Viel gelesen, nix kapiert....wer hilft mir mit ner Kabeldose

+A -A
Autor
Beitrag
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jun 2005, 20:37
Hallo,

ich hoffe mir kann hier jemand helfen. Habe keine Ahnung von der Materie und kann keider auch nur ganz begrenzt Angaben machen.
Habe folgendes Problem:

Ich habe einen Kabelanschluss, der mir ein richtig gutes Bild geliefert hat. Dann hatte ich auf einmal sehr starkes Rauschen und habe festgestellt, dass es von gut zu schlecht variiert, wenn ich an der Kabeldose rumdrücke. Also habe ich gedacht: "ein Wackelkontakt, na klar. Neue dose her" Hab mir dann eine neue gekauft bei Bauhaus für 13.95,-. Der Wackelkontakt ist weg, aber das Bild ist wesentlich schlechter als vorher. Habe extra darauf geachtet, dass ich nur ganz wenig Isolation entfernt habe. Also ist die Seele nur ganz wenig an der "frischen Luft"...
Kann ich irgendwie festestellen, was das für ne Dose war, die vorher in der Wand war? Da steht nix drauf...
Hat es wohl Sinn eine teurere Dose zu kaufen? Da gab´s noch welche für 20 Euro?
Wenn ich die alte wieder dranschraube ist das Bild definitiv besser, wenn da nur der Wackelkontakt nicht wäre...

Hoffe ihr könnt mir trotz der wenigen Informationen einen Tipp geben.

P.S.: Die Idee jemanden kommen zu lassen ist mir auch schon gekommen, aber ich bin Student, und das ist zur Zeit definitiv nicht möglich bei meinem Budget...

Danke im Voraus
q12
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2005, 20:41
es sind sooo viele verschiedene typen am markt .
wende dich an den netzbetreiber DESSEN eigentum die dose ist. er wird es kostenlos reparieren, ist so üblich !du bist sein kunde !!!!
baue vorher zurück- und rede nicht über deinen FREMDEINGRIFF in seine Anlage. !


[Beitrag von q12 am 05. Jun 2005, 20:43 bearbeitet]
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 05. Jun 2005, 22:15
Meinst du wirklich? Die kommen doch niemals für umme. Habe vor zwei Jahren schonmal ein Problem gehabt. Da kam der Kabel BW Typ für 45 Euro Anfahrt und noch ne halbe Stunde rumbasteln für nochmal 45 Euro. Und wie gesagt, dass habe ich im Moment einfach nicht über.
Ausserdem bezweifle ich stark, dass die Dose im Eigentum der des Anbieters steht. Mein Vermieter hat einen Teil seines Hauses ausbauen lassen und da eine WHG geschaffen, in der ich lebe. Da hatte doch die Kabel BW nichts mit dem verlegen der Dose zu schaffen. Hier im Haus ist ein Anschluss, von dem ich anteilig im Jahr grade mal 33 Euro bezahle...
Die Telekom kommt ja auch nicht für umsonst, wenn was mit der Hauseigenen Telefonanlage hinüber ist...
Supper's_Ready
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jun 2005, 22:47
Das ist Mietrecht. Bis zur Antennendose ist es Sache des Eigentümers. Der Service-Betrieb kommt natürlich nicht kostenlos, aber bezahlen muss es der Eigentümer.
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jun 2005, 23:11
Tja, somit Pech für mich. Der Vermieter ist demnach zwar Eigentümer, aber ich habe eine Klausel im Mietvertrag alle Reperaturen uä. bis 100 euro selbst zu zahlen. Und die habe ich nicht...
Hat keiner eine Idee für mich?
q12
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2005, 07:11
dann bringe den typ der def. dose
DURCHGANGs TYP 8/10/12/14/16/20dB
oder
Stern 4dB , geht nach der dose ein Kabel weiter ????
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Jun 2005, 09:26
Ein Kabel geht nicht weiter.

Und da steht leider nicht wirklich viel drauf. Im Rahmen ist WISI 00 10 eingestanzt, hab ich grade entdeckt...
Supper's_Ready
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2005, 10:10
Dann sieh doch mal auf der Wisi-Homepage nach, was Deine Dose für ein Typ ist. Also ob es sich um eine Durchgangsdose oder eine Enddose handelt. Bei der Gelegenheit würde ich mir direkt aufschreiben, wie die Enddose heisst.

Durchgangsdosen haben nämlich eine Auskoppeldämpfung von ca. 14dB, also relativ viel. Es gibt auch Enddosen mit einer Auskoppeldämpfung von ca. 2dB.

Sollte Dein Kabelsignal etwas schwach sein, ist es durchaus möglich, dass die 14dB einer Durchgangsdose (wenn Du eine solche hast) zuviel sind. Dann könntest Du eine Enddose testen und gewinnst damit ca. 12dB. Auch wenn man aus technischen Gründen eigentlich eine Durchgangsdose mit im Ausgang montierten Abschlußwiderstand verwenden sollte, würde ich das probieren.
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jun 2005, 10:42
Vielen Dank schonmal, werde es einfach mal mit so einer Enddose versuchen.

Nur noch eine Frage, ist Einzel- oder Stichleitungsdose ein Synonym für Enddose?
q12
Inventar
#10 erstellt: 06. Jun 2005, 11:16
jaein

Ende kann das ende einer durchschleifdose mit abschlusswiderstand sein oder Enddose=Sternsystem ohne weiterschleifung, etwas wirrer sprachgebrauch.
Nightswimmer
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Jun 2005, 13:35
Habe das jetzt mal versucht mit so ner Enddose. Ergebnis:

glasklares gestochen scharfes Bild, sogar besser als früher mit der defekten Dose....

Schönen Dank für die Hilfe, jetzt bin ich doch um das Rufen eines Handwerkers herumgekommen.

P.S.: An dieser Stelle ein Lob an conrad.de. Dose gestern bestellt, heute da. Perfekt, und billiger als im Baumarkt.
Supper's_Ready
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jun 2005, 01:09

Nightswimmer schrieb:
...
Schönen Dank für die Hilfe, jetzt bin ich doch um das Rufen eines Handwerkers herumgekommen.
...


Gern geschehen, freut uns, dass Du wieder vernünftig TV gucken kannst. Dummerweise siehst Du jetzt wieder viel besser, was da für ein Mist läuft

Gruss
Norbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Digitalfähige Kabeldose anschliessen - wer wie was?
kampfguppy am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2007  –  9 Beiträge
Wer hilft mir beim Anschlusschaos
foot66 am 25.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  3 Beiträge
Neue Kabeldose an Rückwand (Bilder)
johndd am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 24.05.2014  –  6 Beiträge
Kabeldose an Samsung SyncMaster T27A550
TsuTheBigOne am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  4 Beiträge
wer hilft mir, Koaxiales S/PDIF-Kabel
Manita am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 12.03.2011  –  5 Beiträge
1 Kabeldose 2 Endgeräte wie verkabeln?
ruppi1291 am 21.11.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  3 Beiträge
2 Geräte an analoger Kabeldose: Zweigeräteverstärker oder 2fach-Verteiler?
dubstep am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 16.10.2007  –  5 Beiträge
Weiter Weg von Kabeldose zum Plasma - Welches Kabel?
mad_urF am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  4 Beiträge
Sat-Anlage auf dem Dach, Kabeldose an der Wand
robmop1711 am 06.02.2017  –  Letzte Antwort am 06.02.2017  –  8 Beiträge
Keine Kabeldose im Zimmer - Übertragung per 230V Steckdose?
Max17 am 10.02.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedGozi71
  • Gesamtzahl an Themen1.409.080
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.837.508

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen