Qualität unterschiedlicher Signalübertragungen

+A -A
Autor
Beitrag
uweklatt
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Jan 2007, 17:13
Hallo,

diba schrieb:
Bei Videogeräten liegen Video, S-Video und RGB gleichzeitig am Scart an...

Das ist leider nicht korrekt!
YUV bzw. S-Video und RGB schließen sich gegenseitig aus!

Am besten einmal hier lesen.

Zum Thema RGB-Qualität:
RGB ist ein analoges Signal und demzufolge auch anfällig gegenüber Störungen und Fehlanpassungen.

Sicherlich ist das Signal mit Splitter stärker verfälscht, als ohne. Um die bestmögliche Qualität zu haben, ist aber RGB immer noch besser als YUV. Dann kommt S-Video und zum Schluß FBAS. Man sollte also möglichst nach folgender Rangfolge verkabeln:
1. HDMI (digital)
2. RGB
3. YUV
4. S-Video
5. FBAS (Video)

Tschau
Uwe
diba
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2007, 18:48

uweklatt schrieb:

diba schrieb:
Bei Videogeräten liegen Video, S-Video und RGB gleichzeitig am Scart an...

Das ist leider nicht korrekt!
YUV bzw. S-Video und RGB schließen sich gegenseitig aus!

Am besten einmal hier lesen.

Ist zwar richtig, aber am besten einmal lesen was ich geschrieben habe


uweklatt schrieb:
Um die bestmögliche Qualität zu haben, ist aber RGB immer noch besser als YUV.

Falsch. YUV und RGB sind von der Information her gleichwertig. YUV hat aber mehr Möglichkeiten (Progressiv, höhere Skalierung).


uweklatt schrieb:
Man sollte also möglichst nach folgender Rangfolge verkabeln:
1. HDMI (digital)
2. RGB
3. YUV
4. S-Video
5. FBAS (Video)

Wenn man 2 und 3 vertauscht (oder 2 gleich 3 setzt) stimmt das in der Theorie, aber wenn du hier eine Zeit lang mitliest wirst du sehen, dass es in der Praxis nicht immer so ist.
uweklatt
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Jan 2007, 19:11
Hallo diba,

Falsch. YUV und RGB sind von der Information her gleichwertig.

Nach meinem Kenntnisstand werden bei YUV die Farbdifferenzsignale üblicherweise mit geringerer Bandbreite wie das Luminanzsignal übertragen. Bei RGB sind alle drei Komponenten gleichberechtigt.

Mann kann zwar RGB quasi verlustfrei nach YUV (bzw. YCrCb) und zurück konvertieren, wenn die gleiche Bandbreite für alle Komponenten verwendet wird, in der Praxis (z.B. PAL, JPEG, etc.) wird bei UV bzw. CrCb aus psychovisuellen Gründen (Farbauflösungsvermögen des Auges) mit geringerer Bandbreite bzw. Auflösung gearbeitet. Das spart Bandbreite und Speicherplatz.

Ich würde meine Auflistung so stehen lassen.

Tschau
Uwe
fischmeister
Inventar
#4 erstellt: 22. Jan 2007, 02:24

uweklatt schrieb:
Nach meinem Kenntnisstand werden bei YUV die Farbdifferenzsignale üblicherweise mit geringerer Bandbreite wie das Luminanzsignal übertragen. Bei RGB sind alle drei Komponenten gleichberechtigt.


Im Prinzip völlig richtig. Wenn´s hier um DVDs geht, ist RGB allerdings nicht besser als YUV, da das Bildsignal auf DVDs immer im YUV-Format vorliegt (im datenreduzierten 4:2:0-Format); die Wandlung auf RGB kann die fehlenden Farbdifferenz-Informationen also nirgends "herzaubern". Für´s normalsterbliche Auge ist dieser Unterschied aber zum Glück praktisch nicht erkennbar, und die reduzierte Datenmenge des YUV-Signals ermöglicht dafür Progressive Scan oder Hochskalierung.
uweklatt
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 22. Jan 2007, 23:14
Hallo Fischmeister,

im Hinblick auf DVD hast Du Recht!
Wo nichts ist, sollte man nichts herrechnen.
Es gibt aber auch Leute, die Konsolen oder Rechner anschließen, und die arbeiten native in RGB.

Was mir aber jetzt an Deiner Ausführung nicht klar ist:

Was hat die Farbkodierung/Komprimierung mit Progressive Scan bzw. dem Skalieren zu tun?

Mir ist klar, das bei einer Unterabtastung (4:2:2 oder 4:2:0) das Deinterlacen des Chrominanzsignals trivial ist. Beim Scaler kann man das aber nicht vernachlässigen. Warum sollte das nur mit YUV/YPbPr/YCbCr funktionieren?

Ich habe hier einmal alle drei Farbdifferenz-Kodierungen genannt, da es dabei häufig Verwechselungen gibt.
YUV (analog PAL)
YPbPr (analog)
YCbCr (digital)

Sicher macht es mehr Aufwand, 3 Komponenten vernünftig zu scalen/deinterlacen, aber grundsätzlich ist das kein Problem.

Tschau
Uwe
fischmeister
Inventar
#6 erstellt: 23. Jan 2007, 11:48
Ups, natürlich, du hast völlig recht - Progressive Scan wäre auch mit dem RGB-Signal möglich, ich bin nur über die Tatsache gestolpert, dass ich keinen einzigen DVD-Player kenne, der Progressive Scan über RGB ausgibt. Warum ist das eigentlich so ...
diba
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2007, 12:08
Weil das in der Video-Norm nicht vorgesehen ist. Da ist RGB nur für 576i ausgelegt.
Als analoge Signalform über 576i kommt im (Consumer)Videobereich nur YUV zum Einsatz.
uweklatt
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2007, 21:24
Hallo diba,
diba schrieb:
Als analoge Signalform über 576i kommt im (Consumer)Videobereich nur YUV zum Einsatz.
Können wir uns darauf einigen, das es nur auf die Qualität des YUV->RGB Konverters ankommt, was besser aussieht?
(Entweder befindet er sich im DVD-Player oder im Bildschirm).

Tschau
Uwe
diba
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2007, 11:07

uweklatt schrieb:
Können wir uns darauf einigen, das es nur auf die Qualität des YUV->RGB Konverters ankommt, was besser aussieht?

Sofort, damit vermeiden wir auch die "Kabelklang" Diskussion

Vielleicht noch zur Erläuterung für andere: Die letztendliche Darstellung am Bildschirm geht immer von einem RGB Signal aus, die Rohdaten liegen bei DVD und dvb-X aber in einem YUV-Format vor.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
RGB besser als Komponenteneingang (YUV)
heptagon am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 15.10.2004  –  8 Beiträge
S-Video und RGB
Klangschweber am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  3 Beiträge
bildqualität YUV <-> RGB
jimi83 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  2 Beiträge
RGB - S-Video ?
Degger am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  2 Beiträge
S-video vs. rgb
SeisenJ am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.01.2008  –  2 Beiträge
Scart RGB auf YUV
Pit0303 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  2 Beiträge
RGB auf YUV kein Signal
nc-langal6 am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 06.03.2007  –  5 Beiträge
S-Video, Scart, RGB ?
yogibaer67 am 08.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  7 Beiträge
Frage zu YUV/RGB
fouche am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  5 Beiträge
Qualität bei YUV und RGB Scart gleich?
Arthy am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedJess3001
  • Gesamtzahl an Themen1.409.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.837.283

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen