Humax PR-HD 1000 empfangteil defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Mai 2006, 15:18
Hallo zusammen,

Bin neu hier im Forum und hoffe das mir jemand helfen kann mit meinem neu gekauften Humax Pr-HD 1000 receiver...
Doch erstmal von vorne.
Ich besitze eine D-Box 1 die ich ehrenvoll durch den humax receiver ersetzen wollte.
Die D-box empfing immer ohne Probleme das digitale TV.
Angeschlossen ist das ganze über eine 80cm Nokia Satschüssel mit Quad Universal LNB.
Das Problem mit dem Humax ist das er keinen einzigen sender findet... die signalstärke schlägt einmal kurz auf 100 Prozent aus und verschwindet dann gänzlich.
Der weg bis zur Schüssel beträgt 60-70 meter. Deshalb habe ich die spannung im menü auch erhöt ... ohne erfolg:(
Meine frage ist das empfangsteil so empfindlich oder kann ein defektes empfängerteil schuld sein ?
Wie richte ich generell die Satschüssel richtig aus (Astra)

MfG
Maurice
Don_Peppie
Stammgast
#2 erstellt: 17. Mai 2006, 16:39
Moins

60 -70 Meter ist harter Tobak.

Wenn du beim Humi ins Menü gehst und Menüpunkt Antenne ausrichten ---> kannst du dir die Signalstärke + Qualität anzeigen lassen ---> Was zeigt er denn da an?

Mfg-
KuNiRider
Inventar
#3 erstellt: 17. Mai 2006, 16:40
Also dass plötzlich die Schüssel verstellt ist, ist unwahrscheinlich...
60-70m sind schon an der Kante des machbaren, da kommt eine ganz nette Schräglage (hohe Frequenzen werden viel stärker gedämpft als niedrige) zustande
Aber am wahrscheinlichsten ist ein Stromproblem!
- Prüfe den F-Stecker am Receiver
- schalte einen deiner anderen Receiver auf ein horizontales Programm, damit er die LNB-Stromversorung mitträgt.
00> Wenn er jetzt nicht tut, solltest du mal nach 20-40m einen Inlineverstärker mit Entzerrung testen zB den NV1418 mit 12dB bei 950MHz und 18dB bei 2200MHz
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 17. Mai 2006, 22:27
Erstmal danke für die schnellen Antworten!

@Don_Peppie
Die Signalstärke springt wie beschrieben schnell auf 100% und fällt dann wieder genauso schnell auf 0%
Die Qualität bleibt auf 0%:(

@KuNiRider
An der schüssel wurde bis jetzt nichts verstellt.
Habe mitlerweile den Humax support angerufen die meinten das der Pr-HD 1000 ein ziemlich empfindliches Empfangsteil hat:( aber das er garnichts empfängt macht mir sorgen...

Was meinst du mit F-Stecker prüfen ...bin leider nicht so bewandert auf dem gebiet und auf welches programm muß ich mit der D-Box schalten um auf horizontaler frequenz zu empfangen ..sorry bin totaler leihe auf dem gebiet

Was kostet so ein inlineverstärker und wo bekomme ich den ?

Viele fragen ich weiß... aber ich bin so langsam am verzweifeln
Don_Peppie
Stammgast
#5 erstellt: 18. Mai 2006, 09:47
Moins

Klingt jetzt vielleicht ein bißchen blöd.

Hatte hier ein ähnliches Problem mit einer Kundin.

Beim Humi sind in der Werksausführung keine Favoriten und keine bevorzugten Programme festgelegt.

Da staunte ich auch nicht schlecht. Drücke mal die grüne Taste und dann macht er dir eine Liste auf, dort wähle mal alle Sender. Wenn dort Sender vorhanden sind hat er auch welche gefunden. Auf einen Sender gehen und OK drücken.

Wenn es das nicht ist Sorry.
Ferndiagnose ist immer schwierig!

Mfg
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 20. Mai 2006, 20:58
So es gibt neues....

war heute im MM Markt und habe mir inline verstärker gekauft genaue bezeichnung Satellite X-perince Frequenzgang 950-2300MHz
Verstärkung 16-24 dB

habe 2 davon gekauft und diese vor den multiswitch 20-30 meter nach der LNB eingebaut an an High-Band 13volt und High-Band 17Volt was ja digital sein sollte.
Ergebnis war das der Humax ein signal bekam
Signalstärke 7%
Qualität: 80%

Nun leider reicht dies ja bei weitem nicht
hab die kabel gekürzt und die schüssel leicht verschoben außer der qualität andert sich nichts ...

und auf einmal funktioniert die D-Box 1 auch nicht mehr

weiß jemand weiter ?
redtuxi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Mai 2006, 09:59

Nature_Maurice schrieb:
Nun leider reicht dies ja bei weitem nicht
hab die kabel gekürzt und die schüssel leicht verschoben außer der qualität andert sich nichts ...

und auf einmal funktioniert die D-Box 1 auch nicht mehr

weiß jemand weiter ?

Die Signalqualität ist auch wichtiger als die Stärke! Der Humax zeigt auch überwiegend nur 50% Stärke an, aber die Qualität sollte hoch sein.
Diese billigen Inline-Verstärker bringen eigentlich gar nichts, eher verschlimmbessern es noch. Wenn, dann gehören die Inline-Verstärker auch vorne beim LNB hin, nicht 30m dahinter ...

Wenn du im Menü -->Installation-->Kanalsuchlauf oben auf Antenne --> bearbeiten gehst und die LNB-Spannung auf "hoch" stellst? Irgendwo einen Kurzen bekommen? Receiver ausgemacht beim Umstecken? Außenabschirmungsgeflecht am Innenleiter eines Steckers gekommen?
KuNiRider
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2006, 15:20

redtuxi schrieb:
Diese billigen Inline-Verstärker bringen eigentlich gar nichts, eher verschlimmbessern es noch. Wenn, dann gehören die Inline-Verstärker auch vorne beim LNB hin, nicht 30m dahinter ...

Wenn du im Menü -->Installation-->Kanalsuchlauf oben auf Antenne --> bearbeiten gehst und die LNB-Spannung auf "hoch" stellst? Irgendwo einen Kurzen bekommen? Receiver ausgemacht beim Umstecken? Außenabschirmungsgeflecht am Innenleiter eines Steckers gekommen?


Bis auf das der Verstärker direkt nach dem LNB kommen soll (da übersteuert er nämlich!) stimme ich da zu. Du hast irgendwo ein grundsätzliches Problem in deiner Verkabelung!

Wieso redest du plötzlich von einem Multiswitch Am Anfang hies es ein Quad-LNB
An den meisten Multiswitch funktionieren Quads nämlich nicht! Und selbst wenn der MS die 22kHz generiert, sind dann zwei MS hintereinandergeschaltet, wodurch sich die Ebenentrennung dramatisch verschlechtert.
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Mai 2006, 16:06
habe heute mal nach redtuxi`s vorschlag die inline verstärker direkt nach der LNB eingebaut.
Ergebnis kein signal mehr.
und um auf die LNB zurückzukommen... ist eine Quadro LNB von Nokia habe gedacht es gäbe kein unterschied zur Quad-LNB

Alter der schüssel und Kabel ca 6-8Jahre.
Es ist 1 Multiswitch ist von SMART und hat 2 High Band eingänge und 2 Low Band .

Das komische an der sache ist ja das die D-Box ohne probleme funktioniert


[Beitrag von Nature_Maurice am 21. Mai 2006, 16:20 bearbeitet]
redtuxi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Mai 2006, 18:57

KuNiRider schrieb:
Bis auf das der Verstärker direkt nach dem LNB kommen soll (da übersteuert er nämlich!) stimme ich da zu.

Wo sollte der Verstärker denn sonst hin? Ans Ende oder in die Mitte? Der muss immer vorne hin, sonst dreht hinten alles durch, teils gehen einige Frequenzen gar nicht mehr, weil der zu dicht am Receiver ist...
KuNiRider
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2006, 22:08

redtuxi schrieb:
Wo sollte der Verstärker denn sonst hin? Ans Ende oder in die Mitte? Der muss immer vorne hin, sonst dreht hinten alles durch, teils gehen einige Frequenzen gar nicht mehr, weil der zu dicht am Receiver ist...


Hatte ich doch geschrieben In die Mitte!
Kurz nach dem LNB hast du noch einen Pegel von knapp 80dBµV, bei einem Inlineverstärker von 24dB wie angegeben sind das dann über 100dBµV !! und dass kann kein Inlineverstärker ab! Ist der Verstärker zu weit hinten, verstärkt er das Rauschen mit, genausoschlecht! Also gehört er da hin, wo der Pegel noch hoch genug ist (ca 68dBµV) aber er nicht mehr übersteuert. Besonders bei Benützung eines Multischalters in der Nähe des Spiegels gehört er dahinter, auch um Stromprobs zu vermeiden.
Der gewählte Verstärker ist aber auf jeden Fall eine Nummer zu groß Viel hilft nicht viel! Und den HUMAX solltest du mal an einer anderen Anlage testen, nicht dass ein Bedienfehler vorliegt wie Don Peppie meint.
redtuxi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 21. Mai 2006, 22:33

KuNiRider schrieb:
Hatte ich doch geschrieben In die Mitte!

Und genau da kommt er nicht hin! Wo hast du den theoretischen Quark denn her? Der kommt immer kurz hinter das LNB (was auch einen hat) oder hinter den Multischalter/Weichen, niemals ans Ende, schon gar nicht in die Mitte. Dann fehlen dir bei einem 1a Kabel nach 30m schon ca 10db Dämpfung...
Zum Verlustausgleich bei langen Leitungswegen dient er und das er kann er nicht in der Mitte.

Mal abgesehen davon, dass seiner eventuell falsch gewählt ist und die Signalqualität immer von Entscheidung ist.


[Beitrag von redtuxi am 21. Mai 2006, 22:34 bearbeitet]
Don_Peppie
Stammgast
#13 erstellt: 22. Mai 2006, 11:05
Moins

Ich denke mal du hast ein Pegelproblem!
Wie die anderen hier schon geschrieben haben sind die kleinen Linienverst. kompletter techn. Schrott.
Als Verstärkung würde ich dir empfehlen ein Multischalter mit Sat-Verstärker! Ich habe dir ein mal rausgesucht---> Kathrein VWS 500. Kostet zwar eine Menge Holz ca 200 Euronen aber der müßte es bringen.Weitere Variante wäre Spaun NVF 220 ,guckst hier--->www.spaun.de/html/nvf_220_sr.html.
Baue das Teil nach ca 30 m ein . Wenn ich dich richtig verstanden habe hast du ja da den Multischalter. Den musst du aber demontieren.Die Pegelsteller von dem Kathreinteil solltest du mittig wählen.
Zum einstellen der Satschüssel würde ich einen Analogen Receiver nehmen . Danach den Humi ran und probieren.

Mfg


[Beitrag von Don_Peppie am 22. Mai 2006, 13:32 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2006, 19:58
[quote="redtuxiUnd genau da kommt er nicht hin! Wo hast du den theoretischen Quark denn her? Der kommt immer kurz hinter das LNB (was auch einen hat) oder hinter den Multischalter/Weichen, niemals ans Ende, schon gar nicht in die Mitte. Dann fehlen dir bei einem 1a Kabel nach 30m schon ca 10db Dämpfung...
Zum Verlustausgleich bei [b]langen[/b] Leitungswegen dient er und das er kann er nicht in der Mitte.[/quote]

Diesen theoretischen Quark hab ich von der Uni und brauche ihn täglich für meinen Job, und bevor du dich so weit rauslehnst, solltest du erstmal versuchen die Grundzüge der Physik zu verstehen die bei der Antennenplanung dahintersteckt!

Die von Don Peppie vorgeschlagenen Verstärker würden auch einen Montage direkt nach dem LNB verkraften, ob der nachfolgende Multischalter dass dann mag ist wieder was anderes. dies ohne Messgerät einzupegeln halte ich für sehr schwer. Weglassen kann man ihn nicht, denn er muss ja die Ebenenschaltung übernehmen.
Don_Peppie
Stammgast
#15 erstellt: 22. Mai 2006, 20:13
Hi
Kunirider
Hut ab find ich cool das du es studiert hast! Ich habe es 10 Jahre lang als Service und Montage gemacht.
Ich habe aber die dreißig Meter deswegen erwähnt, weil ich der Meinung war ohne Meßmittel ist es schwer und er hat vielleicht eher eine Chance da was vernünftiges hinzu bekommen!

Mfg
redtuxi
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 22. Mai 2006, 20:25

KuNiRider schrieb:
Diesen theoretischen Quark hab ich von der Uni und brauche ihn täglich für meinen Job, und bevor du dich so weit rauslehnst, solltest du erstmal versuchen die Grundzüge der Physik zu verstehen die bei der Antennenplanung dahintersteckt!

Ich schrieb auch "...oder hinter den Mutlischalter...", aber nur falls vorhanden. Aber als Anhalt immer an den Anfang der Leitung! Da trennt sich der Weizen von der Spreu ähhh Theoretiker, sorry!
Möchte dich nicht persönlich angreifen, bin ein friedlicher Mensch. Aber die Uni...tja ist und war ne schöne Mensa-Theorie mit rosaroter ahnungsloser fauler Brille aufgesetzt, die Praxis sieht komplett anders aus!...

Übrigens müssten dann die Anleitungen der Hersteller falsch sein... aber wenn du das in der Uni so gelernt hast, dann stimmt das ja.... so höre ich sie schon immer von jungen Studenten... sorry is aber so!
Don_Peppie
Stammgast
#17 erstellt: 22. Mai 2006, 20:41
Moins

Macht dich doch mal locker. Ich weiß ja nicht was du beruflich machst....
Ich sag mal so --> In meiner aktiven Zeit der HF Technik habe ich auch so manchen Sat-Hersteller am falschen Fuß erwischt und mußte auch viel selber ausprobieren. Ich kenne das eigentlich auch nicht anders Verstärker übersteuert man nicht . Pegelmax 100 dB!
Bei Kathreinschulungen oder Astroschulungen sagte man im allgemeinen Leitungslängen nach möglichkeit nicht länger als 40 Meter.Dann sollte man einen Verstärker montieren.

Ferndiagnose ist sowieso schwer!!!

MFG
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 22. Mai 2006, 20:58
ich hoffe wir können weiter sachlich diskutieren ohne weitere seitenhiebe dafür ist ja dieses board geschaffen worden!

Fakt ist das ich bei dem einbau des Verstärkers nach ca 30m in der leitung eine signalstärke von 7% und qualität von 80% hatte.
Wohingegen ein einbau dirket nach der LNB kein signal mehr brachte.

Welche nachteile hätte es wenn ich ein Spaun NVF 220 einbaue? weil dieser ja preislich um einiges günstiger ist und es bei mir einen händler in der nähe gibt.

Und wo kommen dort die anschlüsse für
High-Band 13volt und High-Band 17Volt
Low-Band 13volt und Low-Band 17Volt
hin?
Soweit ich sehen kann gibt es ja nur 2 eingänge.
Don_Peppie
Stammgast
#19 erstellt: 22. Mai 2006, 21:06
Moins

Da bin ich bei dir auch nicht ganz schlau geworden. Erst sagst du was von Quad und dann schreibst du, du hast dir 2 Sat -Verstärker gekauft. Wenn du 4 eingänge hast low und high dann geht der Spaun nicht. Dann wäre der Kathrein die bessere Wahl. Du kannst aber auch nochmal bei Spaun schauen die bieten solche Multischalter mit Verstärker auch an.

MFG


[Beitrag von Don_Peppie am 22. Mai 2006, 21:07 bearbeitet]
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 22. Mai 2006, 21:20
Nein nein das hast du mich leider falsch verstanden...
ich habe geschrieben das ich die D-Box ersetzen wollte gegen den Humax (siehe 1 Eintrag)
Also bis jetzt ein humax und weitere teilnehmer später.
Das mit der Quad bezeichnung war ein fehler von mir.
Ist eine quaddro LNB dachte es gäbe kein unterschied zur Quad

Wenn ich den Kathrein kaufe dann können 4 Teilnehmer gleichzeitig sehen ?
qualitäts mäßig wäre Kathrein besser ?

MfG
Don_Peppie
Stammgast
#21 erstellt: 22. Mai 2006, 21:28
Hallo

Ja da können 4 Teilnehmer angeschlossen. Schau auch mal auf der Spaunseite nach da gibt es das Teil auch und Spaun ist Stromsparender und gibt 5 Jahre Garantie!

Wenn du es nicht findest suche ich dir morgen früh einen raus!

MFG
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 22. Mai 2006, 21:52
Wäre super... vieleicht klappt dann noch alles rechtzeitig bis zur WM

könnte es dieser sein ?
http://www.spaun.de/html/sms_5402_nf.html
Don_Peppie
Stammgast
#23 erstellt: 23. Mai 2006, 10:47
Moins

Ich habe mich heute mit einem Techniker von Spaun unterhalten. Dein Problem ist ganz schön heikel und um dir endlich einen konkreten Rat zu geben.
Er sagte mir das der Humi einen sehr feinen Tuner hat,was auch natürlich dein Problem erklärt das die D-Box vorher lief.
Nun weiß ich leider nicht, was du für ein Spiegel und was du für ein LNB hast.
Vom Spiegel her müßtest du ein Kathreinspiegel 75 cm Durchmesser nehmen (größer wäre besser), weil er hat ein sehr gutes Pegelverhältnis und du hast somit ein Gewinn von 20 dB.Auf alle Fälle kein Gibertini oder andere preiswerte Hersteller (Jungs es tut mir leid das ich den Gibi jetzt schlecht mache).Weiterhin müßtest du das LNB tauschen. Hier wäre ein MTI -Blueline ratsam oder ein LNB mit einem geringen Rauschmaß kleiner 0,3 dB. Damit erreichst du einen sehr guten Grundpegel.
Nach ca 30 m kannst du dann den Spaun SMS 5402 setzen.
Wichtig wäre noch du solltest dir die Anlage nach Möglichkeit einmessen lassen.
Sollte dein Humi dann auch noch nicht richtig funktionieren müßtest du einen Spaun SVS 20 Le direckt vor dem Receivereingang setzen.
Als kleine Anmerkung noch --> prüfe mal wie alt deine Sat-kabel sind,es wäre ratsam ein Kabel mit einem hohen Schirmungsmaß zu wählen.
Ich hoffe ich kann dir damit helfen.
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 23. Mai 2006, 21:27
Vielen dank für deine mühe Don_Peppie !!

Das ganze bringt mich weiter!
Satschüssel ist von Nokia (80cm) LNB auch Nokia
steht der Rauschabstand auf der LNB ?
Wie gesagt das ganze ist schon ein bischen älter ..kann ja zur not ein paar bilder posten.
Kabel sind um die 6-8 Jahre alt.
Dann lege ich mir ersteinmal den SMS 5402 zu habe gerade ein gutes angebot vorliegen ... sollte das nicht funktionieren andere LNB und Schüssel.

Nochmal vielen dank!
Don_Peppie
Stammgast
#25 erstellt: 23. Mai 2006, 21:41
Moins

Wäre ratsam selbst beim Kabel hab ich da so meine bedenken
Mußt du mal schauen ob es auf dem LNB steht glaub ich fast nicht!

Mfg
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 24. Mai 2006, 11:43
Ist es eigentlich möglich nur eine neue LNB zu kaufen und diese mit der alten Schüssel weiter zu benutzen (in meinem fall die Nokia) oder ist das ganze spezifisch ?
Don_Peppie
Stammgast
#27 erstellt: 24. Mai 2006, 12:14
Hallo

Du kannst es probieren aber ich würde es nicht machen. Weil bei dem Kathreinspiegel der Gewinn höher ist.
Da bei Dir die Leitungslänge das Problem ist, brauchst du ein sehr gutes Ausgangssignal was du dann in den Multischalter gibts.


2te Frage wäre, passt denn das LNB dann auch an einem anderen Spiegel?
Darauf solltest du achten!

MFG
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 28. Mai 2006, 13:16
Ich wollte mich nocheinmal kurz melden weil ich mich jetzt doch entschieden habe alles zu ersetzen (außer die Kabel)

Will mir sicherheitshalber den spiegel von Kathrein holen mit 90cm den CAS90 .
Ich hätte aber noch eine frage zur LNB ..wie sieht es mit dieser von MaxCommunication aus?
http://cgi.ebay.de/w...3&fromMakeTrack=true


Multiswitch und verstärker sind schon bestellt

MfG


[Beitrag von Nature_Maurice am 28. Mai 2006, 13:40 bearbeitet]
Don_Peppie
Stammgast
#29 erstellt: 28. Mai 2006, 16:55
Hallo

Kannst du nehmen und du brauchst auch den Adapter!

Vom Rauschmaß ist das Ok.
Du wirst ja sehen ob es dann funktioniert.

Sag dann mal Bescheid!


MFG
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 28. Mai 2006, 18:29
der adapter ist in der auktion doch inbegriffen oder habe ich das falsch verstanden ?

Klar gebe auf jeden fall bescheid ...aber kann sicher noch eine woche daueren bis ich das ganze Material beisammen hab
Don_Peppie
Stammgast
#31 erstellt: 28. Mai 2006, 19:41
Hallo

Hatte ich auch so verstanden bis später!

Mfg ein schönen Sonntag noch !
Nature_Maurice
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 20. Jun 2006, 10:01
so ich melde mich mal wieder um meinen versprochenen bericht zu posten.

Ich habe mitlerweile alle teile verbaut die mir hier empfohlen wurden.
Das waren:

Satschüssel Kathrein CAS 90
Spaun SMS 5402
LNB Paltinium 0,2dB rauschmaß
Spaun SVS 20 Le


das problem war der lange kabelweg... 60-70 meter.
nachdem ich das ganze verbaut hatte und eingepegelt mit einem analogen Receiver kam die ernüchterung...
der Humax funktionierte immer noch nicht.

Mitlerweile hab ich von Premiere das Paket mit dem Imperial receiver bekommen.
Dieser zeigt an das ich eine Signalstärke von 60% und Qualität von 100% habe.

Also doch der Tuner der Humax defekt ?

MfG
Nature_Maurice
Don_Peppie
Stammgast
#33 erstellt: 27. Jun 2006, 20:36
Hallo


Sorry das ich erst jetzt antworte aber ich habe Urlaub!
Heute erst zurück gewesen!

Sicherlich ist es für dich enttäuschend und ich verstehe dein Frust. Denke aber auch ein anderer Humi bringt es nicht!
Der Tuner vom Humi ist sehr feinfühlig!

Sorry das es so gelaufen ist!

MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Humax PR HD 1000 Probleme
Raphischeiber am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  2 Beiträge
Humax PR -HD 1000 + Arena
grisu333 am 08.07.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  107 Beiträge
Humax PR-HD 1000 und ARENA
Gandalf123 am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  4 Beiträge
Fragen zum HUMAX PR-HD 1000
NoFate am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
Frequenzwechsel Ein Extra Humax PR-HD 1000
kubulus am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  8 Beiträge
PR HD 1000
lehmi_DD am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  3 Beiträge
Humax HD 1000 Update
cagraone am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  3 Beiträge
erste Probleme mit dem HUMAX-PR-HD-1000
Spiky030 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  3 Beiträge
humax pr-hd 1000 suchlauf bzw. sender probleme
nukethefridge am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  2 Beiträge
HUMAX PR-HD 1000S kein HD-Empfang
Mik75 am 01.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.08.2011  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.913 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedEric-tion
  • Gesamtzahl an Themen1.528.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.094.336

Hersteller in diesem Thread Widget schließen