Adapter YUV & RGB -> VGA - Geht das überhaupt? Selber löten?

+A -A
Autor
Beitrag
ProfessorChaos
Stammgast
#1 erstellt: 10. Feb 2005, 21:35
Folgendes Problem:
Um die Anzahl der zum Beamer (VGA-Anschluss) gehenden Kabel zu minimieren bleiben mir zwei Möglichkeiten:
1. AV-Receiver mit Videokonvertierung
2. Ein Kabel, welches sowohl RGB, als auch YUV Signal überträgt.

Irgendwie kommt es mir zwar komisch vor, dass dieses Problem hier so selten thematisiert wird, aber sei's drum. Da es auch scheinbar nirgends eine solche Lösung, wie sie mir vorschwebt, zu kaufen gibt, habe ich auch gewisse Zweifel, ob es sich technisch überhaupt realisieren lässt.

- AVR mit Videokonvertierung hat den Nachteil, dass eine S-Video-Verbindung benutzt werden muss, weshalb ein Qualitätsverlust zum RGB-Signal unvermeidlich ist, oder? Sagt mir wenn ich mich irre.

- RGB über ein Standard-Oehlbach-Kabel (YUV->VGA) bringt mir nichts, da Synch fehlt. Wenn ich mich jetzt nicht irre, hat das SCART-RGB-Signal ein Synch oder? Laut http://www.dvd-tipps-tricks.de/main/info-verbindungen.php sollte diese über die FBAS-Signalleitung rausgehen. Wenn ich das alles richtig verstanden habe. Wenn das jetzt bis hierher stimmt, auf welchen Pin wird das SYNC-Signal auf dem VGA-Stecker verschaltet?

Somit sollte es doch möglich sein das RGB-Signal über den AV-Receiver zu schalten, in dem SYNCH einfach über die FBAS-Buchsen verschaltet wird?
Bitte helft mir, bevor ich das ganze Geld für unnützes Material ausgebe und stundenlang ein Kabel bastele, welches hinterher nicht funktionieren kann.
ProfessorChaos
Stammgast
#2 erstellt: 10. Feb 2005, 22:46
Kommt Zeit, kommt Rat
Der erste Teil der Frage hat sich schon erledigt.
Für Interessierte hier die Pin-Belegung

(c) Copyright 2004 HIFI-REGLER

Es gibt auch ein entsprechendes Kabel dazu.
"Oehlbach RGB plus Sync, Scart auf 5 Cinch"
http://www.hifi-regl...gb_100_plus_1_0m.php


Ich müsste aber noch die Pin-Belegung von YUV -> VGA wissen WICHTIG. Bitte, bitte.
Stress
Inventar
#3 erstellt: 11. Feb 2005, 12:12
Hallo,

[quote="ProfessorChaos"]
Somit sollte es doch möglich sein das RGB-Signal über den AV-Receiver zu schalten, in dem SYNCH einfach über die FBAS-Buchsen verschaltet wird? [/quote]

das geht nur bei einigen wenigen AVR und sollte man vorher prüfen.
Ausserdem kann nicht jeder Projektor das Scart-RGB verarbeiten.

[quote]Ich müsste aber noch die Pin-Belegung von YUV -> VGA wissen [/quote]
Da werden nur die Pins für RGB verwendet, sprich 1,2,3 + 6,7,8.


[Beitrag von Stress am 11. Feb 2005, 12:14 bearbeitet]
ProfessorChaos
Stammgast
#4 erstellt: 11. Feb 2005, 17:40
Danke für die Pin-Belegung

weiterhin folgendes

Stress schrieb:


ProfessorChaos schrieb:

Somit sollte es doch möglich sein das RGB-Signal über den AV-Receiver zu schalten, in dem SYNCH einfach über die FBAS-Buchsen verschaltet wird?


das geht nur bei einigen wenigen AVR und sollte man vorher prüfen.

Solche Antworten lese ich des öfteren hier, verstehe sie aber ehrlich gesagt nicht ganz.
Im Prinzip verlange ich vom Receiver ja nur, dass er sowohl die RGB-Signale als auch das Synch-Signal über die Komponenten und die FBAS-Buchse durchschleift, er soll sie ja gar nicht verstehen können, da er sie nicht bearbeiten muss.
Besteht wirklich die "Gefahr", dass der AV-Receiver versucht die Signale zu interpretieren? Oder aber macht der AVR die Video-Buchse "dicht", wenn über die Komponenten-Anschlüsse ein Signal kommt?

Stress schrieb:

Ausserdem kann nicht jeder Projektor das Scart-RGB verarbeiten.

Schon getestet, bei mir funktioniert's.
Stress
Inventar
#5 erstellt: 11. Feb 2005, 20:51

ProfessorChaos schrieb:
Besteht wirklich die "Gefahr", dass der AV-Receiver versucht die Signale zu interpretieren? Oder aber macht der AVR die Video-Buchse "dicht", wenn über die Komponenten-Anschlüsse ein Signal kommt?


Der FBAS wird bei YUV Umschaltung meistens nicht mitgeschaltet bzw. liegt auf dem Y mit auf.
ProfessorChaos
Stammgast
#6 erstellt: 11. Feb 2005, 22:26

Stress schrieb:

ProfessorChaos schrieb:
Besteht wirklich die "Gefahr", dass der AV-Receiver versucht die Signale zu interpretieren? Oder aber macht der AVR die Video-Buchse "dicht", wenn über die Komponenten-Anschlüsse ein Signal kommt?


Der FBAS wird bei YUV Umschaltung meistens nicht mitgeschaltet bzw. liegt auf dem Y mit auf.


Das ist doch endlich mal eine Antwort, mit der man was anfangen kann.
Danke

Habe mich mittlerweile mal durch Dein Kabelprogramm gewühlt, und feststellen müssen, dass Du im Prinzip alles hast was ich benötige. Korrigiere mich, wenn falsch liegen sollte:

Von SCART auf RGB:
- Oehlbach Adapter Scart auf 4x Cinch (YUV oder RGB)
- Bestellnummer: Oehlbach-4515
(Wenn ich Oehlbach lese, kriege ich schon die Krise, gibt's da nicht etwas günstigeres?)

So jetzt wollte ich von RGBs auf VGA zurück (war mir eigentlich sicher, dass ich da was bei Dir was vorkonfektioniertes gesehen hatte), habe dabei das gefunden
- Sonderkonfektion VGA auf 4x Cinch (RGBS)
- Bestellnummer: ALK-SCART-4xCINCH
Das ist aber mit
- SONDERANFERTIGUNG SCART auf 4x Cinch (RGBS)
untertitelt, und das Bild zeigt auch einen SCART-Anschluss
Stress
Inventar
#7 erstellt: 11. Feb 2005, 22:42
Hallo,


ProfessorChaos schrieb:
Danke

Bitte



So jetzt wollte ich von RGBs auf VGA zurück (war mir eigentlich sicher, dass ich da was bei Dir was vorkonfektioniertes gesehen hatte), habe dabei das gefunden
- Sonderkonfektion VGA auf 4x Cinch (RGBS)
- Bestellnummer: ALK-SCART-4xCINCH
Das ist aber mit
- SONDERANFERTIGUNG SCART auf 4x Cinch (RGBS)
untertitelt, und das Bild zeigt auch einen SCART-Anschluss :?

Ups - ist was schiefgelaufen. Danke für den Hinweis.
Wird umgehend ausgebessert.
Das andere Kabel ist aber auch kein Prob.
ProfessorChaos
Stammgast
#8 erstellt: 23. Feb 2005, 19:12
Die Geschichte geht weiter
Ich habe ein Beipack-Kabel SCART->VGA
Ich habe das jetzt mal durchgeklingelt, da geht der Pin SCARt 19 auf den Pin VGA 11 Und das Kabel funktioniert
Das ist aber bei keiner Anleitung, die ich bisher gesehen habe so gewesen.
Bin jetzt verwirrt! Was soll ich den jetzt machen?
mssm
Stammgast
#9 erstellt: 25. Aug 2009, 09:44
Gibt es dazu etwas neues? Kann ich mit der anfangs genannten Belegung einen alten analogen CRT-Monitor an einem DVD-Player betreiben?
fischmeister
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2009, 10:00
Meinst du einen Computermonitor? Vergiss es, das funktioniert grundsätzlich nicht. Computermonitor brauchen eine Bildwiederholrate von mindestens 60 Hz, unser PAL-Signal hat aber nur 50 Hz. Beim TE geht es um einen Beamer, da sieht die Sache anders aus.
Welturlaub
Stammgast
#11 erstellt: 09. Feb 2011, 01:12
Hi,

und gibt es eine Möglichkeit meinen Grundig M72-410 an ein VGA Ausgang des PC anzuschließen? Im TV Menu findet sich ein Computereingang, doch die Sub-D Buchse ist 9Polig und nicht 15 Polig - vielleicht ist ja auch eine Scart umlötungs Möglichkeit für die andere Richtung.

Gruß...
Marsupilami72
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2011, 01:45
Wahrscheinlich ist der VGA-Eingang optional - die 9-polige Buchse ist sicher für was Anderes, Serviceanschluss, externer Decoder, whatever.

Es gibt aber Normwandler von VGA auf S-Video/Composite:

http://cgi.ebay.de/P...0QQitemZ250718631853
Welturlaub
Stammgast
#13 erstellt: 09. Feb 2011, 04:05
Hi, vielen Dank für diese Antwort,
wohlmöglich die beste Lösung, laut Anleitung handelt es sich um einen MDA/Hercules/EGA Kompatieblen Anschluss für Computer, also etwas veraltet.
Bei meien Versuchen mit VGA 15Pol an Scart bekam ich im besten Fall ein 3-faches, langsam horizontal durchlaufendes Bild.

Anderseits fällt es mir schwer, zu glauben, das es nicht möglich seih, das RGB-Signal eines PC`s auf den RGB des Scart zu übertragen, die Sync. Signale sind doch vorhanden?

Gruß...
Marsupilami72
Inventar
#14 erstellt: 09. Feb 2011, 04:16
Der TV erwartet am SCART-Eingang ein 50Hz interlaced Signal, das wird die Grafikkarte kaum ausgeben können.
Ausserdem wird die Synchronisation unterschiedlich übertragen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kann beim VGA -YUV ADAPTER selber löten helfen?
primemaster am 08.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  8 Beiträge
VGA RGB/YUV Verwirrung
Spunkie am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  7 Beiträge
Scart (RGB) auf VGA (RGB-H/V) Adapter ?
reno73 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  8 Beiträge
YUV-VGA Adapter -Frage
Reeves2000 am 25.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  7 Beiträge
Scart - YUV/RGB Adapter-Kabel geht nicht
mogli@home am 20.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  5 Beiträge
Unterschied vga->yuv und vga->rgb
krl am 14.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  9 Beiträge
YUV Cinch auf RGB/ VGA
itscoolman am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  6 Beiträge
Scart RGB auf VGA Adapter
mixer_2130 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  6 Beiträge
Adapter Component (YUV) auf RGB?
eTapio am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  8 Beiträge
loewe audio link selber löten
matzematze am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.271 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedenul0473
  • Gesamtzahl an Themen1.414.902
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.936.475

Hersteller in diesem Thread Widget schließen