Kein Bild über Yuv auf Benq Mp620 Beamer

+A -A
Autor
Beitrag
Puchiguso
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Dez 2006, 09:27
Hallo ich bin gerade am Verzeifeln hoffe es kann mir wer helfen..

Habe mir eine sehr teueres YPbPr zu VGA Kabel bestellt um meinen (alten Pioneer Dvp632) Dvdplayer an meinen Beamer (Beng Mp620) anzuschließen..

Am Dvdplayer sind ja die Farben und es steht direkt Y/PB/Br dran und am Beamer steht am Eingang Vga/YPBPr
und in der Anleitung steht explizit dass der Beamer Y.Bp.Pr verarbeiten kann. Allerdings ist die ANleitung für die Modelle Mp620Mp720 und Mp720P macht allerdings innendrin keine Unterscheidungen mehr..

Hinten steht dann folgendes beio YPbPr

Suportet timing for Component Ypbpr input

480i (525i)@60Hz
480P (525p)@60Hz
576i (625i)50Hz
576p (625p)@60Hz
720p (750P)@60Hz
720p (750p)@50Hz
1080i (1080i)@60Hz
1080i (1080i)@50Hz

Problem ist heute ist das sauteuere Kabel gekommen ich habs angeschlossen aber der Beamer findet kein Signal nur seine Standartverbindung über Dvi zum Pc..

Also was läuft da falsch kann mir wer helfen es gibt wohl nur diese Möglichkeiten.

1) der Mp620 kann doch kein Ypbpr
2) der Dvdplayer gibt dieses nicht aus an seinem Anschluss
3) einer der Anschlüsse ist defekt
4) es gibt verschiedene Ypbpr diese passen hier nicht zusammen

Also pls help weiß nich mehr was ich machen soll

viele Grüße
Stefan
Puchiguso
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 15. Dez 2006, 09:55
Ok Problem gelöst man muste im Dvdplayer auf Multi und zusätzlich von Rgb auf Ypbpr stellen..

Hab noch Preogressive auf ein gestellt aber ich muss sagen das Bild war als Dvi von Pc irgendwie besser..

In hellen Flächen hab ich jetzt so ein Kräuseln wie eine permanente Bewegung Oo..

Liegt das jetzt am Player udn würde da ein neuer Player (zb Panasonic S52) helfen oder ist das nen Schwäche bei dem 10m langen Yuvkabel? Hab aber extra n teures Oelbach für 95 Euro genommen ..

Edit: Also hab jetzt einige Dvds getestet das Bild ist Pc/Dvi -> Dvi Beamer gestochen scharf und gut
Leider ist die Tonübertragung per PC Mist..

Dvdplayer/Yuv -> Vga Beamer grottenschlecht
Das Bild über Yuv ist unscharf besonders bei Bewegung und helle Flächen haben son kräuseln drin..

So jetzt war mein spontaner Plan ich kaufen einen Panasonic S52 und werf das Bild von HDMI->DVI in den Beamer. Jetzt hab ich aber gelesen das geht nicht??
weil der Kopierschutz das nich zulässt bzw der Benq kein HTCP unterstützt?

Sprich ich kann per Pc die Dvd digtial DVi auf DVi übertragen aber HDMI auf DVI geht nicht????


[Beitrag von Puchiguso am 15. Dez 2006, 11:06 bearbeitet]
eltrash
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2007, 16:32
Weis ja nicht, ob das Problem noch besteht...

Die schlechte Bildquali des MP620 bei Zuspielung über YUV (bei mir allerdings von YCrCb) kann ich nicht bestätigen.

Ich habe auch einen Rechner zum Vergleich über DVI an den BenQ MP620 angeschlossen und kann keine Qualitätsprobleme feststellen. Alle Bildwerte, wie Helligkeit, Kontrast und Farbtöne sind stimmig. Auch bei Flächen ist das Bild sehr sauber, wie es sein muss.

Obwohl meins ein 10m "Billig-Kabel" ist, ist die Bildqualität um Längen besser als mein bisheriges S-Video Kabel von Oehlbach, denn beim S-Video Kabel hatte ich eine Schattenbildung und es sah so aus als würden die Farben nicht korrekt übereinanderleigen..

Muss bei Dir entweder am Zuspieler oder am Kabel liegen.


[Beitrag von eltrash am 12. Jan 2007, 16:33 bearbeitet]
Puchiguso
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Feb 2007, 12:11
Ja also nach längeren Tests kann ich nur sagen das Bild ist auch mit meinem neuen S52 Dvdplayer und eben nem 100 Euro Yuvkabel im Vergleich grausig.

DvD über Pc->Dvi ist absolut perfekt scharf, kein Flimmern keine Schlieren gute Farben..

Über analoges Yuv zu Vga ist das Bild im Vergleich unscharf,Schrift "wackelt" ein wenig, dunkle Flächen haben Kräuseln drin also unterm Strich ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Wenn man einfach ne das analoge sieht könnte man sagen das geht schon ok aber im direkten Vergleich nacheinander ist der Unterschied deutlich zu sehen.

Denke das liegt am Mp620 das der da Murks macht mit dem analogen Signal. Echt schade das der Mp620 kein Hdcp kann war sehr zufrieden mit dem Gerät was Bild usw angeht. Aber über Pc hab ich Probleme den Ton digital rauszubekommen und immer mehr Dvd streiken im Pc dank ihrem Kopierschutz. da nützt auch gutes Bild nix mehr..

Und mit Dvdplayer ist der Mp620 echt nicht zu ertragen was bedeutet dass ich mich nochma nach was anderem umschauen muss :(.. Wenn Full Hd nich so teuer wäre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Benq MP620 mit DVI-Adapter-> kein Bild
pylie am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 31.03.2007  –  5 Beiträge
YUV und BenQ 7210
albha am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  2 Beiträge
Kein Beamer Bild über YUV Verbindung
gorgohr am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  15 Beiträge
Kein Bild auf Benq W1070 über HDMI
Alf_ohne_Bild am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  14 Beiträge
Kein Bild per YUV
Hacklarve am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 29.11.2004  –  25 Beiträge
Kein Bild über YUV
Eminenz am 01.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.07.2008  –  3 Beiträge
Beamer Anschluß VGA/YUV
simon123 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  2 Beiträge
Kein Bild über YUV!
Robert1964 am 23.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  10 Beiträge
YuV - Anschluss / BenQ PE 5120
digital_bug am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  6 Beiträge
YUV/RGB Anschluss Beamer
digital_bug am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 15.01.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.836 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedvaikokosan
  • Gesamtzahl an Themen1.426.629
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.152.942

Hersteller in diesem Thread Widget schließen