Qualität von HDMI-Kabeln

+A -A
Autor
Beitrag
Penrose
Stammgast
#1 erstellt: 03. Aug 2005, 15:36
Hi zusammen,

ich stehe kurz vor der Anschaffung eines 15 m langen HDMI-Kabels. In Anbetracht der Diskussionen hier im Forum (u.a. http://www.hifi-forum.de/viewthread-94-2846.html) bin ich etwas unschlüssig und habe folgende Fragen:
1. Wie kommen die Preisunterschiede von 59,- EUR bis 239,- EUR zustande?
2. Ist es tatsächlich so, dass effektiv lediglich die Abschirmung besser ist?
3. Wie relevant ist das überhaupt für ein Kabel, durch das Daten digital übertragen werden? Werden die Fehler nicht durch irgendwelche Algorithmen in den Geräten wieder korrigiert?
4. Was sagt mir das HDMI-Logo wirklich? Sichert es Qualität zu? Oder anders herum: Wie kann ich als Laie/Verbraucher selber prüfen, ob das angebotene Kabel wirklich taugt? Gibt es irgendwelche Qualität bescheinigende Siegel, Zertifikate oder dgl.?
5. Gibt es eigentlich eine Längenbeschränkung seitens des Standards (physikalisch sicherlich) für HDMI-Kabel?

Ich scheue mich ja nicht, auch über 200,- EUR für ein Kabel auszugeben, aber dann und nur dann, wenn ich sicher bin, dass ich den entsprechenden Gegenwert dafür brauche und erhalte.

Vielen Dank
Penrose
Stress
Inventar
#2 erstellt: 03. Aug 2005, 16:55
Hallo,


1. Wie kommen die Preisunterschiede von 59,- EUR bis 239,- EUR zustande?

verwendetes Material, produzierte Menge usw


2. Ist es tatsächlich so, dass effektiv lediglich die Abschirmung besser ist?

Es ist nicht nur die Abschirmung, sondern auch der Aufbau des Kabels als solches.


3. Wie relevant ist das überhaupt für ein Kabel, durch das Daten digital übertragen werden?

Durch vergrösserte Querschnitte werden z. B. bessere Längsimpedanzen erreicht.


4. Was sagt mir das HDMI-Logo wirklich? Sichert es Qualität zu?

Ein Logo sagt in diesem Fall nichts, aber auch wirklich gar nichts aus. Wenn ich will druckt der Hersteller auch "Schröder ist doof" darauf.
Wer auf Nummer sicher gehen will, kann nachsehen ob der Hersteller/OEM Produzent bei der HDMI Org gelistet ist, denn nur dann hat er Zugang zu allen Unterlagen.


Oder anders herum: Wie kann ich als Laie/Verbraucher selber prüfen, ob das angebotene Kabel wirklich taugt?

Durch ausprobieren, so doof es klingen mag.
Es liegt nicht immer nur am Kabel, sondern auch an den eingesetzten Geräten. Ist das Ausgangssignal schon bescheiden, kann man nichts mehr grossartiges erwarten.


Gibt es irgendwelche Qualität bescheinigende Siegel, Zertifikate oder dgl.?

Ja, es gibt solche Test bzw. Nachweise die etwas aussagen.
Und zwar der Test, der von der HDMI Org durchgeführt wird.



5. Gibt es eigentlich eine Längenbeschränkung seitens des Standards (physikalisch sicherlich) für HDMI-Kabel?

Jaein. Der Chip ist auf 15,0 Meter ausgelegt, es gehen aber auch grössere Längen mit entsprechenden Kabel.
darx
Neuling
#3 erstellt: 06. Aug 2005, 20:09
bei heimkinoraum.de habe ich ein gutes und guenstiges hdmi kabel erstanden. einfach mal bei denen anrufen.
bophut
Stammgast
#4 erstellt: 13. Aug 2005, 19:58
In dem letzten Video-Magazin haben die Tester beim Plasma Test zufällig einen gravierenden unterschied bei den HDMI Kabeln festgestellt und wollen demnächst der Sache auf den Grund gehen. Es wurde ein Monitor und Hama Kabel 5 m verglichen.
Bei dem Hama HDMI Kabel haben die gegenüber Monitor einen leichten Nebel und matteres Bild festgestellt.Also es gibt anscheinend trotz der Digitalübertragung doch Unterschiede.


