Fragen zu YUV (RGB) - Scart / Verbindung AV-Receiver mit Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
MasterJay
Stammgast
#1 erstellt: 13. Sep 2006, 10:06
Hab mal ein paar vermutlich dumme Fragen.

Folgendes, ich will nun meine zwei Zuspieler mit meinem (hoffentlich bald gelieferten) AV-Receiver verbinden und von diesem dann zum Fernseher gehen.

Zuspieler:
1. DVD-Player von Toshiba mit RGB (Chinch) Ausgang
2. Sat-Receiver von Homecast mit RGB-fähigem Scart

AV-Receiver:
Yamaha RX-V 1600 mit RGB-Chinch Ein- und Ausgängen

Fernseher:
Sony Rückpro mit RGB-fähigen Scart Eingängen

Ich benötige nun drei Kabel, einmal YUV-YUV, einmal Scart-YUV und einmal YUV-Scart.

Nun die eigentliche Frage, kann ich ein Scart-YUV-Kabel in beide Richtungen betreiben oder muß ich wirklich unterschiedliche Kabel kaufen?

Eine Empfehlung, welches Kabel gut und günstig ist wäre an dieser Stelle auch schön. Ich hab da welche von Clicktronic im Auge, die sollen ganz gut gut sein und sind mit ca. 20 Euro pro Kabel noch im Rahmen.
saturation
Stammgast
#2 erstellt: 13. Sep 2006, 10:26
Sollte kein Problem sein mit einem Kabel.
Gibt ja keine unterschiedlichen Pins für Ein und Ausgänge
bei RGB/YUV.

Grüße.


[Beitrag von saturation am 13. Sep 2006, 10:27 bearbeitet]
MasterJay
Stammgast
#3 erstellt: 13. Sep 2006, 10:51
Ich dachte, dass bei Scart Ein- und Ausgänge unterschiedliche Pins haben?

Wenn das bei RGB nicht so ist, dann ist ja alles in Butter!
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2006, 13:38
RGB Scart und YUV ist NICHT das gleiche!!!

Diese beiden Signale sind nicht zueinander kompatibel, zumal ein RGB fähiger TV am Scarteingang am Pin des FBAS Signals bei RGB ein zusätzliches Sync Signal braucht, ansonsten bleibt das Bild dunkel.

YUV vom DVD Player in den Yami, RGB vom Humax in den Yami und dann per YUV des Ymias wieder in RGB Scart des TV kann gar nicht gehen.

Zumal der 1600er Yami ne Videoformatkonvertierung hat, bei ihm also nichtmal der trick mit dem extra Sync über FBAS Buchsen läuft.

Vergiß das ganze, es geht nicht, ausser dein TV kann YUV per Scart und Dein Humax gibt ein YUV Signal per Scart aus.

RGB ist NICHT gleich YUV
MasterJay
Stammgast
#5 erstellt: 14. Sep 2006, 11:06
Hab ich wirklich ein bißchen blöd geschrieben und gedacht.

Also, dass YUV und RGB nicht das selbe ist, ist klar.

Ich hab gedacht, dass ich den YUV-Ausgang des DVD-Player als RGB-Ausgang verwenden kann - geht aber nicht. Also muß ich auch über Scart-RGB gehen.

Sorry nochmal an dieser Stelle, für die fehlerhafte Beschreibung des Problems.

Nochmal langsam, ich will DVD-Player und SAT-Receiver über RGB (Scart-Anschluß) an den AV-Receiver bringen, dort soll der Deinterlacer sein Werk tun und anschließend das Signal (RGB) an den Fernseher übertragen, der ebenfalls ein RGB-fähigen Scart-Anschluß hat.

Die Frage, ob ein RGB-Scart- und ein Scart-RGB-Kabel das selbe ist, bleibt aber noch.
fischmeister
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2006, 11:28
Im Prinzip funktioniert das schon so, wie du´s beschrieben hast; du brauchst kein spezielles Scart-Kabel für Ein- und Ausgang. Wenn du aber zur Verbindung ein YUV-Kabel verwendest, fehlen die Leitungen für die Steuersignale (also z.B. für die automatische Format-Umschaltung).

Nur eines verstehe ich nicht ganz:

MasterJay schrieb:
Nochmal langsam, ich will DVD-Player und SAT-Receiver über RGB (Scart-Anschluß) an den AV-Receiver bringen, dort soll der Deinterlacer sein Werk tun und anschließend das Signal (RGB) an den Fernseher übertragen, der ebenfalls ein RGB-fähigen Scart-Anschluß hat.


Was meinst du damit, daß der AV-Receiver das Signal deinterlacen soll? Das macht normalerweise kein AV-Receiver; der gibt das Signal nur weiter, indem er die Quellen umschaltet. Über RGB kann nur PAL interlaced übertragen werden und kein PAL Progressiv oder gar ein hochskaliertes Signal.
MasterJay
Stammgast
#7 erstellt: 14. Sep 2006, 11:58
Der Yamaha RX-V 1600 (und natürlich auch 2600) hat ein Deinterlacer drin. Der kann auch analoge Signale in digitale Umwandeln und über HDMI ausgeben. Hochrechnen kann nur der 2600, der 1600 kann's nicht.

Das interlace Signal geht dann auch über RGB raus (so versteh ich das). Kannst ja nal auf www.yamaha-hifi.de gehen und dir mal das Handbuch ansehen.
fischmeister
Inventar
#8 erstellt: 14. Sep 2006, 12:26
Ah, okay - man lernt nie aus!

Mit dem RGB-Signal macht der Yamaha aber gar nix; das geht als PAL interlaced rein und genauso auch wieder raus.
MasterJay
Stammgast
#9 erstellt: 14. Sep 2006, 12:33
Wollte ein schamatisches Bild einfügen, das zeigt, dass der Yamaha auch die analogen Signale deinterlacen kann.

Muss ich jedes Bild irgendwo hochladen? Warum kann ich das hier nicht einfach so einfügen?


[Beitrag von MasterJay am 14. Sep 2006, 12:35 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#10 erstellt: 14. Sep 2006, 12:40
Der Yami hat doch eine Formatkonvertierung drin oder?

Wandelt der FBAS, S Video und YUV nur auf HDMI um oder auch FBAS und S Video auf YUV?

Im letzteren Fall funktioniert es nämlich nicht wenn Du RGB über YUV und Sync über FBAS laufen lässt am Yami.

Dann kommt es noch darauf an ob Du bei Deinem TV die einzelnen Videosignalformate an den Scartbuchsen gezielt anwählen kannst (z.B. AV1 Video, AV1 RGB usw.), oder ob er das Videoformat automatisch erkennt. Im letzteren Fall wertet er für RGB ein zusätzliches Schaltsignal über Scart aus (Pin 16), das Du dann irgendwie simulieren müßtest.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 14. Sep 2006, 12:45 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#11 erstellt: 14. Sep 2006, 12:45

Die Frage, ob ein RGB-Scart- und ein Scart-RGB-Kabel das selbe ist, bleibt aber noch.


Ja und Nein. Jeder Laden nennt sein Zeug ein wenig anders.

Was Du für Dein Vorhaben bräuchtest wäre ein Scart auf RGB plus Sync Kabel, also auf einer Seite Scartstecker, auf der anderen vier mal Cinch.
In der Form bekommst Du es aber nicht, entweder nur Scart YUV (also 3x Cinch), oder Scart auf RGB HV (also 5x Cinch), bleibt halt ein Stecker leer übrig.
Es gibt auch einfache Steckeradapter für Scart mit viermal Cinch am Ausgang (RGB plus FBAS für Sync), Oehlbach ca. 25 Euronen.

Dann bleibt aber immer noch die Frage mit dem RGB Schaltsignal am TV und ob Dein Yami Bildsignale wirklich nur auf HDMI umrechnet oder auch die analogen untereinander konvertiert (was er soweit ich weiß tut, weiß es aber jetzt nicht 100%tig), weil dann geht das ganze gar nicht.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 14. Sep 2006, 12:47 bearbeitet]
MasterJay
Stammgast
#12 erstellt: 14. Sep 2006, 12:47
Ja, Formatkonvertierung macht der Yamaha, also auch FBAS auf YUV. Der Fernseher erkennt automatisch was anliegt, also FBAS, S-Video oder RGB.

Ich glaube langsam, dass mein Plan Schei** ist und scheitern wird. Ich dachte, dass es dem Receiver egal ist, ob er YUV oder RGB bekommt.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#13 erstellt: 14. Sep 2006, 17:30
Bei den ganz alten ohne Formatkonvertierung klappte das tricksen manchmal, wenn man an die YUV Buchsen das RGB Signal anlegte und gleichzeitig das FBAS noch mit als Sync.

Aber bei den neuen mit Formatkonvertierung ist das nicht mehr möglich, da er ja das FBAS Signal welches Du ja als Sync bräuchtest gleichzeitig auf YUV konvertiert, und dabei noch Probleme mit Deinem dort gleichzeitig angelegtem RGB Signal bekommt.

Dann bleibt immer noch das Problem den TV zu sagen das er auch RGB annehmen soll, Du also das Schaltsignal an Pin16 selber anlegen mußt, wäre aber im Prinzip kein großes Ding.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 14. Sep 2006, 17:30 bearbeitet]
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#14 erstellt: 14. Sep 2006, 17:34
Bevor Du Dir da auch jetzt für 150 Euro Adapter usw. kaufst, warum keine externe Umschaltung?

Es gibt genug Umschaltboxen die auch ein RGB Signal duchrschalten, entweder ganz einfach mechanisch wo man nen Knopf drücken muß, oder komfortabel per Fernbedienung.

Ausserdem,


über RGB (Scart-Anschluß) an den AV-Receiver bringen, dort soll der Deinterlacer sein Werk tun und anschließend das Signal (RGB) an den Fernseher übertragen,


das kannste ohnehin knicken, da ein TV an ner Scartbuchse mit nem progressiven RGB Signal erst recht gar nichts anfangen kann, da es diesen Standard für Scart RGB überhaupt nicht gibt.

Progressive ist bei analog wenn dann nur YUV Komponente.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 14. Sep 2006, 17:35 bearbeitet]
MasterJay
Stammgast
#15 erstellt: 14. Sep 2006, 17:55
Ich wollte die Geschichte nur wegen dem Deinterlecing machen. Hab mir das mal so einfach vorgestellt.

Aktuell hängen DVD-Player und SAT-Receiver über ganz normale Scart-Kabel am Fernseher, beide Zuspieler bringen das Bild als RGB-Signal.

Vielen Dank für die zahlreichen Infos rund um RGB und interlace/progressiv.

Dann warte ich einfach noch eine Weile bis ich ein Fernseher mit HDMI hab, dann wird es ja sicher klappen mit progressiven Bildern. Das hat dann aber noch Zeit.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2006, 18:04
http://www.pearl.de/...l-Center-silber.html

Guckst Du, die Teile sind gut, beeinflussen das Bild nicht negativ, zumindest nicht erkennbar, und Du kannst bis zu 5 RGB Quellen bequem per Fernbedienung umschalten.

Gibts auch mit Display wo die Quelle angezeigt wird, kostet dann nen zwanni mehr.
dharkkum
Inventar
#17 erstellt: 15. Sep 2006, 11:39

Heiliger_Grossinquisitor schrieb:
http://www.pearl.de/...l-Center-silber.html

Guckst Du, die Teile sind gut, beeinflussen das Bild nicht negativ, zumindest nicht erkennbar, und Du kannst bis zu 5 RGB Quellen bequem per Fernbedienung umschalten.

Gibts auch mit Display wo die Quelle angezeigt wird, kostet dann nen zwanni mehr.


Das Teil kann ich auch empfehlen, hatte ich früher mal bevor ich auf YUV umgestiegen bin.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
YUV auf RGB (Scart) ?
heco_fan am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 17.09.2005  –  2 Beiträge
Verbindung Scart - RGB
Anubilis am 16.07.2005  –  Letzte Antwort am 18.07.2005  –  5 Beiträge
Grundlagenfrage YUV / Scart(RGB)
wolle76 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 26.05.2006  –  6 Beiträge
SCART -- RGB/YUV Kabel
POZOFLO am 04.03.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  2 Beiträge
YUV & scart verbindung geht das?
badboy_olli am 29.04.2005  –  Letzte Antwort am 01.05.2005  –  6 Beiträge
Umschalter Scart/YUV/RGB
xenophilie am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 29.12.2007  –  5 Beiträge
Scart, RGB und YUV (Anschlussverfahren und fragen .)
Hai_! am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  33 Beiträge
AV Receiver -> TV (YUV zu SCART)
SlowMoe am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  4 Beiträge
Scart RGB auf YUV
Pit0303 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  2 Beiträge
SCART-RGB Komponentenwandler auf YUV
DeltaElite am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.278 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedSonnyMoko
  • Gesamtzahl an Themen1.409.325
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.842.559

Hersteller in diesem Thread Widget schließen