Umstieg Analog auf Digital

+A -A
Autor
Beitrag
Tommel87
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2008, 16:09
Guten Tag,

erstmal sollte erwähnt werden das ich nen Laie bin, was das Digitale Fernsehen betrifft und der Umstieg bis jetzt an den Hohen Kosten lag, aber die haben sich ja in den letzten Jahren imens verringert.

Ist:


Wir haben zur Zeit auf dem Scheunendach eine Single LNB DesignerSchüssel, an die wohl kein Digitaler LNB anbaubar ist. Ein 75-Ohm Koxialkabel geht von dort in unser Haus an einen 4 Fach Verteiler, der dann zu den verschiedenen Analog Receivern führt.

Soll:

Es soll nach wie vor an 2 Stellen möglich sein Analog über die vorhandenen Receivern TV zu schauen. Also brauche ich wohl eine Universal LNB. Die anderen beiden Receiver sollen ausgetauscht werden, dort soll Digital geschaut werden.

Meine Fragen dazu:


1) Reichen die 75-Ohm Koxialkabel heutzutage noch aus um ein gutes Signal über Digitales Fernsehen über die Receiver auf das TV-Gerät zu bringen? Eine komplette Neuverkabelung wäre wohl nicht möglich.

2) Muss der Verteiler gewechselt werden? Wie genau der aussieht habe ich überhaupt keine Ahnung, bzw. ob es da Analog und Digital überhaupt unterschiede gibt, denke aber mal schon.

3) Ist es überhaupt Billiger einen Universal LNB zu kaufen, damit 2 Geräte Analog bleiben können, oder wäre es sogar billiger alles zu digitalisieren und dafür eben eine Single Digital LNB zu kaufen?

4) Was bedeutet eigtl. Quad LNB? Kann man dann direkt 4 Kabel an den LNB anschließen, quasi eine Stand-Alone Variante gegenüber Single LNB + 4-Fach Verteiler?

5) Wie sieht das mit der Neuausrichtung der Schüssel nach dem Umbau aus? Kann man das selber hinbekommen oder brauche ich nen Spezialisten?

6) Was könnt ihr mir an Schüsseln/LNBs/Receivern empfehlen? Wie sieht die Zukunft aus? Gibt es jetzt schon Dinge auf die ich beim Kauf der Receiver achten könnte, damit Features aus der Zukunft (die jetzt in Planung sind) dann genutzt werden können? Wie hoch belaufen sich wohl die Kosten bei so einem Umstieg?

Vielen Dank schonmal!

Grüße
Tommel
Das-Ding
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2008, 22:56
Hi,

zum Kabel:

Ich habe für meine Astra 28,2 Schüssel(viel schwächer als Astra 19,2) das Koaxial-Kabel einer über 15 Jahre alten Fernsehantenne genommen und es hat ohne Probleme funktioniert.

Worauf du beim Kabel achten solltest ist, dass es doppelt geschirmt sein sollte.Das heißt, dass ein Drahtgeflecht und Staniolpapier bei der Abschirmung unter dem oberen Mantel des Kabels sein sollte.
nixon_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2008, 12:36
ich bin da zwar kein profi, aber die schüssel müsste doch eigentlich so bleiben wie ist ist, der satellit ist ja schon angepeilt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg Analog - Digital Sat
Luigi_I am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  13 Beiträge
Umstieg von analog/digital
pckrümel am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  2 Beiträge
Umstieg analog ---> digital Empfangsqualität?
fabianw am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  10 Beiträge
Umstieg Analog auf digital SAT ???
schottland am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  4 Beiträge
Umstieg von Analog auf Digital
Ringi am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  8 Beiträge
Umstieg von Analog auf Digital
razor19 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
Umstieg von Analog zu Digital
super_fritz am 03.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  4 Beiträge
Umstieg von Analog-Sat auf Digital-Sat
Mitsch79 am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
Probleme bei Umstieg von Analog auf Digital
Flosen am 09.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  14 Beiträge
Umstieg von analog auf digital Sat
Manny am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.059 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedxcq1
  • Gesamtzahl an Themen1.529.228
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.098.609