[Beitrag von bophut am 13. Aug 2005, 19:59 bearbeitet]
McClean
Stammgast
#5 erstellt: 13. Aug 2005, 19:59
Hi, ich habe mein 10m HDMI Kabel bei Hirsch+Ille gekauft (über ebay). Kann ich nur empfehlen, funktioniert einwandfrei und der Preis war ok.

Gruss Steffen
bophut
Stammgast
#6 erstellt: 13. Aug 2005, 20:05
Leider ist es oft so das der höhere Preis schon Gerechtfertigt ist.
McClean
Stammgast
#7 erstellt: 13. Aug 2005, 20:24
Ja ich denke schon dass ein gewisser Preis ok ist und auch bezahlt werden sollte. Aber 200Euro für 10m Kabel sind eben nicht wirklich real... 70Euro hab ich glaub gezahlt

Gruss Steffen
Penrose
Stammgast
#8 erstellt: 20. Aug 2005, 12:33
Also ich habe mir nun ein 15 m langes HDMI-Kabel bei kab24.de für knapp 100,- Euro; gekauft und das ist völlig ok. Ich habe allerdings nur den Vergleich zu meinem alten 10 m-S-Video-Kabel und dagegen ist das Bild zwar schon sichtbar besser geworden, allerdings nicht umwerfend.

Penrose
Andreas1968
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2005, 09:30
ich habe dieses kabel, funktioniert perfekt, und das sogar an einem denon 1910, der bei großen kabellängen eher problematisch ist.
http://www.dcskabel....b7a83c11e96adc6f418b
der shop ist sehr empfehlenswert, gute preise und perfekter service, auch bezüglich garantieabwicklung!!!
bophut
Stammgast
#10 erstellt: 24. Aug 2005, 12:44
Ja der Laden ist TOP.
Ich habe da auch schon mehrere Oehlbach kabel gekauft.
firstdrop
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 25. Aug 2005, 17:22
Wie sieht es aus mit einem Panasonic S-97 DVD und einem 15m HDMI Kabel (sagen wir von HAMA oder Oehlbach). Was taugt da, bzw. taugt das was?

Oder ist ein hochwertiges YUV (z.B: Oehlbach) via analog Ausgang besser?

Danke für Euren Input!
Grüsse
Firstdrop


[Beitrag von firstdrop am 25. Aug 2005, 17:23 bearbeitet]
Penrose
Stammgast
#12 erstellt: 25. Aug 2005, 18:16
Also ich habe gestern den Test gemacht:
1. 2 m langes HDMI-Kabel direkt zwischen DVD-Player und Beamer
2. 2 m langes HDMI-Kabel zwischen DVD-Player und AV-Receiver und dann 15 m langes HDMI-Kabel zwischen AV-Receiver und Beamer

Mein Ergebnis: Kein spürbarer Qualitätsunterschied, bei beiden gestochen scharfe Bilder.

Penrose
firstdrop
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 26. Aug 2005, 10:49
@Penrose

Interressant, Was für ein HDMI Kabel (Hersteller) hast Du denn verwendet?

Grüsse
Firstdrop
Penrose
Stammgast
#14 erstellt: 26. Aug 2005, 11:09
Wie gesagt, bei kab24.de für knapp 100,- Euro. Es nennt sich PREMIUM HDMI auf HDMI Anschlusskabel 19-pol.: http://www.kab24.de/...=0&partnr=26055&all=

Penrose
firstdrop
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Aug 2005, 16:14
@Penrose

Danke für die Info.

greets
Firstdrop
Bass-Oldie
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2005, 21:03
Ich habe am Anfang auch gedacht, dass es egal ist, welches Kabel ich nehme, wenn ich bereit bin einen gewissen Preis zu zahlen. Leider habe ich dabei von Oehlbach ein Modell bekommen (15m, HDMI-HDMI), welches bei meiner Gerärekombination (Pioneer Plasma und Denon 2910) große Probleme verursacht hat.
Ich habe mich dann an Holger von www.al-kabelshop.de gewandt, und bekam von denen kostenlos 3 Kabel zum Test zugeschickt, die alle drei auf Anhieb einwandfrei funktionierten. Sowohl das Kabel selbst, als auch die Konfektionierung bzw. der Stecker war deutlich besser als bei dem Ohlbach.

Allerdings war dieses Erlebnis vor ca. 1 Jahr (ich bin ziemlich früh auf den Plasma/HDMI Zug aufgesprungen). Oehlbach hat meines Wissens inzwischen diese Kabel nachgebessert.

Trotzdem ist www.al-kabelshop.de für mich bei hochwertigen Kabeln seitdem die erste Adresse. Der Support ist perfekt, und die Preise sind OK.


[Beitrag von Bass-Oldie am 27. Aug 2005, 21:04 bearbeitet]
Stormmaster
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jan 2009, 23:49
So, jetzt will ich aber auch mal...

Also, ich verfolge die HDMI-Kabel-Diskussion jetzt seit einigen Wochen im Internet.

Von:

"Scheissegal wie teuer, ist doch eh alles digital und von daher kein Unterschied"

bis hin zu:

"Ich nehme nur sauteure Oehlbach-Kabel, weil alles andere nichts taugt"


Meine persönliche Erfahrung:

Ich hatte ein 25,-€-Kabel von Clicktronic, das zwar eine gute Bildqualität hatte (gute Abschirmung) usw., aber saumäßig schlechte und unpassende Stecker. Ich wollte meinen Sharp erst einschicken, weil ich dachte, die HDMI-Ausgänge hätten einen Wackelkontakt.

Jetzt habe ich ein 20,-€-Kabel von Hama. Wie ich finde super Stecker, die fest und sicher sitzen, dafür eher nicht so eine gute Abschirmung. Ich meine auch, dass das Bild nicht so wäre wie bei Clicktronic (wenn es bei denen denn mal funktionierte).

ALSO:

Ich suche ein 2-Meter-Kabel bis ca. 30,-€, welches sowohl gute Stecker hat (mit sicherem und stabilem Sitz ohne Wackelkontakte), und ausserdem ein gutes Kabel (mit stabiler Abschirmung, beste Bildqualität usw.).

Wären da die Kabel von www.al-kabelshop.de (Hausmarke) eine Empfehlung ???
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI-Abschirmung
syntax91 am 27.07.2014  –  Letzte Antwort am 27.07.2014  –  3 Beiträge
Gewicht von HDMI-Kabeln (15m)
Chaosgarantie am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  6 Beiträge
Qualität bei HDMI Kabeln
t3 am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2011  –  76 Beiträge
HDMI Kabel Abschirmung und Antennenkabel
Kamelhaar am 23.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  6 Beiträge
Gibt es Tests von HDMI-HDMI Kabeln ?
El-Nebuloso am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.08.2005  –  4 Beiträge
Wie äußern sich Fehler im HDMI-Kabel?
maniac1982 am 24.03.2009  –  Letzte Antwort am 24.03.2009  –  9 Beiträge
Preisunterschiede bei HDMI Kabel
opa38 am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  5 Beiträge
Plötzlicher Tod eines HDMI Kabels
ulle93 am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
hdmi kabel unterschiede bei bildquali?
masterflo12 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  3 Beiträge
HDMI Kabel 15 Meter 1080p?
braisel am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.07.2008  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMorty_Smith
  • Gesamtzahl an Themen1.409.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.447

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen