweils In und Out für LNB 1 und LNB 2. Der Out-Anschluss von einem LNB ist mit dem In-Anschluss des anderen über ein "Minikabel" verbunden. Von außen kommt aber nur ein Kabel in den Receiver. Ich bin mir nicht sicher, ob das bedeutet, dass ich jetzt einen LNB angeschlossen habe oder zwei. Dieses Minikabel ist ja glaube ich nur so ein Durchschleifkabel. Was das genau macht verstehe ich nicht...

Nun habe ich wahrscheinlich etwas vorschnell einen neuen Receiver (Technisat 4756 Digit ISIO S2) bestellt (der noch nicht da ist). Ich dachte, dass ich lediglich darauf achten muss, dass ich einen Receiver mit Twin-Tuner bestelle. Jetzt ist mir aber eben aufgefallen, dass der neue Receiver nur zwei LNB IN Anschlüsse hat (keine Out). Daher kann ich das Ganze ja nicht so anschließen wie bisher (über Kreuz mit diesem Minikabel). Mit der Konstellation bekomme ich dann wahrscheinlich nicht den Funktionsumfang wie beim alten Receiver, oder?

Danke und viele Grüße
NYCGirl
raceroad
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2017, 15:55

NYCGirl (Beitrag #1) schrieb:
Mir ist auch noch nicht aufgefallen, dass das nicht funktionieren würde, wenn Programme auf verschiedenen Ebenen (?) liegen. Bisher hat jede Kombination funktioniert.

Wenn das eine Kabel von einem "normalen" LNB (oder Multischalter) kommt (kein Unicable), dann kann das aber nicht so sein. Keine Einschränkung für zwei (oder mehr) Tuner an einem Kabel hat man nur mit einer Einkabeltechnik, sei es als statisches System mit dann generell eingeschränktem Empfang oder teilnehmergesteuert ("Unicable").


Nun habe ich wahrscheinlich etwas vorschnell einen neuen Receiver (Technisat 4756 Digit ISIO S2) bestellt (der noch nicht da ist). Ich dachte, dass ich lediglich darauf achten muss, dass ich einen Receiver mit Twin-Tuner bestelle. Jetzt ist mir aber eben aufgefallen, dass der neue Receiver nur zwei LNB IN Anschlüsse hat (keine Out). Daher kann ich das Ganze ja nicht so anschließen wie bisher (über Kreuz mit diesem Minikabel).

Muss man auch nicht: Die TechniSat-Receiver schleifen intern durch. Dazu muss die Anzahl der Antennensignale auf "1" konfiguriert werden.
NYCGirl
Neuling
#3 erstellt: 02. Jan 2017, 16:07

raceroad schrieb:

Wenn das eine Kabel von einem "normalen" LNB (oder Multischalter) kommt (kein Unicable), dann kann das aber nicht so sein. Keine Einschränkung für zwei (oder mehr) Tuner an einem Kabel hat man nur mit einer Einkabeltechnik, sei es als statisches System mit dann generell eingeschränktem Empfang oder teilnehmergesteuert ("Unicable").

Ich glaube das ganze Gedöns hängt bei uns in der Garage, ich versuche nachher mal, ob ich da irgendetwas erkennen kann. Vielleicht war es dann doch immer nur Glück, dass ich bisher immer gleichzeitig aufnehmen und gucken konnte? Evtl. liegen meine bevorzugten Sender ja praktischerweise so, dass das möglich ist.


raceroad schrieb:

Muss man auch nicht: Die TechniSat-Receiver schleifen intern durch. Dazu muss die Anzahl der Antennensignale auf "1" konfiguriert werden.

Das heißt, dass ich auf jeden Fall die gleichen Kombinationen an Sendern gleichzeitig anschauen und aufnehmen kann, wie bisher auch, richtig? Also unabhängig davon, ob wir Multischalter/normalen LNB/Unicable haben. Ich müsste also nur in den Einstellungen den Punkt finden, wo ich die Anzahl der Antennensignale einstelle?

Danke für Deine Antwort!
raceroad
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2017, 16:14

NYCGirl (Beitrag #3) schrieb:
Das heißt, dass ich auf jeden Fall die gleichen Kombinationen an Sendern gleichzeitig anschauen und aufnehmen kann, wie bisher auch, richtig? Also unabhängig davon, ob wir Multischalter/normalen LNB/Unicable haben. Ich müsste also nur in den Einstellungen den Punkt finden, wo ich die Anzahl der Antennensignale einstelle?

Richtig. Ohne eine Einkabeltechnik gibt es im Parallelbetrieb prinzipbedingt Einschränkungen, die kein Receiver aushebeln kann. Das bedeutet umgekehrt, dass sich durch den Wechsel auf den TechniSat keine weiteren Einschränkungen ergeben. Nur handhabt ein Twinreceiver von TechniSat das Durchschleifen anders: Während dies am alten Receiver durch ein sog. Loop-Kabel zwischen Sat Aus- und Eingang geschah, macht der TechniSat das durch Konfiguration intern.
NYCGirl
Neuling
#5 erstellt: 02. Jan 2017, 16:20

raceroad schrieb:
Richtig. Ohne eine Einkabeltechnik gibt es im Parallelbetrieb prinzipbedingt Einschränkungen, die kein Receiver aushebeln kann. Das bedeutet umgekehrt, dass sich durch den Wechsel auf den TechniSat keine weiteren Einschränkungen ergeben. Nur handhabt ein Twinreceiver von TechniSat das Durchschleifen anders: Während dies am alten Receiver durch ein sog. Loop-Kabel zwischen Sat Aus- und Eingang geschah, macht der TechniSat das durch Konfiguration intern.

Wunderbar! Dann muss ich ja gar nicht nachgucken, was wir da genau haben. Ich will ja nur, dass alles so funktioniert wie bisher Und über einen Fehlkauf muss ich mich dann doch nicht ärgern. Du hast mir sehr geholfen, danke!
raceroad
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2017, 17:18
Ganz uninteressant wäre ein Blick auf die Technik dennoch nicht:

Die Art der Signalweitergabe war beim alten Receiver zwar anders, aber auch den hätte man an einer "normalen" Anlage für den Betrieb an einem Kabel konfigurieren müssen. Macht man das nicht, geht der Receiver von zwei unabhängigen Signalen aus und bietet für Aufnahme / Live-TV Kombinationen an, die sich mit einem Kabel nicht umsetzen lassen, was z.B. zu fehlschlagenden Aufnahmen führen kann. Richtig für eine "normale" Anlage, aber nur ein Kabel konfiguriert wäre etwa während einer laufenden Aufnahme von Das Erste HD ein Umschalten auf WDR HD nicht möglich (Eintrag WDR HD "ausgegraut").

Mit bekannten Aufbau könnte man außerdem sagen, ob / mit welchem Aufwand ein Anlagenupgrade mit dem Ziel möglich wäre, beide Tuner uneingeschränkt zu nutzen (… sofern daran Interesse besteht).
NYCGirl
Neuling
#7 erstellt: 02. Jan 2017, 22:12
Ich habe eben in der Garage nachgeschaut, allerdings kam ich nicht so richtig an alles ran, das hängt ziemlich hoch. Dort steht ein Kästchen (keine Ahnung, was das ist, konnte leider nichts darauf lesen ), bei dem auf der einen Seite vier Kabel sind. Ich vermute die kommen von den LNBs an der Schüssel, ich meine mich jetzt doch erinnern zu können, dass die Schüssel zwei LNBs hat. Macht das Sinn? Könnten aus einem LNB dann zwei Kabel kommen? Muss morgen im Hellen mal gucken.

Auf der anderen Seite des Kästchens sind auch vier Kabel angeschlossen, da vermute ich dass das die sind, die zu den einzelnen Receivern im Haus gehen. Wir hatten mal vier Fernseher mit vier Receivern im Haus verteilt, daher würde das Sinn machen. Und eins dieser Kabel ist dann wohl das, das in den LNB-In in meinen Receiver geht. Mittlerweile haben wir nur noch drei Receiver in Betrieb, von daher könnte es theoretisch sein, dass ich zwei dieser Kabel benutze. Da aber definitiv nur eins im Receiver drin steckt glaube ich das nicht. Man merkt, ich habe totaaal Ahnung
raceroad
Inventar
#8 erstellt: 02. Jan 2017, 23:17

NYCGirl (Beitrag #7) schrieb:
Ich vermute die kommen von den LNBs an der Schüssel, ich meine mich jetzt doch erinnern zu können, dass die Schüssel zwei LNBs hat. Macht das Sinn? Könnten aus einem LNB dann zwei Kabel kommen?

Je zwei Kabel von zwei LNBs für vier Receiver ging früher mal, seit Digital-TV nicht mehr (… bzw. nur als Sonderform jetzt wieder). Es kann sein, dass früher zwei LNBs zum Empfang von zwei Sats verwendet wurden und zur "Digitalisierung" der Anlage auch unter Beibehaltung des "Kästchens" auf ein LNB mit vier Ausgängen umgebaut wurde.


Man merkt, ich habe totaaal Ahnung :.

Wenn es Dir etwas schwerfällt, die Technik zu durchschauen, ist die erste Frage vielleicht gar keine nach der Technik, sondern die, ob Dich persönlich die Einschränkungen, die sich durch nur ein Kabel ergeben, überhaupt stören. Du warst ja sogar davon ausgegangen, dass es gar keine Einschränkungen gegeben hätte. Wie sich die Programme auf vier Teilsignale verteilen, steht in dieser (nicht ganz korrekten) Liste. Der kann man etwa entnehmen, dass die meisten öffentlich-rechlichen HD-Programme und auch die meisten (verschlüsselten) HD+-Progamme der Privaten (wie Pro7 HD) zum selben Teilsignal gehören, die nicht verschlüsselten Privaten in SD jedoch zu einem anderen. Wer beispielsweise eine HD+-Karte hat, aber kein Sky-Abo, ist weit weniger von einer Einschränkung betroffen als jemand, der zwar die öffentlich-rechtlichen Programme in HD (= erstes Feld), jedoch die Privaten ganz ohne Abo unverschlüsselt in SD (= drittes Feld) sehen möchte.

Falls Dich für die Parallelnutzung beider Tuner die Beschränkung auf die Programme eines Feldes nicht stört, besteht auch kein Handlungsbedarf. Wenn nicht, kann man grundsätzlich einen derzeit von Dir bereits belegten und einen im Moment freien Anschluss dazu verwenden, um mit zusätzlicher Technik beide Tuner des neuen Receivers auch mit nur einem Kabel in den Wohnraum uneingeschränkt zu nutzen.
NYCGirl
Neuling
#9 erstellt: 03. Jan 2017, 16:58
Vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen, raceroad! Finde ich toll, dass sich jemand die Zeit nimmt, unwissenden Fremden einfach so zu helfen

Ich glaube ich verstehe jetzt auch viel mehr als vorher. Die Liste habe ich mir angeschaut. Alle Sender, die ich gucke, stehen in Spalte drei. Das ist wohl der Grund, warum ich bisher nie Probleme hatte beim gleichzeitigen Aufnehmen und Schauen. ARD und ZDF könnte ich ohne zu bezahlen ja glaube ich auch in HD gucken, aber die beiden Sender schaue ich sowieso sehr selten. Und falls das doch mal passiert UND ich dann gleichzeitig noch einen anderen Sender aufnehmen möchte (oder umgekehrt) könnte ich ARD bzw. ZDF ja auch einfach in SD wählen, dann wäre ja alles wieder gut (nur halt nicht ganz so deutlich - stört mich aber kaum).

Von daher glaube ich, dass für mich erst mal kein Handlungsbedarf besteht. Heute ist der neue Receiver angekommen, der wird gleich auprobiert Habe gestern interessenhalber mal die Hochfahrzeit des Atevio gestopppt - 4 Minuten! Es muss echt ein neuer her.

Nochmal vielen Dank, Du hast mir sehr geholfen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Twin Tuner
Lion-97 am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 09.04.2012  –  11 Beiträge
Twin Tuner
biker2008 am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  2 Beiträge
Twin Tuner
Keineahnung123 am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 17.01.2005  –  3 Beiträge
Twin-Tuner-Receiver, Twin-LNB und Multischalter?
xtel am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2011  –  9 Beiträge
Twin Tuner anschließen
m_player am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  6 Beiträge
twin-tuner-sorgen
lyrabee am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Twin Tuner Sky+ und LNB
Ruff-o am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  4 Beiträge
Twin-Tuner verwenden
fraxinus_ex am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  15 Beiträge
Twin-Tuner an Hausanlage
fotia1980 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  8 Beiträge
1 Antennendose aber Twin-Tuner
Sergi_Bruguera am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 07.07.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHugoEgonBalder##
  • Gesamtzahl an Themen1.453.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen