"Antennenkabelsalat" - wie verteile ich am Besten?

+A -A
Autor
Beitrag
hifi-troll
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Feb 2005, 13:43
Hallo,
ich bin im Moment dabei meine komplette TV/Hifi-Geschichte zu erneuern. Jetzt überlege ich gerade, wie ich das Antennenanschlussproblem am Besten löse. Und da ich davon keine Ahnung habe dachte ich mir, ich frage doch mal die Experten hier im Forum.

Es ist nur eine Antennenanschlussdose vorhanden!
Daran soll:
1. Decoder vom Kabelfernsehen (nötig für Digi-TV + Internet)
2. Fernseher
3. DVD-Recorder
4. PC-TV-Karte
5. Fernseher (Zweitgerät)
6. (eventuell wieder ein) Videorecorder
Problem: zwischen Dose und Decoder kann kein Verteiler, da der sonst spinnt (habe dadurch schon zwei "zerschossen")

Meine Überlegung ist folgende:

1. Kabeldose zu Decoder
2. Decoderausgang über einen Koaxverteiler zu TV und DVD-Brenner
3. DVD-Ausgang über Koaxverteiler zu PC und Zweitgerät
oder mit Videorecorder:
3. DVD-Ausgang zu Videorecorder
4. Videorecorderausgang über Koaxverteiler zu Zweitgerät und PC (vorrausgesetzt der VR hat auch einen Ausgang!?)

Ist das so überhaupt denkbar oder kommen da am Ende nur noch "Streifen" an? Gibt es eine bessere Lösung?

Besten Dank.
Thomas
hifi-troll
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Feb 2005, 00:06
Vielleicht zu umständlich erklärt, meine Frage ist ganz einfach, entsteht durch diese Koax-Verteiler ein Verlust (schlechteres Bild)? Gibt es eine bessere Möglichkeit als meine angedachte?

Danke
Degger
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Feb 2005, 14:30
Ich glaube nicht das das zum Erfolg führt, da wird zu viel gesplittet und jedes Gerät was dazwischen hängt, verstärkt ja wieder ein bisschen, aber nur das was es bekommt und das ist meistens nicht so dolle.

Ich würde eine 2 Dose legen, dann hast du insgesamt 4 Anschlüsse, das sollte reichen. Und vorallem, du hast weniger Dämpfung als durch die Verteiler.

Sprich jetzt checken, ob die momentane Dose eine Enddose ist, wenn ja, durch eine Durchgangsdose ersetzen und die Enddose hinten dran.

Andere Möglichkeit ist ein vernünftiger Verteiler, wie er bsp. im Keller vorhanden sein sollte, um die verschiedenen Dosen anzusteuern. Ggf. musst du davor noch einen Verstärker anschliessen,der genug Pegel für die Verteilung macht.

Aber die T-Stücke sind die schlechteste Wahl, vorallem bei dem riesengeräte park.

Grüsse
Degger
hifi-troll
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Feb 2005, 15:32
Hmm, also eine 2.Dose geht schon mal nicht, da über die Dose auch das Internet läuft. Die 2.Dose würde bedeuten, das ich die Flat 2x mal bezahlen muss (glaub das steht irgendwo in der AGB von denen, da ich ja dann 2 PC's anschließen könnte).

Das mit dem vernünftigen Verteiler verstehe ich nicht ganz. (habe gerade den riesigen Kasten im Keller vor Augen und stell mir vor, wie so einer in der Wohnung aussehen würde )
Gibts die auch kleiner und könnte man sowas auch an den Ausgang vom Decoder hängen? Weil, zwischen der Dose und dem Decoder darf nix sein, sonst verabschiedet der sich wieder (hängt sich auf wenn er Software-Updates zieht, danach geht gar nichts mehr).
Degger
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Feb 2005, 15:40

hifi-troll schrieb:
Hmm, also eine 2.Dose geht schon mal nicht, da über die Dose auch das Internet läuft. Die 2.Dose würde bedeuten, das ich die Flat 2x mal bezahlen muss (glaub das steht irgendwo in der AGB von denen, da ich ja dann 2 PC's anschließen könnte).

Das mit dem vernünftigen Verteiler verstehe ich nicht ganz. (habe gerade den riesigen Kasten im Keller vor Augen und stell mir vor, wie so einer in der Wohnung aussehen würde )
Gibts die auch kleiner und könnte man sowas auch an den Ausgang vom Decoder hängen? Weil, zwischen der Dose und dem Decoder darf nix sein, sonst verabschiedet der sich wieder (hängt sich auf wenn er Software-Updates zieht, danach geht gar nichts mehr).


Mhhh....wurde bei dir fürs Inet extra ein Kabel vom HÜB (Hauptübergabepunkt) in die Wohnung / Haus / Zimmer gelegt ?

Desweitern, deine Kabeldose hat doch garantiert so oder 2 2 Buchsen oder nicht ? Eine für TV / Inet, was weiss ich und eine fürs Radio ?

Dort kannst du doch theoretisch auch 2 Geräte anschliessen.
Desweitern glaube ich nicht das du nicht mehr Dosen legen darfst wegen deinem Tarif den für jede Dose / Anschluss fürs Inet bräuchstest du ja einen weitern Decoder. Ausserdem können die dir ja nicht vorschreiben wo du mit dem Rechner ins Inet gehen darfst.

Das soll ja gerade der vorteil von Kabelinet sein, das von jedem Raum gesurft werden kann, mit dem passenden Modem oder liege ich da falsch ?

Mit Verteiler meine ich sowas in der Art:

http://shophapena.ko...3b36672e76e40d139554

Davor noch einen Verstärker und die Probleme sollten gelöst sein. Meiner Ansicht jedenfalls nach.
hifi-troll
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Feb 2005, 16:11

Degger schrieb:

Mhhh....wurde bei dir fürs Inet extra ein Kabel vom HÜB (Hauptübergabepunkt) in die Wohnung / Haus / Zimmer gelegt ?


Gute Frage, das weiß ich nicht.


Degger schrieb:

Desweitern, deine Kabeldose hat doch garantiert so oder 2 2 Buchsen oder nicht ? Eine für TV / Inet, was weiss ich und eine fürs Radio ?

Dort kannst du doch theoretisch auch 2 Geräte anschliessen.


Ehrlich, kann man an die Radiodose auch einen Fernseher hängen? Geht das, ich dachte da kommen nur die Radiosender drüber?


Degger schrieb:

Desweitern glaube ich nicht das du nicht mehr Dosen legen darfst wegen deinem Tarif den für jede Dose / Anschluss fürs Inet bräuchstest du ja einen weitern Decoder. Ausserdem können die dir ja nicht vorschreiben wo du mit dem Rechner ins Inet gehen darfst.


Stimmt, du hast recht, so habe ich das noch gar nicht gesehen.


Degger schrieb:

Mit Verteiler meine ich sowas in der Art:

http://shophapena.ko...3b36672e76e40d139554

Davor noch einen Verstärker und die Probleme sollten gelöst sein. Meiner Ansicht jedenfalls nach.


Könntest du mir mal bitte eine Artikelnummer posten, bei deinem Link komme ich immer nur auf die Hauptseite (Neukundenanmeldung)


Wegen den Dosen werde ich mich mal bei denen schlau machen. Danke für den Tipp.

Grüße
Thomas
anovi
Stammgast
#7 erstellt: 17. Feb 2005, 21:01
Bischen merkwürdig finde ich das schon mit dem Internet und für mehrere Dosen bezahlen... Was ist dann in modernen Wohnungen, die in mehreren Räumen ne' Kabeldose haben ?

Ansonsten finde ich Antennendosen wie die Kathrein ESD64 gut. Haben zwar getrennte Ausgänge für Radio/TV, kommt aber aus beiden Buchsen die gesamte Bandbreite raus.
Bei mir habe ich deshalb "TV"-Videorecorder-Fernseher und "Radio"-Kabelbox-DVDRecorder-Radio geschleift.


[Beitrag von anovi am 17. Feb 2005, 21:02 bearbeitet]
Wampe
Neuling
#8 erstellt: 17. Feb 2005, 22:04
Ich würde dir auch das mit der weiteren Dose
empfehlen.Du Bezahlst schließlich für deinen
Kabelanschluß und nicht pro Dose.Du kannst mehrere Dosen
hintereinander Klemmen, bis das Signal an der
letzten Dose zu schwach ist.
hifi-troll
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Feb 2005, 02:11
Habe mir das nochmal durchgelesen. Das mit der 2. Dose ist Quatsch, da bezahlt man nichts extra. Verboten ist nur, hinter den Decoder etwas zu stecken, um dann mehrere PC's gleichzeitig ins I-net zu bringen. Ich werde mich also mal schlau machen, was eine zweite Dose betrifft (ob dann das I-net noch funktioniert) und mir dann eine zweite Dose legen lassen.

Was mir aber immer noch nicht ganz klar ist: kann ich an die "Radio-Buchse" wirklich einen Fernseher hängen? Geht das bei allen Antennendosen? Gibt's auch solche Antennenkabel, die auf beiden Seiten den gleichen Stecker haben (müsste ja dann 2x männlich sein). Ja ich weiß, mann kann auch ein Kabel und zwei Stecker kaufen und dann eins selbst zusammenbasteln, aber mit zwei linken Händen...
Uwe_Mettmann
Inventar
#10 erstellt: 19. Feb 2005, 12:51

hifi-troll schrieb:
Was mir aber immer noch nicht ganz klar ist: kann ich an die "Radio-Buchse" wirklich einen Fernseher hängen? Geht das bei allen Antennendosen?

Hallo hifi-troll,

es geht nicht bei allen, aber bei vielen, wahrscheinlich sogar den meisten. Also probier es einfach aus.



hifi-troll schrieb:
Gibt's auch solche Antennenkabel, die auf beiden Seiten den gleichen Stecker haben (müsste ja dann 2x männlich sein).

Wenn nicht, gibt es vielleicht Adapter, die man dann auf eine Seite des Kabel stecken muss.



hifi-troll schrieb:
[...], aber mit zwei linken Händen... ;)

Dann gibt es mit der zweiten Dose aber ein Problem, zu mindestens, wenn Du sie selber installieren willst.

Viele Grüße

Uwe
anovi
Stammgast
#11 erstellt: 19. Feb 2005, 13:27

Uwe_Mettmann schrieb:
Wenn nicht, gibt es vielleicht Adapter, die man dann auf eine Seite des Kabel stecken muss.

Gibt es doch überall, wo es Antennensachen gibt: kleine Adapter als Stecker auf Stecker oder Buchse auf Buchse.
Uwe_Mettmann
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2005, 13:43

anovi schrieb:

Uwe_Mettmann schrieb:
Wenn nicht, gibt es vielleicht Adapter, die man dann auf eine Seite des Kabel stecken muss.

Gibt es doch überall, wo es Antennensachen gibt: kleine Adapter als Stecker auf Stecker oder Buchse auf Buchse. ;)

Ich war mir bloß nicht sicher, da ich im Fachhandel selten nach solchen Sachen rumstöber.

Nun, jetzt wissen wir es definitiv.
hifi-troll
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Feb 2005, 13:44

Uwe_Mettmann schrieb:


hifi-troll schrieb:
[...], aber mit zwei linken Händen... ;)

Dann gibt es mit der zweiten Dose aber ein Problem, zu mindestens, wenn Du sie selber installieren willst.



Deswegen dachte ich eigentlich daran das machen zu lassen.


anovi schrieb:

Uwe_Mettmann schrieb:
Wenn nicht, gibt es vielleicht Adapter, die man dann auf eine Seite des Kabel stecken muss.

Gibt es doch überall, wo es Antennensachen gibt: kleine Adapter als Stecker auf Stecker oder Buchse auf Buchse. ;)


Na Klasse, dann hole ich mir mal so ein Teil und probiere das aus. Wenn das geht, könnte ich mir vielleicht auch die 2.Dose sparen. Habe mir überlegt, das ich für den Zweitfernseher und den PC nicht unbedingt einen "Top-Anschluss" brauche. Und den Videorecorder muss ich auch nicht unbedingt an die Antenne hängen, der soll dann eigentlich nur noch als Abspielgerät für die vorhandenen Kindervideos dienen.


Danke euch beiden für die Antworten.
Uwe_Mettmann
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2005, 14:42

hifi-troll schrieb:
Und den Videorecorder muss ich auch nicht unbedingt an die Antenne hängen, der soll dann eigentlich nur noch als Abspielgerät für die vorhandenen Kindervideos dienen.

Hallo hifi-troll,

den mit an die Antennenleitungen anzuschließen ist aber kein Problem. Antennenkabel aus Fernseher raus und in den Videorecorder, mit einer zweiten Leitung verbindest Du dann den Recorder mit dem Fernseher. Dies geht völlig verlustfrei, weil das Antennensignal etwas im Videorecorder verstärkt wird, so dass das Eingangssignal am Fernseher mindestens genauso groß ist, wie ohne Recorder. Die Verstärkung im Videorecorder ist aber wirklich nur minimal und gleicht eigentlich nur die Verluste durch das Zwischenschalten aus.

Viele Grüße

Uwe
hifi-troll
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Feb 2005, 01:09
Hallo Uwe,

ich weiß ja nicht, wie weit kann man das denn verlustfrei schleifen? Weil vorm Fernseher hängt schon der Decoder (TV/Internet) und der DVD-Brenner soll auch noch davor. Ich dachte ich splitte dann die Radiobuchse (wenns geht), einmal Receiver und dann vielleicht den Videorecorder und von dem dann zum PC und zum Zweitfernseher. Da wären dann allerdings 2 Koax-Verteiler dazwischen, muss ich dann sehen wie das Bild am Ende ist. Notfalls kann ich ja dann immer noch eine zweite Dose legen lassen.

Beste Grüße
Thomas
Wampe
Neuling
#16 erstellt: 20. Feb 2005, 01:26
Hallo Hifi-troll!
Wie weit du dein Signal durchschleifen kannst,
hängt davon ab:
1. wie stark das Signal bei dir ankommt?
2. was du alles dranhängst?
3. wie sauber du arbeitest?
Am Besten besorgst du dir die Sachen und Probierst
es aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie am besten verkabeln ?
hgomespere am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  5 Beiträge
Verkabelung wie am besten?
MystRaver am 31.07.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  6 Beiträge
Wie am besten verdrahten?
unr3a7 am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 28.10.2009  –  2 Beiträge
Wie verkable ich am Besten???
adi-sr am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  3 Beiträge
wie verkabel ich am besten?
berlusconi am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  8 Beiträge
DVDPlayer, wie am besten anschließen?
Greenhorn1 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  7 Beiträge
wie beamer am besten anschließen?
Burt_Rydell am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 05.09.2005  –  8 Beiträge
Wie bamer am besten anschließen?
realmadridcf09 am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  10 Beiträge
wie ist es am besten?
schneefreak am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  8 Beiträge
Wie Kabel am besten verstecken?
blubb!! am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.186 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMorty_Smith
  • Gesamtzahl an Themen1.409.122
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.838.447

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen