Umstieg von Analog auf Digital im Haus

+A -A
Autor
Beitrag
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Nov 2008, 12:59
Hallo liebes Forum!
Wir haben seit 1994 eine analoge satanlage auf dem dach mit einem kabel vom lnb zu einem verteiler im dachboden. von da weg gehen 1 dose in den 1.stock, eine ins erdgeschoss und 2 in den keller bzw den unteren stock, der ein eingener wohnbereich ist.

wirklich genutzt werden nur mehr der anschluss im 1 und im untergeschoss.
daher meine idee, einen twinlnb und 2 digitale reciever zu kaufen. benötige ich einen speziellen splitter oder könnte ich die vorhanden kabel nützen, dh. einfach ein 2.kabel vom lnb richtung verteiler und da dann mit dem original vorhandenen kabel verbinden?
oder ist die leutingslänge (ich schätze 10-15m) zu lang?
sollte nicht allzu kostenintensiv sein....
hab da bei amazon was so um die 50€ gesehen?

vielen dank für eure hilfe!
HausMaus
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2008, 13:05
hallo,

ich würde ein zweites lmb und kabel nehmen .

wenn du einen lcd mit dig-tuner hast brauchst du soweit ich weiß keinen reciever ,ist ja im tv.

oder gleich zwei neue tv`s

gehen die kabel innen oder außen lang?

citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Nov 2008, 16:01
für mich als laien:
warum 2 lnbs wenn ich einen twinlnb haben kann?
die kabel liegen innen im haus...
als gehen hoch vom balkon entlang den dachbalken in den dachboden und von da dann mit nem verteile zu den einzelnen dosen.
gegeben ist ein plasma fernseher von samsung, aber der hat keinen koax anschluss wie mein sat reciever derzeit.
dvb-t tuner is auch keiner drin...brauch ich auch nicht.

der 2 fernseher (nicht von mir genutzt ;)) ist eine ganz normale 70cm röhre mit dem gleichen sat-reciever (analog) wie ich ihn hab
Dubai-Fan
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2008, 18:10
diesen verteiler unter dem dach, musst du noch näher beschreiben. ist es ein multischalter mit einem netzteil dran ? was für ein lnb hast du jetzt dran, single? wieviele kabel führen vom lnb auf diesen verteiler?
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 27. Nov 2008, 18:23
wie oben beschrieben führt ein kabel vom single lnb auf einen verteiler im dachboden...schau wenn ich heimkomme, welche type das ist...multischalter/verteiler is das gleiche oder?
es führen wie gesagt:

1 Kabel vom verteiler in den 1.Stock
1 Kabel in das EG
2 Kabel in das Untergeschoss

wirklich genutzt werden nur mehr 1 kabel im 1.stock und 1 kabel im untergeschoss
Dubai-Fan
Inventar
#6 erstellt: 27. Nov 2008, 18:57
hmm...konntest du denn auf allen receivern alle programme unabhängig voneinander gleichzeitig schauen ?

der verteiler hat ja wahrscheinlich nur einen eingang.


[Beitrag von Dubai-Fan am 27. Nov 2008, 18:59 bearbeitet]
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Nov 2008, 19:04
ja, ich konnte auf allen 4 recievern unabhängig das programm wählen und sehen. soll auch bei den zukünftigen 2 revievern so funktionieren!

hab astra irgendwas sitz in salzburg nahe der deutschen grenze 1 km luftlinie, schüssel zeigt richtung westen
Dubai-Fan
Inventar
#8 erstellt: 27. Nov 2008, 19:11
nun ja, mit einem twin machen die receiver das ja sowieso, dann kannst du auch den verteiler weglassen. musst halt F-Kupplungen reinmachen. besser wär natürlich schon, wenn die kabel vom lnb zur dose an einem stück wären.


[Beitrag von Dubai-Fan am 27. Nov 2008, 19:44 bearbeitet]
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Nov 2008, 19:39
danke für die hilfe!!!
HausMaus
Inventar
#10 erstellt: 27. Nov 2008, 20:27

warum 2 lnbs wenn ich einen twinlnb haben kann?


....für zwei satelliten ,mehr sender !

ob man sie brauch ?


aber der hat keinen koax anschluss wie mein sat reciever derzeit.
dvb-t tuner is auch keiner drin...brauch ich auch nicht.


ist halt etwas einfacher....

http://www.metz.de/d...-in-die-zukunft.html

ist ja alles kein muss aber schön wenn man es hätte

citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 04. Dez 2008, 11:31
also hab mir jetzt bei "ich bin doch nicht blöd" einen hama universal twin lnb geholt und 2 digitale satreciever.

der herr erklärte noch recht nett, dass die halterung vom lnb eh genormt ist und ganz einfach zu montieren.

ich bin heimgefahren und hab dann festgestellt, dass dem nicht so ist. also halterung abmontiert und damit zum media, wo mir der herr erklärte, dass das ja klar ist, dass es bei meiner 14 jahre alten hirschmann schüssel nicht geht. ich bräuchte einen neue.
ok, nehm ich hab ich gesagt und wie er den azubi schickt,die vom lager zu holen sagt der azubi, dass es da einen adapter gibt.
wird bestellt und kommt am montag - ich bin gespannt.

nun was ganz anderes....hab zwischenzeitlich alle stecker neu gemacht und hab dabei folgendes phänomen beobachtet.

wenn der satreciever über das normale antennenkabel (nicht scart!!!) am tv hängt hab ich ein sehr stark gestörtes bild - darum will ich auch tauschen.

wenn ich aber das antennenkabel(fürs alte analoge tv-nicht das koax kabel für den sat) nicht in die dose in der wand stecke, ist das bild merklich besser.

woran kann das liegen?
zorsten
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Dez 2008, 12:11
Hab dazu auch mal eine Frage:
Wir haben auch mehrere Receiver analog an einem Multischalter laufen. Müsste der beim Umstieg auf Digitalfernsehen auch ausgetauscht werden? Was muss abgesehen von LNB und Receivern (wenn man digital haben will) noch neu?
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 04. Dez 2008, 13:45
digitaler switch bei media gesehen um 79€ von hama, lnb ist dann relativ egal was du nimmst, kostet um die 20/30€ wenn ich mich richtig erinnere...kabel hast du ja bereits liegen also außer lnb, switch und reviever eigentlich nix.

kannst ja auch einen quad lnb nehmen, musst halt dann die 3 kabel zum switch hin ziehen und mit den bestehenden kabeln verbinden....

richtig so?
HausMaus
Inventar
#14 erstellt: 04. Dez 2008, 13:49

nun was ganz anderes....hab zwischenzeitlich alle stecker neu gemacht und hab dabei folgendes phänomen beobachtet.

wenn der satreciever über das normale antennenkabel (nicht scart!!!) am tv hängt hab ich ein sehr stark gestörtes bild - darum will ich auch tauschen.

wenn ich aber das antennenkabel(fürs alte analoge tv-nicht das koax kabel für den sat) nicht in die dose in der wand stecke, ist das bild merklich besser.

woran kann das liegen?


am satreciever oder am kabel wenn ich deine ausführung richtig verstanden habe.

zorsten
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Dez 2008, 12:28
Als erstes möchte ich mich für die bisherigen Antworten bedanken. Jetzt habe ich mir einen Plan ausgedacht, wie das wohl laufen könnte.
Also:
Bisher haben wir einen analogen LNB von dem 2 Kabel in einen Multischalter gehen, welcher dann 4 Receiver speist.

Mein Plan ist:
Ich ersetze den analogen LNB durch einen Quad-LNB. Von diesem führe ich dann 2 Kabel in den Multischalter durch den noch 3 Receiver weiterhin analog gefüttert werden sollen. Den 4. Receiver schließe ich direkt am LNB an.

Meine Vorstellung:
Die 3 Receiver am Multischalter empfangen das analoge Programm wie bisher. Der Receiver am LNB empfängt das digitale Programm.

Klappt das so?
Ich will das so machen, weil ich dann keine zusätzlichen Kabel legen und mir nur den LNB zulegen müsste.

Freue mich auf eure Antworten.
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Dez 2008, 12:42
weiß nicht, ob das so funktioniert...
während der umstellung ist mir folgendes aufgefallen:
wenn ma analog und digital nebeneinander betreibt, stören sich die zwei und nicht alle programme stehen zur auswahl...
KuNiRider
Inventar
#17 erstellt: 17. Dez 2008, 13:54
@Zorsten:
Das funktioniert in der Theorie wenn der MS kein Netzteil hat (oder 14+18V ausgibt), in der Praxis ist es eine schlechte Lösung. Auch dass du kein Kabel ziehen müsstest ist falsch, denn du ziehst ja eins für den 4ten Receiver
Dann lieber 2 (oder noch besser alle 4 Kabel neu) Kabel nachziehen, einen 4fach-Erdungsblock als Verbinder (anstelle des alten MS) und du hast eine funktionsfähige Anlage, auch wenn mehr Leute sich einen Digitalreceiver kaufen.

@citroenat:
Du hattest bisher offensichtlich eine analoge Einkabellösung mit sehr eingeschränktem Programm.
Das Adapter für deinen Hirschmann GFK-Spiegel für ca 20,-€ solltest du nehmen, es ist für mich der beste Spiegel der je gebaut wurde
Für dein Twin-LNB musst du ein zweites Kabel (besser das alte gleich mit ersetzen) vom LNB runterziehen und auch wieder mit einem Erdungsblock mit den Kabeln zu den 2 genutzten Dosen verbinden.
Wenn oben nicht noch ein Verstärker o. ä. mit Netzteil gesessen ist, sollten die Dosen auch schon tauglich sein.
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Dez 2008, 12:16
ja jetzt hatte ich ein mega problem:
hab ja anfangs nur 1nen teilnehmer auf digital umgestellt. danach konnte ich mit dem analogen nicht mehr alle programme nutzen... jetzt auch beim 2. teilnehmer auf digital und jetzt das problem:

habe teilnehmer 1 direkt vom lnb mit dem digitalreciever verbunden, danach ging die analoge antenne nicht mehr (dvb-t abdeckung bei uns noch schlecht), als es kam kein signal an.
gleiches auch mit dem teilnehmer 2

also soweit ich das erkennen konnte, sah die verkabelung der alten anlage so aus...

2 kabel vom analog lnb zum switch (die gingen oben rein und da stand was von w-x Volt und bei zweiten y-z Volt und in der mitte da ging noch ein kabel rein mit irgendwas von terrestrisch (kam von nem verstärker wo das antennensignal reinging- vermute ich)

unten kamen dann die 4 kabel raus für die 4 teilnehmer.

kann es sein, dass sowohl das analoge antennensignal als auch das analoge satsignal in einem coax kabel zu den dosen geschickt wurde und deshalb jetzt das antennensignal nicht mehr geht, weil ich den switch ja nicht mehr verwende?
raceroad
Inventar
#19 erstellt: 19. Dez 2008, 17:33
Die Problembeschreibung find ich etwas wirr.
Die analogen Satreceiver sollten beim direkten Anschluss an ein Twin-LNB natürlich weiterhin funktionieren. DVB-T hat rein gar nichts mit Satellitenempfang zu tun. Wenn das bisher mit dem Anschluss eines DVB-T-Receivers an die Antennendose funktioniert hat, dann war wohl am Multischalter – wie du ja auch vermutest – noch eine entsprechende Antenne angeschlossen. Da die nun nicht mehr mit den System verbunden ist, kann DVB-T natürlich nicht mehr funktionieren.

Du bräuchtest zusätzlich noch zwei Einspeiseweichem und einen Verteiler für das terrestrische Signal.


[Beitrag von raceroad am 19. Dez 2008, 17:38 bearbeitet]
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 19. Dez 2008, 18:40
ok, sorry, dass es so wirr war.

also es handelt sich nicht um ein dvb-t signal sondern um normale antenne, ändert aber nichts an der tatsache, dass ich wohl oder übel so ein weichen-dingens brauch.

ich dachte immer da geht ein antennenkabel fürs fernsehn zur dose, eins für den sat und eins für den radio.
wird das signal dann an der dose wieder aufgeteilt oder wie funktioniert das?

gibts nicht so nen multischalter mit weiche für digital?
weil bis jetzt war ja das ding analog was wir hatten
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Dez 2008, 18:45
[/url]och ein foto!

also links der alte analoge schalter rechts der verstärker fürs antennensignal.

beim multischalter oben: links anschluss 11-13 volt
mitte terrestrisches signal
rechts anschluss 13-15 volt
bei multischalter unten: 4 auslässe für die analgoen satreciever

vielleicht hilft euch das


[URL=http://g.imageshack.us/img360/photogz1.jpg/1/][url]
raceroad
Inventar
#22 erstellt: 19. Dez 2008, 19:03
Die Signale für terrestrisches Fernsehen (analog oder DVB-T) und Radio werden im Verstärker (rechts) zusammengeführt, im bisherigen Multischalter kommt dann noch das Satsignal hinzu. Alles zusammen wird dann über ein Kabel übertragen und in der Dose wieder getrennt.
Und natürlich gibt es auch entsprechende Multischalter für sog. digitaltaugliche Anlagen. Wenn Du von Anfang an davon berichtet hättest, dass auch terrestrische Signale übertragen werden sollen, hätte man Dir vermutlich auch zu einem solchen geraten. Am besten gleich ein 5 auf 4 – vier Eingänge für Sat, einer für terrestrisch (macht zusammen 5) und 4 Ausgänge. Nur braucht man dafür dann kein Twin- sondern ein Quattro-LNB.


[Beitrag von raceroad am 19. Dez 2008, 19:05 bearbeitet]
citroenat
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 19. Dez 2008, 19:18
habs mir ja auch nciht so genau angesehen drum hab ich auch nicht berichtet.
werde aber nur mehr 2 teilnehmer nutzen...
so multischalter gibts aber auch für 3 eingänge? (2 digital 1 mal antenne) und 2 ausgänge?

edit:

ach ja und vielen vielen dank für die rasche und hilfreiche antwort!


[Beitrag von citroenat am 19. Dez 2008, 19:19 bearbeitet]
raceroad
Inventar
#24 erstellt: 19. Dez 2008, 19:26
Multischalter mit 3 Eingängen machen heute keinen Sinn mehr. Wenn man alle digitalen Sender empfangen und einen Multischalter verwenden möchte, dann geht das nur, wenn er 4 Sat-Eingänge hat. Das ist aber alles auch ganz gut in den FAQs erklärt.

Für zwei Teilnehmer im Detail etwas anders als ich oben geschrieben habe: Statt zwei Einspeisweichen und Verteiler eine 2-fach Einspeisweiche.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umstieg Analog auf Digital
Tommel87 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  3 Beiträge
Umstieg von analog/digital
pckrümel am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  2 Beiträge
Umstieg von Analog auf Digital
razor19 am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  3 Beiträge
Umstieg Analog auf digital SAT ???
schottland am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 08.12.2004  –  4 Beiträge
Umstieg von analog auf Digital - need Help
bernardo1_de am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  4 Beiträge
Umstieg von Analog auf Digital
Ringi am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.04.2006  –  8 Beiträge
Umstieg Analog - Digital Sat
Luigi_I am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  13 Beiträge
Umstieg analog ---> digital Empfangsqualität?
fabianw am 28.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  10 Beiträge
Umstieg von analog SAT auf digital SAT
Technischer_Laie am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  3 Beiträge
Umstieg von Sat analog zu digital: Vorraussetzungen?
Its_me_MARIO am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHoernchen117
  • Gesamtzahl an Themen1.528.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.089.147

Hersteller in diesem Thread Widget schließen