Anschlußarten Video/Audio Nachteile

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 24. Feb 2006, 08:26
Ich hab 'nen LCD-TV, einen DVD-Player mit HDMI und einen AV-Receiver mit HDMI und Analog-auf-HDMI-Wandler (Scaler).
Zusätzlich hat jedes Gerät Anschlüsse für die älteren Verbindungstypen Komponenten, Scart-RGB, S-Video und Composite Video. Digitale Ton-Schnittstellen sind auch vorhanden, der TV hat keinen Chinch-Tonausgang.

1. Problem
Verbinde ich DVD-Player - AVR - TV mit HDMI, muß ich jedesmal am Fernseher den Eingang umschalten, da er das nicht automatisch macht, wenn der DVD-Player eingeschaltet wird.
Das sind 4 Tastendrücke, wobei das Umschalten zwischen AV1, AV2, Composite, DVI jedesmal 5 Sekunden dauert.
Der Ton kommt übers HDMI-Kabel zum Receiver. Allerdings nicht wenn der Fernseher aus ist :-(
(DVD: Samsung HD850, bereits zurückgeschickt)

2. Problem
Verbinde ich den DVD-Player über Scart an den TV, ist erstens die Qualität schlechter, und zweitens wird eine Scartbuchse belegt. Aus dieser habe ich sonst per Adapter das Tonsignal an den Receiver abgegriffen. Die automatische Umschaltung zum DVD-Player funktioniert jedoch bei dieser Variante.

So richtig durchdacht ist die ganze HDMI-Geschichte wohl noch nicht? Hauptsache der Kopierschutz arbeitet, Komfort ist egal.
tommy591
Stammgast
#2 erstellt: 24. Feb 2006, 19:38

Sanjiro schrieb:
Verbinde ich DVD-Player - AVR - TV mit HDMI, muß ich jedesmal am Fernseher den Eingang umschalten, da er das nicht automatisch macht, wenn der DVD-Player eingeschaltet wird.


Scart hat als einzige Schnittstelle die automatische Umschaltung "integriert", alle anderen haben das nicht. Ist vielleicht auch ganz gut so, sonst könnte sich Dein TV ja gar nicht entscheiden, wenn mehrere Signale anliegen...


Sanjiro schrieb:
Das sind 4 Tastendrücke, wobei das Umschalten zwischen AV1, AV2, Composite, DVI jedesmal 5 Sekunden dauert.


Das liegt wohl eher an Deinem TV. Da Du mehrere Quellen benutzt und Dir dies wichtig zu sein scheint, hättest Du vielleicht vor dem Kauf drauf achten sollen.
Oft gibt es auch eine "Kurzwahl": bei meinem TV umgehe ich z.B. das Durchsteppen per Druck auf "Source" und dann eine der den Eingängen zugeordneten Nummern.


Sanjiro schrieb:
Der Ton kommt übers HDMI-Kabel zum Receiver. Allerdings nicht wenn der Fernseher aus ist :-(


Wozu denn auch DVD-Ton, wenn der TV aus ist?


Sanjiro schrieb:
Verbinde ich den DVD-Player über Scart an den TV, ist erstens die Qualität schlechter, und zweitens wird eine Scartbuchse belegt. Aus dieser habe ich sonst per Adapter das Tonsignal an den Receiver abgegriffen.


Sicherlich eine gute Lösung, sich den TV-Ton per Scart zu holen. Evtl. kannst Du Dein oder ein anderes Scart-Kabel modifizieren (lassen), sodass es beides macht: DVD-Bild anliefern und TV-Ton abholen. Wenn sich der Scart-Stecker öffnen lässt, sollte das absolut kein Problem sein.


Sanjiro schrieb:
Die automatische Umschaltung zum DVD-Player funktioniert jedoch bei dieser Variante.


Richtig, siehe oben. Und eben nur da. Eines Tages wird Scart aussterben, und dann geht's gar nicht mehr.


Sanjiro schrieb:
So richtig durchdacht ist die ganze HDMI-Geschichte wohl noch nicht? Hauptsache der Kopierschutz arbeitet, Komfort ist egal.


Wie gesagt, stell Dir mal vor, Du hast mehrere HDMI's (oder sonstwas) an einem Gerät, und überall liegt Signal an. Wie soll ein TV das regeln?

Warum also so biestig? Was Du als Mangel als Komfort empfindest, macht generell schon Sinn. Und manch anderen glücklich, denn mich nervt die automatische Umschaltung bei Scart (aber das hab ich bereits an anderer Stelle beschrieben).
Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 23:55
Wenn ich eine Audio-CD mit dem Samsung 850 abspielen wollte, ging das ohne TV gar nicht. Mit TV kam der Ton über HDMI am Receiver an, ohne TV nicht. Die Extra-Verkabelung mit einem Koax-Digitalkabel ging auch nicht, wenn man den Videoausgang am Player auf HDMI einstellte.

Die Umschalterei zwischen den Signalquellen habe ich vorher überhaupt nicht beachtet. Ich ging davon aus daß die neue tolle Digitaltechnik die Features der alten ach so schlechten Analogverbindung zumindest beibehalten hat.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie verbinde ich LED-TV, AV Receiver und DVD Player?
Bibi377 am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  15 Beiträge
DVD-Player ohne HDMI an LCD anschließen?
buesing_de am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 08.08.2007  –  6 Beiträge
Video Anschluss DVD-Player
Stefan_B. am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
Scart-HDMI-Scaler, Problem mit DVD-Player
juesa am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  13 Beiträge
Video,DVD-Player an TV??????
ricki2308 am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
wie verkabeln: tv/video/dvd player
raha am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  3 Beiträge
DVD-Recorder mit TV ideal verbinden
jean-paul am 21.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  6 Beiträge
S-Video, Scart, RGB ?
yogibaer67 am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  7 Beiträge
AVR, DVD Player, PC, TFT.
Sn0wman am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  6 Beiträge
HDMI oder composit Video verwenden?
little_kook am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedDer-Uriel
  • Gesamtzahl an Themen1.410.318
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.826

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen